Telepathische Verbindung zwischen eineiigen Zwillingen


Prof. Adrian Parker (2013) : Telepathie zwischen eineiigen Zwillingen

Telepathische Verbindung zwischen eineiigen Zwillingen

Adrian Parker, Christian Jensen

(publiziert in EXPLORE, January/February 2013, Vol.9 No.1)

 

Autoren :

00419mDr. Adrian Parker, Psychologieprofessor, Universität von Göteborg, Schweden

Christian Jensen, MSc, Fachbereich Psychologie, Universität von Kopenhagen, Dänemark

 

 

Zusammenfassung:

Für diese Studie wurden 4 eineiige Zwillinge (alle weiblich und zwischen 25 und 65 Jahren alt) untersucht. Dabei befanden sie sich in getrennten Räumen während ein Zwilling mit leichten Schocks stimuliert wurde, wurden beim anderen Zwilling die physiologischen Körperreaktionen gemessen.

Jeder Versuch dauerte 25 Minuten, die in fünf 5-Minuten-Blöcke aufgeteilt waren. Jeder 5-Minuten-Block wurde wiederum in acht 30-sekündige Abschnitte aufgeteilt mit jeweils einer 30-sekündigen Pause am Anfang und am Ende. Aus diesen 8 Abschnitten wurde per Zufallsgenerator einer ausgewählt und in diesem Abschnitt dann der Schock-Stimulus appliziert.

In den 5 Blöcken wurden 5 verschiedene Stimuli appliziert: 1. Ein Arm wurde in Eiswasser gehalten, 2. Porzellanteller wurden auf den Boden geworfen, 3. Luftballons wurden zum Platzen gebracht, 4. ein Arm wurde Hitze ausgesetzt und 5. ein Knie-Reflex wurde ausgelöst.

Beide Zwillinge befanden sich während des Versuchs in 2 getrennten Räumen, die 32,5 Meter voneinander entfernt waren und die Rolle des „Senders/Empfängers“ wurde nach dem 25-minütigen Experiment getauscht. Das gesamte Experiment wurde zusätzlich mit mehreren Videokameras aufgezeichnet.

Nachdem die Messdaten aller Zwillinge aufgezeichnet waren, erfüllten 24 Testabschnitte die Validitätskriterien für eine weitere Analyse. Ein unabhängiger Analyst erhielt die Aufgabe in den Messdaten jeweils einen der acht 30-Sekunden-Abschnitte auszuwählen, in dem er die Applikation des Schocks vermutete. Aufgrund der Wahrscheinlichkeit von 1 aus 8 würde man bei 24 Durchläufen insgesamt 3 (24*1/8) Zufallstreffer erwarten.

Die Messergebnisse zeigten jedoch 6 Treffer wobei eins der Zwillingspaare allein bereits 4 Treffer in ihren 6 Testabschnitten erzielt hatten (ein hochsignifikantes Ergebnis). Dieses spezielle Zwillingspaar war das jüngste (25 Jahre alt) und eine der beiden Frauen war schwanger. Beide hatten bereits vor dem Experiment über Erlebnisse mit einer unerklärlichen telepathischen Verbindung berichtet – speziell seit eine der beiden schwanger wurde.

 

Schlussfolgerungen (Auszug):

Die Ergebnisse dieses Experiments passen zu denen eines ähnlichen Experiments das in Kopenhagen durchgefüht wurde. Auch dort befand sich unter den getesteten Zwillingspaaren ein Paar, das außergewöhnlich gute Ergebnisse erzielte. Zumindest einige eineiigen Zwillinge weisen signifikante Anzeichen für eine telepathische Verbundenheit auf.

 

Download: http://www.deanradin.com/evidence/Parker2013.pdf (englisch)

Quelle: http://www.matrixwissen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1404:prof-adrian-parker-zwillings-telepathie&catid=339&lang=de&Itemid=358

Gruß an die Eineiigen Zwillingpaare

Ein Kommentar zu “Telepathische Verbindung zwischen eineiigen Zwillingen

  1. Pingback: Telepathische Verbindung zwischen eineiigen Zwillingen | Der Honigmann sagt...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.