Reich und asozial


 

asozial

Wir Hunde können nicht verstehen, dass sich ein Menschenleben nur um ein paar Fetzen bedrucktes Papier dreht. Aber ist ein Mensch auch mehr wert, nur weil er mehr von diesen schmutzigen, bedruckten Papierfetzen besitzt? Britische Ökonomen wollten wissen, wieviel gesellschaftlichen Wert gewisse Berufsgruppen erwirtschaften. Dabei kam raus, dass Banker die Gesellschaft soviel Geld kosten wie ein Bankräuber. Im Gegensatz zu Putzkräften.

Kann man den gesellschaftlichen Wert von Berufsgruppen ermitteln? Ja, man kann. Der englische Think-Tank „New Economic Foundation“ hat dies mit der Studie „A Bit Rich: Calculating the real value to society of different professions“ versucht. Sie verwenden für ihre Analysen das Prinzip des Social Return on Investment. Was also gibt eine gewisse Berufsgruppe der Gesellschaft zurück. Nicht nur wirtschaftlich, sondern auch sozial. Dabei kam raus, dass das Gehalt meistens nicht jenen Wert reflektiert, der geschaffen wird.

Topmanager in Banken verdienen in Grossbritannien zwischen 550’000 und 88 Millionen Euro pro Jahr – und vernichten im gleichen Zeitraum den siebenfachen sozialen Wert. Kinderbetreuer oder Reinigungskräfte im Spital schaffen mit jedem eingenommenen Euro hingegen rund zehn Euro sozialen Mehrwert. Das negativste Resultat haben die Forscher allerdings für Steuerberater errechnet: Dank ihres Berufs gehen für jeden Euro, den sie verdienen, rund 50 Euro für die Gesellschaft verloren.

Leider wurde noch nicht errechnet, wie gross der soziale Wert ist, den wir Hunde schaffen.

*Snoopy ist unser Redaktionshund und darf hier jede Woche kolumnieren; so wie Frank A. Meyer im Sonntagsblick.

Quelle: http://www.seite3.ch/Snoopys+Wort+zum+Sonntag+Heute+Reich+und+asozial/487894/detail.html

Gruß an die, die der Allgemeinheit dienen

TA KI

2 Kommentare zu “Reich und asozial

  1. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    http://amepres.wordpress.com/2014/10/13/das-ratsel-um-die-verlorenen-irak-milliarden/, siehe auch des Reiches Gold und die Wohltaten der NWO an das befreite Volk in allen Ländern, wo sie die NWO haben wollen! Ist es den Völkern nach der Befreiung besser gegangen? Alles im geheimen und alles nach Idrael, und nun wollen deren Ärmste auch noch nach Berlin in die Deutsche Reichshaupt – Stadt um ziehen, wohl widssend, das diese noch existiert! Glück, Auf, meine Heimat! Dann aber, dann muß der Woworeit aber päckchen packen, denn so viel Geraubtes kriegt der nicht mit aus Ost- Und West-Berlin und dann der Sektorenstadt, die er in Körperschaften regiert! Glück, Auf, meine Heimat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.