Lawrow fordert Rückzug der ukrainischen Armee aus der Ostukraine


US-Gesandte Nuland sieht die andere Seite am Zug. Streit über die Verfassungsreform zum Status der Regionen im Osten

Am Freitag telefonierte das Normandie-Quartett miteinander, Hollande, Merkel, Poroschenko und Putin. Hollande forderte dringende Schritte zur Demilitarisierung der Zone bei Schirokin, unweit von Mariupol, Abzug von Panzern und Waffen, wie im Minsker Abkommen vereinbart. Er sprach davon, dass die Ukraine seit Ende April „wichtige Schritte“ unternommen habe.

Gestern telefonierte der russische Außenminister Lawrow mit Amtskollegen der Ukraine, der USA und Deutschland. Er forderte die ukrainische Armee dazu auf, mit dem Abzug in Schirokin zu beginnen.

Die ukrainische Nachrichtenagentur Ukrinform berichtete von intensiven Beschuss in den Morgenstunden des 18. Juli bei Schirokin – und anderen Orten im Osten der Ukraine -, abgefeuert von Milizen auf Stellungen der ukrainischen „Anti-Terror-Einheiten“.

Der Bericht der OSZE-Beobachter (SMM) vom Vortag berichtet indessen davon, dass man an Beobachtungsstellen bei Schirokin keine Verletzungen der Waffenruhe festgestellt habe.

Laut Lawrow hätten die sich Verbände der Volkswehren aus strategisch wichtigen Stellungen bei Mariupol bereits zurückgezogen.

Die russische Nachrichtenagentur Tass meldet, dass sich Verbände der selbsternannten Volksrepublik Lugans laut deren Kommandeur mit einem Rückzug begonnen hätten, nach Maßgaben des Minkser Abkommens . Der Rückzug werde in Beisein der OSZE-Beobachter geschehen. Weitere Details werden nicht genannt. Der Kommandeur der Volkswehr sprach von einem bislang „einseitigen Schritt“.

Währenddessen sieht die US-Gesandte Victoria Nuland ein anderes Bild. Sie weilte vergangene Woche zu Besuch in Kiew, um mit dem Kiewer Premierminister Jazeniuk über Investments zu sprechen. Nuland kommuniziert, dass Kiew „alle Forderungen des Minsker Abkommens“ erfüllt und dass nun die andere Seite am Zug sei.

Selbstverständlich liegt aus ihrer Sicht die Verantwortung für die Verletzungen der Waffenruhe nach dem Minsker Abkommen einzig beim „aggressiven Verhalten“ der pro-russischen Einheiten. Dem widersprechende Situationsberichte (Schwelender Showdown in der Ukraine) ignoriert sie. Sie setzt weiterhin auf mehr Druck auf Russland, ökonomisch wie militärisch. „All of those are options, of course.“

Nuland lobte ausgiebig die „vibrierende Demokratie“, die sie in der Kiewer Rada beobachtet habe, besonders bei dem „starken Mandat für das Gesetz zur Dezentralisierung“. Auch Vize-Präsident Biden sieht die Ukraine bei den Verfassungsänderungen auf dem richtigen Weg.

Auch Hollande begrüßte die verabschiedeten Zusätze zur Verfassung, welche lokale Verwaltung bestimmter Regionen bei Donezk und Lugansk neu regeln.

Demgegenüber bewerten russische Medien dies nur als ersten Schritt. Poroschenko habe sich erst in letzter Minute dazu entschieden, im Text der Verfassung „die besondere Ordnung der Selbstverwaltung in den einzelnen Bezirken der Gebiete Donezk und Lugansk“ zu erwähnen. Einen besonderen Status werde es aber nicht geben, wird Poroschenko wiedergegeben.

Vertreter der Volksrepubliken sehen darin einen Verstoß gegen das Minsker Abkommen.

„Wir werden auf umfassende Formulierungen des besonderen Status bestehen. Unmittelbar in der Verfassung der Ukraine. Auf der Verankerung der Sonderrechte für das Donezbecken. Vor allem, auf dem Recht der gleichberechtigten vertraglichen Beziehungen mit den Kiewer Behörden.“

Quelle: http://www.heise.de/tp/artikel/45/45477/1.html

Gruß nach Rußland

TA KI

Werbeanzeigen

Unterschätzte Gefahr


pillen 2

Rezeptfreie Schmerzmittel werden wie Zuckerpillen feilgeboten. Eine Warnung der US-Arzneimittelbehörde sollte Anlass geben, diese Praxis zu überdenken. Denn Ibuprofen und Co. können lebensgefährlich sein.

Ein Kommentar von Kathrin Zinkant

Wer eine Apotheke betritt, möchte in der Regel etwas kaufen, was es in Drogerie- oder Supermärkten nicht gibt. Zum Beispiel Schmerztabletten. Das hat seinen Grund, denn Medikamente haben Nebenwirkungen, und deshalb muss der Verkauf betreut werden. Was heute meist so abläuft: „Ich hätte gern eine Packung Aspirin und einmal Ibuprofen.“ „Je 20 Stück, oder 50? Ibuprofen ist im Angebot.“ „Oh, ach, dann gern 50 davon. Aspirin dann in klein.“ „Brauchen Sie eine Tüte? Ich pack noch was zum Lutschen dazu.“ Und los geht’s mit der Selbstmedikation.

Natürlich weisen viele Apotheker ihre Kunden darauf hin, dass man trotz des Sonderangebots nur vier von den Ibus am Tag nehmen sollte, und das auch nicht länger als nötig. Trotzdem: Unkomplizierter als rezeptfreie Medikamente kann man heute kaum ein Pfund Aufschnitt kaufen. Und Gesundheitsexperten wird immer flauer dabei. Denn die Hinweise mehren sich, dass die Risiken und Nebenwirkungen, zu denen die meisten Patienten weder Arzt noch Apotheker befragen, auch bei Pharmazeutika ohne Verschreibungspflicht ernst zu nehmen sind.

Nun hat die Arzneimittelbehörde der USA (FDA) vor wenigen Tagen beschlossen, die Warnungen auf nicht-steroidalen Antiinflammatorischen Medikamenten (NSAID) zu verschärfen. Weil sich nach vielen Jahren des schwelenden Verdachts abzeichnet, dass diese Mittel das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle nicht nur vielleicht ein bisschen, sondern deutlich erhöhen. Deutlich genug, um bei vorbelasteten Patienten den Ausschlag für eine tödliche Nebenwirkung geben zu können.

Auch mit vermeintlich harmlosen Mittelchen kann man einiges falsch machen

Dass mit Schmerzmitteln der genannten Klasse nicht zu spaßen ist, mussten Patienten schon einmal erfahren: Rofecoxib, besser bekannt als Vioxx, wurde wegen eines dramatisch erhöhten Infarktrisikos vor elf Jahren vom Markt genommen. Jetzt betroffen ist mit Ausnahme von Aspirin die gesamte Palette von allzeit und in großer Menge erhältlichen Kopfweh-, Rückenpein- und Zahnschmerztabletten, also Ibuprofen, Diclofenac oder Naproxen. Die USA wollen das erhöhte Risiko künftig als faktisch auf den Packungen formulieren. Nicht, wie bisher, als nur möglich. Was an der Einnahmepraxis noch wenig ändern wird.

Aber auch in Deutschland hat es bereits eine – leider ergebnislose – Diskussion über eine verschreibungspflichtige Abgabe besagter Schmerzmittel gegeben. Die Rezeptfreiheit suggeriere dem Patienten, es handle sich um harmlose Mittelchen, mit denen man nichts falsch machen kann – hieß es damals. Aber man kann nun mal. Es wäre deshalb an der Zeit, die Debatte wieder aufzunehmen. Bevor die Erinnerung an Vioxx allzu lebendig wird.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/frei-verkaeufliche-schmerzmittel-vioxx-laesst-gruessen-1.2570392

Gruß an die alternativen Heilmethoden

TA KI

Putin ordnet Gründung neuer Reservisteneinheiten an


74c24a26467354e68ecbdb859ec99bdf_L

Im Zuge der Spannungen zwischen Moskau und dem Westen hat der russische Präsident Wladimir  Putin zur erhöhten militärischen Bereitschaft die Gründung einer neuen Reservisteneinheit bestehend aus 5000 Mann angeordnet.

Laut seinem Erlass handle es sich um ein Testprojekt. Soldaten, die die Armee verlassen, können als Teilzeitkraft und mit einem dreijährigen Vertrag ihrem Land dienen. Alle russischen Männer zwischen 18 und 27 müssen Wehrdienst leisten. Mehrere Millionen Militärs der ehemaligen Sowjetunion gelten heute als Reservisten. Sie werden im Notfall einberufen, erhalten aber keinen Sold und sind nur gering ausgebildet.
.
.
Gruß an die Vorbereiteten
TA KI

Fernsehterror – die Einbahnstraße in die Diktatur – von allen gern gesehen.


Digital StillCamera

Digital StillCamera

In den letzten Tagen ist mir vor allem eins eingefallen: es lohnt sich nicht mehr, die politische Realität zu beschreiben. Mit einem Gefühl des Mitleids habe ich erleben müssen, dass ein Bloggerkollege – viel bekannter als meine Wenigkeit – nach über 4000 Artikeln zusammengebrochen ist: keiner kauft seine Bücher, keiner gibt ihm etwas zurück von dem, was er seinen Mitmenschen schenkt. Sollte ich in einigen Jahren ebenso enden – verbrannt an kalter Unmenschlichkeit – oder vom eigenen Idealismus? In Spanien – so berichtete das Schweizmagazin – gelten Blogger schon als Terroristen, wenn sie „den Frieden“ stören … also auf deutsch: die Regierung oder die Wirtschaft kritisieren – sie landen direkt im Gefängnis. Würde sich lohnen, diesen Gerüchten nach zu gehen, denn: was heute am Rande Europas Realität wird, wird morgen zur Norm für alle: wir wollen ja Rechtsgleichheit in Europa. Ich hadere ein wenig mit mir, diesen Weg weiter zu gehen, denn ich merke: ich gehe diesen Weg allein – für viele, die am Rande klatschen und in Windeseile fort sind, sobald es ernst wird – mal von einer Hand voll Unbeirrbarer abgesehen. Für meinen persönlichen Sitz im Leben eine strategisch ziemlich dämliche Ausrichtung – und erst recht für meine Kinder.

Dann kam der gestrige Tag und ich war eingeladen, etwas „Fernsehen“ zu schauen. „Fernsehen“ habe ich zum Schutz meiner Kinder vor über 10 Jahren abgeschafft – als erste Notmaßnahme. Es gibt noch einen Bildschirm, Spielgeräte, ein Filmabspielgerät – und ein begrenztes Zeitvolumen zur Nutzung dieser Weltfluchtmöglichkeiten. Nein – die liegen informationsmäßig nicht hinterher, im Gegenteil: sie liefern erstklassige Zeugnisse – und überspringen auch schon mal eine Klasse, trotz ihrer zweifellos vorhandenen Handicaps. Sie fühlen sich nur oft von Blöden umgeben – eine normale Erfahrung, wenn man sich unter Menschen begibt, die sich einer fragmentierten Wirklichkeit hilflos ergeben. Fragmentierte Wirklichkeit? Ja – ich beziehe mich hier auf einen Vortrag von Professor Rainer Mausfeld über „Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagement“ (bitte mal selber Dr. Google fragen, Fräulein you tube weiß da Antwort), bzw. auf die kognitiven Techniken, die zur Anwendung kommen: durch Fragmentierung der Daten werden sie aus ihrem „Sinnzusammenhang“ gerissen, bzw. verlieren ihre Stellung im Kontext der Ereignisse, die Dekontextualisierung sorgt dafür, dass sie als isolierte Einzelfälle dastehen, während die Rekontextualisierung ihnen neue Bezugsrahmen zuweist – ein Beispiel wäre hier die Ermordung von 4 Millionen Muslimen im „Kampf gegen den Terror“, die wir gelassen hinnehmen, während wir 6 Millionen ermordete Juden, Roma, Kommunisten und harmlose Nachbarn, deren Grundstück man sich aneignen wollte, mit größtem (und angemessenem) Entsetzen betrachten. Ja – wir erleben gerade einen Massenmord an Muslimen – und denken, dass ist auch gut so: Stichwort Pegida.

Ein anderes Beispiel: Griechenland – das da Schulden gemacht wurden, um eine große Armee aufzubauen, die sich in erster Linie gegen den Natopartner Türkei wehrt, dass Deutschland an dieser Armee super verdient hat, dass die Nato darauf besteht, dass diese Armee ihre Stärke beibehält, erzählt man uns nicht so oft und deutlich. Wir bleiben bei dem fragmentierten Teil „die Griechen haben unser Geld“ – schon ist der Zorn des Volkes vorprogrammiert. Ja – ich war gestern zu Gast in dem Raumschiffcockpit der „Tagesthemen“, wo mir eine hübsche junge Frau die Wirklichkeit in Fragmente zerlegte. Ein kurzer Blick nach hier, ein kurzer Blick nach da: ich hatte die Illusion der Informiertheit. Alexis Tsipras baut das Parlament um …. dass er de fakto das NEIN des griechischen Volkes in ein JA umgewandelt hat, erklärt mir die griechische Parlamentspräsidentin (siehe Spiegel), dass somit erwiesen ist, dass selbst linkeste Linke nur noch Büttel nicht näher erwähnter Geldgeber sind, muss ich mir selber denken – dabei ist diese Entwicklung das deutliche Zeichen dafür, dass die Demokratie sich in Europa verabschiedet hat. Kein Wunder: Prof. Mausfeld hatte mich ja auch darüber aufgeklärt, dass der Neoliberalismus niemals Demokratie dulden darf, sie ist sein erklärter Feind. Das wir auch in Deutschland eine starke außerparlamentarische Opposition bräuchten, um überhaupt nur eine minimale Chance zu haben, uns dem Griff des Finanzadels zu entziehen, sollte Thema in jeder Schule, Universität, Berufsschule, Parteischule, jeder Gewerkschaftsfortbildung und auch in allen Kirchentagen sein – doch auch hier irren die Zuschauer nur noch in einer fragmentierten Wirklichkeit umher.

Beispiel? Ein angeblich lustiges Drama über „Almut und irgendwen“ flimmerte über den Bildschirm, die tragische Begegnung einer Oberschichtsfrau (Zahnärztin) mit ihrer Putzfrau. Ich traute meinen Augen kaum, als die Botschaft sich völlig entfaltete: wie die arme Putzfrau durch ihre „Emotionen“ über die reiche Zahnärztin triumphierte. Was bleibt als Botschaft fürs Prekariat? „Lass´ denen doch die Millionen, Hauptsache, wir haben uns lieb“. Das die Putzfrau als Kind das gleiche Potential (wenn nicht sogar mehr) als die Oberschichtsfee hatte, muss ich mir selber mühsam erschließen, dass allein die Existenz solcher „Klassen“ der Vergangenheit angehören sollte, ist wohl schon sehr lange in Vergessenheit geraten. Gruselig, wie selbstverständlich der neue deutsche Junkerstaat das Bewusstsein besetzt hat – auch das der Autoren.

Im nächsten Krimi begegne ich ihm wieder. Überraschung: die Kameraführung hat sich im deutschen Film der letzten zehn Jahre wohl deutlich verbessert. Keine Überraschung: die gleichen Mythen vom Herrenvolk und seinen Untermenschen, die hauptsächlich ängstlich hinter ihren Gardinen hervorlugen. Am Menschlichsten? Die Polizei, die singend und feiernd auf dem Revier einen Dachs jagt: eine lustige Kinderbande. Draußen … der unsichtbare Untermensch und die durchweg finsteren Herrenmenschen: eine Gutsherrin, ein Ingenieur, ein Tierschützer. Durch Werbung erfuhr ich, dass es noch mehr dieser Krimis gibt, dass sie mehrfach täglich über den Bildschirm wandern – und welche Botschaft verbreiten sie? Bleib als kleiner Mann hinter der Gardine, da draußen ist nur der Teufel los. Das ist die bewusste Inszenierung von „Hobbes“ Krieg „aller gegen alle“ – die als deutscher, gesellschaftlicher Normalzustand beschrieben wird – äh … „vorgeschrieben“ wird. Ich denke mir, wenn man sich dieser Schwachsinnsplörre täglich ausliefert, traut man sich bald wirklich nicht mehr vor die Tür.

Was wird der gesellschaftliche Effekt dieser Berieselung mit der fragmentierten Realität eines Thomas Hobbes´ sein? Nun – das war schon vor Jahrhunderten klar: der absolute Monarch muss her, der Polizeistaat unter dem Kommando des Diktators, der endlich aufräumt … so räumt man den Weg für einen neuen Hitler frei, der für den Junkerstaat den Dreck wegräumt und die Straßen für die SUV`s freimacht, frei von den rostigen Blecheimern und überfüllten Bussen der Untermenschen. Die Entsolidarisierung der Gesellschaft (siehe Heitmeyer) wird täglich durch 4 Stunden unterhaltsamer Gehirnwäsche brachial vorangetrieben – wobei ich mich der Speerspitze des Wahns – der Werbung – noch gar nicht genähert habe.

Wir könnten auch eine andere Realität darstellen, eine Realität, die das Deutschland Goethes wiederspiegelt anstatt dass zerbrochene Junkerdeutschland Bismarks wieder aufleben zu lassen … doch dafür geben die Geldgeber keine Gelder, wer Geschichten von Solidarität, Liebe, Mitgefühl, Empathie erzählen möchte, landet mit der Diagnose „Sozialromantik“ in der Heilanstalt – für immer.

Welche Folgen das für unsere Zukunft haben wird? Nun – das ist nicht schwer zu erraten. Die deutsche Vergangenheit zeigt uns genug darüber – der Junkerstaat Bismarks ging nahtlos (und ohne Besitzverlust) in den Junkerstaat Hitlers über, der wiederum ohne Probleme – mit nur kurzen Irritationen 1968 – in den Junkerstaat a´la Kohl, Schroeder und Merkel überging. Darf man nun sagen, dass wir uns vielleicht zuallererst einmal mit dem „Junkertum“ in Deutschland beschäftigen sollten … nicht mit den jungen Adeligen, sondern mit den Kautjunkern: den Großgrundbesitzern und ihrem Dienstadel. Doch über die … wissen wir ja nichts. Außer dass sie Deutschland regieren.

Es wäre eine Riesenarbeit, ihnen auf die Spur zu kommen – und mir dünkt, auf diesem Wege drohen Lungenembolien, Autounfälle und tödliche Badewannen. Also bleiben wir lieber in unseren Fernsehträumen, wo lustige Polizisten die Konsumameise vor dem bösen Wolf schützen, der jederzeit und überall lauern kann. Immer mehr werden wir im Alltag zu diesen asozialen Dummschafen, die uns im Fernsehen als allgemeingültige Wahrheit menschlichen Seins präsentiert werden – und wir werden immer mehr nach starker Führung rufen, nach einer Angela Merkel im Pickelhaube. Ach – das ist ja schon geschehen.

Doch ist es wirklich ratsam, sich durch dauernde Defragmentierung der Wirklichkeit, durch dauerndes Zusammensetzen der geteilten Fragmente zu einer überraschend anderen Wirklichkeit bei den neuen Junkern, der neuen unsichtbaren Adelspartei unbeliebt zu machen? Wichtig ist die Arbeit der Defragmentierung schon – doch besser ist, man überläßt sie jenen, die wohl versorgt in sicheren Gefilden hausen – wie Professor Mausfeld – denke ich mir. Mensch – überlegt doch mal, was man alles leisten muss, um diesem Moloch erfolgreich entgegentreten zu können: man braucht eigene Fernsehstudios, eigene Zeitungen, eigene Geschäfte – und eigentlich auch eigenes Geld … und eigene Polizei.

Dann doch lieber im Sessel sitzen, ein Bier trinken und davon träumen, wie die singende Kinderpolizei die bösen Menschen einsperrt – auch wenn die Rechnungen für dieses „Vergnügen“ immer höher anstatt niedriger werden und immer mehr Menschen aus dem Pseudo-Paradies der Maschinenmenschen vertrieben werden.

Quelle: http://www.nachrichtenspiegel.de/2015/07/18/fernsehterror-die-einbahnstrasse-in-die-diktatur-von-allen-gern-gesehen/

Gruß an die Erwachten

TA KI

Was die ’Welle X’ bewirken wird


Eine Zusammenstellung aus zwei Artikeln von Michelle Walling, veröffentlicht auf In5D.com; übersetzt und bereitgestellt von Taygeta

UPDATE von Dr. Simon Atkins

Die folgenden Mitteilungen stammen aus Informationen, die ich (Michelle Walling) seit meinem Interview mit Dr. Simon Atkins in der Cosmic Awakening Show (vgl früherer Artikel) erhalten habe. Sie enthalten aktualisierte Nachrichten aus Emails von Simon Atkins über die “Welle X”, über den Begleiter unserer Sonne – einem “Braunen Zwerg”-, über das CERN und die sich ergebenden Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Psyche der Menschheit.

Welle-X-1024x566

Hier ist das erste von zwei Emails, die ich von Simon erhielt:

Frage: Dies ist Christopher von der Shattering the Matrix-Website.

Nachdem ihre kürzliche, 3-stündige Radio-Sendung, angehört habe würde ich Ihnen gerne eine Frage stellen.
Was mich stört ist das CERN und der dortige Teilchenbeschleuniger und wie dies die kosmische Welle beeinflussen könnte, vielleicht sogar deren Wirkung auf unsere Evolution verhindern könnte. Für mich ist das eine grobe Verletzung des freien Willens, sowohl für diejenigen, die davon wissen als auch für diejenigen, die nichts davon wissen.
Was können wir tun, um sicherzustellen, dass diese Welle kommt und das bewirkt, was sie soll?
Ich würde gerne Ihre Antwort dazu veröffentlichen, wie diese, denn für mich ist dies von größter Bedeutung … wenn Sie denn gestatten, dass ich es veröffentliche.

Alles Gute,  Christopher.

Antwort: Guten Tag Chris. Lassen Sie mich die Antwort in Aufzählungsform geben, damit sie leichter zu lesen ist.

  • Ja, ich bestätige, das CERN hat die Absicht, Fähigkeit und wissenschaftlichen Möglichkeiten, um das Erwachen der Menschheit zu blockieren, Punkt.
    Jedoch wird die Liebe-Licht-Welle (Love Light Wave, LLW), um eine Ausdrucksweise der 70er Jahre für die “Welle X“ (oder die intergalaktische Energie-Welle) zu verwenden, mehr als sehr wahrscheinlich einen großen Teil des Planeten erfolgreich durchdringen, auch wenn ein Teil davon von den dunklen Fähigkeiten des CERN zerstört wird.
  • Es ist so, dass diese Arten von wissenschaftlichen Experimenten, auch sogar das Milliarden-Dollar-Plus-Programm, das aus dem CERN geworden ist, in der Regel das angestrebte Resultat nicht auf Anhieb erreichen, und so besteht die mehr unmittelbare Gefahr darin, dass das CERN buchstäblich ein “dimensional verzerrtes Loch” irgendwo in der Nähe (in Europa) erzeugen könnte, das dann, indem es in den dreidimensionalen Raum aus- und wiedereintritt auf dem Planeten “herumreist” und ein buchstäbliches Chaos in vielen Gebieten verursacht.
  • Das Schließen dieses ‘entfesselten’ ‘Lochs’ wird die Hauptherausforderung sein, aber es wird auch bewirken, dass der Planet und Menschheit weiter erwacht. Wir starten gerade jetzt (Stand: 7. Juli 2015) in das 90-Tage-Fenster mit einer extremen Volatilität (unberechenbare Schwankungsanfälligkeit; d.Ü.) auf Mutter Gaia. Es geht um eine unglaubliche Ausgießung der Liebe, die die Menschheit noch nie erlebt hat, aber gleichzeitig wird es gewaltige Extremsituationen geben in der Wirtschaft, der Politik, im sozialen Bereich und beim Klima. Es werden so viele Ereignisse sich entfalten, wie es wohl seit sehr langer Zeit nicht mehr geschehen ist (seit der letzten evolutionären Welle auf der Erde) (Ein englischer Artikel dazu kann hier gefunden werden)
  • Was jeder von uns tun kann ist daran zu glauben, dass das Licht “gewinnen” und Oberhand behalten wird im ‘Spiel’ gegen jene Energien (bei denen es sich sowohl um menschliche Energien als auch um solche von ‚kosmisch Reisenden’ und nicht auf der Erde physisch inkarnierte Wesen handelt), die nichts anderes anstreben als die menschliche Rasse mit elektromagnetischen Mitteln zu kontrollieren und zu versklaven. Wir können auch visualisierend manifestieren, dass das Stromnetz um das CERN (und alle unterstützenden Systeme) nicht funktionsfähig werden, und dass alle geschützt sind in dieser Manifestation.
  • Wir müssen keine Angst haben! Aber das ist leichter gesagt als getan, wenn immer mehr Menschen beginnen andere Dimensionen zu sehen und Visionen durch andere Portale zu haben. Man muss sich daran erinnern, dass die Realität interdimensional ist, und immer mehr Leute die natürlichen Energie-Portale erfahren, die sich auf dem Planeten öffnen, und die sich positiv auf den Anstieg des Bewusstseins der Menschheit auswirken (…). Die Art und Weise wie wir es uns vorzustellen haben ist die, dass wir abheben wie in einer Rakete – in der die Beschleunigungskräfte unglaublich sein werden. Aber wir müssen daran glauben, jede Woche, jeden Tag, jede Stunde, jede Minute und jede Sekunde können — völlig zentriert und dankbar mit jedem Atemzug —, dass jeder von uns und wir zusammen es schaffen, dass wir diese Reise vollenden können, in dieser sehr wichtigen Zeit für unseren Planeten und das Wachstum ins Licht. Namaste und Dank jeden Tag in unserem Leben, in Erinnerung daran dass wir alle als Brüder und Schwestern und miteinander verbunden sind – und dass die Liebe immer gewinnt, immer.

Mit Herz, Simon

Welle-X1

Die zweite e-Mail ist eine öffentliche Bekanntmachung auf Simon’s Website Skyaia:

Hallöchen!

Ich starte „offiziell“ ein 90-Tage „Intensiv Magnetismus Alarm“- Zeitfenster (bis Anfang Oktober). Die Stärke der Magnet-Felder auf diesem Planeten erreicht einen kritischen Punkt: sie steigt an, und sie wird noch viel stärker werden.

Dies ist das Zeitfenster, das ich schon vor einer Reihe von Jahren vorausgesagt habe, und das potenziell für viele Menschen auf dem Planeten lebensverändernd sein wird. Und viele Prognosen, die ich auf den sprichwörtlichen Tabellen gemacht habe treten nun ein, einschließlich die Initialisierung des globalen Wirtschafts-Crashs.

Habe keine Angst, dies würde dich nur weiter in die Negativität bringen! Werde bewusst und verwende wirklich mehr Zeit für
a) deine Gesundheit (psychisch, emotional, geistig & körperlich) und
b) erkenne mit deiner Lebenserfahrung und Intuition die Zusammenhänge und finde heraus, was wirklich abläuft. Ich bin nur eine Stimme.
Um Erkenntnisse zu gewinnen in deinen ’Forschungsgebieten’ und bezüglich dem was geschieht ist es ist weit besser, kein ’live’-Fernsehen zu verwenden, denn dort ist nur immer viel Lärm um Irrelevantes, um Lügen und belanglose Informationenbrocken, die nur darauf hinaus laufen, die Menschheit herunterzuziehen.

Ich hatte das Vorrecht vor 6 Tagen ein Interview zu führen im Rahmen einer Radiosendung der größten metaphysisch-spirituellen Website der Welt, in5D. Der Name der Sendung ist The Cosmic Awakening Show  (…) und der Name dieser Sendung passt perfekt für SKYAIA und die Arbeit, die ich tue (neben der Klima-Risiko-Analysen und den makroökonomische Prognosen). (vgl früherer Artikel)

Die Sendung erreichte sehr viele Zugriffe und es werden minütlich mehr. Es könnte schon bald sehr viral werden. Dies ist ein riesiges Privileg, denn ich bin froh, dass immer mehr Menschen aufwachen. Wir stehen buchstäblich an der Schwelle!

Wenn dieses Interview für dich in ’Wahrheit’ vibriert, dann bin ich dir dankbar, wenn du es auf Facebook und Twitter postest und an deine Gruppen verschickst. Es ist eine Gelegenheit vielen Menschen zu helfen mehr zu erfahren (…) Durch dieses nächste 90-Tage-Fenster wird in vielerlei Hinsicht ein Wirbelwind wehen, aber atme durch und wisse, in der Ruhe deines Herzens, dass du es schaffen wirst.

Segen von mir für dich, Simon

Was die ’Welle X’ bei dir bewirken wird

“Welle X” ist die Bezeichnung die Dr. Simon Atkins (Skyaia.com) für die große elektromagnetische Welle geprägt hat, deren Eintreffen auf die Erde er für Ende September dieses Jahres vorausgesagt hat. Es gibt wissenschaftlich Beweise dafür, dass die von der Sonne kommenden elektromagnetischen Wellen jedes auf diesem Planeten lebende Wesen und dessen Bewusstsein beeinflussen. Und wie werden die elektromagnetischen und kosmischen Frequenzen der Welle X dich selbst beeinflussen?

In der Tat bist du selbst die beste Person, um diese Frage zu beantworten. Die Erde und ihre Bewohner haben seit Tausenden von Jahren Ausbrüche von Lichtenergie der Quelle in Form von Sonneneruptionen und Gamma-Strahlen erfahren. Als die Erde, das Sonnensystem und die Galaxie Ende 2012 sich auf das Zentrum des Universums ausrichteten, begannen wir alle damit sich sehr schnell erhöhende, transformierende Wellen von Energie zu empfangen, die vom Zentrum des Kosmos, der Quelle kamen, und die die Schwingungsfrequenz von allem auf dem Weg zu erhöhen begannen.Welle-X2

2012-2013 schien eine Zeit der Ruhe und Vorbereitung zu sein für viele Menschen. Es schien wie wenn nichts geschehen würde und wir in einer nie endenden Zeitschleife feststecken würden. Die Party begann wieder im Jahr 2014 als chaotische Weltgeschehen die inneren Änderungen der Menschen zu widerspiegeln begannen. Das Ende von 2014 und der Anfang von 2015 brachten Wellen über Wellen von transformierenden Energien welche die allgemeine Bevölkerung ins Trudeln brachten, und die mit Bestimmtheit die Welt für immer verändern werden. Schau auf das Jahr 2012 zurück und überprüfe wie du dich seitdem verändert hast. Bist du anders geworden? Hast du ein besseres Verständnis von der Vergangenheit der Menschheit und was derzeit mit unseren DNA geschieht? Durch einen Blick zurück auf den Beginn der Beschleunigung und wie du dich geändert hast kannst du eine gute Vorstellung davon bekommen, wie du mit den Energien der Welle X zurecht kommen wirst.

Die Seelen auf der Überholspur

Diejenigen, die ein “Überholspur-Erwachen” erlebten haben sich in den letzten fünf Jahren buchstäblich um 180 Grad gewandelt. Dies sind die Menschen, die “eingeschlafen” waren und in einem plötzlichen, riesigen Erwachen festgestellt hatten, dass etwas in ihrem Leben falsch lief und die Dringlichkeit verspürten herausfinden, was dies war. Dies führte dazu, dass sie die meiste Zeit dazu verwendeten einen Faden nach dem anderen aus dem Fadengewirr heraus zu wickeln um die Wahrheit darüber zu finden wer sie sind und wozu sie hier sind.

Die Überholspur-Individuen hatten eine besonders schwierige Zeit um die Energien in so kurzer Zeit durch ihren Körper zu integrieren. Diese Menschen haben vielleicht seitdem zwei oder drei Mal große Grippeanfälle erlebt mit Aufstiegs-Symptomen, in denen der Körper entgiftet und energetisch gereinigt wurde. Sie mussten wirklich hart arbeiten und durch ein paar “Tode” ihres Ego und ihrer niedrigeren Persönlichkeiten hindurchgehen, durch Phasen der „Dunklen Nacht der Seele“.

Die meisten der Überholspur-Menschen werden die Energien der Welle X mit Schnelligkeit und Anmut integrieren. Sie sind Änderungen gewohnt und haben keine Hemmungen jede Sekunde ihres Lebens der Integration und Erforschung zu widmen. Wie weit es die Überholspur-Menschen bringen werden hängt davon ab, wie viel ihre Seele in diesem Leben insgesamt an Integration und Erfahrungsverarbeitung bewältigen konnte.

Die Pioniere

Diejenigen, die vor vielen Jahren erwacht sind – einige seit der Harmonischen Konvergenz von 1987 – und seither viele Energien integrieren konnten, haben den Weg der Pioniere gewählt. Sie mussten die Bühne vorbereiten für die enorme Anzahl von Menschen die seit 2012 beginnen zu erwachen. Die Arbeit der Pioniere umfasst Vernetzung, Energie-Heilung, mediale Beratung, Channeln und das Verfassen von Aufsätzen und Büchern um den zukünftigen Lichtträgern zu erklären, was auf sie zukommen wird. Die Pioniere wählten einen langen und stetigen Weg der Veränderung und Vorbereitung und aufgrund der Erfahrung und Weisheit, die sie in diesem Leben angesammelt haben sind sie auf die Welle X vorbereitet. Viele der Pioniere haben diese Art von Arbeit in früheren Lebenszeiten getan, und es könnte sein, dass sie seit ihrer Kindheit erwacht sind und sich bewusst sind, wer sie sind und was sie zu tun haben.

Doch nur weil sie Pioniere sind und diese Arbeit ihr Leben lang getan haben garantiert das ihnen kein Goldenes Ticket durch die Änderungen hindurch, die zur Zeit auf diesem Planeten geschehen. Einige finden es vielleicht gerade sehr schwierig, denn sie könnten resistent geworden sein gegen plötzliche Veränderungen. Wie Pioniere die bevorstehende galaktische Welle integrieren können wird davon abhängen, wie sehr sie bereit sind, ihre gut eingespielten Praktiken aufzugeben, denn es wird sich alles auf neuen Bühnen abspielen in einer kokreativen und interaktiven Weise mit schnell an die Oberfläche tretenden Enthüllungen. Eine garantierte Methode zur Integration der Welle X für die Pioniere wäre einfach loszulassen und das wahre, authentische Selbst zu sein. Das schöne Verschmelzen von Pionier-Energien mit den Indigo-Energien wird für viele der Überholer eine Brücke bauen, um diese neuen Energie zu integrieren und zu prominenten Persönlichkeiten und Lehrern von heute zu werden.

Die Sternenkinder und die Indigos

Die Sternenkinder und die Indigos können zusammen betrachtet werden, weil sie die ‚Game Changer’ (Bahnbrecher) sind. Sternenkinder sind die Kinder von heute, die wissen wer sie sind und die möglicherweise bereits mindestens drei DNA-Stränge aktiviert haben.

Welle-X3

Die Indigos umfassen Kinder und Erwachsene, die immer wussten, dass sie hier sind um die neuen Energien zu verankern und mit dem Planeten durch diese Bewusstseinsveränderung zu gehen. Sternenkinder und Indigos sind bereits eingestimmt auf die Welle X, während sich diese dem Planeten nähert. Sie verankern die Energien im Voraus um zu helfen, die Galaktische Frequenz ein wenig zu reduzieren, weil diese zu verfeinert ist, um auf einmal assimiliert werden zu können.

Erwachsene Indigos können ’Überholspur-Menschen’ sein, wenn sie sehr viel Zeit gebraucht haben, um zu dem zu erwachen, wer sie sind und warum sie kamen. Allein dadurch, dass sie sich mit ihrem Licht zu dieser Zeit hier auf dem Planeten verkörpert haben, werden die Sternenkinder und Indigos ihre Mission erfüllt haben.

Zwölf DNA-Stränge bedeutet zwölf Dimensionen und mehr

Jeder spielte eine wichtige Rolle bei der Vorbereitung des Planeten, um die reinigenden Energien der Welle X zu empfangen. Es gibt kein Limit bei dem, was mit diesen Energien erreicht werden kann. Mit einer Zwölf-Strang-DNA kann auf zwölf Dimensionen zugegriffen werden, und Türen die seit Tausenden von Jahren geschlossen waren werden geöffnet werden. Du musst willens sein, die Türen zu finden und durch sie hindurch zu schreiten. Du wirst feststellen, dass du jederzeit zur Quelle zurückkehren kannst um dich in der Weite der Liebe und des Friedens sonnen zu können. Nachdem du die Leere in dir gefunden hast, die sich immer danach gesehnt hat nach Hause zurückzukehren, erhältst du eine ganz neue Wertschätzung zur Erde und den physischen Körpererfahrungen, die sie dir bietet.    ( … )*

Erweiterte metaphysische Fähigkeiten

Die meisten Leute, die die Absicht haben “sich in die fünfte Dimension zu begeben” werden angenehm überrascht sein, wenn sie Zugang erhalten zu höheren Dimensionen und zu Orten in Raum und Zeit außerhalb der einschränkenden Matrix-Überlagerung in der wir gefangen sind. Indem immer mehr Menschen die Gebiete außerhalb der Gefängnismauern erkunden wird die Matrix des falschen Lichts nicht mehr weiter unterstützt und sich auflösen. Der Zugang zu den höheren Dimensionen wird sich nicht unbedingt in einer linearen Weise entfalten. Als mehrdimensionale Wesen sind wir immer mit allen Dimensionen verbunden gewesen, haben aber vergessen wie man Zutritt zu ihnen bekommt.

Viele Menschen die erweiterte metaphysische Fähigkeiten haben, werden Öffnungen erfahren, die ihnen erlauben werden als Lehrer zu wirken für Fähigkeiten, von denen sie nie zu träumen gewagt haben. Menschen, die bereits Bereiche jenseits des Astralen erreichen konnten werden noch viel weiter gehen. Diejenigen, die bereits Informationen aus ihrem Höheren Selbst channeln konnten, werden sofortigen Zugriff haben auf die universale Akasha Chronik. In sehr naher Zukunft sollte Teleportation möglich sein durch die Entmaterialisierung und Re-Materialisierung des physischen Körpers, denn unsere Körper werden so verwandelt werden, dass sie mehr Lichtkörper sein werden als dichter, physischer Körper. Durch Regeneration und Verjüngung des physischen Körpers werden alle Krankheiten und die Alterung behandelt werden können. Alles was wir brauchen wird aus der Hintergrund-Energie manifestiert werden können, und dies wird uns zu grenzenlosen Schöpfungen, gepaart mit kreativer Verantwortung, befähigen.

Diejenigen, die sich durch Heilung und Reinigung für die Manifestation der metaphysischen Fähigkeiten vorbereitet haben werden dies mit Hilfe der Welle X erreichen. Dies ist wirklich eine aufregende Zeit die wir hier auf dem Planeten erleben, egal welches Chaos sich vorübergehend im Zusammenhang mit dieser Transformation und den erweiterten Fähigkeiten entspannen wird.

Welle-X4

Die Indigos und die Sternenkinder werden Technologien erfinden und entwickeln, die zur Reinigung des Planeten benötigt werden. Diejenigen, die sich als negativ und selbstbezogen (’Dienst für sich selbst’) erwiesen haben werden von denjenigen getrennt werden, die aus Liebe und Harmonie heraus handeln. Die Welt wird für immer verwandelt sein, nicht nur für tausend Jahre. Wie sehr sich die Welt verändern wird hängt von uns ab, und wie schnell wir ankommen wird davon abhängen, wie schnell wir alle unsere Zwänge auflösen können. Zu wie großen Träumen bist du fähig und willens?

Wird die Welle X die Welt in einem Augenblick verändern? In der Zukunft hat sich die Welt bereits verändert. Außerhalb der Zeit ist die Welt perfekt. Die Route zum Zusammenführen der Perfektion mit der jetzigen physischen Welt, und die Zeit die dafür benötigt wird, um diese Perfektion zu manifestieren hängt von der Menschheit ab. Während einige Menschen unmittelbar verändert werden, wenn die Energie-Welle im September kommt, werden andere damit zu kämpfen haben zu erkennen, wovon sie getroffen wurden. Bereite dich jetzt vor mit dem Vorsatz, dass das was du mit diesen Energien tun kannst keine Grenzen kennen wird.

 

( … )* An dieser Stelle wiedergibt die Autorin einen Teil eines Erfahrungsberichtes, den Carla Fox (http://thecarlafoxblog.blogspot.ch ) auf ihrem Blog veröffentlichte und dem sie ihre Erlebnisse beschrieb, die sie bei der Rückkehr zur Quelle machte.
Wir verzichten hier auf die Wiedergabe dieses eher längeren Berichtes, weil er nur indirekt mit dem Thema ’Welle X’ zusammenhängt und recht abstrakte Erfahrungen einer Reise in die höheren Dimensionen beschreibt.

Quelle: http://transinformation.net/was-die-welle-x-bewirken-wird/

Gruß an die Veränderung

TA KI

 

 

Russell Targ : Forschungsprojekte zu Remote Viewing


00206gRussell Targ ist Physiker und Autor. Er hat in den 60er Jahren zur Entwicklung von Lasertechnologie beigetragen wurde danach zum Grundungsmitglied eines Forschungbereichs an der Stanford Universität, wo übersinnlichen Kräfte zwischen 1970 und 1990 im Auftrag amerikanischer Geheimdienste erforscht wurden. Diese früher als geheim eingestufte Forschung kennt man heute unter dem Begriff Remote Viewing.

Russell Targ hat einen B.S. Abschluss in Physik vom Queens College und hat Forschung im Fachbereich Physik der Columbia Universität betrieben. Er untersuchte danach übersinnliche Kräfte in Palo Alto, Kalifornien und veröffentlicht Bücher über diesen Forschungsbereich.

Russell’s Webseite : http://www.espresearch.com
Im folgenden deutsch synchronisierten Vortrag vom April 2013 stellt Russell Targ einige Aspekte, der von ihm betriebenen Forschungsprojekte zu Remote Viewing vor. (Um sich den Vortrag in der englischen Originalfassung anzusehen, schalten Sie einfach rechts oben die Sprache der Webseite auf englisch um, dann sehen Sie auch den Vortrag auf englisch).
Zeitmarken für diesen Vortrag :

00:05 Einleitende Worte von Suzanne Taylor
00:45 PSI-Forschung an der Stanford Universität finanziert vom CIA
03:30 Nicht-lokale Wahrnehmung & nicht-lokale Raumzeit, Physiker als Parapychologen
05:45 Russell als Pionier der Laserphysiker, Beweisführung in der Physik
08:10 Polizist Pat Price als begabter Remote Viewer, erstaunliche Erlebnisse mit Price
11:15 Übersinnliches Versteckspiel als Versuchsgrundlage, Zeit bei Remote Viewing
14:00 Auftragsarbeit für den CIA, Russell’s Selbstversuch als Remote Viewer
18:40 Ausbildung von Militäroffizieren als Remote Viewer, erfolgreiche Zusammenarbeit
21:30 Fotografin Hella Hammett – RV-Versuche mit einer Normalbürgerin zum Vergleich
26:05 Auswertung von Experimenten, Effektgröße, wissenschaftliche „Beweise“ durch Statistik
28:40 Remote Viewing ist einfach zu lernen, 120.000$ durch Remote Viewing des Silberpreises
30:40 Umgang mit den vorstellten Informationen, Ist Remote Viewing real oder alles Glücktreffer ?
31:45 Sinnvolle Anwendungen von Remote Viewing, Was bedeutet RV für unsere Weltsicht ?
33:45 Ende des Vortrags

Der Vortrag wurde auf einer Konferenz zu neuen Paradigmen in Hollywood gehalten : http://www.brothercanyouspareaparadigm.com

Weitere Videos der Konferenz findet man auf Suzanne Taylor’s Vimeo-Kanal.


Einige kurze deutsche Interviewauszüge mit den Remote Viewern Joe McMoneagle und Lyn Buchanan findet man in hier : Teil 1 (Interviews) und Teil 2 (Remote Viewing vor laufender Kamera).

Einen englischen Podcast mit Russell Targ aus dem Jahr 2002 findet man im Quellen-Bereich.

00248t

 

Dr. Hal Puthoff mit dem Russell Targ an der Stanford Universität zusammengearbeitet hat, stellt seine Sichtweise bezüglich der Experimente in einem  englischen Vortrag aus dem Jahr 2008 vor, den man sich im Quellen-Bereich ansehen kann. In diesem Video kommt auch Militär-Remote-Viewer Joe McMoneagle zu Wort.

 

 

00384d

 

Militär-Remote-Viewer Joe McMoneagle selbst, hat im Jahr 2012 ein Podcast Interview zu seiner Tätigkeit als Militär-Remote-Viewer gegeben, das ebenfalls sehr interessant ist. Den einstündigen englischen Podcast findet man im Quellen-Bereich.

 

 

Außerdem wurde ein wirklich interessanter 30-minütiger Dokumentarfilm über die PSI-Forschung an der Stanford Universität gedreht, den Film gibt es leider nur auf englisch, aber wer ihn sehen will, findet ihn im Quellen-Bereich.


Weiterführende Informationen :

Dieser Vortrag wurde im April 2013 auf der „Ex-TEDx“-Konferenz in Hollywood gehalten. Rund um diesen Vortrag entstand eine ziemliche Kontroverse, da die TED-Organisation den Veranstaltern dieses Vortragsabends kurzfristig die TED-Lizenz entzogen  hat um dadurch den „unwissenschaftlichen“ Vortrag von Russell Targ im Rahmen einer TED-Veranstaltung zu verhindern. Den Vortrag hat er schließlich doch gehalten, aber eben nicht auf einer TED-Veranstaltung. Mehr dazu findet man am unteren Ende des hier verlinkten Artikels zu einem Vortrag von Rupert Sheldrake.

 

Eine deutsche Doku über das Thema Remote Viewing:

Quelle: https://www.matrixwissen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1313:russell-targ-remote-viewing&catid=52:eine-neue-realitaet-54877&Itemid=80&lang=de

Gruß an die Unglaublichkeiten

TA KI