Billigplastik in Sturmgewehr- Verteidigungs­ministerium kannte Mängel seit 2011


Bundeswehr_Eurocorps_Eurokorps-567x410

Offenbar hat Heckler & Koch Billigkunststoff im G36 verbaut. Darauf sollen die Mängel des Sturmgewehres zurückzuführen sein. Das Verteidigungsministerium wusste möglicherweise seit Jahren bescheid.Medienberichten zufolge hat der Bundesrechungshof neue Hinweise auf Materialmängel beim Sturmgewehr G36. Aus einem Prüfbericht würde hervorgehen, dass das Wehrwissenschaftliche Institut der Bundeswehr Hinweise auf einen Konstruktionsmangel im Kunststoffgehäuse der Standardwaffe feststellte. Demnach sei bei einem Teil der Waffen anstelle des üblichen Werkstoffes Polyamid das minderwertiges Polyethylen verbaut worden. Bei diesen Waffen könne es bei großer Hitze, wie sie bei Dauerfeuer entsteht, zu Verformungen kommen. Die Waffen würden dann weniger präzise schießen. Die Vorzeigemodelle, die die Firma Heckler & Koch 1993 der Bundeswehr präsentierte, enthielten natürlich das bessere Polyamid.

Für Soldaten, die sich in lebensgefährlichen Einsätzen auf ihre Waffen verlassen müssen, sind diese Mängel untragbar. Umso gravierender erscheint, dass die Bundeswehr, wie aus einem Bericht der Zeitung »Stern« hervorgeht, spätestens seit Januar 2011 über die Herstellungsfehler des Sturmgewehres informiert gewesen sei.

Weder Heckler & Koch noch das Verteidigungsministerium haben sich bislang zu den Vorwürfen geäußert. Beide verweisen auf die noch laufenden Ermittlungen.

Quelle: http://www.freiewelt.net/nachricht/verteidigungsministerium-kannte-maengel-seit-2011-10057861/

Gruß an die Soldaten

TA KI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.