Flüchtlingsansturm: Slowenien mobilisiert Armee


slowenien

Slowenien will angesichts der verschärften Flüchtlingssituation auf seinem Gebiet die Armee stärker einbeziehen. Das beschloss die Regierung in einer Dringlichkeitssitzung in der Nacht auf Dienstag. Nun soll möglichst rasch eine Gesetzesnovelle durchgebracht werden, mit der die Armee „bestimmte zusätzliche Aufgaben“ übertragen bekommen soll.

Welche Aufgaben die Armee bekommen wird, wurde noch nicht präzisiert. Nach dem Koalitionsgipfel am Montag, der vor der Kabinettssitzung stattfand, deutete sich allerdings an, dass die Armee die Polizei unterstützen könnte. Laut dem Fraktionschef der Sozialdemokraten, Matjaz Han, könnte sich eine aktivere Rolle der Armee darauf beziehen, für Ordnung an der Grenze zu sorgen.

Kein Ende der Menschenschlangen an der slowenischen Grenze
Foto: APA/EPA/IGOR KUPLJENIK

„Zustrom übertrifft alle beherrschbaren Fähigkeiten“

Slowenien, das seit Samstag endgültig zum neuen und zugleich kleinsten Transitland an der Balkan- Route geworden ist, ist unter starken Flüchtlingsdruck geraten.  „Der Zustrom hat in den letzten drei Tagen alle beherrschbaren Fähigkeiten übertroffen, auf die sich Slowenien vorbereitet hat“, hieß es aus der Regierung. Allein am Montag kamen knapp 8000 Flüchtlinge in Slowenien an. Nur 2000 haben das Land in Richtung Österreich wieder verlassen „obwohl österreichische Behörden beteuern, dass sich ihre Politik bezüglich der Aufnahme nicht verändert hat“, so die Regierung in einer Mitteilung.

Dienstagfrüh befanden sich knapp 3700 Menschen in den Aufnahmeeinrichtungen, die meisten von ihnen im Nordosten des Landes. Weitere rund 4700 wurden noch in den Aufnahmezentren an der Grenze zu Kroatien versorgt. Der Druck der Flüchtlinge, die aus Kroatien kommen, steigt. „Kroatien kündigt die Flüchtlingsankünfte nicht an, sondern schickt sie unkontrolliert, sogar absichtlich zerstreut an die Grenze“, hieß es aus Ljubljana. Dadurch seien allein am Montag rund 6000 Menschen, großteils Frauen und Kinder, in Slowenien geblieben.

Appell an EU- Mitgliedsstaaten

„Slowenien ist das kleinste Land auf der Balkan- Route und hat dementsprechend eingeschränkte Möglichkeiten sowohl hinsichtlich eines effizienten Grenzschutzes als auch der Migrantenverpflegung“, so die Regierung. Ljubljana appellierte daher an andere EU- Mitglieder und Institutionen, sich aktiv einzuschalten, diese „unverhältnismäßige“ Last zu übernehmen. Aus Sicht Sloweniens wird die europäische Solidarität auf die Probe gestellt. „Es ist illusorisch, zu erwarten, dass ein Zwei- Millionen- Land das aufhalten, regeln und lösen kann, was viel größere Mitgliedsstaaten nicht geschafft haben“, so die Regierung von Premier Miro Cerar.

Auf der Balkan- Route, die über die Türkei, Griechenland, Mazedonien, Serbien und nun Kroatien und Slowenien nach Österreich bzw. Deutschland führt, versuchen seit Wochen Zehntausende Flüchtlinge, aus dem vom Bürgerkrieg geplagten Syrien zu entkommen. Seit Ende September bombardiert die russische Luftwaffe Ziele in Syrien. Unten sehen Sie ein Video von einem der Einsätze russischer Kampfjets in der Provinz Homs.

Quelle: http://www.krone.at/Welt/Fluechtlingsansturm_Slowenien_mobilisiert_Armee-Unbeherrschbar-Story-477897

Gruß nach Russland, die Völker Europas und die flüchtenden Familien benötigen Hilfe und Schutz-

Die Regierung des amerikanisch besetzten Deutschland ist nicht fähig die Lawine die sie losrasen ließ zu halten

TA KI

4 Kommentare zu “Flüchtlingsansturm: Slowenien mobilisiert Armee

  1. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 21. Oktober 2015 – Nr. 707 | Der Honigmann sagt...

  2. Pingback: Honigmann – Nachrichten vom 21. Oktober 2015 – Nr. 707 | Viel Spass im System

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.