Hunderttausende Kinder durch Impfungen getötet!


hugmeimvaccinatedDas ist der meistgelesene Artikel auf Seite3.ch. Darum geht’s: Millionen von Kleinkindern werden jährlich geimpft. Weder Eltern noch Ärzte wissen genau, welches Gift da verabreicht wird. Eine neue US-Studie zeigt, dass alleine in den USA in den letzten 20 Jahren durch diese Impfpraxis rund 145’000 Kinder verstorben sind.

Nicht selten hat ein Kind schon vor seinem sechsten Lebensjahr 30 Impfungen bekommen, oft erhalten sie gleich mehrere Impfungen gleichzeitig. Ein tödlicher Cocktail.

Dass die moderne Medizin aus gesunden Menschen Patienten macht, ist kein Geheimnis. Besonders aggressiv geht die Pharma-Industrie auf die Kleinsten los. Kein Wunder: sie können sich nicht wehren und die meisten Eltern wollen nur das Beste für ihre Kinder. Dass jedoch das Beste nicht immer gut für die Kinder ist – ja sogar tödlich – zeigt eine Studie, die kürzlich in der internationalen Publikation „Human & Experimental Toxicology“ erschienen ist. Sie stützt sich auf Daten vom Vaccine Adverse Events Reporting System (VAERS), dem US-Meldesystem für Impfkomplikationen. Alleine in den USA sind in letzten 20 Jahren demnach rund 145’000 Kinder an den Folgen von Impfungen verstorben.

Die Studie zeigt klar, dass je mehr Impfstoffe ein Kind während eines einzigen Arztbesuchs erhält, umso grösser die Wahrscheinlichkeit einer schweren negativen Reaktion ist – bis hin zum Tod. So springt ab fünf Impfungen die Rate der klinischen Einweisungen und Todesfälle dramatisch an.

Quelle: http://www.seite3.ch/Meistgelesener+Artikel+Hunderttausende+Kinder+durch+Impfungen+getoetet+/574832/detail.html

Gruß an die Ungeimpften

TA KI

6 Kommentare zu “Hunderttausende Kinder durch Impfungen getötet!

  1. Ja das ist sehr traurig, wenn durch Impfungen Menschen sterben. Hier sollten mögliche Erkenntnisse über die Art der Impfung und erhöhte Mortalitätsraten bei Mehrfachimpfungen natürlich umgesetzt werden. Ohne Impfungen sterben im Übrigen wesentlich mehr Menschen.

    Tote durch Infektioskrankheiten, hier einige Beispiele aus 2006:

    Atemwegserkrankungen (Pneumonien): 3,9 Mio., vor allem Kinder (im Jahr 1996 noch 4,4 Mio., davon 4 Mio. Kinder)
    Durchfallerkrankungen (Cholera, Typhus, Ruhr): 2,1 Mio., hauptsächlich Kinder (im Jahr 1996 noch 3,1 Mio.)
    Tuberkulose: 1,6 Mio. (im Jahr 1996 noch 3,1
    Masern: 800.000 (im Jahr 1996 noch 1 Mio. Kinder)
    Tetanus: 300.000 (im Jahr 1996 noch 460.000 Säuglinge)
    Keuchhusten: 300.000 (im Jahr 1996 noch 355.000 Kinder)
    im Jahr 1996 noch 1,1 Mio. an Hepatitis B

    Alles Erkrankungen, gegen die man sich durch Impfungen schützen kann. Leider nicht ganz ohne Risiken.

  2. Ich glaube es stand in Ein medizinischer Insider packt aus, daß es den plötzlichen Kindstod nicht gibt! Dieser soll aufgrund der ersten Mehrfachimpfung geschehen, den manch ein Säugling nicht wegstecken kann! So ein Blödsinn auch mit der Impfung, das Kind ist erst einmal immun…… ähnlich wie kleine Katzen/Hunde den Welpenschutz genießen….

  3. Mein Opa sagte „das Kind wird nicht geimpft“ – was wußte er? Als ich dann 35 war habe ich mir ein Teppichmesser in den Fuß gerammt, mußte genäht werden und man riet mir eine Tetanusimpfung. 10 Tage später lag ich dann mit unerklärlichen Fieberschüben im KRANKENhaus…. als ich nachhakte und wissen wollte, ob die evtl. von der Impfung kommen, nahm mir der Oberarzt das sehr übel…. nun denn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.