Der Zweck der Pariser Anschläge Teil 1


Schaut euch mal das folgende Video an. Ihr seht zum ersten, daß der “IS” in riesigen Konvois durch die Wüste fährt, die natürlich leicht von Satelliten geortet werden können, weil es in der Wüste nun einmal keine Deckung gibt.

 

Interessant ist aber, daß der Konvoi von einem amerikanischen Kampfhubschrauber begleitet wird.

Dieselben Amerikaner, die angeblich seit Längerem gegen den “bösen” IS kämpfen, begleiten ihn?

Das ergibt keinen Sinn.

Es ergibt nur dann Sinn, wenn man endlich akzeptiert, daß die Angelsachsen lügen, sobald sie ihr dreckiges Maul aufmachen und zwar IMMER!

Der IS ist eine Kreatur der USA, Israels und der NATO.

Auch islamische Staaten wie Katar, Saudi-Arabien und die Türkei sind Förderer des IS.

Der IS ist JEDERZEIT unter der Kontrolle der NATO und der USA.

Also folgt daraus logisch, daß der IS nur das macht, was diesen Gruppierungen nützt.

Warum gibt es den IS überhaupt?

Der IS wurde geschaffen, um die reguläre Assad-Regierung zu bekämpfen und den westlichen Staaten einen Vorwand zu liefern, in Syrien zu intervenieren.

Statt den IS zu bekämpfen, beschützen die USA ihn und versorgen ihn mit Munition, Proviant, etc.

Auch Israel versorgt die Kämpfer des IS in seinen Krankenhäusern.

Das ist übrigens der Grund, warum auf zionistischen, pro-amerikanischen blogs wie “PI” die ganze Zeit so ausgiebig über die Gräuel von IS-Kämpfern berichtet wird:

Je lauter man über die Verbrechen “des Islam” weint, desto mehr gerät in den Hintergrund, daß es die USA und Israel sind, die den IS überhaupt erst geschaffen haben und benutzen.

Die Täter schreien immer am lautesten, daß sie die Opfer seien.

Grundsätzlich.

Wenn nun also klar ist, daß der IS stets unter Kontrolle der USA ist, dann muss das auch für die von ihm angeblich verübten Anschläge in Paris gelten.

Daraus ergibt sich die Frage:

Wo ist der Nutzen für die USA, wenn sie den IS in Paris Anschläge verüben lassen?

Um die Frage zu beantworten, müssen wir nur anderthalb Jahrzehnte in der Geschichte zurückgehen.

Wo war der Nutzen für die USA, am 11. September 2001 vier Flugzeuge zu entführen, drei Gebäude zu sprengen und diese Taten “Al Qaida” in die Schuhe zu schieben?

Auf diese Weise hatten sie:

1) das Mitleid der Weltbevölkerung

2) konnten sich als Opfer darstellen

3) konnten ihre Angriffskriege im Nahen Osten als Verteidigungsaktionen darstellen

4) konnten einen nie endenden, globalen “War on terror” ausrufen

5) konnten mit Verweis darauf die Rechte der Bürger im eigenen Land beschränken (Patriot Act)

Aber militärisch gesehen das wichtigste war, daß sie einen quasi-NATO-Bündnisfall ausrufen konnten.

Sie mussten ihre Kriege im Irak und in Afghanistan also nicht alleine führen, sondern konnten zusätzlich auf die Kontingente der NATO zurückgreifen.

Äußerst praktisch.

Wenn man die NATO für sich kämpfen lassen kann, spart das eigenes Geld und eigene Ressourcen.

Ich gehe also davon aus, daß der wichtigste Grund für die Anschläge in Paris ist, einen “NATO-Bündnisfall” auszurufen.

Auf diese Weise hat man dann einen Vorwand geschaffen, NATO-Streitkräfte in Syrien und im Irak zu stationieren.

Nur darum ging es.

Daraus resultiert im Nahen Osten eine extrem explosive Situation.

Denn die Russen bekämpfen auf Einladung Assads wirklich die Terroristen in Syrien, und das sehr erfolgreich.

Dies führt zu einer Stärkung Assads und das ist vom Westen nicht gewollt.

Also überführt man nun NATO-Streitkräfte nach Syrien, um “den IS zu bekämpfen” und schon muss Russland extrem aufpassen.

Denn wenn es mit seinen Angriffen aus Versehen mal einen NATO-Konvoi trifft, der sich bei den “moderaten Rebellen” aufhält, dann hat man auf einmal nicht mehr die Situation:

Russland gegen Terroristen,

sondern Russland gegen die NATO.

Also den 3. Weltkrieg.

Man kann nur hoffen, daß die Russen nicht auf diese Provokation hereinfallen, aber es gibt dabei folgendes Problem:

Wenn die NATO erst einmal offiziell in Syrien stationiert ist, dann kann es natürlich dort auch zu “False Flags” kommen.

Sprich: Man beschießt seine eigenen Truppen mit einer Missile, sagt dann anschließend “Die Russen warens” und schon hat die NATO den Konflikt, den sie anscheinend will.

Und da kann Russland überhaupt nichts machen; die Westmedien sind gleichgeschaltet und wenn man erstmal Bilder von zerfetzten NATO-Soldaten über den Äther sendet, weinende Soldatenwitwen interviewt, dann setzt der Verstand der meisten Menschen aus.

Wer würde Russland glauben, wenn es wahrheitsgemäß sagt: “Wir haben nicht geschossen, das wart ihr selber!”

Genau. Keiner.

Um es noch einmal auf den Punkt zu bringen:

Für mich besteht der einzige Grund für die Pariser Anschläge darin, die NATO nach Syrien und somit auf direkten Konfrontationskurs mit Russland zu bringen.

Danach braucht es bloß noch einen False Flag in dem Gebiet und schon hat man den gewünschten Konflikt:

Russland vs. NATO

Einfache Gemüter werden jetzt zweifeln und fragen:

“Glaubst du wirklich, die NATO bringt mit ihrem IS 150 unschuldige Franzosen um, nur um in Syrien den 3. Weltkrieg gegen Russland zu starten?!”

Und meine Antwort darauf lautet:

“Ja, natürlich!”

Ich bin gespannt, wie sich Russland aus der Affäre zieht.

Es kann entweder abziehen und Syrien im Stich lassen oder der NATO eine Partnerschaft anbieten, so daß russische und NATO-Soldaten gemeinsam an anti-Terror-Operationen teilnehmen.

Schwierige Sache.

LG, killerbee

gefunden bei : http://brd-schwindel.org/der-zweck-der-pariser-anschlaege/

Original-Quelle : https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/11/16/der-zweck-der-pariser-anschlaege/
———————————————————————————————————

EIGENER KOMMENTAR (e.K.)

Fakten zum Anschlag in Frankreich | Verbreiten!

Punkt 1 : killerbee hat Recht mit seiner Argumentation – nur so können sie unter Umständen doch noch ihre längst verlorene

“NEUE WELTORDNUNG” samt 3.Weltkrieg installieren !

 

Punkt 2 : “Terrorist der IS zerfetzt” – Paß blieb natürlich unbeschädigt und lag “zufällig” genau am Bombenort…. erinnert mich an WTC, Boston, Lady Diana…..
Punkt 3 : Tatort und Straßen samt “Schwerverletzten” war klinisch steril…

 

Punkt 4 : Viele “satanische Erkennungszeichen” fanden sich am “Tatort” :
die “CIA – Plakette” : der Eiffelturm im Kreis (..oder in leicht abgewandelter Form – das PEACE – Zeichen, welches  den Menschen hängend darstellt – das Zeichen für Tod, ritueller Mord in diesen Kreisen !) . Die rechte Hälfte des Kreises stellt das C dar, der Strich in der Mitte das I und der 3 beinige Eifelturm gesamt das A = C I A !

 

Punkt 5 : der “Schwerverletzte” ohne Verletzungen oder Blut irgendwo, dafür mit einem fehlenden rechten Schuh und Barfuß darauf, der gestützt zum Krankenwagen humpelt….
rechter fehlender Schuh ist immer ein Ritualzeichen – meistens von den “Freien Maureren” – also Freimaurern !
Es soll Angst einjagen in Form von : ” ….du warst böse und hast nicht gehorcht, wir sind jetzt aber sehr ärgerlich mit dir…laß das sonst passiert wirklich was, dann gehorchst du und kehrst zur “Mutter” zurück…

 

Punkt 6 : Auf dem Bürgersteig stehen direkt mitten am Attentatsort “Turnschuhe” von angeblich “durch die Sprengung zerfetzen Menschen” – nagelneu, steril sauber, mit offenen Schnürsenkeln – wie hingestellt – kein Tropfen Blut auf der Straße, nichts auf dem Gehweg, nichts an den Schuhen…etwas weiter steht ein rechter Turnschuh – ebenfalls wie die anderen mit offenen Schnürsenkeln – wie ausgezogen und hingestellt, kein Blut dran, kein Dreck, Staub oder irgendetwas, was auf so eine Situation oder so ein Geschehen hinweisen würde…vollkommen sauber und steril  – wie der Gehweg auch!
MERKE : Zwei Schuhe schräg nebeneinander gestellt = “allerletzte Verwarnung – nächstes Mal knallt es wirklich”…. dann der einzelne” rechte Schuh = wir sind ärgerlich, es reicht….”

 

Punkt 7 : https://www.facebook.com/krankeneuewelt/videos/835544329851416/?hc_location=ufi

Obamas Diplomatie-Verständnis: »Wir müssen Gewalt anwenden!«
Wir müssen Gewalt anwenden, wenn Länder nicht das machen, was wir wollen! US-Präsident Barack Obama hat dem Fernsehsender Vox ein bemerkenswertes Interview gegeben. In diesem führt Obama aus, dass wegen dem “Bösen” in der Welt, die USA sich nicht immer an eine “regelbasierte” Außenpolitik halten können. Deswegen, so der US-Präsident mit einem süffisanten Lächeln weiter, müssen die USA Druck und Gewalt ausüben, “wenn Länder nicht das tun, was wir von ihnen wollen.”

In einem umfassenden Interview mit dem Fernsehkanal Vox hat der US-Präsident die Wirksamkeit einer rein „regelbasierten“ Außenpolitik mit der Argumentation verneint, dass “es da draußen böse Menschen gibt, die versuchen uns zu schaden.”

Aus der Sicht des Präsidenten hat die Realität dieser Bedrohungen die USA dazu genötigt, “das stärkste Militär der Welt” zu haben. Obama sagte weiter:

[…] Wir müssen gelegentlich den Arm von Ländern umdrehen, die nicht das tun, was wir von ihnen wollen. Wenn es nicht die verschiedenen wirtschaftlichen oder diplomatischen oder, in einigen Fällen, militärische Druckmittel die wir haben, gäbe, wenn wir diese Dosis Realismus nicht hätten, würden wir auch nichts erledigt bekommen.[…]

Obama behauptet weiter, die USA hätte keine „militärischen Lösungen“ für alle Herausforderungen der modernen Welt und fügte hinzu:

[…] Wir haben niemanden Ebenbürtiges haben im Sinne von Staaten, die die Vereinigten Staaten angreifen oder provozieren könnten. Am nächsten uns kommt offensichtlich Russland mit seinen Atomwaffen, aber allgemein gesehen, ragen sie in der Welt nicht so hervor, wie wir. China auch nicht. Wir geben mehr für unser Militär aus als die nächsten zehn Länder zusammen. […]

Auf die Frage zu den Grenzen der amerikanischen Macht, meinte Obama:

[…] Nun, die amerikanische Führung kommt teilweise aus unserer Anpackmentalität. Wir sind das größte, mächtigste Land der Erde. Wie ich schon in vorherigen Ansprachen betont habe, wenn Probleme auftauchen, ruft man nicht Peking. Man ruft nicht Moskau. Man ruft uns. Und wir nehmen diese Verantwortung bereitwillig an. Die Frage ist meiner Meinung nach, wie diese Führung ausgeführt wird. […]

Er schloss das Interview mit dem bemerkenswerten Satz:

[…] Meine Administration ist sehr aggressiv und internationalistisch: Wir intervenieren, übernehmen und versuchen die Probleme zu lösen. […]

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte bereits in einem Gast-Beitrag für die New York Times im September 2013 gewarnt:

[…] Es ist extrem gefährlich Menschen zu ermuntern sich selbst als etwas Besonderes anzusehen, egal warum. Es gibt große Länder und kleine Länder, reiche und arme, die mit langer demokratischer Tradition und solche, die ihren Weg zur Demokratie noch finden. Deren Politik unterscheidet sich auch. Wir sind alle verschieden, aber wenn wir um den Segen Gottes bitten, dürfen wir nicht vergessen, dass Gott uns gleich erschaffen hat. […]

 

Punkt 9 : Das Krankenhaus in Paris wurde informiert, das es sich “bereit halten sollte für eine außerordentliche Terrorübung mit vielen Verletzten” …daher war alles schon bereit, als die “Schwerverletzten” eingeliefert wurden….

 

Punkt 10 : Frankreich fliegt mit Russland Einsätze in Syrien gegen ISIS (gegen den Willen der USA), Frankreich wollte aus dem TTIP austeigen – ohne Frankreich geht das aber alles nicht, dann ist dieses Projekt gestorben – davon mehr im Teil 2 dieses Berichtes….
Präsident Hollande: “ISIS ist der Feind, nicht Assad”

Vor Paris Terror: Frankreichs Geheimdienstchef und CIA und NSA Chef treffen sich: Ehem. israelischer Sicherheitsberater und britischer Geheimdienstchef auch dabei
Quelle der beiden Links : de.scott.net

Punkt 11 : Der “Sprenggürtel” in der Konzerthalle war sauber, ungebraucht und ordentlich geöffnet am Boden… keine Spur von Gebrauch… sehr ominös !

Punkt 12 : Die Band war einen Tag vor dem Auftritt in Israel bei Netanjahu….und eigenartiger Weise bekommen sie nicht einen Kratzer ab, obwohl mittendrin im Geschehen ?!

 

Mensch Leute, werdet wach – die versuchen gerade alle Völker der Erde aufeinander zu hetzen, um “ihren 3.Weltkrieg” und somit doch noch die “New World Order – die Neue Weltordnung” einzuläuten… fallt nicht auf ihre Spiele rein !

Wenn wir alle uns gegenseitig abschlachten, nützt es vor allem nur den Versallen, der “Elite”, niemand anderem, so brauchen die es nicht tun!

Weil dann vielleicht endlich die “VÖLKER DER ERDE”  als “EIN VOLK” Schulter an Schulter zusammenstehen und die wahren Schuldigen bekämpfen würden – und somit FRIEDEN – ein WELTFRIEDEN – einkehren könnte ?!

Ich weiß es ist schwer, ruhig und objektiv an soetwas ranzugehen, wenn dieses geschieht, doch laßt es erst sacken, atmet tief durch und überlegt : WEM NUTZT ES ? WAS SIND DIE HINTERGRÜNDE dafür ? WARUM GERADE DA und WARUM GERADE JETZT ?

UND BITTE : NEHMT DIESE “EIFFELTÜRME UND SOLIDARITÄTSFLAGGEN” aus EUren Profilbildern – laßt Euch nicht zu ihren HANDLANGERN machen… TERRORANSCHLAG BEDEUTET ANGST zu haben – ANGST bedeutet MACHT FÜR DIE KABALEN ! IHRE MACHT bedeutet für UNS, die VÖLKER DER ERDE – SKLAVEREI UND TOTALÜBERWACHUNG IN EINER WIDERLICH PERVERSEN USRAEL – DIKTATUR, KNECHTSCHAFT und FRONDIENSTE leisten zu müssen….
Wenn ihr trotzdem Eure Solidarität bekunden möchtet, dann setzt eine Weltkugel in Euer Profil, denn überall werden Menschen getötet und alle Menschen sind gleich wertvoll – jeder ist einer zuviel !

Gruß an die Wissenden und an die Völker der Erde!
Kräutermume

Quelle: https://kraeutermume.wordpress.com/2015/11/17/der-zweck-der-pariser-anschlaege-teil-1/

 

Gruß an die Erkennenden

TA KI

 

 

 

Werbeanzeigen

UN fordern weiterhin ungebremste Flüchtlingspolitik


Verschiedene Staaten möchten ihre innere Sicherheit wahren - die UN sind dagegen Foto: Senior Airman JoAnn S. Makinano - Wikimedia Commons - Public Domain

Verschiedene Staaten möchten ihre innere Sicherheit wahren – die UN sind dagegen
Foto: Senior Airman JoAnn S. Makinano – Wikimedia Commons – Public Domain

Die Vereinten Nationen (UN) fordern die europäischen Staaten dazu auf, trotz der Terrorattacken in Paris ihre „Versprechen“ gegenüber den Migranten und Flüchtlingen einzuhalten. Dies ist eine Reaktion auf verschiedene Länder, die angesichts der Terrorgefahr ankündigten, die Kontrollen zu verschärfen.

Immigrationspläne sollen durchgezogen werden

„Wir sind besorgt über die Reaktionen mancher Staaten, bereits etablierte Programme beenden zu wollen und sich somit von Bekenntnissen zurückzuziehen, mit denen die Flüchtlingskrise bewältigt werden sollte“, so die Sprecherin der UN-Flüchtlingsbehörde Melissa Fleming. „Was bedroht ist, ist ein EU-Plan, die Ankunft so vieler Leute zu verarbeiten. […] Wir brauchen die Mitarbeit aller Länder in Europa.“

Laut dem Bericht auf France24.com hatten sich mehrere „populistische und rechtsextreme“ Kräfte dazu entschlossen, die Migrantenflut nach Europa zu mindern, so zum Beispiel das ungarische Parlament, die polnische Regierung, sowie Marine Le Pen vom französischen Front National.

Quelle: https://www.unzensuriert.at/content/0019275-UN-fordern-weiterhin-ungebremste-Fluechtlingspolitik

Liebe Mitwirkende der UN,

Ihr könnt uns alle mal gewaltig am Arxxx lecken!!!

leckt uns am arsch

TA KI

Ärzte ohne Grenzen veröffentlicht Bericht zu Angriff auf Krankenhaus in Kundus


Kundus Luftangriff Krankenhaus Satellitenbild

Die internationale Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen hat heute einen internen Bericht zu den Luftangriffen der US-amerikanischen Streitkräfte auf ihr Krankenhaus in Kundus (Afghanistan) veröffentlicht. Die chronologische Dokumentation der Ereignisse vor, während und kurz nach dem Bombardement am 3. Oktober gibt keine Erklärung dafür, warum das Krankenhaus angegriffen worden sein könnte. Es waren weder bewaffnete Kombattanten auf dem Krankenhausgelände, noch gab es auf dem Gelände oder von diesem aus Kampfhandlungen. Ärzte ohne Grenzen besteht auf einer unabhängigen internationalen Untersuchung der Ereignisse. Die Organisation setzt zudem die eigenen Untersuchungen der Vorfälle fort.

Kundus 1

 

Die im Bericht festgehaltene bisherige interne Untersuchung beschreibt, wie Patienten in ihren Betten verbrannten, medizinische Mitarbeiter enthauptet wurde oder Gliedmaßen verloren und Menschen aus der Luft beschossen wurden, während sie versuchten, aus dem brennenden Gebäude zu fliehen. Mindestens 30 Menschen starben bei dem Angriff, darunter 13 Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen, 10 Patienten und 7 noch nicht identifizierte Personen.

„Vom Inneren des Krankenhauses aus betrachtet, war der Zweck des Angriffes, zu töten und zu zerstören“, sagt Christopher Stokes, Geschäftsführer der für das Krankenhaus in Kundus verantwortlichen belgischen Sektion von Ärzte ohne Grenzen. „Wir wissen jedoch nicht, warum. Wir haben weder die Sicht aus dem Cockpit, noch wissen wir, was in den militärischen Kommandoketten der Afghanen oder US-Amerikaner geschah.”

Der Bericht enthält Details zur Übermittlung der GPS-Koordinaten des Krankenhauses sowie Protokolle der Telefonanrufe bei den Militärbehörden, mit denen Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen versuchten, die Luftangriffe zu stoppen. Ärzte ohne Grenzen hatte mit allen Konfliktparteien vereinbart, dass die Neutralität des Krankenhauses gemäß den Regeln des humanitären Völkerrechts respektiert werden würde.

kundus 2 

„Wir haben unseren Teil der Vereinbarung eingehalten. Das Trauma-Zentrum in Kundus war ein voll funktionierendes Krankenhaus, in dem auch zum Zeitpunkt des Angriffes operiert wurde“, sagt Dr. Joanne Liu, internationale Präsidentin von Ärzte ohne Grenzen. „Einrichtungen von Ärzte ohne Grenzen dürfen nie mit Waffen betreten werden, und diese Regel wurde von allen respektiert. Die Mitarbeiter der Klinik hatten vor und während der Luftangriffe die vollständige Kontrolle über die Einrichtung.“ Zum Zeitpunkt des Angriffs wurden in der Klinik 105 Patienten behandelt, unter ihnen waren verwundete Kämpfer von beiden Seiten des Konflikts, sowie Frauen und Kinder.

„Es kursieren einige öffentliche Berichte, dass der Angriff auf unser Krankenhaus gerechtfertigt sein könnte, weil wir Taliban behandelten“, sagt Stokes. „Verwundete Kombattanten sind nach dem Völkerrecht geschützt als Patienten. Sie dürfen nicht angegriffen und müssen ohne Diskriminierung behandelt werden. Medizinisches Personal darf niemals dafür bestraft oder angegriffen werden, dass es verwundete Kombattanten behandelt.“

kundus 3

Der heute veröffentlichte Bericht ist Teil einer andauernden Untersuchung der Vorfälle durch Ärzte ohne Grenzen. Das Dokument basiert auf 60 Gesprächen mit einheimischen und internationalen Mitarbeitern, die in der Klinik in Kundus arbeiteten, sowie auf internen und öffentlichen Informationen, Fotos des Krankenhauses vor und nach dem Angriff, Email-Korrespondenzen sowie aufgezeichneten Telefongesprächen.

„Der Angriff hat unsere Möglichkeiten zerstört, Patienten zu behandeln – und das in einer Zeit, in der besonders dringender Bedarf besteht“, so Liu. „Ein funktionierendes Krankenhaus, das Menschen versorgt, darf nicht einfach seinen Schutz verlieren und angegriffen werden.“

Ärzte ohne Grenzen fordert die unabhängige Untersuchung der Ereignisse in Kundus durch die in den Genfer Konventionen eingeführte „Internationale Humanitäre Ermittlungskommission“. Diese Kommission wurde im Ersten Zusatzprotokoll zu den Genfer Konventionen geschaffen (Art. 90) und ist die permanente Instanz speziell zur Untersuchung von Verletzungen des humanitären Völkerrechts. 76 Staaten, darunter die Bundesrepublik Deutschland, haben eine Erklärung zur Zuständigkeit der Internationalen Humanitären Ermittlungskommission unterzeichnet.

Link zum Bericht: http://msf.de/eG

Link zu Fotos: https://share.aerzte-ohne-grenzen.de/index.php/s/VLMMmccqROHmnPf

Link zu B-Roll von Anfang Oktober: https://share.aerzte-ohne-grenzen.de/index.php/s/5w8CXf3uYuumB6a

 

Quelle: http://www.aerzte-ohne-grenzen.de/kundus-bericht-aerzte-ohne-grenzen-angriff-krankenhaus

Gruß an die Opfer des US- Massackers

TA KI

 

 

Was wird uns verschwiegen?: Polen bereitet sich auf Terroranschlag mit Chemie- oder Bio-Waffen vor


Polnische Sicherheitsbehörden haben gestern in Warschau einen Anti-Terror-Einsatz inszeniert und geübt. Unter dem Titel Patrol-15 wurden mögliche Gegenmaßnahmen gegen biologische und chemische Kontamination durch Simulation eines terroristischen Anschlags in einer U-Bahnstation der Stadt trainiert. Mehr als 200 Mitarbeiter der Armee, Feuerwehr, des sanitär-epidemiologischen Dienst und Notfalleinheiten waren für die Übung im Einsatz.

.
Gruß an die Vorbereiteten
TA KI

Welche Heilwirkungen besitzt Kaffee?


kaffee_coffea_bohnen_steinfruechte_pflanze_p

Kaffee (Coffea)

Welche Heilwirkungen besitzt Kaffee?

von Gökhan Siris
Heilpraktiker und psychologischer Berater

Der Kaffeestrauch wurde erstmals um 570 n.Chr. in Äthiopien angebaut und hat seitdem eine schnelle Verbreitung zu allen Kulturen der Welt gefunden. In diesem Artikel erfahren Sie nützliche Informationen für die Zubereitung, richtige Auswahl und Lagerung, aber auch viel Wissenswertes zu den Heilwirkungen dieser Kulturpflanze, die inzwischen zu den wichtigsten Ernteerzeugnissen der Welt gehört.

Das sollten Sie über Kaffee wissen

Der Kaffee mit dem derzeit größten Anteil der weltweiten Produktion ist die Sorte Arabica (90%), gefolgt von Robusta (9%), weit abgeschlagen folgt die Sorte Liberica (1%). Je nach Vorlieben gibt es Kaffee aus gerösteten oder gemahlenen Kaffeebohnen, aber auch Instant-Kaffeepulver wird gerne verwendet.

Echter Kaffee wird aus gemahlenen und gerösteten Kaffeebohnen hergestellt, bei Instant-Kaffee werden die Bohnen zum größten Teil gefriergetrocknet. Geschmäcker sind in diesem Fall verschieden, es bleibt somit jedem Konsumenten selbst überlassen was er bevorzugt. Fest steht, dass Instant-Kaffee nur halb so viel Koffein (65 mg) enthält, wie eine Tasse „echter“ Kaffee. Ein sogenannter entkoffeinierter Kaffee enthält immerhin noch 3mg Koffein.

Um das Immunsystem anzuregen und die Konzentration zu fördern, können Sie über den Tag verteilt etwa 6 Tassen trinken, jedoch nur an Tagen, an denen Sie es unbedingt nötig haben, d.h. wenn ausreichender Schlaf und Wassertrinken keine Wirkung gezeigt haben. Vermeiden Sie es, täglich diese Mengen zu trinken, genießen Sie stattdessen hin und wieder eine Tasse.

Kaffeepulver und -bohnen sollten stets luftdicht im Kühlschrank aufbewahrt werden, so bleibt das typische Kaffeearoma enthalten. Trinken Sie gerne entkoffeinierten Kaffee, achten Sie darauf, dass dieser mit dem Secoffex-Verfahren hergestellt wurde. Bei diesem Verfahren wird Wasser als Extraktionsmittel verwendet, andere Verfahren hingegen verwenden Lösungsmittel, die meiner Meinung nach bei der Herstellung von Kaffee nichts zu suchen haben.

Kaffee – Nicht nur ein Muntermacher

Kaffee wird vor allem wegen seiner munter machenden Eigenschaft getrunken. Der Wirkstoff Koffein im Kaffee verbessert erwiesenermaßen unsere Reaktionszeiten und führt dadurch zu mehr Vitalität und Effizienz. Auch die Geschwindigkeit der Informationsverarbeitung wird gesteigert (etwa 10%). In diesem Zusammenhang könnte man berechtigterweise behaupten, dass auch Depressionen und Ängste positiv beeinflusst werden können, zumal es auch Untersuchungen gibt, die dies vermuten lassen. Achten Sie jedoch auf die konsumierte Menge, denn zu viel führt zu Zittern, Schwitzen, Schlaflosigkeit und Herzklopfen.

Kaffee steigert den Stoffwechsel

Eine Steigerung der Stoffwechselvorgänge führt nicht nur zur beschleunigten Fettverbrennung, sondern hat auch viele andere positive Wirkungen. Wird der Stoffwechsel beschleunigt, so gelangt auch der lebensnotwendige Sauerstoff und Nährstoffe schneller an ihren Bestimmungsort, auch kommt es zu einer beschleunigten Entgiftung. Die Kalorienverbrennung ist hierbei nicht allzu hoch, genügt jedoch das eine maßvolle Zufuhr sinnvoll erscheint. Fest steht jedenfalls, dass Koffein die Stoffwechselrate und die Geschwindigkeit, mit der Fette aufgespalten werden, vorübergehend ansteigen lässt.

Kaffee bei Asthma

Laut wissenschaftlichen Untersuchungen aus den USA und Italien, sowie vielen Patientenberichten weltweit, wird die Anzahl der Asthma-Anfälle durch das tägliche Trinken von 3-4 Tassen Kaffee am Tag deutlich reduziert. Auch die Heftigkeit der Anfälle wird nach Beobachtungen von Betroffenen gesenkt.

Quelle: http://equapio.com/de/gesundheit/kaffee-coffea-welche-heilwirkungen-besitzt-kaffee/

Gruß an die Kaffeetrinker

TA KI

Die immense energetische Verschiebung – Wichtige Varianten zur Integration


geschrieben von C. Ara Campbell, gefunden auf in5d.com, übersetzt von Antares

Es gelangt gerade jetzt so eine unvorstellbare Menge von Energie in unsere Welt, die grosse Veränderungen unserer Realität verursacht wird. Ihr könnt es energetisch fühlen. Es wurde wirklich bereits in letzter Zeit hochgefahren.

universe

Diese Schwingungs-Verschiebungen können sich auf viele verschiedene Arten manifestieren. Häufigst werden wir überempfindlich in allem, was uns umgibt, zu riechen, zu schmecken, zu fühlen, zu sehen… Ihr seid sozusagen nun fein abgestimmte Instrumente, die alles fühlen und lesen können. Gerade jetzt werdet ihr alle durch die Energien der anderen sehr stark angezapft und ihr seid zutiefst in Kontakt mit dem, was sie auf euch abwälzen. Ihr fühlt nun jede Facette, jede Wahrheit oder Lüge.

Somit kann es sich zeigen, dass ein Bedarf an Entgiftung, zur Änderung von Ess- und Trinkgewohnheiten, zur völligen Verwandlung eures normalen Tagesablaufes notwendig erscheint. Eventuell verspürt ihr plötzlich aufkommende „Launen“ oder eine seltsame Aufmerksamkeitsspanne, ein umnebeltes Gefühl, Schlafprobleme, alten Schmerzen im Körper kommen erneut hoch und alte Herzwunden flackern auf. Ihr erlebt Veränderungen der Umwelt, seltsame Wettermuster und Energien, die sich eben anders anfühlen. Die Dinge gelangen scheinbar an ein Ende und neue Kapitel eröffnen sich

Dies kann als Anzeichen von grossen Veränderungen erscheinen, riesigen kosmischen Ereignissen und Sonneneruptionen. Dies können Zeichen für eine Zeit der Expansion und des Erwachens zu einer neuen Perspektive sein, die tiefer in der Ausrichtung zu unserer wahren Welt liegt und wie jeder Flug des Phoenix beginnt es mit „einem Inferno“, welches uns veranlasst, die Veränderungen in unserer Welt zu erfahren.

Was können wir tun?

1) Verbringen wir einige Zeit allein
Geht in die Natur, geniesst ausgiebig die Badewanne, macht Yoga oder Gymnastik. Wählt dazu einen Ort, der euch glücklich macht. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um sich mit sich selbst zu befassen und sicherzustellen, dass ihr genau wisst, was ihr wirklich wollt, ohne die Auswirkungen der anderen Energien um euch herum. Wir befinden uns gerade in der wichtigsten Zeit der Verwirklichung all der Manifestationsgedanken, die das zeigt, wie unsere Zukunft wirklich aussehen wird. Wir müssen damit in Kontakt stehen, was genau das für uns ist.

2) Betätigt euch kreativ
Schreibt, malt, formt, singt, tanzt, kocht, backt, dekoriert, zeichnet, gärtnert. Kreative Energie hat die Fähigkeit, uns nicht nur zu entspannen, sondern uns in einen widerstandlosen Zustand zu versetzen. Dadurch bewegen wir uns in einem viel tieferen Zustand der Empfänglichkeit und der Ausrichtung mit den uns umgebenden Energien. Somit ergibt sich eine Chance, uns zu entspannen und zu mitzufliessen, anstatt blockiert zu sein.

3) Entgiftet und reinigt euch
Nehmt ein Meersalzbad, legt all die Elektronik zur Seite, nehmt die Natur in euch auf, schaltet einige Himalaya-Salz-Lampen an, lasst „schwere Speisen“, energetisiert euren Raum, räumen Unordnung auf. Indem ihr „leicht“ werdet, könnt ihr etwas von der Härte und Schwere lindern, die sich gerade jetzt so dick und dicht anfühlt. Es bringt euch auch im Augenblick zu einem Ort des Seins, um empfänglicher für Führung und Intuition zu sein. Es kann zu tiefer Leichtigkeit und zur Rückkehr zu den natürlichen Rhythmen führen, wenn ihr euch wirklich ausgelaugt gefühlt habt oder euer Schlaf schwer betroffen war.

4) Hört auf euren inneren Kompass
Ihr seid echt müde? Dann schlaft. Ihr fühlt euch inspiriert zu arbeiten? Startet durch. Ihr mögt euch lieber verstecken und Musik hören? Ja! Folgt dem, wozu ihr euch geführt fühlt, um genau jetzt den Moment zu verbringen. Nur ihr wisst, was euch tatsächlich nährt, um die Veränderungen, die in und um euch herum auftreten, bestmöglichst durchzustehen. Ehrt euren eigenen Weg.

5) Erdung… SICH ERDEN
Sich zu erden ist ein guter Weg, um Stress zu reduzieren und sogar eine Hilfe für guten Schlaf. Verbringt Zeit in der Natur mit den nackten Füssen auf der Erde und das Gesicht im Wind, esst etwas Wurzel-Gemüse, benutzt Erdungskristalle (blauen Kyanit, schwarzer Turmalin, schwarzer Obsidian, Hämatit, Rauchquarz), probiert eine Erdungsmatte, malt in Gedanken, wie euren Füssen Wurzeln wachsen, die so tief in die Erde geben, dass sie euch eine solide Grundlage geben.

6) Zentriert eure Energie
Tut etwas, um eure Energie zu zentrieren oder euch energetisch zu auszurichten. Yoga, Meditation, das Licht von ein paar Kerzen, Zeit in der Natur, Zeit nahe beim Nähe Wasser, Zeit mit Tieren, ein Nickerchen. Unternehmt verschiedenes, um zu eurem Ort zurückzukehren, wo ihr zentriert seid und nicht mehr zerstreut.

7) Verankert euch in eurem Herzen
Wenn die Energien chaotisch werden wie es gegenwärtig auftritt, trennen uns dies oft von unseren Gefühlen und Emotionen. Bleibt im Gewahrsein dessen, was sich gerade in euch entfaltet. d mit euren Gefühlen verbunden und drückt sie aus. Falls ihr etwas loslassen und weinen müsst, kommt dem nach. Wenn ihr in den Wald gehen müsst, um zu schreien, tut dies. Bei allem, was sich vor uns entfaltet müssen wir zuerst mit uns selbst umgehen. Lasst uns tanzen!

Ja, es ist eine Menge los im Moment, aber es gibt nichts, was in den Sternen und dem Kosmos geschrieben steht, wozu wir nicht tanzen können. Dies ist eine Zeit, die zu riesigen Veränderung in unserer Welt führen wird. Vertraut auf euch und auf die Kraft eurer Träume.

Ihr wurdet geboren, um dies zu tun.

Viel Liebe und Licht,
C. Ara Campbell

Quelle: http://transinformation.net/die-immense-energetische-verschiebung-wichtige-varianten-zur-integration/

Gruß an die, die viele dieser Veränderungen bereits an sich beobachten konnten

TA KI