Nach Marxloh nun Gelsenkirchen: Wachsende Macht von Familien-Clans alarmiert Behörden


razzia-schleuserbande-essen-2

Das Innenministerium in Nordrhein-Westfalen ist im Zugzwang: Nach den Problemen mit Großfamilien in Duisburg-Marxloh meldet nun mit Gelsenkirchen die nächste Stadt in NRW zunehmende Schwierigkeiten im Umgang mit Familien-Clans in ihrem Gebiet.

Die wachsende Macht sogenannter Familien-Clans alarmiert die deutschen Behörden. Mit Duisburg-Marxloh hat sich beispielsweise ein ganzer Stadtteil zu einer Art No-Go-Area entwickelt. Angesichts der Gefährdungslage fahren die Beamten dort mit mindestens zwei Polizeiwagen zu Einsätzen.

Ein internes Lagebild der Polizeiwache Süd in Gelsenkirchen zeigt nun erschreckende Parallelen zur Situation in Marxloh. „Das ist eine schleichende Entwicklung, die vor einigen Jahren begann.

Aber in den letzten Monaten häufen sich die Probleme“, bestätigt Olaf Brauweiler von der Polizei Gelsenkirchen den bislang unveröffentlichten Bericht. Dieser wurde jetzt zur Bewertung an das Innenministerium in NRW gegeben. „Der Westen“ berichtete zuerst darüber.

Brutal und respektlos

In vier Gebieten im Süden der Stadt soll es zu brutalen Angriffen auf Polizisten und sogar Kriegsandrohungen gekommen sein. Eine Rolle spiele laut Bericht der in Essen gegründete Verein „Familien Union“, der sich offiziell für die Integration von Ausländern und die Sensibilisierung von Großfamilien einsetzt.

Ihr Wortführer Walid Saado soll der Polizei mit einem Krieg gedroht haben: Beamte gegen Libanesen. „Ein Verwandter der Vereinsführung ist in Gelsenkirchen in Kontakt mit der Polizei geraten. Daraufhin soll es auf der Wache Süd zu der Drohung gekommen sein“, sagt Brauweiler gegenüber FOCUS Online.

(…)
.
Gruß an die Vorbereiteten
TA KI

7 Kommentare zu “Nach Marxloh nun Gelsenkirchen: Wachsende Macht von Familien-Clans alarmiert Behörden

  1. Moin Moin alle zusammen!!

    Ja – jetzt hat der Werkschutz mit der Wortmarke POLIZEI ein richtiges großes Problem, denn jetzt droht man dem Werkschutz mit der Wortmarke POLIZEI mit einem Krieg.

    Also – wenn die Krieg haben wollen, dann muß der Werkschutz mit der Wortmarke POLIZEI ihnen das liefern, was sie bestellt haben – Krieg eben, so einfach ist das‼

    Wir können und müssen uns von solchen Horden nichts gefallen lassen, ab und raus aus unserem Land mit solch einem DRECK und schon wird bzw. ist alles wieder sicher.

    Mit deutschem Gruß

  2. Pingback: Nach Marxloh nun Gelsenkirchen: Wachsende Macht von Familien-Clans alarmiert Behörden | das Erwachen der Valkyrjar | cizzero

  3. Und weil das so schön ist, wird unsere Heimat mit weiteren Millionen dieser vollkommen inkompatiblen Steinzeitmenschen aus der Zunft der friedensreligionistischen Genitalschnippler, Frauensteiniger, „Ehren“-Mörder und „Ungläubigen“-Kopfabhacker aus den Weiten Groß-Elendistans geflutet.

    Na ja, wenn man es genau betrachtet, wird dieses Millionenheer, bestehend aus analphabetischen Schwerst-Bereicherern, als unsere Mörder von „Volksvertretern“ gedungen.

    Der Sold besteht aus dem Versprechen auf lebenslange Voll-Alimentation, Sippennachzugsrecht und Straffreiheit bei Raub, Vergewaltigung und Mord.

    Dafür haben diese Heere das Inferno des lange geplanten Völkermordes am deutschen Volk zu entfesseln.

  4. Pingback: Nach Marxloh nun Gelsenkirchen: Wachsende Macht von Familien-Clans alarmiert Behörden | inge09

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.