Attacke auf Grenzübergang in Ungarn: Kinder als menschliche Schutzschilde benutzt


Bildschirmfoto_2015-09-22_um_12.04.41_pt_8

Wie dramatisch die Attacke einer Migranten-Gruppe auf den ungarisch-serbischen Grenzübergang Röszke am letzten Mittwoch war, berichtete gestern Tatjana Festerling bei der Dresdener Pegida-Demo. Wie Ermittlungen ergaben, war einer der verhafteten Angreifer ein IS-Anhänger. Der Angriff auf den Grenzübergang fand koordiniert statt und wurde auf englisch und arabisch per Lautsprecher angeleitet. Im Verlauf der Attacke benutzten die Angreifer auch Kinder als menschliche Schutzschilde und warfen zwei von ihnen über den meterhohen Zaun, wodurch diese verletzt wurden.

Ungarn hat gestern den Einsatz von Militär und Schusswaffen zur Grenzsicherung beschlossen. (Mehr dazu siehe HIER.)

Dies berichtete Tatjana Festerling auf Facebook und in ihrer gestrigen Rede:

Am 16. September 2015 begannen die angeblich so traumatisierten Asyl-Anspruchssteller mit Steinen und Metallstangen bewaffnet eine kriegerische Auseinandersetzung mit den Ungarischen Grenzbeamten, um ihren Forderungen nach Leistungen Ausdruck zu verleihen. Die versammelten Migranten stellten „den Polizisten des ungarischen Grenzschutzes ein Ultimatum: Sollten sie die Grenze nicht binnen einer Stunde öffnen, würden sie angegriffen. Nachdem die Polizeikette über Stunden mit Stein-, Metall-, Beton- und Ziegelstücken beworfen worden war wodurch 14 ungarische Polizisten verletzt wurden, was die ungarische Polizei hinnahm, ohne einzuschreiten, brachen die Migranten zunächst durch den serbischen und anschließend durch den ungarischen Zugang.

Die Polizisten reagierten auch darauf nicht, sondern zogen sich vor den Angreifern zurück, als diese jedoch in ungarisches Staatsgebiet einbrachen, ordneten die ungarischen Befehlshaber vor Ort den Einsatz von Tränengas und Wasserwerfern an. Die entstandene Situation war mit anderen Mitteln nicht beherrschbar. (…)

Im Verlauf ihres Vordringens hielten die Migranten während dieses Zwischenfalls mehrfach Kinder als lebendige Schilde vor sich. Zwei Kinder wurden über den Grenzzaun auf ungarisches Territorium geworfen, ihre Verletzungen werden von den ungarischen Behörden versorgt. Infolge der Ereignisse hat Ungarns Innenminister Sándor Pintér auf dem ungarisch-serbischen Grenzabschnitt heute eine Teilsperrung angeordnet. Personen, Fahrzeuge und Güter dürfen die Grenze weder am Autobahngrenzübergang noch am Landstraßengrenzübergang Röszke-Horgos passieren.“

Dieses Video der Attacke gelangte auf Youtube:

Babys werden über den Zaun geschmissen…

http://www.epochtimes.de/politik/europa/attacke-auf-grenzuebergang-ungarn-kinder-als-menschliche-schutzschilde-benutzt-a1270916.html

Gruß an  die Klardenker

TA KI

Werbeanzeigen

Offener Brief an den Bürgermeister von Netphen – Asylunterkunft in einer Schule


Bürgermeister Paul Wagener
Bürgermeister Paul Wagener

Nach der Kommunalwahl kommt die Katze aus dem Sack: aus einer Schule wird ein Asylbewerberheim, neben zwei Kirchen, einem Freibad und einem Altenheim mitten in einem Wohngebiet mit Eigenheimen der Mittelschicht. Über 60 Flüchtlinge im Dorf, die Anwohner sind „begeistert“.

Neue Asylbewerber-Notunterkunft in der Hauptschule Deuz- Offener Brief an den Bürgermeister der Stadt Netphen

Stadt Netphen

Bürgermeister Paul Wagener

Amtsstr. 2+6

57250 Netphen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Wagener,

aus der Zeitung- bzw. aus einer kompakt und kurz gefassten Mitteilung der Homepage der Stadt Netphen erfahren wir, die Einwohner des Netphener Ortsteiles Deuz, von der Umwidmung der bis vor wenigen Wochen noch genutzten Hauptschule Deuz als Unterkunft für Asylbewerber. Damit werden wir vor vollendete Tatsachen gestellt, ohne dass man davor auch nur den Versuch unternommen hätte, gemeinsam mit den nun direkt Betroffenen eine einvernehmliche Lösung zu finden. Dafür hätte man sich jedoch auf „Augenhöhe“ zu den Bürgern begeben müssen und wäre bereits da auf Meinungen gestoßen, welche der Behördenwillkür zuwider laufen.

Mich würde in diesem Zusammenhang folgendes interessieren:

  1. Wer sind diese Flüchtlinge?
  2. Aus welchen Ländern kommen sie?
  3. Sind sie ordnungsgemäß registriert, haben sie reguläre Papiere bzw. haben sie sich einer Gesundheitskontrolle unterzogen?
  4. Wie lange dauert die Prüfung ihres Asylverfahrens voraussichtlich?
  5. Wurde deren „Zusammenleben auf begrenztem Raum“ bezüglich der Mentalitäten und (religiösen) Geflogenheiten geprüft?
  6. Haben diese Flüchtlinge im Rahmen eventueller Umwägbarkeiten sich selbst gegenüber die Möglichkeit behördliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, ist ständig Polizei vor Ort bzw. welche Sicherheitsmaßnahmen wurden überhaupt getroffen, um das vorrübergehende Zusammenleben mit möglichst wenig Reibungspunkten zu Lasten der Anwohner zu gewährleisten?
  7. Wann kommen die Duschcontainer, um die derzeitigen Einschränkungen für Sportvereine aufzuheben?
  8. Werden Hilfen und/oder Sachspenden benötigt, bzw. wie gestaltet sich die Zuständigkeit darüber?
  9. Ist denkbar oder gar geplant die Zahl der Asylbewerber im Rahmen einer evtl. „Kapazitätsausschöpfung“ noch nach oben auszuweiten bzw. ist dies überhaupt erlaubt?
  10. Gelten generelle behördliche Regeln, bspw. zur nächtlichen Ruheeinhaltung?

Erst vor einer Woche fand im Rahmen der Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen in vielen Städten und Gemeinden die Abstimmung über die Bürgermeisterposten, so auch in Netphen, statt. Ist es Zufall, dass dieses Thema vor dem Urnengang letzten Sonntag öffentlich überhaupt nicht bekannt war? Gerüchte genau darüber gab es jedoch schon, dazu musste man nur in den bereits involvierten Behörden einen Ansprechpartner bzw. „ein Ohr“ haben.

Generell ist der Standort, über welchen die Betroffenen lediglich die unwiderrufbare Kenntnis in Endform erhalten haben, alles andere als geeignet, Asylbewerber zu beherbergen. Diese Kritik kam berechtigerweise bereits von der CDU-Fraktionsvorsitzenden Alexandra Wunderlich. Jedoch sehe ich nicht nur die von ihr aufgeführte Brandschutzproblematik, sondern vielmehr die direkte Lage in einem Wohngebiet. Ein Wohngebiet, dass bisher genau das Gegenteil eines sozialen Brennpunktes war, ein Wohngebiet in welchem noch immer ein geregelter Schulalltag vonstatten geht, in welchem sich zwei kirchliche Einrichtungen befinden und ein Wohngebiet in welchem sich ein Altenheim und ein Freibad in unmittelbarer Nähe befinden. Berichten aus der Lokalpresse- wonach diese Maßnahme vergleichbar einem Trick wären, um die Kosten von der einen Stelle weg zu verlagern und einer anderen Stelle aufzubürden, möchte ich nicht kommentieren.

Überhaupt gilt es- bei dem nötigen Feingefühl, vor allem auf die vorhandenen Ängste einzugehen. Genau auf die Ängste, die Sie bei den direkt betroffenen Anwohnern feststellen würden. Besonders ausgeprägt ist eine allgemeine Zurückhaltung bei den Bürgern, welche sich eben nicht (nur) über die regionalen Medien informieren sondern diejenigen, die einen Internetanschluss haben und entsprechend nutzen.

Mit den Informationen von allen Seiten konfrontiert, stößt man unweigerlich auf andere Bilder! Man wird informiert über Dinge, die nicht in der Zeitung stehen und über Dinge, über welche nicht im öffentlich-rechtlichen Rundfunk berichtet wird. Dass gerade unsere Medien bereits seit längerer Zeit- bildlich gesprochen- am „Pranger“ stehen, hat mit signifikant fallenden Auflagen und sinkenden Einschaltquoten das folgerichtige Ergebnis. Genau dies wird in mehreren „freien Kontrollinstanzen“ auch haarklein und detailgetreu dokumentiert, wobei ich der Übersichtlichkeit halber nur auf eine einzige Quelle explizit hinweisen möchte- die „Ständige Publikumskonferenz der Öffentlich-Rechtlichen Medien“. Besonders hier lässt sich sehr anschaulich und tietiefenrecherchiert nachlesen, dass allein seit den letzten zehn Monaten 80 Klagen und Programmbeschwerden wegen Lügen, Vertuschungen, Falschberichterstattungen oder „Lügen durch Weglassen“ hauptsächlich zu Lasten von ARD und ZDF archiviert sind. Gerade in den Antworten, sofern überhaupt erfolgt, lässt sich die Sturheit unserer defizitären und zwangsfinanzierten Meinungsmacher in aller Deutlichkeit heraus lesen.

Andere Medien oder private Blogs von unabhängigen Journalisten berichten in einer ganz anderen Qualität und in einer ganz anderen Vollständigkeit. Bilder aus Berlin-Kreuzberg, Suhl, Dresden, Traiskirchen oder Braunschweig führen den klassisch-vielzitierten „Einzelfall“ jeweils schon für sich allein gesehen genau so ad absurdum, wie Bilder aus Lübeck, Flensburg, Duisburg, nochmals Berlin, München, Essen, Chemnitz, Freital, Rosenheim, Passau oder Pocking. Wo liegt denn nun die Grenze? Was ist hinnehmbar und was ist zumutbar?

Informationssperren für Verdachtsfälle auf hochansteckende und eigentlich meldepflichtige Krankheiten kommen ans Tageslicht!

Welche Schlüsse werden aus den bisherigen Erfahrungen gezogen? Wie kann es sein, dass unsere Behörden in einem Fall 17 Mal staatliche Subventionsleistungen an einen einzigen Asylbewerber- aufgegriffen in Flensburg auszahlen bzw. neunmal an eine einzige Asylbewerberin in Berlin? Dazu werden Eingliederungshilfen gezahlt, die allein bereits den Lohn eines vollzeitbeschäftigten Facharbeits mit entsprechender Ausbildung übersteigen. Aus kommunalen Haushalten wurden bereits finanzielle Mittel zweckentfremdet, um mit gekauften „Gegendemonstranten“ eine künstliche Kulisse zu schaffen, die nach außen hin das Bild des „Aufstandes der Anständigen“ zeichnen soll. In Berlin wird eine Polizistin und Mutter niedergestochen sowie eine hochschwangere Frau lebendig verbrannt, wobei beide Täter theoretisch ganz legal nach dem Pressekodex 12.1 weg geschwiegen werden könnten. Schüler werden gegen ihren Willen, unter Androhung von schulischen Konsequenzen zu einer sogenannten „Toleranzdemo“ gezwungen, in Düsseldorf maßregelt der Oberbürgermeister die Justiz und setzt sich genauso über das Neutralitätsgebot hinweg, wie der inzwischen abgewählte Bürgermeister von Bonn, der nicht mehr zur Wahl antrat. Die Gesetze in Deutschland werden von Amtsträgern, völlig unabhängig ihres geleisteten Amtseides, massiv gebrochen. Das Ausland überzieht uns bzw. unsere Regierung mit Häme, es existieren bereits bunte Comics-Videos aus China, Cartoons aus den Nachbarländern sowie Großbritannien. Aus Serbien kam von einem Minister der Hinweis, dass die Anreize, welche Bundeskanzlerin Merkel schafft, so groß sind, dass genau diese die Invasionsbewegung weiter befeuern und man mit einer Duldung inzwischen finanziell besser gestellt ist, als ein Facharbeiter im Südbalkan. 750 Euro und etwa 40 Stunden dauert es, bis auch ich einen „syrischen Pass“ hätte. Der niederländische Premierminister hat schon einen- bzw. hat ein holländischer Journalist dies in „seinem Namen“ erfolgreich getestet. Schockierend auch die Bilder aus Bern in der Schweiz vom vorletzten Samstag, als etwa 10 genau jener Asylbewerber eine Frau aus ihrem Auto zogen und sich gemeinsam an ihr sexuell vergingen, die laut Meinung einiger Bundestagsabgeordneter einen „höheren Bildungsstandrad als die meisten Deutschen“ hätten. Einen Tag später sah man die schweren Zusammenstöße am Kottbuser Tor in Berlin, rivalisierende Mentalitäten sorgten für eine Prügelorgie, die nahe an die durch die Polizei bezeichneten Straßenkämpfe der „No-go-Areas“ in einigen NRW-Städten kamen und unweigerlich genau auch daran erinnern. Polizeischutz gab es auch schon Journalisten die nach begründeter Islamkritik bedroht worden oder werden. Auch Frauenverbände klagen genau wie Anhänger „sexueller Minderheiten“- die Todesstrafe dafür gilt im Orient, wohin wir unsere Waffen und Panzer verkaufen, noch heute. Reiche arabische Länder nehmen mit Ausnahme von Jordanien (und neuerdings auch Kuwait) gar keine Flüchtlinge auf, obwohl eine Mega-Zeltstadt auf der arabischen Halbinsel geschätzt bis zu 3 Millionen Menschen behergen könnten. Die Zahl der Flüchtlinge in ganz Portugal war vor wenigen Wochen noch dreistellig, während über 20 Länder in unseren Breitengraden gar keinen mehr aufnehmen. Jetzt werden Grenzen überrant, mit Steinen auf die Staatsmacht geschossen, kriegsähnliche Zustände herauf beschworen und mit religiös-fantischen Gesängen propagiert, Frauen vergewaltigt, Geschäfte geplündert und mehrere tausend Terroristen könnten- britischen Meldungen zufolge bald unter uns weilen. Genau davor warnt neuerdings auch der Grünen-Politiker Efgani Dönmez, der auch Verstrickungen der Sozialdemokraten mit echten Rechtsextremen (Milli Görus) in Österreich aufdeckte. Genau diese seltsam anmutende Symbiose zeigte sich bereits letztes Jahr durch ein Foto unseres Außenministers gemeinsam mit einem Svoboda-Politiker in Kiew. Umerziehung auch in der Schule- mit „Flüchtlingshilfe als Wahlschulfach“, nachdem man Schweinefleisch mehr und mehr aus den Schulküchen verbannt. Meldungen über solche Dinge unterliegen in den staatlich-kontrollierten Medien einer strengen Zensur, der Bundesjustizminister denkt bekanntlich noch viel weiter und will auch noch ganz andere Medien unter seine Kontrolle bringen. Kritik an Staat und Regierung sind nicht mehr erwünscht- genau das hatten wir in einem Teil Deutschlands schon mal und genau das kann auch ich mit meinem Namen bezeugen!

Herr Bürgermeister, ich distanziere mich an dieser Stelle von jeglichen verfassungsfeindlichem Gedankengut oder Rassismus! Diesen Satz hätte ich auch jeden Absatz voran stellen können, nur warum muss man das ständig betonen, um sich die Hoffnung zu erhalten- Ernst genommen zu werden? Dinge, über welche ich in diesem Schreiben berichtete, sind ausschließlich geschehene Tatsachen, deren ich zumeist meine persönliche Meinung vorenthalte. Ich möchte auch nicht sagen, ob ich das Eine gut das Andere schlecht finde oder eben andersherum- ich möchte nur darauf hinweisen, dass sich unser Land zur Zeit gewaltig verändert und Statistiken über Straftaten- nach Polizeiangaben inzwischen gefälscht werden, um genau diese Wahrheit zu unterdrücken. Gerade deren Konsequenzen kann sich irgendwann keiner mehr entziehen. Deutschland hätte überhaupt gar kein „Unterbringungsproblem“, wenn zurückkehren würde zur Vernunft. Wenn man sich vor allem wieder an die Gesetze halten würde. Nur dann bräuchte man vor allem Ehrlichkeit und müsste einem Loskäufer auch mal sagen, dass er keinen Gewinn gezogen hat. Mehr als 600.000 abgelehnte Bescheide wurden noch nicht vollstreckt. In jedem Fall wird nach unseren eigenen Regeln die Zahlung von Unterstützung fällig. Diese Leute, die in aller Regel aus wirtschaftlichen Interessen zu uns kommen wollen, sind das echte Problem, weil genau diese Leute dafür sorgen, dass die wirklich bedürftigen und dem Krieg entflohenen Menschen auf der Straße schlafen.

Ja auch ich möchte Kriegsflüchtlingen helfen! Genau dazu verpflichtet uns die Konvention von Genf. Jedoch ein „Recht auf ein besseres Leben“ ist in keinem Land der Welt ein Asylgrund- genau das muss unsere Politik den Leuten sagen. Bitte setzen Sie sich in Ihrem Verantwortungsbereich dafür ein, dass vor allem abgelehnte Asylbewerber ganz schnell zurückgeführt werden! Dies sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Mittlerweile besteht übrigens schon eine „Reisewarnung für Deutschland“ aus Amerika, während sich andererseits innerhalb einer Woche mehr als 65.000 Menschen für eine sofortige Amtsenthebung von Angela Merkel aussprechen, die nach „offiziellen Umfragen“ 90% Zustimmungsraten haben soll! Natürlich muss man berücksichtigen, dass Teilnehmer für Umfragen durch Meinungsforschungsinstitute vorab gecastet wurden- ob das alle wissen?

Torsten H.     57250 Netphen,  21.09.2015

Einzelnachweise:

http://www.vol.at/saudi-arabien-hat-eine-leere-zeltstadt-fuer-3-millionen-menschen/4451154

http://www.epochtimes.de/politik/europa/premier-der-niederlande-wird-syrer-falscher-pass-fuer-750-euro-in-2-tagen-a1269671.html

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ifo-institut-viele-fluechtlinge-sind-nicht-fuer-arbeitsmarkt-qualifiziert-13813576.html

http://de.europenews.dk/Broder-Erstaunliche-Naivitaet-der-Kanzlerin-121767.html

https://www.change.org/p/wir-fordern-das-misstrauensvotum-gegen-frau-merkel-sofortige-amtsenthebung-frau-merkels?recruiter=225937261&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=autopublish&utm_term=mob-md-share_petition-no_msg&fb_ref=Default

http://www.20min.ch/ausland/news/story/17336331

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/20/merkel-berater-mindestlohn-absenken-um-fluechtlinge-in-arbeit-zu-bringen/

http://www.publikumskonferenz.de/forum/viewforum.php?f=33&sid=243e9c5200aa356183f4b342c65f3b35

http://de.sputniknews.com/panorama/20150907/304178603.html

https://www.compact-online.de/merkels-einwanderungspolitik-verletzt-das-grundgesetz/

http://mobil.n-tv.de/politik/BKA-ermittelt-gegen-syrischen-Asylbewerber-article15969686.html

http://www.blu-news.org/2015/09/19/wir-koennen-die-oeffentliche-sicherheit-nicht-mehr-garantieren/

http://de.gatestoneinstitute.org/6547/vergewaltigungen-migranten

http://www.focus.de/panorama/welt/europaschulen-in-luebeck-1000-schueler-auf-demo-fuer-toleranz-weil-sie-mussten_id_4431538.html

http://www.heute.at/news/welt/art23661,1211895

https://www.netzplanet.net/fluechtlingshilfe-nun-wahlschulfach/

http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlingspolitik-de-maizire-entschaerft-plaene-fuer-asylrecht-1.2657595

http://www.welt.de/politik/deutschland/article145529161/Ungarn-macht-die-Balkan-Route-dicht.html

http://lupocattivoblog.com/2015/09/21/frauen-und-junge-maedchen-in-fluechtlingsheimen-vergewaltigt-und-zur-prostitution-gezwungen/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/21/pass-kontrolle-gescheitert-fluechtlinge-ignorieren-hilflose-polizisten/

http://de.europenews.dk/Frontex-Mehr-als-500-000-Migranten-in-den-ersten-8-Monaten-121798.html

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_72772872/flensburg-mann-unter-17-namen-bei-behoerden-registriert.html

http://petraraab.blogspot.de/2015/09/freie-meinungsauerung-soll-mit.html

http://revealthetruth.net/2015/09/14/fluechtlinge-massen-exodus-nach-europa/

https://terraherz.wordpress.com/2015/08/24/weshalb-laeuft-der-us-kampf-gegen-den-is-eigentlich-nicht-nach-plan/

http://www.politaia.org/politik/immmigration/fluechtlingskrise-angriff-auf-die-grenzen/

http://journalistenwatch.com/cms/es-ist-hoechste-zeit-fuer-sie-zu-gehen-frau-merkel-ein-offener-brief-an-unsere-bundeskanzlerin/

https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2015/09/19/eurabia-erzbischof-von-mossul-an-europa-unser-leiden-ist-ein-vorgeschmack-darauf-was-ihr-erleiden-werdet/

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/weststeier/peak_weststeier/4774961/CobraEinsatz_Syrer-wollte-Asylwerber-fur-IS-anwerben

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/stoiber-islam-gehoert-nicht-zu-deutschland/

https://buergerstimme.com/Design2/2015/09/hochverrat-am-deutschen-volk/

http://de.sputniknews.com/panorama/20150921/304426832.html

http://www.krone.at/Oesterreich/Gratis-Essen_fuer_Fluechtlinge._nicht_fuer_Obdachlose-Salzburger_Bahnhof_-Story-472822

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/asylanten-vergewaltigen-kinder-und-frauen-in-der-giessener-erstaufnahmeeinrichtung.html

https://www.youtube.com/watch?v=pviV4-F825w

http://www.welt.de/politik/ausland/article143186475/Das-naechste-grosse-Schlachtfeld-ist-Europa.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrische-paesse-deutscher-zoll-faengt-pakete-ab-a-1051501.html

.

Quelle: https://www.netzplanet.net/offener-brief-an-den-buergermeister-von-netphen-asylunterkunft-in-einer-schule/

Gruß an die Erwachten- Wir leben in einer Diktatur!!!

TA KI

Deutsche Flüchtlingsbeauftragte: Nicht nur Flüchtlinge müssen sich integrieren, auch die Deutschen müssen sich anpassen


aydan_oezoguz_v1

Die deutsche Flüchtlingsbeauftragte und stellvertretende SPD-Chefin Aydan Özoguz (SPD) hat ein selbstgeschriebenes Strategiepapier vorgestellt, wie sie die gesellschaftliche Eingliederung der Flüchtlinge, die in Deutschland bleiben werden, in den Griff kriegen möchte. Sie fordert mehr Anstrengungen von Bund, Ländern und der Wirtschaft, eine noch weitere Öffnung des Arbeitsmarktes und vieles andere. Das wird die deutschen Steuerzahler einiges Kosten.

In ihrem Strategiepapier gibt Aydan Özoguz auch Einblicke in ihre gesellschaftspolitischen Ziele. Motto: Multi-Kulti ist toll und Deutschland ist ein Einwanderungsland. Wörtlich heißt es nämlich in ihrem Papier:

Auch mit Blick auf die hohen Flüchtlingszahlen ist klar: Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden.

Wer diese Zeilen so versteht, dass sich ihrer Ansicht nach auch die deutsche Bevölkerung den Einwanderern anzupassen habe, versteht sie richtig. Und damit in dieser Hinsicht nur ja keine Zweifel aufkommen, schreibt sie in ihrem Strategiepapier weiter:

Eine Einwanderungsgesellschaft zu sein heißt, dass sich nicht nur die Menschen, die zu uns kommen, integrieren müssen. Alle müssen sich darauf einlassen und die Veränderungen annehmen.

Geht es nach Aydan Özoguz, müssen die Deutschen zur Integration ihren Beitrag zu leisten, sprich: Die Deutschen müssen sich im eigenen Land integrieren. Aus der Sicht Aydan Özoguz‘ eine klare Sache und längst überfällig. Es habe ja ohnehin schon jeder fünfte Bürger in Deutschland Migrationshintergrund. Das sollten die Deutschen doch einfach mal zur Kenntnis nehmen, lautet die Botschaft von Özoguz:

Deutschland ist längst nicht mehr der ethnisch homogene Nationalstaat, für den ihn viele immer noch halten. Es wird Zeit, dass sich unser Selbstbild den Realitäten anpasst, davon profitieren wir alle.

Quelle: http://www.unzensuriert.at/content/0018797-Deutsche-Fluechtlingsbeauftragte-Nicht-nur-Fluechtlinge-muessen-sich-integrieren

Gruß an die europaweit vorhandenen  ethnisch Homogenen , ja, die gibt es noch und zwar reichlich!!!

TA KI

Treffen zur Flüchtlingskrise – das sind die 3 Fragen, welche die EU spalten


SID, SERBIA - SEPTEMBER 21: Migrants arrive in a holding area just metres from the Croatian border after walking the last few kilometres from Serbia to Croatia as more migrants continue to arrive by bus on September 21, 2015 in Sid, Serbia. Thousands of migrants have arrived in Austria over the weekend with more en-route from Hungary, Croatia and Slovenia. Politicians across the European Union are to hold meetings on the refugee crisis with EU interior ministers meeting tomorrow and EU leaders attending an extraordinary summit on September 23. (Photo by David Ramos/Getty Images)

SID, SERBIA – SEPTEMBER 21: Migrants arrive in a holding area just metres from the Croatian border after walking the last few kilometres from Serbia to Croatia as more migrants continue to arrive by bus on September 21, 2015 in Sid, Serbia. Thousands of migrants have arrived in Austria over the weekend with more en-route from Hungary, Croatia and Slovenia. Politicians across the European Union are to hold meetings on the refugee crisis with EU interior ministers meeting tomorrow and EU leaders attending an extraordinary summit on September 23. (Photo by David Ramos/Getty Images)

.

Showdown in Brüssel. Heute werden die EU-Innenminister um 14.30 Uhr zusammenkommen, um eine Lösung im Streit in der Flüchtlingskrise zu diskutieren. Das Treffen soll den EU-Sondergipfel vorbereiten, der am Mittwoch stattfindet. Schon gestern hatten sich die 28 EU-Botschafter getroffen, um einen Kompromiss auszuloten. Doch der konnte nicht gefunden werden.

Darum geht es: Die EU-Innenminister hatten sich in der vergangenen Woche im Grundsatz auf die Verteilung von 120.000 Flüchtlingen verständigt. Streit gibt es vor allem um die Frage, wie genau die Menschen auf die einzelnen EU-Staaten verteilt werden sollen. Die EU-Kommission hatte als Verteilschlüssel eine verbindliche Quote vorgeschlagen, gegen die sich vor allem mittel- und osteuropäische Länder sperren.

Darum ist das Treffen heute so wichtig: Schon vorab berichteten EU-Diplomaten, dass heute nicht über feste Quoten entschieden werden soll. Trotzdem kommt dem Treffen heute eine wichtige Funktion bei der Lösung des Streits zu.

Wenn kein Kompromiss gefunden wird, könnte es sein, dass die östlichen EU-Staaten einfach überstimmt werden. Es wäre allerdings das erste Mal in der Geschichte der EU, dass Länder bei einem derart kontroversen Thema von der Mehrheit übergangen und gegen den Willen ihrer Regierungen und Bevölkerungen zum Handeln gezwungen werdenein solches Vorgehen würde die Europäische Union für immer verändern.

Zudem würde der Streit auch den morgigen EU-Sondergipfel dominieren. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hofft daher auf eine Einigung beim Treffen der EU-Innenminister. Dadurch könnte die EU ihre Position in den Verhandlungen mit Drittstaaten stärken, sagte sie am Montag bei einem Besuch in der litauischen Hauptstadt Vilnius.

Sollten sich die Innenminister heute einigen, könnten sich die europäischen Staats- und Regierungschefs beim Flüchtlings-Gipfel am Mittwoch auf das „Gesamtbild“ und Maßnahmen gegen die Ursachen der Krise konzentrieren, sagte Mogherini nach Angaben der Agentur „BNS“.

Das sind die drei Streitpunkte in der Flüchtlingskrise, die die EU zu spalten drohen:

1. Die festen Aufnahmequoten

Ein großer Streitpunkt wird die geplante Abstimmung der EU-Länder über feste Aufnahmequoten am Mittwoch. Ungarn, Tschechien, die Slowakei und Polen stemmen sich gegen diese Quoten. Der Rest der EU-Länder könnte sie allerdings mit einer qualifizierten Mehrheit überstimmen. Der deutsche Außenminister Frank-Walther Steinmeier hatte in der vergangenen Woche gesagt, dass er notfalls auf dieses letzte Mittel zurückgreifen will. Die EU-Kommission drängt darauf, dass ein Kompromiss gefunden wird, dem alle Staaten nach dem Konsensprinzip zustimmen können.

2. Ob Staaten sich freikaufen können

Uneins sind die Länder auch in der Frage, ob einzelne Staaten die Möglichkeit haben sollen, sich von der Aufnahme von Flüchtlingen freizukaufen. Unter außergewöhnlichen Umständen, wie einer Naturkatastrophe, soll dies möglich sein. Nach einem Plan der EU-Kommission sollen Staaten, die „berechtigte, mit den Grundwerten der Union vereinbare Gründe“ haben, sich für ein Jahr von der Verpflichtung befreien können, Flüchtlinge aufzunehmen.

Sie müssen dann jedoch eine Ausgleichszahlung von 6.500 Euro pro Flüchtling an einen Flüchtlingsfonds leisten. Einige Länder wollen diese Möglichkeit zum Freikauf nicht akzeptieren. Besonders Frankreich möchte Regelungen einführen, die eine Zahlung fast unmöglich machen.

3. Welche Staaten sollen stärker entlastet werden?

Streit gibt es auch um die Umverteilung von Flüchtlingen. Eigentlich hatte die EU-Kommission vorgeschlagen, 54.000 Flüchtlinge aus Ungarn, 50.400 aus Griechenland und 15.600 aus Italien auf andere Länder zu verteilen. Nun gehört aber Ungarn zu jenen Ländern, die sich gegen eine Umsiedlung wehren. Das Land hat die Flüchtlingsfrage auf seine Art gelöst: Das Land hat Zäune gebaut und Migranten in Zügen an die österreichische Grenze gefahren. Ungarn wählte also einen ganz unbürokratischen Weg – solidarisch ist der aber nicht.

Mit Material der DPA

Quelle: http://www.huffingtonpost.de/2015/09/21/eu-innenministertreffen-fluechtlingskrise_n_8174010.html?utm_hp_ref=germany

Gruß an die Vorahnenden…Wird morgen das erste Land aus der EU austreten???

TA KI

Bundeswehr räumt Kaserne für Flüchtlinge


Die Bundeswehr macht Platz für Flüchtlinge: Knapp 250 Menschen, die über Ungarn nach Deutschland einreisten, sind am Wochenende in der Klietzer Bundeswehr-Kaserne im Havelland angekommen. Der Übungsbetrieb geht dort trotzdem weiter. Doch schlafen werden die Soldaten jetzt woanders und in Zelten.

Bundeswehr-raeumt-Kaserne-fuer-Fluechtlinge_pdaArticleWide

Klietz. Knapp 250 Flüchtlinge sind am Wochenende in der Klietzer Bundeswehr-Kaserne angekommen. Hier endete für sie den lange Weg aus der Heimat, der sie über Ungarn nach Deutschland führte. Unter anderem aus Syrien und dem Iran sind sie nach Klietz gekommen.

Am Sonnabend waren es 147 Männer, Frauen und zahlreiche Kinder, die als erste die Unterkunftsgebäude am See bezogen. Für sie war es die erste Anlaufstelle in Deutschland. Am Sonntag kamen 96 Flüchtlinge aus Halle, wo die Aufnahmekapazitäten erschöpft sind. Ab Dienstag soll täglich ein Bus mit 50 Flüchtlingen in Klietz eintreffen – bis alle 700 Plätze belegt sind.

Für die Ankunft vorbereitet worden war die Kaserne ab Samstagfrüh vom Katastrophenzug des Landkreises Stendal. Landrat Carsten Wulfänger konnte sich auf 75 Mitarbeiter, zumeist Ehrenamtliche, verlassen, die trotz der Kürze der Zeit bis zum Mittag alles vorbereitet hatten. Die Ankunft in drei Bussen verlief sehr ruhig und geordnet. Besonnen handelten der Krisenstab und die Polizisten. Drei arabisch sprechende Dolmetscher halfen bei Verständigungsproblemen. Ein Baby musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Auch am Sonntag verlief alles unproblematisch in der Kaserne. Sie ist darauf eingestellt, für mehrere Monate die Erstaufnahmestelle zu sein, in der die in Deutschland eintreffenden Flüchtlinge bis zu vier Wochen bleiben, bevor sie auf ihre von den Landkreisen zur Verfügung gestellten dauerhaften Unterkünfte überwiesen werden. Der Übungsbetrieb auf dem Klietzer Platz geht weiter, denn die Soldaten können im Biwak Großwudicke in Zelten Quartier beziehen.

Quelle: http://www.maz-online.de/Lokales/Havelland/Bundeswehr-raeumt-Kaserne-fuer-Fluechtlinge

Gruß an die deutschen Soldaten!!

TA KI

Der Bien – Die wahre Aufgabe der Bienen auf diesem Planeten


 

(…)


Das staatenbildende Volk der Bienen hat seit jeher eine wichtige Funktion in unserer Kultur, der Honig, der Met, das Bestäuben der Pflanzen und der Nutzpflanzen sind zu einem Überlebensfaktor für Flora und Fauna geworden.

Ein Aspekt der jedoch kaum Beachtung findet, ist die wahre Aufgabe der Bienen für die Erde.
Dies soll hierbei beleuchtet werden.
Der Schulungsplanet Erde mit seiner interkosmischen Bibliothek hat eine Vielzahl an Leben hervorgebracht, so kann man die materiellen Erscheinungen in 4 Schöpfungsstufen unterteilen.
Mineral, Pflanze, Tier und Mensch.
Jede Stufe ist grob in 4 Bewusstseinsebenen eingeteilt, die Erscheinungsformen der Körper, die da wären:
der physische Körper (Gruppenseele)
der Ätherkörper (Gruppenseele)
der Astralkörper (Gruppenseele)
der Mentalkörper (Ichseele).

Der Mensch hat durch seinen Mentalkörper die Fähigkeit im Ich-Bewusstsein zu leben und hebt sich dadurch von den anderen Schöpfungsformen ab.
Es gibt jedoch eine Ausnahme in der Fauna und zwar bei allen staatenbildenden Tieren – es ergibt sich aus der Gruppenseele ein übergeordnetes Bewusstsein, speziell bei der Biene ein sog.
Ich-Bewusstsein, das im Folgenden als „BIEN“ bezeichnet wird.

In früheren Zeiten gab es eine Kommunikation zwischen dem „Bienenvater“ und dem „BIEN“.
Der Bienenvater erzählte von den Vorkommnissen und Mühen auf dem Bauernhof und der BIEN verstand über die Frequenzen der Emotion und Gedanken mit Ihm zu kommunizieren.

Damit ein Bienen Ich-Bewusstsein entstehen kann, müssen einige Voraussetzungen gegeben sein.
Die Bienenkönigin ist das Herzstück eines Bienenvolkes und wenn sie, wie heute üblich durch künstliche Befruchtung entsteht, kann sie kein Ich-Bewusstsein entwickeln. Nur wenn sie einer Schwarmzelle entstammt, kann sie zu einem Sonnenwesen werden.
Wenn eine Bienenkönigin aus einer Schwarmzelle schlüpft, fliegt sie der Sonne entgegen, somit haben es die Drohnen als Erdwesen schwer, Ihr zu folgen.
Die Bienenkönigin fliegt dabei bis auf Regenbogenhöhe von ca 2,1 km hoch – genau genommen in den Violettbereich des Regenbogens (Zuchtköniginnen können nicht so hoch fliegen) und wird dort von mehreren Drohnen begattet. Solch eine Bienenkönigin begründet dann mit einem „Ich-Bewusstsein“ ihr Volk.
Mit einem Tonfrequenzmesser können wir Menschen dann auch nachmessen, ob ein Ich in das Volk eingezogen ist oder nicht.
Bei einem Volk mit Zuchtkönigin liegt die Frequenz bei 450 Hz, bei einer Sonnenkönigin bei 566 Hz.

Der nächste wichtige Bestandteil zur Entstehung eines Biens ist die richtige Anordnung der Völker.
Dabei muss man sich den Regenbogen als eine Art Dom vorstellen, der von den Baumeistern der Kathedralen bei uns als Sakralbau erstellt wurde.
Der Siebenstern mit seinem charakteristischen Winkel von 51 52`42“ ergibt bei den frühmittelalterlichen Kathedralen jenen heiligen Raum, wie der von der Kathedrale von Chartre, wo heilige Form und dessen Rhythmus eine heilige Geometrie ausmachen. Die Templer wussten dies umzusetzen, so liegt im Zentrum dieses Siebensterns das Allerheiligste verborgen.

Wenn durch die Bienenkönigin ein solcher Kathedralenbau erzeugt wird, bewirkt ein Aufstellen von sieben Bienenvölkern im Winkel von 51 Grad 52`genau diese heilige Kraft, die einen derart heiligen Ort erschafft.
Der Siebenstern steht auf einem Kreis von 13 Metern Durchmesser, auf dem die sieben Sternspitzen (Bienenvölker) markiert werden (einen Punkt zum anderen hat dabei eine Länge von 5,64 m). Diese Punkte und die Kreismitte dürfen sich auf keiner geopathogenen Zone befinden.
Die Bienenvölker stehen dann auf diesen Punkten auf einem 40 cm hohen Podest, mit dem Flugloch nach Süden gerichtet.
Über jedem Bienenvolk mit einem „Ich“ entsteht dann eine stehende Säulenwelle, die kosmische Energie ( freie Energie, oder Orgonenergie) in die das Bienenvolk zieht. Der Bien transformiert diese Kräfte und Energien von allen sieben Völkern in die Mitte des Kreises – dort werden sie dann in einem Radius von 4,2 Kilometern, kugelförmig, in alle Richtungen ausgestrahlt.

Die stehende Säulenwelle
kann man auch als Vortex bezeichnen, die in einem Wasserstrudel oder einer Windhose zu erkennen ist. Auch unsere DNA-Helix ist in einer Vortex angeordnet und gibt die Grundstruktur des schöpferischen Prozesses vor.
Bei einer Rechtsdrehung des Wirbels wird dabei magnetische Kraft hinzugefügt, bei einer Linksdrehung wird in dem magnetischen System Energie angezogen. Dabei wirkt sich die Richtung direkt auf die Elektronen-Spins aus, die sich als aufbauend(rechts) und abbauend(links) auf organische Systeme auswirken.
Unsere heutige destruktive Verbrennungstechnologie nutzt Frequenzen, also Wellen, als Energieträger, nicht so die Hochkulturen der frühen Kulturen, wie die der Atlanter.
Dort wurden noch die Wirbelenergien, die die Kreatoren der Welten als universelles Prinzip einsetzten, genutzt und auch technisch umgesetzt. Raumfluggeräte und Heilungstechnologie wurde und wird damit betrieben.
Auch die geistige Entwicklung des Menschen wird in solch einer stehenden Säulenwelle enorm beschleunigt, so lässt sich der drehende Wirbeltanz der Maulana-Derwische erklären, den der persische Mystiker Djallaladin Maulana Rumi entwickelte, um eine heilige Vortex über und um den Menschen zu erzeugen.

Überprüft man die Frequenz des Bienenvolkes eines solchen Siebensterns, so stellt man eine erstaunliche Frequenz von 999.999,9 Hz ( 999,9 kHz) fest!
Stellt man 4 Bienenvölker darauf, bleibt es gleich, doch beim 5ten Volk erhöht sich die Frequenz auf 1.321 kHz. Der Siebenstern überspringt damit die Frequenz der göttlichen Frequenz von 1000kHz.
Um dies verstehen zu können, muss man zu den Anfängen der Bienen auf dem Planeten Erde gehen, nämlich zu den Atlantern, die sie einst mitbrachten.
Dieses Wissen und die Technologie brachten die Bienen als ein eigenständiges, ätherisches Volk der Atlanter mit auf die Erde, die Atlanter wiederum nutzten auch den Siebenstern und verankerten so das Grundgitter des geisigen Lichtnetztes des Planeten. Ziel war es, den Planten Erde in einen Lichtplaneten zu wandeln und somit das Kollektivbewusstsein der Spezies Humanoid zu erheben. Dabei wurde der Ätherkörper der Bien über die schon vorhandene Wespe herausgezüchtet, hohe Atlanter verkörperten sich in einem Akt des Mitgefühls und der Hilfe für den Planeten Erde in das Hohe Beusstsein des BIEN. Dieses Wissen wurde dann nach Ägypten transportiert, wo die Bienen als heilig galten. Später geriet dieses Wissen und die dazugehörige Technologie in Vergessenheit.

Unser heutiges Bienensterben ist in diesem Zusammenhang ein über Pestizide, Elektrosmog, HAARP und Chemtrails ein bewusst geführter Kampf der Dunkelkräfte, auch gegen die wichtige Aufgabe der Bienen und allen Staatenbildenden Insekten, die Grundfesten des spirituellen Lichtgitters des Planeten zu zerstören.

Wir können also zusammenfassend sagen: eine Biene strahlt eine Frequenz von 450 Hz aus, ein Volk einer Schwarmkönigin hingegen 566 Hz. Ein Durchschnittsmensch strahlt eine Frequenz von 642 Hz aus, nach seinem Tod maximal 777 kHz, die somit höchste Stufe der Mentalwelt.
Ein einziges Volk eines Siebensterns hat aber schon eine Frequenz von 999,9 kHz, die höchste Frequenz der Ätherwelt, die sieben Ichs der sieben Völker strahlen dann zusammen und ergeben ein eigenständiges Wesen des BIENS mit einer göttlichen Frequenz von ab 1321 kHz und mit einem Engel als Führungsspitze.
Solch ein Siebenstern kann durch verschiedene äußere Umstände beeinflusst sein und wirkt dementsprechend unterschiedlich in seinem Einzugsgebiet.
Menschen, die eine stark negative Ausstrahlung haben, können die Wirkung drastisch mindern. Menschen die sich schon weiter entwickelt haben, sind in der Lage die hohen Energien aufzunehmen und können sich somit stärken – sowohl geistig als auch körperlich – und saugen diese Frequenzen auf wie ein Schwamm.
Geopathogene Zonen, seien es Erdstrahlen, Erdgase, Wasseradern, Erdverwerfungen (radioaktive Strahlung) und Gitternetzkreuzungen, werden neutralisiert.
Grubengase und Wasseradern sind wiederum bei Ameisenvölkern sehr beliebt.
Auch für diese Ordnung und die damit einhergehende Balance der Kräfte sind bei diesen Bewusstheiten sehr wichtig, daher wäre es interessant, sich mit der Aufgabe der Ameisen, speziell in diesem Zusammenhang, zu beschäftigen. Ameisen benötigen zur Aufzucht Ihrer Brut dieses spezifische Millieu von Wasseradern (Feuchtigkeit) und Grubengasen( Wärme).
Die Neutralisierung der Strahlung hat keinerlei Auswirkung auf diese Parameter.
Auch chemische Gifte werden durch den Siebenstern neutralisiert.
Brunnen die mit verseuchtem Grundwasser gespeist wurden, sind erst wieder mit frischem Wasser genießbar. Hohe Nitratbelastungen werden auf natürliche Weise gesenkt.
Die Effekte der Drehrichtung der Elektronen der Atome, auch Spin genannt, sind von entscheidender Bedeutung, insbesondere bei der Wasserqualität.
Man kann mit einem Pendel nachprüfen ob das Wasser rechts-oder linksdrehend ist.

Rechtsdrehendes Wasser hat einen geordneten Spin, linksdrehendes Wasser einen ungeordneten Spin, demzufolge ist es wertlos.
Die Ordnung des Wassers ist abhängig von der Magnetkraft der Erde. Die Grenze liegt bei 0,45 G (Gauß= Magnetkraft). Bei allen Wassern unter 0,45 G dreht sich das Pendel links herum, bei allen Wassern über 0,45 G entsprechend rechts herum.
Da das Magnedfeld der Erde in den letzten Jahren stark nachgelassen hat, haben alle Hausbrunnen, die mit Oberflächenwasser gespeist werden, linksdrehendes Wasser.
Bei allen Wassern und auch Hausbrunnen, die in einem Siebenstern Wirkungsbereich stehen, bleiben die Drehverhältnisse so wie sie auch vorher waren.
Die Frequenzerhöhung des Siebensternes hat also keine Auswirkung auf die Magnetkraft der Erde.
Jeder Mensch ist aufgrund seiner Physiologie ein elektromagnetisches Wesen.
Das Torusfeld unseres Körpers reguliert dieses Feld, das auch für unser Bewusstsein maßgeblich verantwortlich ist. Wir können diesen Magnetismus somit sehr leicht aktivieren und bewusst/gezielt einsetzten.
Durch das Reiben der Hände entsteht beispielsweise ein elektromagnetisches Feld, das wir laden und somit ein Glas Wasser mit unserer rechten Hand magnetisch aufladen- oder aber mit unser linken Hand über einem Wasserglas magnetisch entladen können. So entsteht auch der Funke, der manchmal beim Händeschütteln mit einem Stromschlag einhergeht.
Auch auf die Lebensmittel hat ein Siebenstern keine Einwirkung, wenn es auf schlechtem Boden gedeiht. Hier ist die Agnihotra-Feuer Zeremonie ein Segen und wird immer verbreiteter angewandt.

Es zeigt sich also ein Bild der Bienen in einer völlig neuen Dimension, nämlich der wahren Aufgabe ihres Seins, wenn man sie in natürlicher Form wieder kultivieren kann, so wird die Erhöhung des Planeten in einer viel rasanteren Geschwindigkeit folgen können.
Beim Lichtkörperprozess von Gaia betrug der Frequenzbereich bis 1945 bei 642 Hz gewesen.
Ab 850 Hz verändert sich die Aura zu einem Lichtplanten, momentan haben wir ein sehr wechselndes, gesamtglobales Feld.
Die Pole sind von der Frequenz her am Höchsten und auch Deutschland liegt in einem recht beachtlichen Frequenzbereich, an manchen Stellen von bis zu 835 Hz . So ergibt das Besprühen mit Chemikalien (Chemtrails), sowie die Bearbeitung mit Hochfrequentstrahlen wieder einen neuen Sinn nebst der Einwirkung auf die von der Sonne kommenden Photonen und auf unsere DNA und unser Bewusstsein.
Die Inkarnierung der atlantischen Seelen und die der BIEN in dieser Zeit sind ein zyklischer Prozess, der immer zu den Zeiten der Wende geschieht. Es sind immer wieder die selben Seelen, jene, die solche Übergangszeiten bestreiten und auch die Widersacher der satanischen Kräfte sind immer wieder die selben, nur drehen sich alle miteinander in der Vortex mit jeder Inkarnation eine Stufe weiter, bishin zum Lichtmenschen und zum Lichtplaneten.
Die neuen/alten Technologien sind unvermeidlich und in bestimmten Kreisen auch nach wie vor in Gebrauch.
Ausschlaggebend für die Nutzung der Masse ist das Gesamtbewusstsein, das mit der uneingeschränkten Macht auch uneingeschränkteVerantwortung mit sich bringt, möchte man die Erfahrungen aus den verschiedenen Untergängen der Hochkulturen nicht immer und immer wiederholen.
Die lichten Imker und Hobbyimker unter uns können durch das Aufstellen von Siebensternen helfen die Aufgabe der Bienen wieder herzustellen. Heilung des Alten und Erweckung des Neuen gehen dabei Hand in Hand und die Frequenzen und Informationen der Lichtwerdung liegen in unser aller Macht.

hier geht es zum download : DER BIEN: klick

hier themenähnliche Artikel:

Die wahre Aufgabe des Bien : klick
Das Kristallgeheimnis der Hornissen: klick
Siebenstern von Herrn Kirsch: klick
Siebenstern nach Volker von Schittling-Horny: klick

Quelle: http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2015/09/der-bien-die-wahre-aufgabe-der-bienen.html

Gruß an die fleißigen Bienchen

TA KI

Fünf Zeichen, dass unsere Emotionen uns nicht länger kontrollieren


Von Phillip J. Watt; gefunden auf Wake Up World; übersetzt von Taygeta

Wir alle haben unser ganzes Leben lang emotional gelitten. Ebenso haben wir alle Traumata erlebt, unabhängig davon, in welchem Maße sie sich persönlich bei uns manifestieren. Wenn wir geboren werden gehen wir durch Konditionierungen, die uns durch unsere Umwelt aufgezwungen werden, und sie alle haben immer ihre positiven und negativen Seiten. Am meisten werden wir in der Regel durch unsere Eltern beeinflusst, gefolgt von unseren Spielkameraden und Jugendfreunden. Diese „Programmierung“ ist auch tief eingebettet in die gesellschaftlichen und kulturellen Paradigmen unserer Zeit.

Doch sobald wir erwachsen werden, hat jeder Einzelne von uns die Möglichkeit, die eigenen Leiden zu lindern – durch die Neugestaltung unserer Geisteshaltung, indem wir uns in einen mehr funktionalen und gesunden Zustand der Existenz bringen.

Wenn wir in unsere frühen Teenager-Jahre eintreten beginnen wir mit größerer Wahrhaftigkeit die Frage zu stellen, wer wir sind und wie die Welt um uns herum wirklich ist. Wenn unsere Energie oder Inneres Feuer stark in Widerspruch gerät mit dem, was uns ‚gelehrt‘ wurde, dann beginnen wir massiv zu rebellieren. Wenn im Gegensatz dazu unsere Eltern uns eine respektvolle Disziplin lehrten, wenn wir von ihnen realistische Informationen erhielten und auch wirklich gute Gelegenheiten bekamen um eigenständig zu erforschen wie wir denken und handeln und dies auch umsetzen konnten, dann werden wir viel weniger wahrscheinlich der Welt mit Verachtung begegnen. Denn wir sind viel freier als andere, die in ihre Kasten gezwungen wurden. Und dies ist die Realität für die meisten jungen Teens, auch im Zeitalter der Information. Leider sind auch vielen Eltern die Fertigkeiten und Kenntnisse nicht beigebracht worden die nötig sind, um ihre eigenen Energien heilen und wachsen zu lassen. Es versteht sich von selbst, dass wenn sie nicht gelernt haben für sich selbst zu schauen, dass man dann auch nicht erwarten kann, dass sie ordentlich für ihre Kinder schauen können. Denn ehrlich gesagt können wir ja nur mit dem arbeiten, was wir selbst erhalten haben.

Das bedeutet natürlich nicht, dass ganz allgemein die Eltern und die Gesellschaft den Kindern nicht auch einige wirklich gute Überzeugungen und Werte ins Leben mitgegeben haben – was auch positiv zu werten ist. Dennoch ist es so, dass für gewisse negative Aspekte, die wir ins Erwachsenenalter mitgebracht haben, wie zum Beispiel schlechte emotionale Regulationsfähigkeit, wir die eigene Verantwortung übernehmen müssen, und wir dann selbst uns sozusagen neurologisch neu verkabeln und unsere Konzepte neu gestalten müssen. Einfach gesagt liegt es an uns, alles zu hinterfragen und versuchen zu verstehen, was wir mitbekommen haben, damit wir dann auch herausfinden können, was wert ist behalten zu werden und was sich lohnt wegzuwerfen.

Letztendlich müssen wir, wenn wir erwachsen geworden sind, selbst wählen wer wir sein wollen.

Fünf Schritte

Hier sind fünf Zeichen, dass unsere Emotionen uns nicht mehr kontrollieren

Anhand der folgenden fünf Lektionen können wir feststellen, ob wir uns davon befreit haben, dass wir vor allem durch unsere Emotionen gesteuert werden. Es wird empfohlen diese Merkmale einer genaueren Betrachtung zu unterziehen, weil sie es uns potenziell erleichtern können ein anhaltendes Gefühl des inneren Friedens in unserem Leben zu erfahren. Denn dies sollte natürlich eine der wichtigsten Prioritäten von uns allen sein.

1.  Wir verstehen den Unterschied zwischen unseren Emotionen und unserem Fühlen

Alle haben dieselben Emotionen, aber wir alle haben unterschiedliche Gefühle. Diese zwei menschlichen Zustände unterscheiden sich nicht nur, weil sie in verschiedenen Bereichen des Gehirns verarbeitet werden, sondern weil Emotionen in erster Linie physiologischer Art sind, während Gefühle vor allem mentale Konstrukte sind.

Unsere Gefühle sind eine Mischung aus unseren Emotionen, Überzeugungen, Philosophien, Gedanken und Erinnerungen. Alle diese Aspekte kommen zusammen, um nicht nur Einfluss zu nehmen auf unsere Emotionen, sondern sie bestimmen auch, wie wir uns „fühlen“ bei dem, was auf der Welt geschieht. Den Unterschied zwischen den Emotionen und den Gefühlen zu verstehen ist entscheidend um unsere Emotionen in einen Kontext zu stellen im großen Bild unseres Lebens.

2.  Statt an schwierigen Emotionen festzuhalten lassen wir sie gehen

Emotionen wie Angst und Wut können schädlich sein wenn wir sie mit uns herumtragen. Sie sind sicherlich hilfreich in bestimmten Situationen um unser Überleben zu sichern, aber solche Umstände sind sehr dünn gesät. Aber wie kommt es dann, dass unsere normalen Erfahrungen im Wachzustand in der Regel von der Art sind, dass wir sie genießen können, aber anhaltende Gefühle von Stress, Wut und anderen Leiden so verbreitet das tägliche Leben von so Vielen plagen? Ein Grund dafür ist, dass sie nicht gelernt haben den ‚Mist’ einfach loszulassen.

Wir müssen Emotionen wie Angst und Wut meistern lernen, so dass sie nicht weiter unsere Gefühle und Verhaltensweisen steuern können. Dies ist ein Prozess. Als erstes sollten wir sie als Teil unserer menschlichen Erfahrung annehmen lernen. Dann sollten wir sie verstehen lernen und sie in einen Zusammenhang mit unseren Überzeugungen und Philosophien stellen können, um sie so für unser Lernen und unser Wachsen nutzen zu können. Nachdem wir das Positive aus schwierigen emotionalen Erfahrungen gewonnen haben können wir sie gehen lassen, vor allem damit wir es ihnen nicht ermöglichen, negative Folgen zu manifestieren.

3.  Statt nur auf unsere Erlebnisse zu reagieren werden wir auf sie antworten

Indem wir uns ein wenig Raum und Zeit geben um das zu verarbeiten, was wir durchleben erlauben wir uns, unsere Emotionen ‚bewusst‘ in unsere Lebens-Philosophien zu integrieren. Wir haben die ganze Zeit über schwierige Erfahrungen, die starke Emotionen hervorrufen. Doch statt einfach nur auf diese Erfahrungen (unbewusst) zu reagieren, sollten wir bewusst darauf antworten. Dies wird uns stärker machen, denn wir werden uns so eher mit gesunden und positiven Energien umgeben statt uns in ungesunde Zustände von Stress und Schmerzen hinein ziehen zu lassen.

Wenn beispielsweise jemand sich uns gegenüber rüpelhaft benimmt, reagieren wir dann sofort mit Wut? Oder erlauben wir statt dessen dem Gefühl, sich in unser Glaubenssystem hinein zu bewegen, so dass wir in einer mitfühlenden und selbst-fürsorglichen Art antworten können? Schließlich wissen wir, dass wenn andere sich rüde verhalten, dass sie ja selbst schon leiden. Wollen wir dann also wirklich in einer Weise reagieren, dass wir bei uns selbst auch Leiden verursachen? Nein, wenn wir nicht wollen, dass unsere Emotionen uns kontrollieren, dann nicht.

4.  Unsere Depression und Angst überwinden

Professionelle und selbst durchgeführte Psychotherapie, in Verbindung mit einer guten Gesundheit, kurieren Depression und Angst – und nicht pharmazeutische Drogen. Die Erfolgsquote dieser Medikamente, die eine Genesung durch die Bereitstellung eines ausgewogeneren Chemiehaushaltes im Körper ermöglichen sollten ist nachweislich gering. In einigen Fällen allerdings hilft es einer Person bei der Durchführung einer Psychotherapie, die sie benötigt, um ihre Geisteskrankheit zu überwinden. Trotzdem ist es so, dass Praktiken wie Meditation, verbindlich ausgeübt über einen gewissen Zeitraum, diese Probleme über ein Neuanordnen von bewussten und unbewussten Geistesinhalten wahrhaftig wirkungsvoll behandeln können.

Diese zwei „Diagnosen“ (Depression und Angst) sind nicht in erster Linie emotionale Zustände, sie sind ‚Gefühle‘. Im allgemeinen ist Traurigkeit die Basisemotion von Depression und Furcht ist die Basisemotion von Angst. So sind es also diese Emotionen, die wir in erster Linie funktionell verarbeiten müssen damit sie nicht mehr unsere Grundgefühle über das Leben steuern. Unsere Gedanken und Überzeugungen spielen eine wesentliche Rolle bei diesen schädlichen Geisteszuständen, so dass wir diese ändern müssen, um den Griff dieser Grundemotionen zu lösen und damit Depression und Angst dauerhaft überwinden zu können.

Hinweis: Diese Zeilen sind nicht dazu gedacht, medizinische Beratung zu ersetzen; falls man erhebliche psychische Schwierigkeiten hat sollte man eine Unterstützung durch geeignete Fachleute und Gemeinschaften beanspruchen.

5.  Wir behandeln alle Menschen mit Liebe, Respekt und Mitgefühl

Man muss eine emotional kraftvolle Person sein um auf schlecht erzogene Menschen mit Liebe, Respekt und Mitgefühl zu reagieren. Dies heißt aber keineswegs, dass man die „Scheiße“ von anderen Leuten einfach akzeptieren sollte; wir können durchaus bestimmt und selbstbewusst und gleichzeitig auch freundlich sein. Wenn wir nicht zulassen, dass unsere Gefühle uns kontrollieren, dann kann ein liebevoller, respektvoller und mitfühlender Zustand von Herz und Verstand durch unser Engagement und die Kommunikation mit anderen Menschen fließen, egal wie gestört deren Aktionen sein mögen.

Deshalb lassen wir Emotionen wie Angst und Wut nicht unsere Antworten kontrollieren, und ebenso wenig reagieren wir mit Zorn auf Zorn, Stress auf Stress, Unanständigkeit auf Unanständigkeit. Wie bereits erwähnt, unsere Einstellungen zum Leben, zu denen unsere Gedanken, Überzeugungen, Philosophien und Erinnerungen gehören, müssen stark genug sein, so dass wir es nicht zulassen, dass unsere Emotionen die volle Kontrolle über uns übernehmen, wenn wir mit schwierigen Menschen oder herausfordernden Erfahrungen konfrontiert werden.

 

Über den Autor:

Phillip J. Watt lebt in Sydney, Australien und betrachtet sich als einen „Selbsthilfe-Lehrer“. Er konzentriert sich seit langem auf seine physische, mentale, emotionale und spirituelle Gesundheit und teilt seine Erfahrungen mit seinen Kunden und Lesern.

Quelle: http://transinformation.net/fuenf-zeichen-dass-unsere-emotionen-uns-nicht-laenger-kontrollieren/

.

 

Gruß an die, die sich nicht im Griff haben :…

 

… und nach Außen gerne gönnerhaft einen „in sich ruhenden“ Eindruck vermitteln wollen…

Während sie sich tagaus, tagein über Hinz und Kunz in Romanlänge auslassen und es ihnen dabei auch an Dichtungskunst nicht zu mangeln scheint-

Weniger Spannendes wird dann schon mal spontan durch fiktive Umschmückung ausgemalt, um der Dramaturgie keinen Abbruch zu leisten.

iCH weiß, ihr lenkt euch ab-

Sonst müßtet ihr tatsächlich über euch selber nachdenken

😉

TA KI