Israel bittet USA um weitere Militärhilfe von 50 Milliarden US-Dollar


Israel bittet die USA um eine Aufstockung der Militärhilfe. Bislang erhalten die Israelis aus Übersee jährlich drei Milliarden US-Dollar für militärische Zwecke. Ab 2017 beantragt die israelische Regierung fünf Milliarden pro Jahr. Begründet wird der höhere Bedarf mit angeblich angewachsenen Bedrohungen durch den Iran.

In Washington ist eine Anfrage aus Tel Aviv eingegangen, meldet Reuters unter Verweis auf Kongress-Kreise. Darin beantragt Israel Militärhilfe in Höhe von jährlich fünf Milliarden US-Dollar im Laufe von zehn Jahren. Der Gesamtumfang soll damit 50 Milliarden US-Dollar betragen. Das bisherige Hilfsabkommen läuft 2017 ab. Die Israelis wollen ihre militärischen Ausgaben erhöhen, um – nach eigener Darstellung – den neuen Bedrohungen zu begegnen, die nach der Einigung im iranischen Atomstreit entstehen könnten.Israel hatte den Atomdeal zwischen der internationalen Sechsergruppe und Teheran heftig kritisiert. Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu reist in der nächsten Woche nach Washington, um mit US-Präsident Barack Obama unter anderem auch über militärische Hilfe zu sprechen

.
Gruß an die Kriegstreiber
TA KI
Werbeanzeigen

8 Kommentare zu “Israel bittet USA um weitere Militärhilfe von 50 Milliarden US-Dollar

  1. Pingback: Israel bittet USA um weitere Militärhilfe von 50 Milliarden US-Dollar | inge09

  2. Den Iraelis gehören die 3 Milliarden fpr ihre Kriegskassen gestrichen an statt noch 2 Milliarden obendrauf!

  3. Ok, Israel ist „noch“ ein kleiner Staat. Aber Juden gibt es viele und die sind über die ganze Welt verteilt. Viele dieser Juden sitzen an Positionen, bei denen sie so richtig viel Geld verdienen. Zahlen diese Leute keine Steuern an ihren „Heimatstaat“ Israel? Israel bedient sich nicht nur als Parasit bei den USA, sondern auch an Deutschland. Siehe preisreduzierte atomwaffenfähige U-Boote.

    • Staat?? Selbst die Anführungszeichen („…“) sind gelinde gesagt mittlerweile eine Zündschnur für jeden klar Denkenden…

      Die Juden:
      Woher kommen die Juden???
      Die Franzosen kommen aus Frankreich, die Spanier aus Spanien, die Griechen aus Griechenland, die Finnen aus Finnland…etc..

      Die Juden… Judäa??

      Hmmm auch nicht…

      Wenn man beginnt nachzudenken übernimmt die Hauptzentrale des Körpers:
      – dann, ja genau dann zwickt es in der Bauchregion- und Diarröh, oder eine Magenverstimmung unbekannter Genese ist es nicht…

      …Aber es wird einem ungemein übel…
      Die Wahrheit hatte noch nie ein entzückendes Gesicht…
      …Aber die Wahrheit hilft die Realität zu erkennen und vom Schein zu differenzieren

      😦

      • Stimmt, wir müssen da viel genauer sein.

        Das Judentum ist natürlich eine Religionsgemeinschaft, die es heute fast überall auf der Welt gibt. Wenn ich vom Volk der Juden spreche, das es wohl genausowenig gibt, wie das Volk der Christen, dann meine ich in der Regel die Nachkommen der Israeliten. Die Israeliten stammen ursprünglich tstsächlich aus dem Gebiet Kanaan. Dort wurden sie von den Assyrern und den Babyloniern vernichtend geschlagen und die ehemals einheimischen Menschen wurden verteilt und in alle Winde zerstreut. Außerdem waren große Teile des israelitischen Volkes im Asyl in Ägypten und auch in Gefangenschaft in Babylon.

        Das Volk der Israeliten wurde also zu einer Zeit entwurzelt, die für den Aufbau unserer heutigen Staaten sehr wichtig war. Wir können uns nun fragen, warum das passiert ist. Konnten oder wollten sich die Israeliten nicht ordentlich und nachhaltig verteidigen? Kann es sein, daß die Israeliten eigentlich ursprünglich ein sehr friedliebendes Volk waren und nicht so kriegerisch und blutrünstig wie die umgebenden Völker?

        Die Israeliten sind ein sehr starkes Volk. Obwohl sie in die ganze Welt verstreut wurden, haben sie es geschafft, im gegenseitigen Kontakt zu bleiben und genau diesen Schwachpunkt zu einem rießen Vorteil auszubauen. Außerdem haben diese Menschen trotz, oder erst Recht desshalb eine sehr hohe Kultur entwickelt.

        Trotzdem scheint es so, daß in der ganzen Welt so gut wie niemand eine besonders innige und ehrliche Freundschaft mit den Israeliten bzw. Juden anstrebt und lebt. Woran das wohl liegen mag? Vielleicht hat das etwas damit zu tun, daß sich diese Israeliten und Juden selbst als die Krone aller Menschen sieht?

        Ich kenne keinen Menschen, der einen Freund haben möchte,
        der einen von oben herab ansieht und sich selbst für das beste Stück der Schöpfung ansieht.

        Ein Volk mit Grund und Boden kann viel leichter eine eigene und unverwechselbare Identität aufbauen und pflegen. In der Regel pfuscht einem dabei niemand ins Handwerk. Und genau hier hat ein grenzenloses Volk große Probleme zu erdulden.

  4. Pingback: Israel bittet USA um weitere Militärhilfe von 50 Milliarden US-Dollar | das Erwachen der Valkyrjar | cizzero

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.