Das sind die Lügenmärchen der Schleppermafia


schleppermafia-s1260_jpg_1342423_1164

Die Flüchtlingskrise in Deutschland und Österreich wird immer ärger, täglich drängen Tausende Menschen in Richtung EU. Jetzt ist bekannt geworden, mit welchen Lügen und falschen Versprechungen die Schleppermafia immer mehr Menschen dazu bringt, sich gegen teures Geld auf den Weg nach Europa zu machen.

Während die deutsche Bundespolizei am Mittwoch hart gegen die internationale Schleppermafia vorgegangen ist  Dutzende Wohnhäuser wurden gestürmt, zahlreiche Verdächtige festgenommen , kämpfen das Auswärtige Amt in Berlin und die deutschen Botschaften im arabischen Raum gegen die gezielt lancierten Gerüchte über das „Schlaraffenland“ im Herzen der EU. Von den Schlepperbanden via Facebook, Twitter, TV und Radio in Umlauf gesetzt, sollen die falschen Versprechungen noch mehr Menschen zur Flucht in Richtung Deutschland bewegen.

Die „Bild“ Zeitung listete jetzt die miesesten Lügen der Schlepper auf:

In der libanesischen Hauptstadt Beirut wurde das Gerücht gestreut, dass Deutschland Passagierschiffe entsenden würde, um Flüchtlinge aus Syrien abzuholen. Jeder, hieß es weiter, bekomme ein Visum und bei Ankunft sofort die Staatsbürgerschaft. Hunderte Menschen versammelten sich vor der deutschen Botschaft, wo sie schließlich die ernüchternde Wahrheit erfuhren.

In Afghanistan behaupten die Schlepper, dass Deutschland 800.000 Flüchtlingsplätze für Afghanen reserviert habe. Tausende beantragten in der Folge einen Reisepass. Tatsächlich werden Afghanen immer seltener als Asylwerber anerkannt.

In der Türkei und entlang der Balkan- Route wird verbreitet, dass jeder Flüchtling 2000 Euro Begrüßungsgeld erhalte und sofort seine gesamte Familie nachholen könne.

Im Kosovo und in Albanien wiederum erzählen die Schlepper, dass die deutsche Regierung jedem Flüchtling ein Haus schenken würde. Außerdem erhalte jeder, dem es in Deutschland nicht gefällt, automatisch ein Visum für Kanada.

500 Polizisten waren in Deutschland bei einer Razzia gegen die Schleppermafia im Einsatz.
Foto: APA/EPA/CHRIS GOSSMANN
Foto: APA/EPA/MARCEL KUSCH
Foto: APA/EPA/MARCEL KUSCH

Der Chef der EU- Grenzschutzagentur Frontex, Fabrice Leggeri, berichtete indessen, dass allein im Jahr 2015 bereits 800.000 Menschen illegal die EU- Grenze überschritten haben. Er fordert die konsequente Abschiebung jener, die kein Asyl erhalten. Notfalls müsse man die Menschen inhaftieren, um ihre Abschiebung sicher zu stellen. 

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer wiederum lässt Juristen prüfen, ob er die Regierung in Berlin klagen kann  weil diese die Staatlichkeit Bayerns durch ihre Flüchtlingspolitik in verfassungswidriger Weise gefährde.

Quelle: http://www.krone.at/Welt/Das_sind_die_Luegenmaerchen_der_Schleppermafia-Geld._Geschenke_etc.-Story-480423

Gruß an die Erwachenden

TA KI

Werbeanzeigen

Asylbewerber pöbeln Passanten an


Prien – Am Montagabend benahmen sich einige Flüchtlinge kräftig daneben. Sie bepöbelten Passanten und gerieten am Bahnhof schließlich in einen Streit. Die Polizei besuchte daraufhin ihre Unterkunft.

Am Montagabend kam es im Ortszentrum von Prien zu mehreren Polizeieinsätzen, nachdem sich einige Asylbewerber offensichtlich daneben benommen hatten. Im Zeitraum von etwa 20.30 Uhr bis 22 Uhr zogen mehrere Asylbewerber überwiegend pakistanischer Herkunft durch das Ortsgebiet.

Sie waren teils deutlich alkoholisiert und einige von ihnen pöbelten auch Passanten an. Offenbar gerieten sie dabei am Bahnhof mit anderen Personen in Streit, die eingesetzten Polizisten der Inspektionen Prien und Grassau konnten die Auseinandersetzungen aber jeweils im Keim ersticken und weitere Eskalationen verhindern.

Besuch in der Turnhalle

Die Polizei stattete daraufhin am darauffolgenden Morgen den Asylbewerbern in der Ludwig-Thoma-Turnhalle einen Besuch ab. Hierbei wurde im Zusammenwirken mit dem dortigen Sicherheitspersonal intensiv auf die entsprechenden Personengruppen eingewirkt.

Sie wurden in aller Deutlichkeit auf ihr Fehlverhalten hingewiesen und es wurde ihnen unmissverständlich klar gemacht, dass die Polizei keinerlei Gesetzeswidrigkeiten dulde und sie im Wiederholungsfall mit polizeilichen Maßnahmen bis hin zu Freiheitsbeschränkungen und Strafanzeigen zu rechnen haben.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Anmerkung der Redaktion: Die Redaktion sah sich leider wegen wiederholter Verstöße gegen die Netiquette gezwungen, die Kommentarfunktion unter diesem Artikel zu schließen.

Rubriklistenbild: © dpa

Quelle: http://www.rosenheim24.de/rosenheim/chiemgau/prien-am-chiemsee-ort46683/prien-asylbewerber-poebeln-passanten-5751344.html

Gruß an die, die sich von niemandem  anpöbeln lassen

TA KI

Syrische Rebellen setzen Menschen als Schutzschilde ein


schutzschilde2-01dac80c

Syrien – Im Kampf gegen das Assad-Regime setzen syrische Rebellen Menschen als Schutzschilde ein, um Luftangriffe zu verhindern. Dazu sperren die Rebellen Assad treue Alawiten in Käfige ein und stellen diese an öffentliche Plätze.

Syrische Rebellen sperren Angehörige der religiösen Minderheit der Alawiten, der auch Machthaber Bashar Al-Assad selbst angehört, in Käfige und stellen sie an öffentliche Orte. Bei Luftangriffen bombadiert das Assad-Regime damit die eigenen Leute.

Ein Video bei Youtube zeigt das grausame Vorgehen der Rebellen in einem Vorort von Damaskus namens Ost-Ghuta : Käfige stehen auf Lastwagen-Ladeflächen, darin sind verängstigte Menschen eingesperrt – Frauen und Männer. Menschen, die von Syrern als Schutzschilde eingesetzt werden.

Ost-Ghuta gilt als Rebellenhochburg und wird von der syrischen Armee seit Ausbruch des Bürgerkriegs heftig bombardiert. Seit auch die russische Luftwaffe im Syrien-Krieg Angriffe fliegt, häufen sich die Angriffe. Wie Ärzte ohne Grenzen berichten, sind in den letzten Tagen dabei 140 Menschen getötet und zahlreiche andere verletzt worden.

Die Genfer Konventionen verbieten den Einsatz menschlicher Schutzschilde. Doch die Rebellen schrecken vor nichts zurück, wollen insgesamt tausend Käfige errichten, um so Luftangriffe zu verhindern.

Das Video zeigt verängstigte Menschen, die in den Käfigen ihres Schicksals harren.
Assad-Treue im Käfig als menschliche Schutzschilde.

Quelle: https://mopo24.de/#!nachrichten/syria-syrien-assad-russia-russland-human-menschliche-schutzschilde-war-23992

Gruß an die Alawiten

TA KI

CDU-Abgeordneter will deutsche Jugend zur Zwangsarbeit am Flüchtling verpflichten


Um die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer zu entlasten, fordert der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg eine Dienstpflicht für junge Menschen: „Wir brauchen die Dienstpflicht. Anders werden wir den Zufluss an Flüchtlingen und deren Integration nicht bewältigen.“ Mehrere führende CDU-Politiker sehen das ähnlich.

Foto: Philipp Guelland/Getty Images

Ein Aufreger-Vorschlag: Der Abgeordnete will sich dafür einsetzen, dass die Jungen und Mädchen nach der Schule vor die Wahl gestellt werden, ein Jahr zur Bundeswehr zu gehen oder ein soziales Jahr zu leisten. Wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung schreibt, steht der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion Rehberg mit seiner Ansicht nicht alleine da: „Alle, die heute noch sagen, das geht nicht, werden spätestens in einem halben Jahr anders darüber denken.“

Gesellschaftliche Entspannung durch Zwangsjahr?

Er begründet seine Forderung damit, dass die meisten ehrenamtlichen Helfer schon die Belastungsgrenzen überschritten hätten. Rehberg sieht darin die notwendige Möglichkeit, in vielen gesellschaftlichen Bereichen Entspannung zu bringen. Ob er allerdings in anderen gesellschaftlichen Bereichen mit seinem Vorschlag für Spannungen sorgen könnte und ob dieses Pflichtjahr nur für deutsche Jugendliche gelten solle, wurde indes nicht bekannt.

Dem Vorschlag Rehbergs schloss sich auch der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier (CDU). Er sieht im Pflichtjahr auch für die Bundeswehr gute Karten, sich nötigen Nachwuchs zu verschaffen, erklärte der Politiker gegenüber dem RND. Von einer Wiedereinführung der Wehrpflicht durch die Hintertür wollte der Innenminister aber nichts wissen. Es handele sich lediglich um eine reine Notmaßnahme angesicht der drohenden humanitären Katastrophe und der wachsenden Verpflichtung der Bundeswehr im In- und Ausland, schreibt die HAZ.

Familienministerin will lieber zusätzliche Stellen

Die Bundesfamilienministerin fand die Idee nicht so gut: „Wir brauchen keinen neuen Pflichtdienst‎, sondern mehr Stellen für Freiwillige.“ Manuela Schwesig (SPD) will lieber 10.000 zusätzliche Stellen im Bundesfreiwilligendienst schaffen und für die Flüchtlingshilfe einsetzen und „wenn die Union mehr Stellen will, sollten wir auch den Jugendfreiwilligendienst aufstocken“, so die Ministerin gegenüber dem RND. Der offizielle Lagebericht der Innenminister zählte jetzt 760.008 registrierte Asylbewerber. In welchem Zahlenbereich sich die nichtregistrierten und verschwundenen Migranten bewegen dürften, wurde nicht gesagt. (sm)

.
Gruß an die Deutschen
TA KI

Bronchitis Hausmittel: Winterrettich, Honig, Zwiebeln,Thymianöl


Brustwickel, Tees und Sesamöl als Bronchitis Hausmittel

Wer eine leichte Verkühlung ohne Behandlung übergeht kann dadurch die Entstehung einer Bronchitis begünstigen. Eine Bronchitis kann bereits vor der Entstehung mit Bronchitis Hausmittel behandelt werden. Für Linderung bei einer Bronchitis gibt es viele verschiedene Methoden die Ihnen helfen können.

Ursachen und Symptome einer Bronchitis

Die Symptome einer Bronchitis sind starker Husten mit oder ohne Schleimauswurf, sowie Fieber und manchmal Halsschmerzen. Meist fühlen sich die Erkrankten geschwächt und klagen bei starkem Husten auch über Schmerzen im Brustkorb. Die Medizin versteht unter Bronchitis eine Entzündung der Bronchien, meist mit Schleimproduktion, Husten und Fieber einhergehend.

Bewährte Bronchitis Hausmittel die Ihnen helfen

Sehr bewährt haben sich Bronchitis Hausmittel aus „Omas Hausapotheke“. Leider sind diese natürlichen Behandlungsformen nicht sehr bekannt. Einige Bronchitis Hausmittel zur Hustenlinderung sind Brustwickel. Zur Hustenlinderung kann man z.B. warme Kartoffelwickel verwenden. Dafür werden Kartoffeln weich gekocht und anschließend zerdrückt. Nun wird ein Leinentuch auf die Brust des Erkrankten gelegt, die Kartoffeln darauf verteilt und alles mit einem weiteren Handtuch abgedeckt. Dabei sollte beachtet werden, dass die Kartoffeln nicht zu heiß sind. Nach einer Stunde kann man den Wickel wieder entfernen.

Als zweite Möglichkeit bieten sich Topfenwickel an. Dafür wird Topfen Handwarm, ungefähr Fingerdick auf einem Leinentuch auf Brust und Rücken des Kranken aufgetragen und dort am Besten über Nacht belassen. Brustwickel als Bronchitis Hausmittel erleichtern das abhusten des Hustenschleims und sorgen somit für Linderung.

Es gibt auch ein Verfahren der Bronchitis Hausmittel Hustensaft selbst herzustellen. Man benötigt je 100 Gramm gehackte Zwiebeln und Kandiszucker

( Anmerkung der Redaktion: Honig alternativ verwenden- Zwiebelscheiben frisch geschnitten in ein halbvolles Honigglas geben, der Honig wird in Verbindung mit den Zweibelringen flüssiger als normal, davon 3-6 Mal täglih 1-2 Eßlöffel einnehmen-

Gruß TA KI).

Beides wird zusammen gekocht bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschließend abseihen und im Kühlschrank aufbewahren. Von diesem selbst gemachten Hustensaft sollte man dreimal täglich einen Esslöffel einnehmen. Durch die Zusammensetzung wird ein schnelleres Abheilen der Bronchien erreicht.

In der Bronchitis Hausmittel Apotheke finden sich auch verschiedenen Tees zur Linderung und Heilung von Bronchitis. Dazu gehören vor allem Holunder-, Eibisch-Kraut- und Salbeitee. Bronchitis Hausmittel empfehlen auch eine Massage mit Sesamöl auf dem Brustkorb welcher danach warm gehalten werden muss.

Quelle: http://www.hausmittel-verzeichnis.de/bronchitis-hausmittel.html

Ein altes Hausmittel: „Schwarzer Radisaft (Rettich)“

Der Schwarze „Radi“ – auch Winterrettich genannt – wird von vielen Menschen als natürliches Heilmittel geschätzt.
Gerade im Winterzeitraum, wo fast jedem Husten und Bronchitis wochenlang zu schaffen machen, ist der Sirup aus dem schwarzen Rettich oft ein letzter „Rettungsanker“.
Das Prinzip beruht darauf, dass man mit Zucker den Saft aus dem Rettich zieht und damit auch seine Wirkstoffe. Der Zucker wird …

dabei flüssig und enthält die heilkräftigen Stoffe des Rettichs.

Ich habe dieses Rezept ausprobiert und gebe es gerne weiter:

ZUTATEN:
. 1 schwarzer Rettich
. brauner Rohrzucker, Kandiszucker oder auch Honig
. Glas oder ä. Glasbehältnis
. Schraubflasche zur Aufbewahrung

HERSTELLUNG:
Vom Rettich oben und unten eine Scheibe abschneiden.
Vorsichtig an der breiten Seite mit Löffel und Messer aushöhlen.
An der unteren Seite mit einer Stricknadel o. ä. ein Loch bohren.
Radi auf ein Glas setzen und mit braunen Kandiszucker füllen.
Mit der Radi-Kappe abdecken und a b w a r t e n !
Nun tropft der Sirup langsam in das Glas. Mehrere Stunden oder über Nacht stehen lassen.

ATERNATIV:
Die ausgehöhlten Rettichreste klein schneiden, gleiche Menge Zucker, z.B. Rohrzucker oder Honig dazugeben und wieder in den ausgehöhlten Rettich zurückfüllen oder gesondert ziehen lassen

Man kann einen Radi auch gleich hobeln, mit der selben Menge Zucker vermischen und über ein Behältnis oder Sieb abtropfen lassen.
In einer verschließbaren Glasflasche aufbewahren.

VERWENDUNG/ HALTBARKEIT:
4-5 Löffel Sirup am Tag sollen den Husten vertreiben. Kinder ein Löffel.
Auf Grund des hohen Zuckergehaltes ist der Saft eine Weile haltbar. Aber baldiger Verbrauch ist trotzdem anzuraten, da er frisch am wirkungsvollsten ist.

Quelle: http://www.myheimat.de/koenigsbrunn/ratgeber/ein-altes-hausmittel-schwarzer-radisaft-rettich-d22051.html

Thymianöl – Thymi aetheroleum

Wirksame Hilfe bei Atemwegserkrankungen

Thymian besitzt zwei medizinische Wirkstoffe: Thymiankraut und Thymianöl. Thymianöl wird durch Wasserdampfdestillation aus dem Thymiankraut gewonnen und enthält daher hochkonzentrierte Inhaltstoffe. Thymianöl eignet sich sehr gut zur Behandlung einer Bronchitis und unterstützend bei Keuchhusten. Es wirkt erwiesenermaßen hustenreizlindernd, schleimlösend und entzündungshemmend.

Anders als beim Thymiankraut, sollte Thymianöl nicht bei Säuglingen und Kleinkindern, speziell im Bereich des Gesichtes angewendet werden.

Auf einen Blick:

Thymianöl

  • Wirkt: hustenreizlindernd, schleimlösend, entkrampfend auf die Bronchien, gegen Bakterien, gegen Viren
  • Kann eingesetzt werden: bei Bronchitis, Keuchhusten, Entzündungen der oberen Luftwege

Inhaltstoffe des Thymianöls

Thymianöl ist leicht an seinem typisch aromatischen Geruch zu erkennen. Es setzt sich im Wesentlichen aus den im ätherischen Öl enthaltenen Phenolen Thymol (20 bis 25 %) und Cravacrol (3 bis 10%) zusammen. Phenole besitzen erwiesenermaßen eine starke Wirkung gegen Krankheitskeime. Aus diesem Grund sind Thymol und Cravacrol besonders wirksam gegen Bakterien und Viren. Außerdem helfen die Inhaltstoffe bei Entzündungen, können schleimlösend wirken und Hustenreiz lindern.

Anwendung bei entzündeten Luftwegen und Husten, Bronchitis

Wohltat für die Atemwege

Eine akute Bronchitis wird zu 90% durch Viren verursacht. Meistens lag jedoch zuvor ein leichter bakterieller Infekt der oberen Luftwege vor, der die Schleimhaut in den Bronchien angegriffen hat. Besonders in Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit und Kälte können Bronchiden schneller auftreten als an Orten mit geringer Luftfeuchte und warmen Temperaturen.

Oft kommt dann nach der viralen Infektion wieder ein bakterieller Infekt hinzu, der letztendlich eine Entzündung in den Atemwegen auslösen kann.

Eine akute Bronchitis beginnt häutig mit trockenem, schmerzhaften Husten und einem Gefühl, als seien die Lugen wund. Zusätzlich leiden viele Personen an Halsschmerzen. Später kommt es zu Schleimbildung und zusätzlich oft zu typischen Erkältungssymptomen, wie erhöhte Körpertemperatur.

Thymianöl ist als Wirkstoff zur unterstützenden Behandlung einer Bronchitis und Keuchhusten besonders gut geeignet, weil es sowohl Bakterien als auch Viren bekämpfen kann. Phenole, zu denen auch die Inhaltstoffe des Thymianöls gehören, gelten allgemein gegen Keime als wirksam. Der Hauptinhaltstoff Thymol, der im Thymianöl enthalten ist, wirkt 20-mal stärker als reines Phenol, was die herausragende Wirkung des Öles erklärt.

Zusätzlich wirken die ätherischen Öle entkrampfend auf die Atemwege und schleimlösend, weil sie die Tätigkeit des Lungengewebes (Flimmerepithel) anregen.

Aus diesem Grund packt Thymianöl „das Problem an der Wurzel“: Es hemmt die Krankheitskeime, sorgt dafür, dass Fremdstoffe (auch Schleim) aus den Atemwegen heraus transportiert werden und hilft durch die erwiesene entkrampfende Wirkung dabei, das Schmerzen gelindert werden.

Zusätzlich gehört Thymianöl zu den Wirkstoffen, die sehr arm an Nebenwirkungen sind und daher im Allgemeinen gut vertragen werden.

Thymianöl

Darreichungsform und Dosierung

InhalationDie wohltuenden ätherischen Öle des Thymianöls können am besten in Form einer Inhalation aufgenommen werden. Es kann bei einer beginnenden oder bestehenden Bronchitis oder bei Keuchhusten die Symptome lindern. Nehmen Sie hierzu ein größeres, breites Gefäß. Geben Sie in das Gefäß etwa 1 Liter heißes Wasser und 7 bis 10 Tropfen des ätherischen Öls. Zur Inhalation legen Sie sich bitte ein großes Handtuch über den Kopf, damit die Dämpfe nicht entweichen können.

DosierungInhalieren Sie je nach Intensität der Beschwerden 3 bis 4-mal täglich.

Sollten Sie einmal keine Zeit zum Inhalieren haben, träufeln Sie auf ein sauberes Taschentuch 1 Topfen des ätherischen Öls und riechen über den Tag verteilt immer wieder daran.

Thymianöl

Risiken und Nebenwirkungen

Bitte beachten Sie: Risiken und Nebenwirkungen sind bei der Anwendung von bestimmungsgemäßen Dosen des Thymianöls nicht bekannt. Weitere Hinweise zu möglichen Risiken und Nebenwirkungen finden Sie im Text Thymiankraut-Extrakt. Bitte dosieren Sie die Präparate wie in der Packungsbeilage angegeben, bzw. wenden Sie die Dosierung an, die Ihr behandelnder Arzt verordnet hat.

FertigarzneimittelThymianöl ist als Fertigarzneimittel in Kombination mit anderen Wirkstoffen als Salbe, Schnupfencreme und Nasenöl erhältlich (Mittel gegen Erkältungskrankheiten). Außerdem erhalten Sie das Öl in seiner reinen Form in Ihrer Apotheke.

Thymianöl wirkt aufgrund seiner nachweislichen Wirkungen auf die Atemwege hustenreizlindernd, schleimlösend und entzündungshemmend.

In der Volksmedizin wird Thymianöl wie Thymiankraut-Extrakte angewendet.

Quelle: http://www.docjones.de/wirkstoffe/thymian/thymianoel

Gruß an die, die frei durchatmen können

TA KI

Wachstumsstörungen durch Gen-Futter


Inzwischen wird Gen-Futter routinemässig bei Nutztieren eingesetzt. Nur nicht im Bio-Bereich. Von besonderen Auswirkungen des Gen-Futters auf die Gesundheit von Mensch und Tier hört man nicht allzu viel. Jetzt aber zeigten Forscher, dass Gen-Futter nicht nur die Milchqualität verschlechtert, sondern beim Nachwuchs auch zu Wachstumsstörungen führt. Auch fand sich in der Milch gentechnisch veränderte DNA. Wer also tierische Produkte aus konventioneller Tierhaltung zu sich nimmt, isst immer auch eine Portion genmanipulierter Partikel mit.

Wachstumsstörungen durch Genmanipulation

 

Wachstumsstörungen durch Gen-Soja

Wenn trächtige Ziegen Futter aus Gen-Soja erhalten, leiden deren Säuglinge an Wachstumsstörungen. Sie entwickeln sich viel langsamer, so italienische Wissenschaftler rund um Prof. Tudisco. Auch bleiben sie kleiner. Im Journal of Small Ruminant Research veröffentlichten die Forscher ihre Studie und schrieben, dass sie testen wollten, wie sich die Verfütterung von Monsantos Roundup-Ready-Sojabohnen auf weibliche Ziegen auswirkte.

Roundup-Ready-Sojabohnen sind gentechnisch so verändert, dass sie gegen das Unkrautvernichtungsmittel Roundup resistent sind. Roundup stammt natürlich ebenfalls aus dem Hause Monsanto. Man kann also das ganze Soja-Feld mit dem Herbizid Roundup einnebeln, ohne dass auch nur eine einzige Sojapflanze darunter leiden würde, während alle andere Pflanzen auf dem Feld unmittelbar eingehen. Derzeit gehören Roundup-Ready-Sojabohnen zu den am häufigsten angebauten Sojabohnen weltweit. Aus ihnen (und Genmais) wird konventionelles Kraftfutter hergestellt, das auf der ganzen Welt an Nutztiere verfüttert wird.

Gen-Soja verschlechtert die Milchqualität

Warum aber bleiben die Ziegenkinder kleiner, wenn ihre Mütter Gen-Soja erhalten? Dr. Jonathan Latham schrieb Ende Oktober 2015 über die italienische Studie in den Independent Science News. Er berichtet, dass die Milch von Ziegen, die Gen-Futter erhalten, weniger nährstoffreich sei und ausserdem weniger Antikörper aufweise. Beides – Nährstoffe und Antikörper – ist aber sehr wichtig für die Gesundheit und die problemlose Entwicklung der Zicklein.

Gen-Soja reduziert Nährstoffmenge in der Milch

„Es handelt sich um eine sehr sorgfältig durchgeführte Studie“, erklärt Dr. Judy Carman, Direktorin des Institute of Health and Environmental Research in Australien. Sie war an der Studie nicht beteiligt, fasste die Ergebnisse jedoch gegenüber den Independent Science News zusammen:

„Die Unterschiede in der Zusammensetzung des Kolostrum (der Erstmilch) von Ziegenmüttern, die Gen-Soja erhielten und solchen Ziegen, die normales Futter bekamen, waren sehr auffällig. Das Kolostrum der Ziegen, die mit Gen-Futter ernährt wurden, enthielt nur 2/3 des Fettgehalts, nur 1/3 des Proteingehalts und fast nur die Hälfte der Antikörpermenge (IgG) jener Milch, die von genfrei gefütterten Tieren stammte.”

Fette und Proteine aber benötigen die Tiere, um sich gut entwickeln und rasch wachsen zu können. Niedrige Antikörpergehalte bedeuten zudem, dass die Milch die Nachkommen nicht so gut gegen Krankheiten schützen kann und die Säuglinge folglich deutlich stärker von Infektionen bedroht sind als Ziegen, die antikörperreiche Milch trinken dürfen. Enthält die Muttermilch zu wenige Antikörper kann sich überdies das Verdauungssystem des Säuglings nicht optimal entwickeln. Infolgedessen kann das Tier auch nicht so gut die mit der Nahrung eintreffenden Nährstoffe verwerten. Es beginnt zu kümmern und leidet an Wachstumsstörungen.

Gen-Milch führt zu Entwicklungsstörungen

Für die Fütterungsversuche teilten die Forscher die trächtigen Cilentana-Ziegen 60 Tage vor dem Geburtstermin in vier Gruppen. Zwei Gruppen (nennen wir sie G-Ziegen) erhielten Ziegenfutter, das u. a. Roundup-Ready-Sojabohnen in zwei verschiedenen Konzentrationen enthielt. Die anderen beiden Gruppen erhielten Futter, das – ebenfalls in zwei unterschiedlichen Konzentrationen – gentechnikfreie Sojabohnen enthielt. Nennen wir sie GF-Ziegen, GF für gentechnikfrei.

Nach der Geburt waren die Zicklein noch alle gleich gross. Sie erhielten ausschliesslich die Milch ihrer Mütter – und zwar 60 Tage lang. Nach 30 und nach 60 Tagen wurden das Wachstum und die Entwicklung der kleinen Ziegen kontrolliert.

Die Ziegenkinder der G-Ziegen waren durchschnittlich um 20 Prozent leichter und auch kleiner als die Kinder der GF-Ziegen. Die Unterschiede waren statistisch signifikant und beweisen, dass die Milch von Ziegen, die Gen-Futter enthalten, minderwertig ist und zu Wachstumsstörungen führt.

Die Ergebnisse dieser Fütterungsversuche waren vollkommen unerwartet. Allerdings waren die starken Unterschiede bei der Milchqualität insbesondere in den ersten Wochen nach der Geburt vorhanden. Anschliessend näherte sich die Milchqualität der G-Ziegen langsam jener der GF-Ziegen – auch dann, wenn die G-Ziegen weiterhin Gen-Futter erhielten. Doch ist natürlich gerade die Milch der ersten Wochen nach der Geburt für die Säuglinge besonders wichtig – und einmal entstandene Entwicklungsstörungen im Verdauungssystem und eventuell auch im Gehirn lassen sich später oft nicht mehr aufholen oder beheben.

Gen-DNA in der Milch

Milch- und Fleischkonsumenten beruhigen sich ja immer gerne damit, dass sie selbst ja keine gentechnisch veränderten Lebensmittel konsumieren – auch dann nicht, wenn sie Milch und Fleisch von Tieren essen, die Gen-Futter erhalten haben. Das aber tun sie sehr wohl. Denn in der Milch der meisten G-Ziegen fanden die Wissenschaftler DNA der Gen-Sojabohnen. Wer somit Milchprodukte von Tieren isst, die Gen-Futter erhalten, isst selbst ebenfalls gentechnisch veränderte Strukturen.

Der vorliegende Versuch ist auch nicht der erste, in dessen Verlauf man DNA von gentechnisch veränderten Futtermitteln in der Milch von Wiederkäuern fand. Allerdings ist die aktuelle italienische Studie bis jetzt jene, die am beeindruckendsten die negativen Auswirkungen von Gen-Futter zeigen konnte.

„Es ist längst bekannt, dass Roundup-Ready-Sojabohnen verschiedene Defekte aufweisen, wie z. B. einen Manganmangel. Doch sowohl Behörden als auch die Entwickler der gentechnisch veränderten Lebens- und Futtermittel ignorieren regelmässig entsprechende Berichte und auch Hinweise darauf, dass Gen-Futter den Tieren schadet”,

erklärt Dr. Allison Wilson vom The Bioscience Resource Project.

„Hoffentlich ignorieren sie diese Studie nicht ebenfalls.“

Wachstumsstörungen auch beim Menschen?

Wie könnten nun die Folgen für den Menschen aussehen, wenn er regelmässig tierische Produkte von Tieren konsumiert, die Gen-Futter erhalten? Wird er ebenfalls an Wachstumsstörungen leiden? Wird sich die Entwicklung von Körper und Gehirn verzögern?

Da menschliche Säuglinge im Allgemeinen nicht allein mit Tiermilch aufgezogen werden, besteht hier keine unmittelbare Gefahr. Was die vorliegende Studie jedoch wiederlegen möchte, ist die immer wieder gepredigte Behauptung, dass die Gentechnik keinerlei negative Folgen für die Konsumenten mit sich bringe. Das nämlich trifft in keinster Weise zu. Und wie sich die veränderten Gene, die mit jedem Stück Käse und jedem Happen Wurst aufgenommen werden, langfristig im Menschen auswirken werden, wird sich erst zeigen, wenn noch ein paar Jährchen ins Land gezogen sind.

(…)

Quelle: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/wachstumsstoerungen-durch-genmanipulation.html

Gruß an die, die Rohmilch von Milchkühen ( am Besten die Milch der Kühe  die auf Weiden stehen und im Winter mit Heu gefüttert werden) zur Erhaltung und Erlangung der Darmgesundheit einsetzten und zu schätzen wissen…

Viel Wissen ist verloren gegangen- es wird Zeit, daß wir uns mit altem Wissen auseinandersetzen- und es wieder anwenden.

Rohmilch war seit jeher ein Heilmittel und ein Überlebensmittel!!-

Niemand soll Euch etwas anderes erzählen, dann hat er – ganz klar- keinen Schimmer von der Materie!

Gruß

TA KI