Amazon, Paypal und iTunes sperren User aus Griechenland


oxi

Amazon, Paypal und iTunes sagen Oxi zu griechischen Nutzern. Aufgrund von Kapitalverkehreskontrollen ist es Griechen, die über einheimische Konten bezahlen wollen nicht mehr möglich, dies zu tun, weswegen die Accounts dieser User bei den genannten Anbietern gesperrt werden.

Die Krise in Griechenland nimmt immer größere Formen an. Den Banken im Land geht das Geld aus, weswegen die Regierung nun verhindern will, dass die letzten Reserven ins Ausland abwandern.

Griechische User von Amazon, Paypal und iTunes gesperrt

Das hat Auswirkungen auf griechische Konsumenten, welche Dienste wie Amazon, Paypal und iTunes nutzen. Denn die Kapitalverkehrskontrollen erlauben es momentan nicht mehr, mit einheimischen Konten oder Kreditkarten derartige Dienste zu bezahlen. Schließlich würde das Geld damit ins Ausland abfließen und die einheimischen Banken hätten wieder weniger Geld zur Verfügung, um dieses den Bürgern auszubezahlen.

Die Kapitalverkehrskontrollen gelten nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Privatleute. Die Höhe des Betrags ist dabei unerheblich, selbst Kleinstbeträge wie ein Euro sind mehr möglich, zu überweisen. Dies gilt jedoch nur für Überweisungen ins Ausland. Handelt es sich um Käufe im Inland, dann sind diese weiterhin möglich und dann können auch Dienste wie Paypal genutzt werden. Handelt es sich allerdings um Käufe, bei denen das Geld ins Ausland fließen würde, so sind diese nicht mehr möglich, was effektiv bedeutet, dass etwa Amazon, iTunes und teilweise auch Paypal die Konten der Nutzer sperren.

Nach dem gestrigen Referndum in Griechenland, bei dem über 60 Prozent der Bevölkerung mit „Nein“ zu weiteren Sparmaßnahmen gestimmt haben und damit prinzipiell ein Zeichen für Demokratie und gegen diktaktorische Auflagen von Geschäftsmännern und Bankern für ein ganzes Volk gestimmt haben, darf man gespannt darauf sein, wie sich die Situation rund um Griechenland weiter entwickelt. Der griechische Premier Alexis Tsipras will so schnell wie möglich die Verhandlungen wieder aufnehmen, während Finanzminister Gianis Varoufakis heute überraschend zurückgetreten ist. An seine Stelle rückte Efklidis Tsakalatos. /ab

 

Quelle: http://www.gulli.com/news/26233-amazon-paypal-und-itunes-sperren-user-aus-griechenland-2015-07-06

Gruß an die Griechen

TA KI

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu “Amazon, Paypal und iTunes sperren User aus Griechenland

  1. Pingback: Amazon, Paypal und iTunes sperren User aus Griechenland | volksbetrug.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.