Bis zu 300 000 Flüchtlinge wollen zu uns


Sachsens Innenminister Ulbig: „Entwicklung ist eine extreme Herausforderung.“

asylantenansturmVon FRANZ SOLMS-LAUBACH

Der Flüchtlingsansturm auf Deutschland nimmt immer weiter zu!

Davon geht das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in seiner Prognose für 2015 mit dem Titel „Voraussichtliche Entwicklung der Zugänge von Asylbegehrenden“ aus, die BILD exklusiv vorliegt.

Darin prognostiziert die Behörde einen Anstieg auf „mindestens 250 000“ Asylerstanträge und „50 000 Folgeantragsteller“ für das Jahr 2015.

Das wäre der höchste Wert seit mehr als 20 Jahren, als die Zahl der Asylanträge bei rund 322 000 (1994) lag und bedeutet einen Anstieg um 50 Prozent im Vergleich zu 2014, als die Gesamtzahl der Asylerst- und Folgeanträge in Deutschland bei rund 202 800 lag.

Als Grund für die Entwicklung nennt das BAMF in seiner Prognose unter anderem die andauernde Syrien-Krise sowie die Verschlechterung der Lage im Irak und in der Ukraine. Deshalb seien „deutliche Steigerungsraten“ für das laufende Jahr zu erwarten.

Sachsens Innenminister Markus Ulkig (50, CDU) zu BILD: „Die Entwicklung ist eine extreme Herausforderung. Jetzt müssen die Asylanträge schneller entschieden werden. Es muss schnell klar sein, ob es in Richtung Integration oder Ausreisepflicht geht.“

Quelle: http://www.bild.de/politik/inland/asyl/bis-zu-300000-fluechtlinge-wollen-zu-uns-39828720.bild.html

Gruß an die Verantwortlichen

TA KI

5 Kommentare zu “Bis zu 300 000 Flüchtlinge wollen zu uns

  1. Die 300.000 Asylanten könnten ja bei den Panzer-Grünen, der antichristlichen CDU/CSU, den Spezial Demokraten (SPD) und natürlich bei den möchtegern Linken untergebracht werden, denn das sind ja keine arme Leute und haben genug Platz.

  2. Knapp 540000 „Armutsflüchtlinge“ kamen 2017 in der EU an…allein 325.400 davon erhalten Schutz in Deutschland und nimmt somit die meisten Asylbewerber auf…! 60 Prozent der Menschen, die im vergangenen Jahr in die EU flüchteten, kamen in Deutschland unter. Das gibt die Statistikbehörde der Europäischen Union bekannt. Erst mit deutlichem Abstand folgen die anderen EU-Staaten.

    Knapp 540.000 Asylbewerber haben im vergangenen Jahr in der EU Schutz erhalten, 60 Prozent davon allein in Deutschland. Von den >>> 325.400 Asylbewerbern <<< in Deutschland wurden nach Angaben der EU-Statistikbehörde Eurostat rund 154.000 als Flüchtlinge anerkannt, rund 120.000 Personen erhielten einen vorläufigen Schutz. Rund 50.000 Menschen erhielten einen positiven Asylentscheid aus humanitären Gründen, teilte Eurostat mit.

    Mit deutlichen Abstand !!! folgen Frankreich (40.600) !!!, Italien (35.100), Österreich (34.000) und Schweden (31.200). Die wenigsten Asylbewerber wurden in der Slowakei (60), Estland (95) und Tschechien (145) aufgenommen. Polen und Ungarn, die die Flüchtlingspolitik der EU sehr kritisch sehen, erkannten 560 respektive 1300 Personen an.

    Es stellt sich nun die Frage, warum Deutschland nun das Achtfache an Wirtschaftsmigranten wie Frankreich aufnehmen soll/muss…? 🤔

    https://www.n-tv.de/politik/Deutschland-nimmt-die-meisten-Asylbewerber-article20394017.html

  3. Hat dies auf Willkommen beim Sanktions(Job)center…der Satireblog zum richtigen Umgang mit den grundgesetzwidrigen Sanktionen der Jobcenter! Hier wird euch mit effektiven Vermeidungsstrategien geholfen, statt wie in den mit Trollen und Systemlingen unterwanderten Hartz4-Foren nur wichtig dahergeschwafelt! Ein gerüttelt Maß an Häht-Spietsch zur Merkeldiktatur gibt's als Nachschlag obendrauf…! rebloggt und kommentierte:
    Hängt mal eher noch zwei (2) Nullen ran…oder? 🤔

    Knapp 540000 „Armutsflüchtlinge“ kamen 2017 in der EU an…allein 325.400 davon erhalten Schutz in Deutschland und nimmt somit die meisten Asylbewerber auf…! 60 Prozent der Menschen, die im vergangenen Jahr in die EU flüchteten, kamen in Deutschland unter. Das gibt die Statistikbehörde der Europäischen Union bekannt. Erst mit deutlichem Abstand folgen die anderen EU-Staaten.

    Knapp 540.000 Asylbewerber haben im vergangenen Jahr in der EU Schutz erhalten, 60 Prozent davon allein in Deutschland. Von den >>> 325.400 Asylbewerbern <<< in Deutschland wurden nach Angaben der EU-Statistikbehörde Eurostat rund 154.000 als Flüchtlinge anerkannt, rund 120.000 Personen erhielten einen vorläufigen Schutz. Rund 50.000 Menschen erhielten einen positiven Asylentscheid aus humanitären Gründen, teilte Eurostat mit.

    Mit deutlichen Abstand !!! folgen Frankreich (40.600) !!!, Italien (35.100), Österreich (34.000) und Schweden (31.200). Die wenigsten Asylbewerber wurden in der Slowakei (60), Estland (95) und Tschechien (145) aufgenommen. Polen und Ungarn, die die Flüchtlingspolitik der EU sehr kritisch sehen, erkannten 560 respektive 1300 Personen an.

    Es stellt sich nun die Frage, warum Deutschland nun das Achtfache an Wirtschaftsmigranten wie Frankreich aufnehmen soll/muss…? 🤔

    https://www.n-tv.de/politik/Deutschland-nimmt-die-meisten-Asylbewerber-article20394017.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.