Alles Egal??! Illegale Einwanderer sollen nun legalisiert werden wenn es nach Gunter Schneider (SPD) geht


Integrationsminister will Aufenthaltsrecht für illegal in Deutschland lebende Ausländer

Etwa 500.000 Ausländer leben illegal in Deutschland. Der nordrhein-westfälische Integrationsminister Guntram Schneider schlägt nun vor, ihnen mit einer Stichtagsregelung die Legalisierung ihres Aufenthalts zu ermöglichen.

der-nordrhein-westfaelischeDer nordrhein-westfälische Integrationsminister Guntram Schneider (SPD)

Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Guntram Schneider (SPD) schlägt vor, den etwa 500.000 illegal in Deutschland lebenden Ausländern mit einer Stichtagsregelung die Legalisierung ihres Aufenthalts zu ermöglichen. Niemandem sei damit gedient, dass diese Menschen hier „in ständiger Angst, aufgegriffen und abgeschoben zu werden, oft schwarz beschäftigt, zu miserablen Arbeitsbedingungen, ohne Krankenversicherung und in schlechten Wohnverhältnissen“ lebten, schreibt der Politiker in einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Mittwochsausgabe).

Außerdem fordert Schneider, Asylbewerbern und Geduldeten nicht nur, wie das nun geschehen soll, nach drei Monaten die Aufnahme einer Arbeit zu erlauben, sondern sie auch an den staatlich finanzierten Sprach- und Integrationskursen teilnehmen zu lassen. Ihnen das zu verwehren heiße: „Schwimmen ist erlaubt, aber am Schwimmkurs teilnehmen dürften sie nicht.“

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/nordrhein-westfalen-integrationsminister-will-aufenthaltsrecht-fuer-illegal-in-deutschland-lebende-auslaender-13504089.html

guntram schneiderhttp://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Webmaster/GB_I/I.1/Abgeordnete/abgeordnetendetail.jsp?k=01676

bert brechtGruß an die Widerständler

TA KI

6 Kommentare zu “Alles Egal??! Illegale Einwanderer sollen nun legalisiert werden wenn es nach Gunter Schneider (SPD) geht

  1. Man muss sich das mal eingehen lassen: Ein ganzes MINISTERIUM – nur für „Integration“! Das bedeutet ein riesiges Budget, komplett mit Bürokratie, Infrastruktur, Beamtenstab und sämtlichen Privilegien eines Sinisteramtes. Die laufenden-und operativen Kosten sind enorm – für eine Gruppe von Fremden, die keinerlei Interesse an „Integration“ besitzt. Geht dieser Schneider (mit seiner türkischen Chefin) durch die Bahnhofsviertel und Ghettos dieses Staats, müsste es ihm dämmern, dass die Resultate dieser heulerischen Steuernverschwendung nicht mal den Gegenwert der Papierkörbe in seinem Sinisterium haben.
    In anderen Länden gibt es diese Behörde nicht, weil Personen die sich nicht integrieren können, keine Aufenthaltserlaubnis bekommen. Die Deutschen tragen nicht nur die Kosten fürs reinholen, sondern auch für die entstehenden Schäden.
    Aber, vielleicht verstehen wir die Aufgabe dieser Behörde falsch – Herr Schneider und seine Kollegen sollen sicher den Deutschen die Integration in ihre eigene, fremdländische Heimat erleichtern.
    P.S. Wie wird man eigentlich Integrationsminister???

    • Wie wird man eigentlich Integrationsminister???

      Man muss sich nur als überzeugter Antideutscher hervorheben („Deutschland verrecke“, „Nie wieder Deutschland“, „Bomber Harris do it again“ täglich skandieren). Das reicht !

  2. Vor einigen Jahren schrieb ich mal einen kurzen Kommentar in irgendeine Seite (oder eben „Blog“) wo ich mich in etwa so äuszerte: „Was mich in absoluter Wut versetzt ist feststellen zu müssen dass die „deutschfeindlichsten“ Massnahmen oder Entscheidungen in der BRiD fast ausschliesslich von „kreideweisse“, hellblonde und hellblauäugige Menschen getroffen werden“.
    Ist da jemand der mir das erklären kann ???

    • @Bismarck:
      Wenigstens einen Teil dieser Antwort wusste man schon vor 200 Jahren. Dies schreib MICHAEL BAKUNIN an Alexander Herzen: –
      „…Die Deutschen sind schreckliche Philister. Wäre der zehnte Teil ihres reichen geistigen Bewusstseins ins Leben übergegangen, so wären sie herrliche Leute, bis jetzt
      aber sind sie, ach! ein höchst lächerliches Volk! Da hast Du…Inschriften, die ich an den Häusern…gesehen habe. Auf einer ist der preußische Adler gemalt und unter ihm ein
      bügelnder Schneider; unter dem Schneider steht:
      unter deinen Flügeln
      kann ich ruhig bügeln.

      Außer Philistern, sind sie auch geübte Denunzianten, Kollaborateure und „heiliger-als-der-Papst“ selbstgerechte Gutmenschen. Vielleicht interessiert dazu auch diese Analyse:
      https://huaxinghui.wordpress.com/2013/10/31/die-deutschen-opfer-des-pragmatismus-i/
      Grüße

  3. Pingback: Dumm, Dreist, Dick: NRW-Integrationsminister will Massenlegalisierung illegaler Ausländer | Der Honigmann sagt...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.