Orbán: Der Flüchtlingstsunami kann gestoppt werden – Osteuropa hat es bewiesen


Die osteuropäischen EU-Mitgliedsstaaten hätten bereits unter Beweis gestellt, dass die Migrantenwelle gestoppt werden kann, sagte Ungarns Ministerpräsident. Die EU würde sich nun an Ungarn „rächen“, da es die Regierung „wagt“ sich gegen die Brüsseler Asylpolitik zu stellen.

orban

Nach der Slowakei zieht auch Ungarn gegen die Quotenregelung der EU zur Verteilung von Flüchtlingen vor Gericht. Die Klage beim Europäischen Gerichtshof werde noch „heute“ eingereicht, erklärte Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán.

„Es reicht nicht, zu protestieren, man muss auch handeln“, fügte er hinzu.

Brüssel rächt sich

Orbán warf der EU vor, sich mit mehreren in den letzten Tagen begonnenen Verfahren gegen Ungarn zu „rächen“, weil Budapest „es gewagt hat, sich gegen die Einwanderungspolitik Brüssels zu wenden“. 

Ungarn zusammen mit Polen, Tschechien und der Slowakei hätte bereits bewiesen, dass „wir die Migrantenflut stoppen können, wenn wir wollen“, fügte das ungarische Staatsoberhaupt hinzu. Darüber würden sich auch diejenigen freuen, die „anderen Denkgewohnheiten folgen“.

Osteuropa gegen Zwangsverteilung

Im September beschlossen einige Innenminister der EU, dass 120.000 Asylsuchende innerhalb der EU von Griechenland und Italien auf andere Länder verteilen werden müssen. Ungarn, Tschechien, die Slowakei sprachen sich gegen diese Zwangsverteilung aus. Polen erklärte sich Anfangs bereit Flüchtlinge aufzunehmen, zog jedoch sein Versprechen nach den Anschlägen in Paris wieder zurück. Das Risiko wäre zu hoch, die Sicherheit der polnischen Bevölkerung gehe vor. (so)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/europa/orban-der-fluechtlingstsunami-kann-gestoppt-werden-osteuropa-hat-es-bewiesen-a1289454.html

Gruß an die klar Denkenden

TA KI

7 Kommentare zu “Orbán: Der Flüchtlingstsunami kann gestoppt werden – Osteuropa hat es bewiesen

  1. Unsinn.

    Wir brauchen keinen Zaun.

    Wir brauchen eine Umsteuerung in der Asylpolitik. In dem Augenblick, wo alle Asylbegehrer in Lagern konzentriert (es war eben doch nicht alles schlecht … damals, als wir unsere Politik noch selbst machen duirften …) werden, nur das Allernötigste zum Überleben erhalten, und zügig und massenhaft wieder zurückgeschoben wwerden, wird keiner mehr hierher kommen! Orban hat schon ganz Recht, wenn er sagt, daß die Flüchtlingskrise keine europäische sondern eine deutsche sei! WIR setzen doch diese ganzen irrsinnigen Anrzeize!

    Da aber die krummnasigen Einweltler unseren Untergang per Massenüberflutung beschlossen haben und jede Politik sich daran halten muß, sieht’s schlecht für uns aus …

    Bei der Lagergestaltung sollten wir uns an den Verhältnissen in den Rheinwiesenlagern orientieren … hat man uns ja auch zugemutet nach dem Kriege …

  2. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 07. Dezember 2015 – Nr. 740 | Der Honigmann sagt...

  3. Pingback: Honigmann – Nachrichten vom 7. Dezember 2015 – Nr. 740 | Viel Spass im System

  4. Pingback: Honigmann – Nachrichten vom 7. Dezember 2015 – Nr. 740 | Terraherz

  5. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 07. Dezember 2015 – Nr. 740 | ERWACHE!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.