Der Samstagsfilm : Der eiserne Gustav


Ein Konflikt zwischen alt und neu, jung und alt, Fortschritt und Bewährtem, bei dem es zum Schluß aber doch zu einem Kompromiß kommt.

Bemerkenswert der „clin d’oeil“ an den damaligen Bundeskanzler Adenauer, der als ‚junger‘ Kölner Bürgermeister dargestellt wird – auch er wird einmal als „Alter“ zu voller Blüte auflaufen.

Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit, der echte „Eiserne Gustav“ war am 2. April 1928 in Berlin abgefahren, um zwei Monate später in Paris anzukommen.

Quelle:https://www.youtube.com/watch?v=P2qUG7gxw3E

Gruß an die Nostalgiker

TA KI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.