Wissenschaftlich bewiesen: Schumann-Wellen beeinflussen das menschliche Gehirn!


von Grazyna Fosar und Franz Bludorf

In unserem Buch „Zaubergesang“ äußerten wir aufgrund unserer Recherchen über das HAARP-Projekt in Alaska (siehe hierzu auch unsere Artikel „Arktisches Wiegenlied“ bzw. „Der Übergang ins Frequenz-Zeitalter„) die Vermutung, daß die durch HAARP erzeugten künstlichen Schumann-Wellen weltweit das Bewußtsein der Menschen beeinflussen können.

Noch vor nicht allzu langer Zeit wurde dies von Wissenschaft und Presse rundweg abgestritten. So machte sich der „Spiegel“ in seiner Ausgabe 41/1996 über die HAARP-Kritiker Begich und Manning lustig („die beiden Hysteriker“, „in Wahrheit sind die Gigawatt-Heizer völlig harmlos“).

Nunmehr ist es bewiesen: Schumann-Wellen, wie sie auf natürliche Weise bei Gewittern entstehen, beeinflussen das menschliche Gehirn. Dies fanden Wissenschaftler der Universitäten von München und Gießen heraus, wie die Frankfurter Allgemeine am 29. 4. 1998 berichtet:

Übrigens hat sich auch der Tenor des „Spiegel“ bezüglich HAARP inzwischen grundlegend gewandelt. Selbst dort sieht man die Sache schon etwas differenzierter und mit weniger blinder Technikgläubigkeit.

Im Internet ist das Tagebuch einer Spiegel-TV-Reportage (unter dieser Adresse abrufbar) über die Panamericana veröffentlicht, wo es wörtlich heißt:

 „Rüstungstechniker und Wissenschaftler im Dienste des Militärs sind sehr erfindungsreich, wenn es um staatlich sanktionierte Zerstörungswut geht. In der ansonsten so hinreißenden Landschaft gibt der Antennenwald von Gakona einen kleinen Ausblick auf das dritte Jahrtausend: „The Last Frontier“. „

Quelle: http://www.fosar-bludorf.com/menu-oben/publikationen/artikelordner/artikeldetailseite/schumann-wellen-beeinflussen-das-gehirn/

Gruß an die, die ihr Hirn schützen

TA KI

5 Kommentare zu “Wissenschaftlich bewiesen: Schumann-Wellen beeinflussen das menschliche Gehirn!

  1. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Verharmlost wird das, angelblich zu geringe Leistung und Wahrnehmung! Wir sehen das an den bienen und Vögeln, wir sdehen das an den Fischen! Und sicherlich dienten Kriegsziele dazu, siehe Delphine mit Minen bestückt und als „Attentäter, „Selbstmörder in Action“ beim japanischen Angriffskrieg und in der Folge auch Vietnam! Alles, was in der Wahrnehmung täuschen kann, siehe Unsichbar machen, wird auch angewandt, auf den Spuren der Chelestiner also! Glück, Auf, meine Heimat! Bleibt gesund und achtet mir auf unseren Egon Tech! Lest auch, das die Japaner Kundenwarnungen an Internetfähige ausgelieferte Geräte mit geben: priavter bereich nicht vor dem Fernseher, Internet kann mitsehen und da in Bild und Ton! Grüße aus dem Buch 1984! Und meinen Vorfahren darf ich nochmals hier und herzlich danken, man lese nur die Neue Deutsche Hochschule, eh, da au aus der Erstausgabe und vor 1922 in V-Bänden! Neben Verfassung und Geschichte, das von mir einzig anerkannte Werk, eventuell noch das von der Zeit aus 1933 und der anerkannten wissenschaftlichen Welt und unter Manfred von Ardenne! Seht, Fernsehen, Farbfernsehen und Techniken noch unter geheim, über 80 Jahre aktiv und weidlich nun nicht mehr deutsche Hand ausgenutzt und siehe LED und Transistoren, immer noch selbe Microelektronische Ansichten aus echt nur deutscher Hand und Kopf! Siehe Warnmelder am Auto, siehe Waagie und Wiege-Technik und das Prüfwesen der Materialien! Also jeder Mensch, der darf sich auf reichsdeutsche Werte und immer wieder berufen, sie sind vor Gott und unter Eid zum Volk entstandene Richtlinien! Glück, Auf, meine Heimat und Beweis ist die deutsche Unschuld an den Kriegen!

  2. Pingback: Wissenschaftlich bewiesen | hawey99.wordpress.com

  3. Pingback: Wissenschaftlich bewiesen: Schumann-Wellen beeinflussen das menschliche Gehirn! | Der Honigmann sagt...

  4. „Verharmlost wird das, angelblich zu geringe Leistung und Wahrnehmung!“
    Ich habe mich erstmal vor 10 Jahren ernsthaft mit der Materie beschäftigt. Nach einer 6-stündigen Herz-OP – Stillegung von Herz und Lunge- bemerkte ich ein ständiges Grundrauschen im Körper, das nach Einbruch der Dunkelheit zu lautem Zischen anstieg. Definitiv im Körper, durch die Ohren zu hören. Etwa so wie ein siedender Dampfkessel. Das Geräusch übertonte ALLE Außengeräusche. Bei der Recherche stieß ich auf eine Arbeit einer Gentec-Expertin. Hier wurde beschrieben, wie der Elektromagnetismus auf biologische Zellen wirkt. Vereinfacht ausgedrückt, die DNA-Struktur bildet eine 80 km lange Antenne, die auf bestimmte Frequenzen reagiert. Sie nimmt Impulse auf und lagert sie paketweise in den Zellen ab. Erst ab einer gewissen Sättigungsgrenze sind Auswirkungen möglich. Das Energieniveau der Zelle verändert sich sprunghaft mit weitgehend unvorhersehbaren Folgen. Normale Sonneneinstrahlung kann nach 40 Jahren zu einem solchen Energiesprung führen ( Hautkrebs). Zusätzliche Einstrahlung zu Schlaganfall oder Herzstillstand, abhängig von der Einwirkungsdauer. Wichtig = keine unmittelbaren sondern Spätfolgen. In diesem Zusammenhang eine neue Erkenntnis = bestimmte Farb-LED emmitieren Lichtquanten, die Kohlenstoff-Brücken zerstören können. Was das bedeutet, kann jeder ermessen. Die DNA sammelt die Pakete in den Zellen, die irgendwann explodieren. Das Rauschen kann ich mir immer noch nicht erklären, es deutet aber auf eine Höchstbelastung des Körpers beim Wechsel zwischen natürlicher ( Sonne) und künstlicher ( LED)-Emmission hin. Für weitere Hinweise wäre ich dankbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.