Schweden: Migranten wollten Journalistin steinigen


Valentina_Xhaferi_972403396

Beim Versuch Filmaufnahmen in einer von Migranten domininierten No-Go Zone zu machen, wurde eine schwedische Journalistin und ein Kameramann bedroht und attackiert. Das berichtet die Internet-Plattform „Breitbart“.

Die schwedische Journalist Valentina Xhaferi hatte versucht, einen Film über die Bewohner einer schwedischen No Go-Zone und ihrer Gewohnheiten zu machen. Die islamischen Migranten warfen Steine  und griffen die Journalisten an, als sie versuchten zu filmen. „Sie dachten, wir würden ihre Grenze überqueren und dass wir auf ihrem Land stehen,“ so  Xhaferi gegenüber der schwedischen Zeitung „Expressen“.

Xhaferi hatte geplant eine Reportage über Zeitungsmeldungen zu machen, dass jeder Polizist der versucht im Stockholmer Stadtteil Tensta zu patrouillieren, mit Steinen beworfen würde. Sie wollte herausfinden was hinter den schwarzen Überschriften steckt und mit Bewohnern sprechen was sie so beunruhigen würde, sich so zu verhalten.

So ging sie dann in der vergangenen Woche zusammen mit einem Kameramann in die Vorstadt. Sie wollte sich mit einem arabischen Mann treffen, der sich bereit erklärt hatte interviewt zu werden. Aber während sie warteten, kam ein anderer Mann den die anwesenden Journalisten offenbar störten und fragte, warum sie die Dreharbeiten machen würden. „Dann wurde er sehr, sehr wütend und sagte, er werde mich mit mit Steinen bewerfen und uns zeigen was eine Steinigung ist. Als ich sah, dass er mit einem Stein bewaffnet war, wollte ich da nur noch raus“, sagte Valentina Xhaferi. „Der Mann ging weg und kehrte mit seiner Bande zurück.“

An diesem Punkt erschienen dann drei Männer von einer U-Bahn-Station und wollten wissen was wir dort zu suchen hätten. Die Männer traten die Kamera zu Boden, schrien Beleidigungen und gossen Kaffee über den Kameramann. Es war unmöglich sie zu beruhigen. „Ich war sehr ängstlich und hatte das Gefühl, dass die Situation explodieren würde. Genau da warf der Mann einen Stein auf uns“, so Xhaferi. Deshalb verliessen wir den Statdteil Tensa so schnell wie möglich wieder.“

Die schwedische Polizei schätzt, dass es etwa 55 solcher No-Go Gebiete in Schweden ähnlich wie in Tensta gibt. 95-100 Prozent der dortigen Kinder sind arabischer Herkunft. Bereits 2012 hatte es dort Massenunruhen gegeben.

Quelle: http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/25036-Schweden-Migranten-wollten-Journalistin-steinigen.html

Gruß an das schwedische Volk

TA KI

Werbeanzeigen

19 Kommentare zu “Schweden: Migranten wollten Journalistin steinigen

  1. Großeinsatz mit Armee und Polizei , alle verhaften , ab ins Flugzeug und raus mit dem Gesindel ! ohne Ansehen der Person egal ob Männer Frauen Kinder mit Stumpf und Stiel Reinigen ! notfalls Waffengewalt einsetzen MG durchladen und Feuer frei

    • genauso und es gibt keinen anderen weg mehr um diese brut raus zu kriegen – ausrotten denn das sind keine menschen mehr

  2. Pingback: Schweden: Migranten wollten Journalistin steinigen | Andreas Große

  3. Es erstaunt mich jeden Tag aufs neue, mit welcher Konsequenz ihr jeden Tag unter dem Deckmantel der „Information“ Hetzartikel bringt. Solche kranken Kommentare sind dann auch das Ergebnis: „Großeinsatz mit Armee und Polizei , alle verhaften , ab ins Flugzeug und raus mit dem Gesindel ! ohne Ansehen der Person egal ob Männer Frauen Kinder mit Stumpf und Stiel Reinigen ! notfalls Waffengewalt einsetzen MG durchladen und Feuer frei“.

    Solches findet Ihr wohl noch gut, ja? – Es ist kaum zu glauben…

    • Glaube mir, das findet niemand gut.- Es wird an der Zeit daß die Menschen Europas sich beginnen Gedanken zu machen, damit es eben nicht so dümmlich und Kopflos endet, wie Du es beschreibst. Was allerdings auch nicht der Weg sein kann, ist daß wir die rechte Wange hinhalten, wenn auf die Linke geschlagen wird…

      Sinnlos ballern- mit was auch immer- ist nicht von Wert.

      Jedoch sich zu wehren und das Leben zu verteidigen ist Menschenpflicht vor der Schöpfung.

    • na du Gutmensch , kannst ja gerne in solche no go areas ziehen oder mal Nachts da spazieren gehen …mal sehen wie lange deine Toleranz anhält , übrigens habe ich geschrieben NOTFALLS !!! wenn Widerstand geleistet wird Feuer frei !!!

    • dann geh doch du hin und streichle sie raus wenn du es besser kannst.Aber es ist ja immer leicht den guten zu spielen solange es einen nicht selber betrifft!

    • Das ist mal wieder TYPISCH !
      Die Wahrheit ist „Hetze“, und die Hetze der Politik, der Medien und der „Gutmenschen“ gegen alle Weißen und vor allem gegen alle Deutschen ist „Information“!
      Dabei vergißt dieses volks- und völkerfeindliche PACK nur eines:
      Es ist im eigenen Volk und im eigenen Lande nur eine MINDERHEIT, die sich durch Wahlfälschungen im großen Stile, jede Perversion sprengende Medienlügen und ideologische Emporzüchtung eines Verbrechernachwuchses das ganze Land, das ganze Volk seit Mitte der 1970er sowie auch ganz Europa planmäßig und zielstrebig VERGIFTET und TERRORISIERT !
      Wir erleben gerade in dieser Zeit kurz vor dem Dritten Weltkriege, der uns in rd. 10 Monaten ereilen wird, wie die STASI-SEILSCHAFT von IM Ferkel ERIKA, IM Gauckler LARVE sowie Misere-Thomas, dem maaslos arroganten Heiko und Rollstuhl-Gollum Schäuble den Krug vorsätzlich zerschlagen, der über vierzig Jahre zum Brunnen der inneren Vernichtung gegangen ist!
      Der Grund:
      Mit Hilfe der eingeschleusten Wahnsinnigen und Terroristen aus der Wüste soll das Deutsche Volk und sollen entsprechend auch ALLE Weißen in ihren Heimatländern in einer neuen „Bartholomäus-Nacht“ endgültig VERNICHTET werden, damit kein einziges Lichtfünklein mehr die Finsternis durchbreche, die inzwischen über die ganze Welt ausgebreitet wurde!
      Erst dann ist die Macht der etablierten Oligarchen der „globalen Elite“ vollkommen und auf wohl viele Jahrhunderte UNANGREIFBAR — und die V€R$KLAVUNG der Welt ENDGÜLTIG !
      Dieser große Schlag aber wird die Verursacher selbst treffen, und sie, die nur eine Minderheit in ihren jeweiligen Völkern und ihren jeweiligen Ländern sind, werden selber durch das vernichtet, das sie selbst ausgelöst haben!
      Und NIEMAND wird auch nur einen einzigen von ihnen retten!
      Und NIEMAND wird ihnen auch nur eine einzige Träne nachweinen!

      Gunnar von Groppenbruch

    • gabrielbali Es ist natürlich immer leicht, mit dem Finger auf andere zu zeigen, vor allem, wenn man sonst nichts zu sagen hat. Jedenfalls bist Du uns einen Vorschlag, wie Du mit solchen Nazi-Banden umgehen würdest, schuldig geblieben. Wenn Du sowieso nur Hass und Hetze verbreitest, warum gehst Du dann nicht dort hin, wo man eh nicht weiss, was Menschenrechte sind?

  4. Der einzige Weg dem drohenden Desaster zu entkommen, ist zu verbinden (statt noch mehr zu trennen)! Ich wuensche uns allen, Ihr moeget das auch noch kjapieren…

  5. Die Gutmenschen wieder!Vergesst nie,das ist nicht deren Land!Die sind Gast hier und haben sich demzufolge so zu verhalten!Ihr Trolle!

  6. „Sie wollte herausfinden was hinter den schwarzen Überschriften steckt und mit Bewohnern sprechen was sie so beunruhigen würde, sich so zu verhalten.“

    Wenn sie auf diesem Level „denkt“, dann kann sie eigentlich nur eine rot-grüne Vertreterin der Lügenpresse sein. Die sollen sie von mir aus steinigen. Helfen darf man ihr dabei auch nicht, sonst macht man sich auch in Schweden der Ausländerfeindlichkeit und des Rassismus schuldig.

    Die Lügenpresse will den Bürgerkrieg. Aber der macht vor rot-grüner Gesinnung nicht Halt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.