Droht ein großer Krieg in Europa?


wie-stehen-die-chancen-fuer-einen-loesung-der-ukraine-krise-Von möglichen Friedensgesprächen im Ukraine-Konflikt sprechen die verfeindeten Lager kaum noch. Kiew ordnete Rund-um-die-Uhr-Schichten in Rüstungsbetrieben an. Zudem läuft eine Mobilmachung, bei der mehr als 100.000 Ukrainer bewaffnet werden. Die prorussischen Separatisten stellen sich auf schwere Kämpfe ein – und setzen dabei weiter auf die Rückendeckung Moskaus.

Welche Lösung im Ukraine-Konflikt ist denkbar?

Der Streit in der ukrainischen Regierung dreht sich darum, ob militärisches oder politisch-diplomatisches Vorgehen am ehesten zu einer Lösung führen kann. Einflussreiche Kräfte in der prowestlichen Führung in Kiew sprechen sich für einen Krieg aus.

Der Präsident Petro Poroschenko hatte nach mehreren Auslandsreisen betont, dass westliche Staaten zur Militärhilfe bereit seien. Auch wenn die erhofften Waffenlieferungen aus den USA vorerst ausbleiben. Die US-Regierung will „in der nahen Zukunft“ keine Waffen an das Militär der krisengeschüttelten Ukraine liefern. Das sagte Präsident Barack Obamas Sicherheitsberater Ben Rhodes in einem CNN-Interview. Einen Bericht der „New York Times“, nach dem konkret die USA über Waffenlieferungen nachdenken, wies Rhodes allerdings nicht direkt zurück.

Separatistenführer Alexander Sachartschenko hatte sich zuletzt bereit erklärt mit Poroschenko über eine Lösung zu verhandeln. Der regierungstreue Vizegouverneur Gennadi Korban in der unter ukrainischer Kontrolle stehenden Industriestadt Dnjepropetrowsk sagte nun in einem Interview: „Die ukrainischen Politiker müssen begreifen: Wenn ihnen kein Blitzkrieg gelingt, dann muss die Krone abgenommen und sich geeinigt werden – so wie das unter Geschäftsleuten gemacht wird.“

Ist eine friedliche Lösung des Konflikts überhaupt noch denkbar?

Beobachter halten einen Kompromiss für möglich, wonach die umkämpfte russischsprachige Region Donbass im Zuge einer Föderalisierung künftig mit weitgehenden Sonderrechten eines Autonomiegebietes ausgestattet würde. Dabei müssten sowohl die Separatisten zurückstecken, die eine Unabhängigkeit anstreben, als auch die ukrainische Führung, die eine Föderalisierung wegen eines befürchteten Zerfalls des Landes stets ausgeschlossen hatte.´

Wie wahrscheinlich ist ein großer Krieg?

Nach der ukrainischen Regierung hat nun auch die Separatistenführung eine Mobilmachung angeordnet. Beide Seiten rüsten auf. Das Komitee der russischen Soldatenmütter in St. Petersburg befürchtet, dass Militärangehörige zum Einsatz im Donbass gedrängt werden könnten.

Im August hatte der Separatistenführer Sachartschenko von 3000 bis 4000 Russen an der Seite der Aufständischen gesprochen – viele von ihnen angeblich beurlaubte Militärangehörige.

Kremlchef Wladimir Putin hatte zuletzt begrüßt, dass Russen ihrem Herzen folgen würden und im Donbass kämpften. Offiziell bestreitet Russland allerdings weiter eine direkte militärische Hilfe. Experten meinen, dass Russland im Fall eines Einsatzes von Nato-Truppen von einer verdeckten Militärhilfe zum direkten Krieg übergehen könnte.

Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_72747958/ukraine-krise-droht-europa-ein-grosser-krieg-.html

Gruß nach Russland

TA KI

 

4 Kommentare zu “Droht ein großer Krieg in Europa?

  1. Wer eine Lösung will, der findet eine. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
    Heißt im Klartext, niemand ist daran interessiert. Jeder glaubt, er könnte seine Vortstellungen realisieren, seine Macht ausweiten, solange wird gepokert und gekämpft, bis alles in schutt und Asche liegt.
    Abseits jeder Vernunft dringt die NATO unter dem Befehl der USA auf Länder/Gebiete, vor, die sie nichts angehen, wo sie nichts zu suchen hat. Der Westen bekommt den Kragen an Machtzuwachs nicht voll. In dem Wahnsinn, sich die Ukraine noch einzuverleiben, kriegern sie weiter, das Rad darf nicht stillstehen.
    Alles pure Heuchelei, was sie uns so erzählen.
    Das Eindringen in fremde Staatsgebiete war schon immer der Ausgangspunkt für Kriege.
    Was hat eigentlich die USA dort zu suchen? Deren Land liegt doch am anderen Ende der Welt, was geht diese die Ukraine an, was geht die das an, wie Russland regiert wird und wer zu EUROPA , zur politischen Einheit , zu gehören hat und nicht.
    Die sollen endlich aufhören , ihre NASE in fremde Angelegenheiten zu stecken. Wahrung der nationalen Souveränität, schon mal was davon gehört Herr OBAMA ??
    Schaffen sie erst mal Ordnung im eigenen Land, nicht mal das bekommen sie gebacken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.