Putin: Terrorbekämpfung und Flüchtlingskrise stehen in direktem Zusammenhang- Putin ruft nach Anschlägen zum Kampf auf


Russlands Präsident Wladimir Putin brachte vor dem G20-Gipfel die Asylkrise und die Bekämpfung des Terrorismus in direkten Zusammenhang. Vor russischen und türkischen Medien sprach er von der größten Herausforderung der Gegenwart für die internationale Gemeinschaft.

Migranten vor einem Sonderzug am 3. November in Düsseldorf.

Migranten vor einem Sonderzug am 3. November in Düsseldorf.

Foto: ANGELIKA Warmuth / AFP / Getty Images

Die Asylkrise und der Kampf gegen den Terrorismus sind nicht getrennt zu betrachten, äußerte Russlands Präsident Wladimir Putin im Vorfeld des G20-Gipfels.„Hunderttausende (Flüchtlinge) halten sich bereits in Europa auf, andere sind unterwegs“, sagte Putin gestern in einem Interview für russische und türkische Medien, berichtet das Medium Sputnik.

Stabile Entwicklung, Wirtschaftswachstum, der Ausbau des Welt-Handels, die Mobilisierung von Investitionen und die Lösung von Beschäftigungsproblemen würden in vieler Hinsicht davon abhängen, ob die internationale Gemeinschaft die schlimmste Herausforderung der Gegenwart bewältigen kann. Dies seien auch der Terrorismus und das Chaos die aus der Asylkrise erwachsen. Beide Themen sollen auf Vorschlag der Türkei beim G20-Gipfel am 15./16. November im Mittelmeer-Badeort Antalya zur Sprache gebracht werden. Putin äußerte die Überzeugung, dass die bevorstehende Diskussion zur praktischen Lösung der Probleme beitragen wird.

G20 wird zum Schauplatz von Putin-Merkel-Gipfel

Angaben aus Moskau nach werden Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Russlands Präsident Wladimir Putin am Rande des G20-Gipfels in der Türkei am Sonntag zu einem Gespräch zusammenkommen. Im Mittelpunkt des geplanten Treffens werde die Situation in Syrien stehen, so der Kreml-Vertreter Juri Uschakow am Freitag. Die Bundesregierung bestätigte das Treffen zwischen Merkel und Putin am Freitagabend zunächst nicht. (dk)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/welt/putin-terrorbekaempfung-und-fluechtlingskrise-stehen-in-direktem-zusammenhang-merkel-a1284213.html

545bab1bb4b276f51592f0a074625b62

„Beweis für Barbarei des Terrorismus“Putin ruft nach Anschlägen zum Kampf auf

 

Moskau wirft schon seit Wochen Bomben auf die Terrormiliz in Syrien. Jetzt bekennt sich der IS zu den Anschlägen in Paris. Putin spricht vom „Teufel“ und will, dass sich die internationale Gemeinschaft im Kampf gegen den Terrorismus vereint.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat nach den Anschlägen von Paris die internationale Gemeinschaft zum gemeinsamen „Kampf gegen den Teufel“ aufgerufen. „Diese Tragödie ist ein erneuter Beweis für die Barbarei des Terrorismus, der eine Herausforderung für die menschliche Zivilisation ist“, heißt es in einem Beileidstelegramm Putins an den französischen Präsidenten François Hollande. „Die internationale Gemeinschaft muss sich zu einem effektiven Kampf gegen den Teufel vereinen.“ Putin bot Frankreich zudem Unterstützung bei den Ermittlungen an.

Mit dem Aufruf geht Moskau über Solidaritätsbekundungen hinaus. Vielmehr bekräftigte Russland seine Forderung nach einer „Koalition der Gleichgesinnten“ im Kampf gegen den Islamischen Staat. „Politische Solidarität reicht nicht. Russland und der Westen müssen eine breite Militärkoordination bilden, um die Quellen des Extremismus zu liquidieren“, sagte der einflussreiche Außenpolitiker Alexej Puschkow in Moskau. Es gehe insbesondere um eine gemeinsame Strategie, den IS in Syrien und im Irak zu stoppen, sagte der Abgeordnete.

Die Terrormiliz hat weite Teile Syriens und des Iraks erobert und dort ein Kalifat ausgerufen und versucht andere Staaten mit Anschlägen zu destabilisieren. Russland fliegt bereits seit einigen Wochen gegen den IS Luftangriffe in Syrien.

Russland verschärft Sicherheitsvorkehrungen

Die Terrormiliz hat seitdem mehrfach auch zu Anschlägen in Russland aufgerufen. Erst am Donnerstag war im Internet wieder eine Drohung aufgetaucht. Westliche Experten und inzwischen auch Russland vermuten zudem, dass der IS auch für den Absturz eines russischen Passagierflugzeugs über der ägyptischen Sinai-Halbinsel vor zwei Wochen verantwortlich ist.

In Russland sind derweil die Sicherheitsvorkehrungen verschärft worden. Transportminister Maxim Sokolow lässt die Verkehrswege intensiver bewachen. Zudem wird erwogen, Flüge von Moskau nach Paris auszusetzen.

Vor der französischen Botschaft in Moskau legten Menschen aus Zeichen ihrer Anteilnahme Blumen nieder. Die Ereignisse in Paris wecken in Russland Erinnerungen an das Geiseldrama mit mehr als 170 Toten im Moskauer Musicaltheater „Nord-Ost“ Ende Oktober 2002.

Bei koordinierten Anschlägen in Paris waren in der Nacht zum Samstag mindestens 128 Menschen getötet und rund 180 weitere zum Teil schwer verletzt worden. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat sich im Internet zu der Anschlagsserie von Paris bekannt. Vorher hatte schon Frankreichs Präsident François Hollande den IS verantwortlich gemacht.

Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Putin-ruft-nach-Anschlaegen-zum-Kampf-auf-article16353701.html

Gruß an die, die davor seit Monaten warnen!!!

Haltet euch von Großstädten, großen Menschenansammlungen ( Konzerten, Demonstrationen, Fußballspielen,… ) fern.

Wir haben die IS mitsamt ihren Waffen bereits im Land, dank der herausragenden Asylpolitik die hier als Willkommenskultur hochgelobt wird und über jede Kritk erhaben scheint.

Frankreich darf sich bei der deutschen Bundesregierung „bedanken“.

TA KI

9 Kommentare zu “Putin: Terrorbekämpfung und Flüchtlingskrise stehen in direktem Zusammenhang- Putin ruft nach Anschlägen zum Kampf auf

  1. Pingback: Kein Terror in D – sagt Angie | inge09

  2. [Zitat] „Haltet euch von Großstädten, großen Menschenansammlungen ( Konzerten, Demonstrationen, Fußballspielen,… ) fern.“ [Zitat Ende]

    Warum eigentlich sollen wir uns erpressen lassen? Vielleicht sollen auch Pegida und andere für die Freitheit kämfenden Bürgerbewegungen mundtod gemacht werden! Ich bin weiterhin ein stolzer Patriot der auch weiterhin Montag für Montag in Dresden auf die Straße geht – notfalls bis in der Tod – wozu lohnt es sich in dieser Gesellschaft sonst noch zu leben?

  3. Es sind mal wieder Pässe bei den Terroristen oder deren Ausrüstung gefunden worden.
    Alles klar. natürlich nehme ich zum Metzeln meinen Pass mit, würde doch jeder machen.
    Alles hört auf Putins Kommando, denn wir vertrauen dem Guten und Putin ist weiß und gut und Obama ist schwarz und böse. Och wie ist die Welt so schön einfach. Obama ist das Imperium und Putin vertritt die Rebellen gegen das Imperium. Star Wars – Möge die Macht mit Dir sein.
    Irgendwie erinnert mich die Rollenverteilung an den Vorabend des II WK.

    Dennoch – egal was dieser Papst unkt. Einen III WK gibt es nicht und wird es nicht geben!

  4. Hat dies auf Andreas Große rebloggt und kommentierte:
    Endlich mal einer der nicht nur seine Trauerbekundung zum Ausdruck bringt, sondern bei den Ermittlungen helfen will! Aber Frankreich und die USA wollen diese Hilfe mit Sicherheit nicht, da beide Seiten wissen, wer dahintersteckt und worum es überhaupt geht. Putin weiß es mit Sicherheit auch, so wie er auch weiß wer den IS erschaffen und finanziert hat und immer noch tut!

    PUTIN MACH WEITER SO, DIE DEUTSCHEN PATRIOTEN STEHEN ZU 100% HINTER DIR!

  5. Hi liebe TA KI,

    ich schließe mich ihrem Gruß an die deutschen Selbstmordattentäter (auch Gutmenschen genannt) an. Seit Monaten warne ich, genau wie die anderen Mitmenschen die noch mit dem Kopf denken, vor dem Bürgerkrieg, den unsere Willkomenskultur nun in user Land und nach Europa holt.

    Wer noch ein wenig Verstand besitzt, der erkennt, dass die Massenmigration kein zufälliges Ereignis ist, sondern von unseren gewählten Volksverrätern von langer Hand und ohne Wählervotum geplant wurde.
    So wird beispielsweise nicht am Frieden gearbeitet, sonden mit den „kriegerischen“ Regierungen über „legale Fluchtwege“ verhandelt. Es verkehren Sonderzüge um sich möglichst viele Migranten ins Land zu holen. Die männlichen „Flüchtlinge“ lassen besonders gerne und scheinbar verantwortungslos ihre Familien in den „Kriegsgebieten“ zurück und fordern ihren „Nachzug“. Nach tausenden Kilometern Flucht durch Wüsten und über Meere kommen die „Flüchtlingsfamilien“ nicht schmutzig und seelisch gebrochen, sondern sauber gekleidet und wohlgenährt wie die Fußballhooligans nach gewonnenem Fußballspiel hier an. Wenn Sie hier nicht das gewünschte Einkommen und eine kostenlose Wohnung erhalten, beklagen sie dass man ihnen „etwas Anderes versprochen hat“.
    Zum Einen erzwingen die Volksverräter ein Gesellschaftssystem, welches sich nicht reproduzieren kann, und zum Anderen holen sie sich massenhaft Kulturfremde Menschen und ihre Konflikte ins Land, um das Defizit auszugleichen.
    Ich gehe davon aus, dass nach den heuchlerischen Reden unserer Spitzenpolitiker und den „tief betroffenen“ Kommentaren der Lügenmedien, auch mancherorts im Stillen die Korken knallen. Die NWO ist einen erheblichen Schritt weiter, denn der Bürgerkrieg ist in Europa angekommen.

    Noch vor Weihnachten wird er auch in Deutschland angekommen sein.

    Ich danke den lieben Gutmenschen, unseren gewählten Volksverrätern und den Lügenmedien, die unser Europa jeden Tag ein wenig „demokratischer“ und „friedlicher“ machen.

    • Hallo Thomas,
      ähnlich wie von Dir beschrieben, sieht die Lage aus- unsere „Re- GIER- ung “ wurde von der Minderheit der Deutschen gewählt. Nun ist es Pflicht vorzusorgen, mit den Nachbarn „Klartext“ zu reden und sich zusammen zu tun…
      UND in wirklich ALLEN Bereichen Vorsorge zu treffen…

      iCH wiederhole nocheinmal deutlich: Vermeidet große Menschenansammlungen, es ist in keiner Weise heroisch sich auf einer ( vom Staatsschutz) inszenierten Demonstration abballern zu lassen, soetwas bringt niemals Helden, sondern lediglich Idioten hervor. Wenn Demonstrationen jemals etwas gebracht hätten, wären sie eh seit jeher verboten!!!
      LG
      TA KI- Tanja 😉

  6. Pingback: Putin: Terrorbekämpfung und Flüchtlingskrise stehen in direktem Zusammenhang- Putin ruft nach Anschlägen zum Kampf auf | Der Honigmann sagt...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.