Bundeswehr plante wohl gezielte Tötungen


Die deutschen Soldaten in Afghanistan sollten vor allem für Frieden sorgen und dabei helfen, das Land wieder aufzubauen. Doch wie sich nun herausstellt, könnte ihre Rolle vor Ort kriegerischer gewesen sein als bislang angenommen.

markus kneip

Die Bundeswehr soll eine weitaus größere Rolle bei gezielten Tötungen in Afghanistan gespielt haben als bislang bekannt. Der deutsche Generalmajor Markus Kneip habe 2011 als Kommandeur in Afghanistan persönlich „Personenziele“ ausgewählt, berichtete die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf geheime Dokumente der Bundeswehr. Demnach zeigten Organigramme, dass es im deutschen Hauptquartier in Masar-i-Scharif eine sogenannte Target Support Cell gab, deren Auftrag war, „Informationen für die Nominierung möglicher Personenziele zu sammeln“. Ob die ausgewählten Personen tatsächlich umgebracht wurden, geht aus dem Bericht nicht hervor, ebenso wenig, wer die gezielte Tötung vornahm.

Laut dem Bericht sollten die Soldaten „Ziel-Ordner“ erstellen, die Kneip zur Genehmigung vorgelegt werden sollten. Bei einer Besprechung im Mai 2011 habe der Generalmajor gefordert, es als „Priorität“ zu behandeln, einen Aufständischen namens Kari Hafis festzunehmen oder zu neutralisieren, berichtete die Zeitung unter Berufung auf ein Protokoll der Sitzung. Bei anderen Aufständischen hätten die Beteiligten der Sitzung dagegen zu bedenken gegeben, dass ihre Beseitigung ein gefährliches Machtvakuum hinterlassen würde, da sie über viel Macht, Waffen, Geld und Drogen verfügten.

BND stellte Bedingungen

Die „Bild“-Zeitung berichtete weiter, der Bundesnachrichtendienst (BND) habe genehmigt, dass von ihm gesammelte Informationen im Fall eines drohenden Angriffs zur gezielten Tötung von „Personenzielen“ eingesetzt werden können. „Eine Verwendung zum Zwecke des Einsatzes tödlicher Gewalt ist nur dann zulässig, solange und soweit ein gegenwärtiger Angriff vorliegt oder unmittelbar droht“, zitierte die Zeitung aus einem geheimen BND-Bericht von August 2011 zum Taliban-Führer Kari Jusuf. Demnach übermittelte der BND darin auch Telefonnummern, die zur Ortung von Jusuf eingesetzt werden konnten.

Die Praxis gezielter Tötungen von Aufständischen ist international hoch umstritten. Besonders die US-Streitkräfte fliegen in Afghanistan und Pakistan seit Jahren regelmäßig Angriffe auf mutmaßliche Rebellenführer und andere Extremisten. In Deutschland wird seit langem darüber diskutiert, welchen Anteil der Bundesnachrichtendienst und die Bundeswehr an den umstrittenen Drohnenangriffen haben. Dabei geht es insbesondere um die Weitergabe von Telefonnummern von Verdächtigen, die von Geheimdiensten zu ihrer Ortung benutzt werden können.

Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Bundeswehr-plante-wohl-gezielte-Toetungen-article14233301.html

Gruß an die Drogenhändler Afghanistans- deren Plantagen die Bundeswehr sichert-(e)

TA KI

3 Kommentare zu “Bundeswehr plante wohl gezielte Tötungen

  1. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Und ist pleite, weil die Firma die Ausgaben der des nur Heeres, samt aller Gattungen durch das Parlament jagen muß, wer ist das Parlament?

    Jetzt, sage mir einer, wer das Parlament ist?

    Ich sage nur durch Vermutung:

    Eine Mischpoke aus versifften, knorrigen alten Homosexuellen, die durch die Frankfurt -er Schule den ganzen Demokratie-Apparrat in den Dreck gezogen hat, Rufschädigung an allen Orten betreibt und auch Plagiatehengste bestallt!
    Verwandt, verschwägert, verrückt, alles drinnen, bis hin zur Vergewaltigung des Deutschen Recht, siehe Verfassung und alles, nach Obersten Gerichten, Verfassungswidrig, gesetzes widrig, nichtig, weil……, SCHAEF immer noch gilt und die Verwaltung schon ab 1945 keine Beamten mehr haben durfte, siehe Persilschein und Sibierien und nicht funktionelle Regierung und da auch die Demontage aller Kommunalen Einrichtungen mit politischen Einfluß und auch der, der Volkesbildung, siehe Geschichte, meinen die Geschichtslehrer die Deutschlandgeschichte sein nicht vermittelbar!
    Was alles in einem lager so möglich ist, welches ein geraubtes Reich zusammengeschrummpft und vermischt alles ertragen muß und das mit nur noch wenigen Helden!

    Ich nenne Haider, Möllemann und Mahler, wie auch Walpurga Theresa Hüsken und die Martina Pflock, bis hin in die Jahre zuvor unserem Arbeiterkind Ernst Thälmann und dann den Füherer zu nennen!

    Die Lügen sind lange vor Hitler im Plan gestanden und das Ganze fußt auf ein Szenario der NWO und seit 1900 bekannt, durch die Protokolle der Weisen von Zion! Zurückgehaltene Wahrheiten, geraubte Technik und auch unser Leben regliert mit einem Teilchen Urlaub und später auch einer Klau-Schulung! Durch die Bank sind alle Politiker der NWO und auch im Osten zu finden mit einer solchen Seuche am Hals!

    Wer kennt nicht die Solidarität mit Chile? Ich selber kenne OSt/ wie West und auch Amerika, die da den Sozialismus helfen wollten und deren verfolgte bespendeten, was ist aus denen geworden? Oder Portugal und dem Schönlin Barrosso! Sklave immer noch und erst nach 1968 mit Hilfe der DDR einer der Großen Europa, dann Wandel und nun einer der Teufel in Gewand einer Gesellschaft von Dieben und da Gewinne einsacken auf Kosten seiner und meiner Landsleute, die ja auch hier Sculungen machen ob in Sprache oder Menschen bei Demonstrationen nieder knüppeln!

    Aber der Aufrechte, der weiß schon, wir haben nur wenige Stunden Zeit, einen Notstand in Sitte und Moral auszurufen, siehe auch die Angst eines jeden HARTZER, ob er denn das Sylverster mit rechtzeitiger Leistung ankommend feiern kann! So, mein Haß ist gestillt, ich saufe mich in das neue Jahr! Und der Dödelei eine Absage erteilend! Glück, Auf, meine Heimat!

  2. Pingback: Bundeswehr plante wohl gezielte Tötungen | hawey99.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.