Das sechzehnwertiges russo-arisches Chakra System.


Die alte wedische Weisheit trug immer zur harmonischen Entwicklung des Menschen bei, d.h. der Entwicklung seines Körpers, des energetischen Systems, seiner Seele und des Geistes, sowie des Gewissens. Da es für das weitere Leben in den höchsten energetischen Strukturen notwendig ist, steht am Anfang seiner Entwicklung, das Lernen und Verstehen der Welt die ihn umgibt, das heißt – sich als das mehrstrukturelle System zu sehen, dass aus  dem Ursprungelement besteht (der Energie, die in verschiedener Qualität vorkommt) und in sich die vielseitige Facetten des Weltalls trägt.

Unsere Vorfahren wussten, dass die Materie eine dicht konzentrierte Energie in verschiedenen Erscheinungsformen ist und dass ein beliebiges materielles Objekt seine eigene energetische Dichte hat. Seinerseits besteht der Mensch aus der Gesamtheit der Energien mit verschiedener Dichte, verschiedener Wellen und verschiedener Frequenzen. Das heißt: die am dichtesten konzentrierte Energie ist das Skelett des Menschen, weniger konzentriert – das Muskelsystem, das Blut, das Nervensystem usw. Noch weniger ist das energetische System (das Biofeld, Chakren und die energetische Körper) konzentriert. Und diese Systeme sind miteinander verbunden, d.h. die Dreieinheit oder Dreifaltigkeit des Geistes, der Seele, und des Körpers. Außerdem bei einem harmonischen Menschen existieren: der Charakter – die Willenstärke, das Charisma – der Stammgeist, die Seele und das Gewissen. In der modernen Welt berücksichtigen die Menschen die ganze Komplexität des Baus des Menschen nicht. Einige Menschen beschäftigen sich mit der Verbesserung des physischen und energetischen Systems, aber die Geistige Grundlage und das Gewissen ganz vergessen. Genau so, halten sich viele nur für die grobe Materie (den Körper) und leben nur für die Befriedigung der Instinkte. Aber unsere Vorfahren nahmen den Körper wahr, wie die bioorganische Kleidung für die Existenz in der offenbaren Welt der Jawi. Hier lernt der Mensch zu schaffen, die Schöpfung, die Gedanken und die Ideen im Leben zu verwirklichen und sie zu materialisieren.

Es ist die Zeit gekommen über die Chakren der wedisch, slawisch-arischen Weltwahrnehmung zu erfahren.

In der russischen Rede, ist der Geist – „ER“ ist männlicher Anfang (Energie), die Seele – „SIE“ ist weiblicher Anfang (Energie) und der Körper – „ES“ ist neutral. Der Geist wird vom Mann und die Seele von der Frau weiter gegeben, die den Körper als Hütergefäß für Geist und Seele gebären.

Jeder Mensch hat Körper, Geist und Seele. Und in der Familie sieht es so aus: ein Mann hat Körper, Geist und Seele so sind wir bei 3, eine Frau hat Körper, Geist und Seele noch mal 3 und ein Kind hat auch Körper, Geist und Seele, also noch mal 3 und zusammen ergibt es 9, das heißt 1 (Mann) plus 1 (Frau) gleich 3 (Kind) und mal 3 (je Körper, Geist und Seele) gleich 9 und so kommen wir zum Neunwertigen – System oder 9 – Chakren –System der russo-arischen Völkern.

In den Überlieferungen der Kosaken wird folgendes über Chakren gesagt:«Es leben auf dem Menschen neun  göttliche unsichtbare Wesenheiten (es werden die energetischen Hauptzentren der Aura gemeint), allen zusammen leben in Eintracht zugleich. Weil zwischen ihnen eine mächtige Verbindung besteht. So erscheint über den Kopf jenen Menschen eine blaue „Vril“ (übernatürliche Energien) gelber Kontur, welche auf den Ikonen gemalt wird. » ( A.Sokulskiy)

Die 9 ist eine heilige Zahl, seine Bedeutung – ist die volle Entwicklung, die Ganzheit. In Russia gab’s früher 9 Monate im Sommer (Jahr), 9 Tage in der Woche, 9 Primärfarben, 9 Hauptchakren. Dieses System – das System des Menschen – ist ein System des  Tchelaweka (des Menschen) – „TCHE“ bedeutet Energie des Lebens,  „LA“ Seele in der Dreifaltigkeit und „WEKA“ heißt Ewigkeit. Die Energie der Seele und des Geistes leben ewiglich. Warum gibt es gerade die 16 Einstellungen auf die nötigen Wellen der Wahrnehmung?

Die Dreieinheit (Dreifaltigkeit) der Harmonien des Geistes, des Körpers und der Seele ist der Anfang, die Fortsetzung und die Wiedergeburt des wedischen Wissens. Die wedische Weißheit teil ihr Wissen mit allen, nur nutzen kann sie nicht jeder Mensch, weil alles von der Reinheit der Absicht abhängt, die es ermöglicht näher zum verlorenen Wissen, welches Körnchen für Körnchen bis Heute gesammelt und aufgespart war. Die Verbindung zwischen Mensch und Universum ist psycho- telepathisch, das Senden und Empfangen der Gedanken, der Gefühle und der Informationen erfolgt auf den Wellen von 9 bis zu 16 Mikrometer (µm, eine Längeneinheit von 10−6 m) bei der Stärke von 1 Watt (eine Einheit der Leistung) in der unbeschränkten Entfernung. Die energetischen Verbindungen mit unseren Urahnen-Göttern werden von der Seele und den Geist nur dann hergestellt, wenn die REINEN ABSICHTEN, die SELBSERKÄNNTNISS, die EHRE und das GE – WISSEN vorhanden sind.

Es gibt im Russischen folgende Volksagung «ein Pud Salz gegessen». Was bedeutet das? Wie wir es wissen, um einen Menschen gut erkennen zu können, müssen wir viel Zeit und die gemeinsamen Taten mit ihm vollbringen. «Salz» ist das Wissen und dieses Wissen zeigt auf, ob der Mensch jenes besitzt und damit umgehen kann. Auch von allem im Russland das bekannte russische Maßeinheit des Pudes das Gewicht – 1 Pud = 16 kg. So mit sind wir an die nächste Schlüsselfrage angekommen: warum gerade 16 und was steht dahinter? Und wieder kommen alle Antworten zu uns aus den Tiefen der alten Weden des Familienstammes. Jeder Mensch nimmt die Umwelt mit Hilfe der energetischen Kanäle der Wahrnehmung wahr. Alle Kanäle der Weltwahrnehmung arbeiten gleichzeitig und versorgen den Menschen mit den für ihm notwendigen Informationen. Das System der Wahrnehmung der Slawen kann man auch 16 – strukturell vorstellen.

Früher hatte ein russischer Tag nicht 24, sondern 16 Stunden und im einheitlichen Sterzeichenkreis, Jahreskreis existierten 16 Sternzeichenhäuser. Im Unterschied zum östlichen Horoskop von 12 Sternbildern, gab es bei unseren Urahnen der Göttliche Swarogkreis. Es ist der Himmlische Weg auf dem sich unsere Jarilo-Sonne bewegt, die durch die 16 Himmlischen Sternzeichenhäuser gehet:

Die himmlischen Sternzeichenhäuser

Die Beschützer – Götter

1

Jungfrau

Dschiwa

2

Wildschwein

Ramchat

3

Hecht

Rodschana

4

Schwan

Makosch

5

Schlange

Semargl

6

Rabe

Waruna

7

Bär

Swarog

8

Busl – Storch

UR AHN – ROD

9

Wolf

Weles (Veles)

10

Fuchs

Marena

11

Taurus – Stier

Kryschen (Krishna)

12

Elch

Lada

13

Finist – Falke

Wyschen ( Vishnu)

14

Pferd

Kupala

15

Adler

Perun

16

Rassa

Tarch

Daraus folgt, dass bei dem slawisch-arischen Volk existiert sein eigenes geistig-energetisches Feld, das wie ein strahlender 16-dimensionaler informations-energetischer Kokon aussieht, der sich außer der materiellen Zeit und des Raumes befindet (die Projektion seiner Erscheinungsform wird in 4 Dimensionalen darstellt: die Länge, die Breite, die Höhe und die Zeit. In der materiellen Welt erinnert uns diese Form an die 9 in verschiedenen Regenbogenfarben leuchtenden energetischen „Matröschkas“ (die russische Puppe), welche in einander gelegt, bilden neun mächtige swastische, energetischen Wirbeln. Die Weiteren 7 Chakren liegen im Bereich der Beine, also wenn wir die 9 bereits erwähnten Hauptchakren und 7 Chakren im Beinbereich addieren kommen wir auf 16 Chakren. Vielen sind schon bereits mit den östlichen Lehren von 7 Chakren vertraut und nun taucht die Frage auf: welche Chakren und welche Farben sind hier zusätzlich erschienen? Und als Verstärker dienen die zusätzliche Chakren Lada und Lelja, die uns mit weiblichen und männlichen Vorfahren (Energien) verbinden. Die linke Chakra Lelja ist für die weibliche Energie und die Verbindung mit der Mutter, der Großmutter und der Urgroßmutter verantwortlich. Und die rechte Chakra Lada ist für die männliche Energie und die Verbindung mit dem Vater, dem Großvater und dem Urgroßvater verantwortlich. Sie sind sehr wichtig und genau das meinte der Jesus als er sagte: „sein Kreutz tragen“, es ist das geistig-energetisches, slawisch-arisches Kreuz. Genau so wichtig sind die zwei zusätzlichen Farben: weiß (der Ultralaut – die hohen Frequenzen) und schwarz (der Infraschall – die niedrigen Frequenzen). Diese geben uns die richtige und harmonische Wahrnehmung der Welt.

 

Das Hauptwesen ist hier – die Annahme der Einheit der Gegensätze.

 

Die Weiteren 7 Chakren, die im Bereich der Beine, stellen die Verbindung mit unserer Erde dar. Die Erde ist lebendig, sie ist Mutternatur und ist für die Erdung zuständig. Es gibt folgende Redewendung „ die Seele ist in die Fersen gerutscht“, das heißt wenn ein Mensch Angst hat rutscht seine Energien runter. Unsere Mutter – Erde – Natur nimmt alles in sich auf und die untere 7 Chakren sind für dies zuständig. Auf der Fußsole befinden sich Akupunkturpunkte von allen Organen und ein Mensch berührt die Erde mit der Sole. Deshalb haben unsere Ahnen so die Natur geschätzt, weil sie wüsten, das die Erde, das Wasser, der Feuer, die Lüft und jeder Baum, jeder Stein haben sein Geist und seine Seele und deswegen verbinden uns die Beine auch mit der Natur, der Naturgestern und Naturwesen.

Schauen wir uns die Abb. 1 an und wir werden die Anordnung der 9 Chakren und weiteren 7 Chakren sehen, d.h. den vollen Kreis aus wesentlichen 16 Chakren:

chakry

Quelle: http://www.rodovyeistoki.ru/kapitel-webseite-auf-deutsch-erbe-der-urahnen/novaya-stranica-4/

Gruß an die Menschen

TA KI

8 Kommentare zu “Das sechzehnwertiges russo-arisches Chakra System.

  1. Hat dies auf Der Geist der Wahrheit.. rebloggt und kommentierte:
    In der russischen Rede, ist der Geist – „ER“ ist männlicher Anfang (Energie), die Seele – „SIE“ ist weiblicher Anfang (Energie) und der Körper – „ES“ ist neutral. Der Geist wird vom Mann und die Seele von der Frau weiter gegeben, die den Körper als Hütergefäß für Geist und Seele gebären.

  2. Könnte das mal jemand mit 16 – (1 + 1 = 3) / 9 heiligen Jahren Deutschunterricht Korrektur lesen, bitte? Und wenn er schon dabei ist, auch ein paar Inhalte gleich mit? Das ist sehr wichtig, um dreidimensionale Ausgeglichenheit zu erreichen, hat schon Jesus berechnet, wie ja jeder weiß. 😉
    Nix für ungut.

  3. Pingback: Das sechzehnwertiges russo-arisches Chakra System. | rittervonrost

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.