Sexuelle Früherziehung: Pimmel, Po und Vagina streicheln


kinder werden versaut

Schon seit einiger Zeit ist die frühe sexuelle Erziehung unserer Kinder an heimischen Kindergärten und Schulen ein aktuelles Thema. Geht es nach den linksgerichteten Politikern, kann die vermeintliche Aufklärung nicht früh genug beginnen, um dem Nachwuchs beizubringen, wie man etwa Dildos verwendet oder was sich genau in schwulen und transgender Beziehungen abspielt. Dieses Fundstück der Redaktion stellt aber eine komplett neue Form von sexueller Einmischung dar: Kinder sollen aufgefordert werden, sich gegenseitig zu befummeln und zu beschnuppern.

Perverses Spiel

Bei der Abbildung, welche wir beim Durchstöbern von empörten Eltern-Berichten gefunden haben, handelt es sich um eine Spielbeschreibung in einem Kinderbuch für Vorschulkinder. Dabei wird der zuständigen Lehrperson aber nicht etwa erklärt, wie die Kinder verstecken spielen sollten oder die Regeln von Völkerball lauten, sondern wie sich die Buben und Mädchen gegenseitig ausziehen und einander riechen sollten.

Unter dem Titel „Der Po gehört zu….“ wird von den Kindern eine besondere Perversität verlangt: “(…) Kinder nackt auszuziehen, in eine Reihe gebückt aufzustellen und die Oberkörper und Köpfe der Kinder komplett mit Bettlaken abzudecken. Je ein Kind muss nun das “Pimmel”, “Po” und “Vaginaspiel” machen. Durch tasten, riechen, fühlen an den Geschlechtsorganen sollen die Kinder namentlich erkannt werden. Der Begutachter muss raten, welcher Pimmel, Po, oder Vagina zu wem gehört. Kann er es nicht raten, darf er “Pimmel, Po, Vagina” streicheln oder kneifen, um dem Besitzer ein Geräusch zu entlocken.

Zu finden ist dieses, wie auch weitere absonderliche Spiele auf Seite 90 ff des Buches „Lieben, Kuscheln, Schmusen“ von Lothar Kleinschmidt und weiteren Autoren. Wie sich diese Autorengemeinschaft auf perverse Tätigkeiten versteht, macht der Inhalt des Buches mehr als deutlich. Vertrieben wird es unter anderem von Großanbieter Amazon, wo sich unzählige Gemüter regen und das Werk als immens schlecht bewerten. Empfohlen wird es dennoch für die frühkindliche Erziehung ab dem Kindergartenalter.

Unzensuriert-TV beschäftigte sich bereits in der Mai-Ausgabe mit dem Thema „Sex und Gender in der Schule“.

Quelle: http://www.unzensuriert.at/content/0018022-Sexuelle-Frueherziehung-Pimmel-Po-und-Vagina-streicheln

Gruß an die Empörten

TA KI

Ein Kommentar zu “Sexuelle Früherziehung: Pimmel, Po und Vagina streicheln

  1. Pingback: Sexuelle Früherziehung: Pimmel, Po und Vagina streicheln | Der Honigmann sagt...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.