Mal etwas zur Ablenkung und allgemeinen Erheiterung…


Manche haben zur Zeit wahrscheinlich eh nix Besseres zu tun…

 

7 geniale Dinge, die man aus Klopapierrollen machen kann

Jeder benutzt Klopapier. Und zwar täglich. Dass die leeren Rollen sehr viele Verwendungszwecke haben, wissen aber nur die wenigsten. Die kleinen Papprollen sind so vielseitig einsetzbar, dass du dir jedes Mal doppelt überlegen solltest, ob du sie wirklich entsorgen möchtest. Basteln mit Klopapierrollen macht nicht nur richtig Spaß, es bringt zudem schöne und praktische Ergebnisse hervor, so wie die folgenden.

1.) Parkhaus für Spielzeugautos

Dafür brauchst du:

  • Klopapierrollen
  • Holzkiste
  • blaue Farbe
  • weiße Farbe
  • Heißkleber

So geht es:

1.1) Bemale die leeren Klopapierrollen mit weißer und die Holzkiste mit blauer Farbe.

1.2) Klebe die Rollen nacheinander mit Heißkleber in die Kiste. Achte darauf, dass du auch die einzelnen Rollen miteinander verklebst.

1.3) Befestige am oberen Rand der Kiste noch ein selbstgebasteltes Parkhaus-Schild.

2.) Kleine Fuchs-Marionette

Dafür brauchst du:

  • orangefarbenes Papier
  • weißes Papier
  • schwarzes Papier
  • Kleber
  • schwarzen Edding
  • Pin-Nadeln
  • Kordel
  • Flaschendeckel
  • Angelleine
  • 2 Holzstangen

So geht es:

2.1) Beklebe eine Klopapierrolle mit orangefarbenem Papier. Pikse mit Hilfe einer Pin-Nadel 4 Löcher an den Stellen in die Rolle, an denen später die Arme und Beine herausgucken sollen.

2.2) Schneide 2 gleich lange Kordelstücke ab und verknote sie jeweils an einem Ende. Fädele die beiden Kordelstücke durch die oberen beiden Löcher und mache am Ende der Kordeln nochmal je einen kleinen Knoten, der eine Hand symbolisieren soll.

2.3) Schneide 2 weitere Kordelstücke ab, die deutlich länger als die ersten beiden sind. Verknote auch bei ihnen jeweils ein Ende und fädele sie durch die unteren Löcher. Nun hast du zwei Beine herbeigezaubert.

2.4) Stich in 2 Flaschendeckel, die künftigen Füße, ein kleines Loch in die Mitte und fädele die Bein-Kordelstücke hindurch. Mache erneut einen Knoten am Ende in die Kordel, damit sie nicht wieder herausrutschen kann.

2.5) Bastele aus Papier einen Kopf und einen Schwanz für den Fuchs und klebe beide an der Klopapierrolle fest.

2.6) Fädele zusätzlich durch die beiden Löcher in den Flaschendeckeln ein Stück Angelschnur, welche du später an den beiden Holzstäben befestigt. Diese Stäbe befestigst du auch aneinander, sodass es ein Kreuz ergibt. Dieses Kreuz nutzt du zum Bewegen der Marionette. Klebe zusätzlich in das Innere der Rolle 2 Angelschnüre, die danach auch an dem Holzkreuz befestigt werden. Fertig ist der bewegliche Fuchs!

3.) Vogelfutter

Dafür brauchst du:

  • Erdnussbutter
  • Vogelfutter

So geht es:

3.1) Bestreiche eine Klopapierrolle mit Erdnussbutter und rolle sie in einem mit Vogelfutter gefüllten Schälchen hin und her. Klemme die Rolle dann im Garten auf einen Ast und die Vögel können sich bedienen.

4.) Schreibtisch-Organizer

Dafür brauchst du:

  • Karton
  • Geschenkpapier
  • Acrylfarbe

So geht es:

4.1) Kleide einen Karton mit Geschenkpapier aus.

4.2) Bemale oder beklebe die Rollen in einer oder verschiedenen Farben deiner Wahl. Befestige sie dann mit Heißkleber in dem Karton und verklebe auch die einzelnen Rollen miteinander, das fixiert den ganzen Organizer.

5.) Lockenwickler

Dafür brauchst du:

  • Wasser
  • Haarnadeln

So geht es:

5.1) Feuchte deine Haare an und wickele sie in einzelnen Partien auf jeweils eine Klopapierrolle. Befestige die Rollen mit Haarnadeln am Haar und lasse die Haare trocknen. Wickele danach die Rollen wieder ab und du hast hübsche Wellen herbeigezaubert.

6.) Geschenkpapier-Klammer

Damit die Geschenkpapierrolle sich nicht immer wieder ausrollt, gibt es einen ganz einfachen Trick. Schneide eine Klopapierrolle durch und klemme sie auf die Geschenkpapierrolle. Fertig!

7.) Kabel-Organizer

Dafür brauchst du:

  • Holzkiste
  • Pappe

So geht es:

Um Chaos in deiner Kabel-Schublade zu vermeiden, solltest du Folgendes probieren: Verwende die Klopapierrollen als Behältnisse für die einzelnen Kabel. Am besten stellst du sie danach hochkant in eine Kiste. Gegebenenfalls kannst du Pappe als Trennwände benutzen. Vergessen ist der Kabelsalat.

Es gibt noch zig andere Verwendungsmöglichkeiten der Rollen, z.B. als kleine Geschenke-Boxen oder als Adventskalender. Also denke in Zukunft am besten zweimal nach, ob du die leere Rolle wirklich ins Altpapier geben willst.

Quelle

Gruß an die Klopapierhamster

TA KI

Corona14- Schwindelambulanz Sinsheim / Dr. Bodo Schiffmann


Die Aktuellen Zahlen zur Corona oder Covid19 Pandemie

Interessante neue Aspekte und die Frage an Sie: Was hätten Sie getan, wenn Sie der Gesundheitsminister eines unbekannten Landes wären? und meine Lösungsvorschläge

Dr. Bodo Schiffmann

Dr. Bodo Schiffmann ist HNO Facharzt und Arzt für Notfallmedizin.

Er ist ein anerkannter Experte auf dem Gebiet der Schwindelerkrankungen.

Dies zeigen unter anderem seine Tätigkeit als Redner bei Selbsthilfegruppen (M. Meniere / Tag des Hörens / Akustikusneurinom) in der Uniklinik Heidelberg, eingeladen von der dortigen Universitäts – HNO Abteilung

  • seine Vorträge bei der Jahresversammlung der Deutschen HNO – Ärzte.
  • Seine Anerkennung als einer der zehn bedeutendsten HNO – Ärzte Deutschlands im ‘ Who’s Who ‘
  • Seine Eintragung als Experte im ‘ Leading Medicine Guide’
  • Seine regelmäßigen Vorträge bei Ausbildungsveranstaltungen zum Thema Schwindel
  • Seit Jahren zählt er auch zu den 10 besten HNO – Ärzten Deutschlandweit laut Jameda.
  • Von der Zeitschrift guter Rat wird er ebenfalls zu den Top – Medizinern in Deutschland gezählt.

Quelle

 

Gruß an die Klardenker
TA KI

 

Prof. Stefan Hockertz kritisiert Panikmache rund um COVID-19


In einem Interview kritisiert der Immunologe und Toxikologe Prof. Dr. Stefan Hockertz die Panikmache in Politik und Medien. COVID-19 sei hinsichtlich des Krankheitsverlaufs und der Todesraten mit Influenza vergleichbar. Viele Todesopfer hätten massive Vorerkrankungen. Die Reaktion der Politik sei unverhältnismäßig.

Foto: Screenshot YouTubeIn einem Radio-Interview mit 94,3 RS2 und einem weiteren Interview auf YouTube kritisiert der Immunologe und Toxikologe Prof. Dr. Stefan Hockertz die Panikmache in Politik und Medien.

Die Atemwegserkrankung COVID-19, die durch das neue Coronavirus SARS-CoV-2 ausgelost werde, sei in ihrem Krankheitsverlauf grob vergleichbar mit den Atemwegserkrankungen, die bei einer schweren Grippe des Typs Influenza auftreten können. Auch hinsichtlich der Todesraten sei COVID-19 durchaus mit Influenza vergleichbar.

Doch im Vergleich zu Influenza werde das neue Coronavirus genauer beobachtet, stehe in der Aufmerksamkeit der Medien und Politik. Deshalb falle mehr auf.

Die Medienberichterstattung würde viel verzerren. Denn viele Patienten würden nicht an COVID-19 versterben, sondern mit COVID-19 versterben, weil sie schon viele Vorerkrankungen haben.

Die unterschiedlich hohen Todesraten, die beispielsweise in Ländern wie Deutschland und den Niederlanden geringer und in Staaten wie Italien und Spanien höher ausfallen, sind oftmals durch die Situation in den Krankenhäusern mitbedingt.

Die Krankenhäuser in Spanien und Italien seien chronisch überlastet. Das sei nichts Neues. Die Krankenhäuser wurden dort kaputt gespart. Vor allen Dingen seien die hygienischen Bedingungen in den Krankenhäusern dort wesentlich schlechter als bei uns in Deutschland. In Spanien und Italien gibt es in den Krankenhäusern sehr viel mehr Probleme mit multiresistenten Krankenhauskeimen, die die Kranken dort zusätzlich befallen.

Prof. Hockertz glaubt, dass die tatsächliche Zahl der Menschen, die sich bereits mit dem SARS-CoV-2 angesteckt haben, sehr viel höher sei als die Zahl der gemeldeten COVID-19-Krankheitsfälle. Das bedeutet: Ein großer Teil der Bevölkerung hat sich infiziert, ohne es zu wissen, weil es kaum oder wenig Symptome gibt. Er rechnet im Durchschnitt mit ungefähr dem Faktor 10. Das bedeutet, dass die wirklichen prozentualen Todesraten sehr viel geringer sind.

Die politischen Maßnahmen und die Panikmache der Politik und der Mainstream-Medien findet Prof. Hockertz unverhältnismäßig. Die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen seien massiv und würden die Bürger noch lange belasten. Zitat: »Die Reaktion der Politik ist unverhältnismäßig. Sie ist autoritär. Sie ist rechthaberisch. Sie ist maßlos.«

Rund fünf Prozent der Bevölkerung sind tatsächlich gefährdet, wie Alte und Vorerkrankte. Daher müsse man diese Gruppe schützen. Das sei richtig. Aber man müsse nicht die gesamte Wirtschaft und das gesellschaftliche Leben komplett runterfahren und dadurch sehr viel größeren Schaden anrichten.

Quelle

Professor Dr. Stefan Hockertz, Immunologe und Toxikologe: Das Coronavirus SARS-CoV-2 ist in seiner Gefährlichkeit mit der bekannten Influenza vergleichbar, die wir schon in früheren Jahren hatten. „Corona“ ist nicht die Pest, es ist nicht Ebola und sogar Masern sind gefährlicher.
Die getroffenen Maßnahmen sind überzogen und ruinieren mehr Menschen als das Virus selbst.

Gruß an die Erwachenden

TA KI

Corona-Krise: Offener Brief an die Bundeskanzlerin von Prof. Sucharit Bhakdi


Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiolgie, leitete 22 Jahre das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Universität Mainz. Er hat einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin geschrieben mit 5 Fragen, die nach sofortigen Antworten verlangen, um festzustellen, wie begründet die derzeitigen massiven Einschränkungen unserer Grundrechte sind. Das Video erläutert die Fragen und deren Hintergrund. Der ganze Brief im Wortlaut mit den Fragen, Hintergründen und Referenzen kann hier eingesehen werden: https://docdro.id/23IE5dj

Den vollständigen Brief findet Ihr ->HIER<-

Anschreiben

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Als Emeritus der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und langjähriger Leiter des dortigen Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene fühle ich mich verpflichtet, die weitreichenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die wir derzeit auf uns nehmen, um die Ausbreitung des COVID-19 Virus zu reduzieren, kritisch zu hinterfragen.
Es ist ausdrücklich nicht mein Anliegen, die Gefahren der Viruserkrankung herunterzuspielen oder eine politische Botschaft zu kolportieren. Jedoch empfinde ich es als meine Pflicht, einen wissenschaftlichen Beitrag dazu zu leisten, die derzeitige Datenlage richtig einzuordnen, die Fakten, die wir bislang kennen, in Perspektive zu setzen – und darüberhinaus auch Fragen zu stellen, die in der hitzigen Diskussion unterzugehen drohen.
Der Grund meiner Besorgnis liegt vor allem in den wirklich unabsehbaren sozio-ökonomischen Folgen der drastischen Eindämmungsmaßnahmen, die derzeit in weiten Teilen Europas Anwendungen finden und auch in Deutschland bereits in großem Maße praktiziert werden.
Mein Wunsch ist es, kritisch – und mit der gebotenen Weitsicht – über die Vor- und Nachteile einer Einschränkung des öffentlichen Lebens und die daraus resultierenden Langzeiteffekte zu diskutieren.
Dazu stellen sich mir fünf Fragen, die bislang nur unzureichend beantwortet wurden, aber für eine ausgewogene Analyse unentbehrlich sind.
Ich bitte Sie hiermit um rasche Stellungnahme und appelliere gleichsam an die Bundesregierung, Strategien zu erarbeiten, die Risikogruppen effektiv schützen, ohne das öffentliche Leben flächendeckend zu beschneiden und die Saat für eine noch intensivere Polarisierung der Gesellschaft säen, als sie ohnehin schon stattfindet.

Mit vorzüglicher Hochachtung,

Prof. em. Dr. med. Sucharit Bhakdi

Aus Platzgründen hier nur Referenzen, die Details sind dem Brief entnehmbar:

[1] Fachwörterbuch Infektionsschutz und Infektionsepidemiologie. Fachwörter – Definitionen – Interpretationen. Robert Koch-Institut, Berlin 2015. https://www.rki.de/DE/Content/Service… (abgerufen am 26.3.2020)

[2] Killerby et al., Human Coronavirus Circulation in the United States 2014–2017. J Clin Virol. 2018, 101, 52-56

[3] Roussel et al. SARS-CoV-2: Fear Versus Data. Int. J. Antimicrob. Agents 2020, 105947

[4] Charisius, H. Covid-19: Wie gut testet Deutschland? Süddeutsche Zeitung. https://www.sueddeutsche.de/gesundhei… (abgerufen am 27.3.2020)

[5] Johns Hopkins University, Coronavirus Resource Center. 2020, https://coronavirus.jhu.edu/map.html (abgerufen am 26.3.2020)

[6] S1-Leitlinie 054-001, Regeln zur Durchführung der ärztlichen Leichenschau. AWMF Online, https://www.awmf.org/uploads/tx_szlei… (abgerufen am 26.3.2020)

[7] Martuzzi et al. Health Impact of PM10 and Ozone in 13 Italian Cities. World Health Organization Regional Office for Europe. WHOLIS number E88700 2006

[8] European Environment Agency, Air Pollution Country Fact Sheets 2019, https://www.eea.europa.eu/themes/air/… (abgerufen am 26.3.2020)

[9] Croft et al. The Association between Respiratory Infection and Air Pollution in the Setting of Air Quality Policy and Economic Change. Ann. Am. Thorac. Soc. 2019, 16, 321–330.

[10] United Nations, Department of Economic and Social Affairs, Population Division. Living Arrangements of Older Persons: A Report on an Expanded International Dataset (ST/ESA/SER.A/407). 2017

[11] Deutsches Ärzteblatt, Überlastung deutscher Krankenhäuser durch COVID-19 laut Experten unwahrscheinlich, https://www.aerzteblatt.de/nachrichte… (abgerufen am 26.3.2020)

Gruß an die Klardenker

TA KI

+++VERBREITEN!!+++Corona 12/+ Corona 11- Dr. Bodo Schiffmann- Zensiertes Video, Schwindelambulanz Sinsheim-


Corona 12

Corona11 Wurde gelöscht. Das war nicht ich. Macht euch darüber eure eigenen Gedanken. Ich und andere kritische Stimmen haben euch versucht zu informieren, das ist offensichtlich nicht gewünscht.

 


Corona 11

Dr. Bodo Schiffmann

Dr. Bodo Schiffmann ist HNO Facharzt und Arzt für Notfallmedizin.

Er ist ein anerkannter Experte auf dem Gebiet der Schwindelerkrankungen.

Dies zeigen unter anderem seine Tätigkeit als Redner bei Selbsthilfegruppen (M. Meniere / Tag des Hörens / Akustikusneurinom) in der Uniklinik Heidelberg, eingeladen von der dortigen Universitäts – HNO Abteilung

  • seine Vorträge bei der Jahresversammlung der Deutschen HNO – Ärzte.
  • Seine Anerkennung als einer der zehn bedeutendsten HNO – Ärzte Deutschlands im ‘ Who’s Who ‘
  • Seine Eintragung als Experte im ‘ Leading Medicine Guide’
  • Seine regelmäßigen Vorträge bei Ausbildungsveranstaltungen zum Thema Schwindel
  • Seit Jahren zählt er auch zu den 10 besten HNO – Ärzten Deutschlandweit laut Jameda.
  • Von der Zeitschrift guter Rat wird er ebenfalls zu den Top – Medizinern in Deutschland gezählt.

Quelle

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

 

Gruß an aller Weiterverbreiter

TA KI

 

Der hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer ist tot…


Von EUGEN PRINZ | Die FAZ meldete am Samstag Abend, dass sich der 54-jährige hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) das Leben genommen hat. Er wurde im Bereich der Bahngleise der ICE-Strecke in der Gemarkung Hochheim tot aufgefunden. In einer ersten Meldung der FAZ hieß es:

„Wie aus Ermittlerkreisen zu hören war, hat Schäfer einen Abschiedsbrief hinterlassen. Darin habe er die Gründe für seinen Suizid genannt. Dem Vernehmen nach soll Schäfer darin von einer „Aussichtslosigkeit“ gesprochen haben, die er gesellschaftlich, aber auch bezogen auf die wirtschaftliche Lage des Landes sehe. Diese Aussichtslosigkeit habe er unter anderem konkret auf die derzeitige Situation bezogen, die ihm offenbar „zu schaffen“ gemacht habe.“ 

Später wurde der Text durch diese Zeilen ersetzt:

„Wie aus Ermittlerkreisen zu hören war, hat Schäfer einen Abschiedsbrief hinterlassen. Darin habe er die Gründe für seinen Suizid genannt. Weitere Angaben zum Sachverhalt wollten die Ermittler am Samstagabend nicht machen.“

Verzweiflungstat aufgrund der Corona-Folgen?

Gut möglich, dass die zerstörerischen Folgen der Maßnahmen gegen die Corona-Epidemie zu der Verzweiflungstat geführt haben. Dies ist umso tragischer, als sich immer mehr Mediziner zu Wort melden, die das Virus als nicht gefährlicher als eine Grippe einstufen und daher die gravierenden Einschränkungen für unnötig halten.

Dr. Bodo Schiffmann ist Facharzt für Schwindelanfälle und Leiter der Schwindelambulanz Sinsheim. In einem von YouTube „wegen Verstoßes gegen die Community Richtlinien“ gelöschten Video hat der Mediziner brisante Informationen über das Corona-Virus veröffentlicht. Eine Kopie des Videos wurde nun wieder hochgeladen, wie lange es online bleibt, ist abzuwarten.

Was qualifiziert nun einen Mediziner, dessen Fachgebiet Gleichgewichtsstörungen sind, sich über COVID-19 zu äußern? Ganz einfach: Er hat Zugang zur Fachliteratur und ist in der Lage, die dort zur Verfügung gestellten, relevanten Informationen zusammenzutragen und zu interpretieren. In seinem Video präsentiert er vier wichtige Erkenntnisse, die er für den medizinischen Laien leicht verständlich darlegt:

  1. Der neueste europäische Monitoringbericht zur Gesamtsterblichkeit vom 26. März zeigt in allen europäischen Ländern normale oder unterdurchschnittliche Werte. Lediglich in Italien wird bei der Altersgruppe 65+ eine aktuell erhöhte Gesamtsterblichkeit prognostiziert, die allerdings noch unter den Werten der Grippewellen 2016/2017 und 2017/2018 liegt.
    Rote Linie=Durchschnitt
    Blaue Linie=aktuelle Sterblichkeit
  2. Das New England Journal of Medicine ist die weltweit führende medizinische Fachzeitschrift. In seiner neuesten Ausgabe vom 26. März 2020 heißt es: „(…) Dies deutet darauf hin, dass die klinischen Gesamtfolgen von COVID-19 letztlich eher denen einer schweren saisonalen Grippe (mit einer Todesfallrate von etwa 0,1%) oder einer pandemischen Grippe wie 1957 und 1968 ähneln, als einer Krankheit wie SARS oder MERS (…)“
  3. Das deutsche Institut für Katastrophenmedizin informierte kürzlich das Innen- und Sozialministerium von Baden-Württemberg, sowie den SARS-CoV-2 Führungsstab, über Maßnahmen die in Frankreich aktuell laufen. Seit dem 21. März erhalten Patienten über 80 Jahren dort keine Intubation (Beatmung) mehr, sondern eine „Sterbebegleitung“ mit Schlafmitteln und Opiaten durch den Rettungsdienst. Nach Ansicht des Autors ist man hier gefährlich nahe an der Euthanasie, falls die rote Linie damit nicht schon überschritten wurde.
    Screenshot aus dem Video
  4. Die Krankenhäuser sind nur wegen der reißerischen und unverantwortlichen Berichterstattung und der gezielten Panikmache überfüllt.

    Anmerkung des Autors: Besonders dieser Punkt ist gut nachvollziehbar. Bei einer Influenza nimmt man einen Schluck Wick medinait, wirft eine Paracetamol hinterher, legt sich ins Bett und kuriert die Grippe aus, ohne sich großartig darüber aufzuregen. OK, wir Männer jammern ein bisschen. Ist man jedoch mit COVID-19 infiziert oder glaubt, es zu sein, gesellt sich bei vielen Menschen zu den üblichen Beschwerden eine Todesangst, die dazu führt, dass man sich maßlos hineinsteigert und sich dann sämtliche Symptome dramatisch verschlechtern. Dann sind die Krankenhäuser voll.

Das Video von Dr. Schiffmann liefert noch einige weitere interessante Details, einfach mal ansehen und sich selbst ein Urteil bilden.

Ausgangsbeschränkungen sind zu beachten!

Abschließend soll noch ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass die staatlich verordneten Beschränkungen für die Bevölkerung Gesetzeslage sind und beachtet werden müssen, selbst wenn man sie für Unsinn hält.

Sollte sich der F*ckdown später als unnötig herausstellen, sollten tausende von kleinen und mittleren Betrieben wegen nichts Pleite gemacht haben, sollten hunderttausende, vielleicht Millionen von Menschen arbeitslos geworden sein und ihre Ersparnisse für nichts verloren haben, können Sie sich im kommenden Jahr an der Wahlurne bei der Politik revanchieren. Und die Mainstream Medien strafen Sie einfach durch ihr Konsumverhalten.

Quelle

Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer ist völlig überraschend gestorben. Die Leiche des CDU-Politikers wurde am Samstag an einer Bahnstrecke gefunden. Ermittler gehen davon aus, dass sich der 54-Jährige das Leben nahm. Die Landespolitik reagierte geschockt und tief bestürzt über den Tod Schäfers, der auch als Nachfolger von Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier gehandelt wurde.

(…)

„Aufgrund der Gesamtumstände, der umfangreichen Tatortarbeit, der Befragung zahlreicher Zeugen, der Auffindesituation vor Ort sowie technischer und kriminalwissenschaftlicher Auswertungen und Untersuchungen“ sei von Suizid auszugehen, teilte die Polizei mit.

(…)

Quelle

 

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

+++DIESES VIDEO KANN BEI YOUTUBE NICHT HOCHGELADEN WERDEN+++Mediziner gegen Medien: Es gibt keine gefährliche Corona Pandemie


Das Video von Billy Six wurde von YouTube gelöscht. Zur Zeit funktioniert aber (noch) dieser Link: https://youtu.be/hsWY5NMuCPg

Dieses aggressive Unterdrücken von Reportagen, die nicht Mainstream konform sind sollte jedem zu denken geben!

Egal welche Meinung man persönlich zu einem Ereignis aktuell hat, spätestens wenn Meinungen unterdrückt werden sollte jeder stutzig werden!
Die Löschung der Reportage von Billy beweist nur eins:
Die Reportage hat offensichtlich „des Pudels Kern“ getroffen!

Die herrschende Staatsmacht und die mit ihr verbundenen Systemmedien können sich keinen Zweifel leisten, damit die teure Kampagne der Panikmache keine Fehlinvestition wird und am Ende noch zum Sturz des Establishment führt.


Ansonsten bitte das Video  -> HIER<-   ansehen

Billy Six: In einer Nacht-und-Nebel-Aktion haben Regierungen und der medial-industrielle Komplex die Freiheitsrechte der Bürger beschnitten. „Als Schutz gegen die Corona-Seuche“, heißt es. Die kontrolliert gesprengte Weltwirtschaft soll mit neuen Mega-, besser Tera-Krediten geimpft werden. Zwei Tage Rundgänge in den wichtigsten Krankenhäusern Berlins zeigen aber: Einen medizinischen Katastrophenfall gibt es hier nicht. Und über die freien Medien wenden sich immer mehr kritische Ärzte an die Öffentlichkeit – und warnen. Nicht aber vor dem Virus…

PS: Wir mussten das Video neu hochladen, da eine Einbindung über den YouTube Kanal nicht möglich war (Video nicht gefunden). Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

Quellen zum Video:

02:25 – Prof. Matteo Bassetti – https://www.genova24.it/2020/02/linfe…
02:51 – Dr. Wolfgang Wodarg – https://www.youtube.com/watch?v=va-3z…
03:15https://www.euromomo.eu/
04:51 – Dr. Claus Köhnlein – https://www.youtube.com/watch?v=TzTr_… & https://www.youtube.com/watch?v=xYmQd…
07:34 – Prof. Karin Mölling – https://www.phoenix.de/sendungen/gesp…
08:23 – Dr. Marc Fiddike – https://www.youtube.com/watch?v=ZDz1a…
09:12 – Dr. Jaroslav Belsky – https://www.youtube.com/user/doclaecheln
29:10 – Spanische Grippe – https://www.youtube.com/watch?v=8sezE…
29:18 – cochrane.org 41:36 – TBC – https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/T…
41:54 – Krankenhauskeime – https://www.tagesschau.de/inland/infe…
42:36 – Grippetote BRD / Italien – https://www.aerzteblatt.de/nachrichte… / https://www.nzz.ch/meinung/coronaviru… & https://www.ijidonline.com/article/S1…
42:48 – Medikamenten-Tote – https://rp-online.de/leben/gesundheit…
43:03 – Sterbestatistik BRD – https://de.statista.com/statistik/dat… & https://www.destatis.de/DE/Themen/Ges…

Quelle

Danke an Elisabeth

Gruß an die Erwachenden

TA KI