Forschung belegt: Mehrtägiges Fasten kann Immunsystem vollständig erneuern


Valter Longo, Professor für Gerontologie an der USC Davis School of Gerontology in Los Angeles, hat die Auswirkungen des Fastens bei Mäusen und Menschen erforscht. Er hat beobachtet, dass, wenn diese Säugetiere fasteten, sich ihre weißen Blutkörperchen verminderten. Das Ergebnis war, dass der Körper alte Immunzellen recycelte, wodurch die Produktion von neuen Immunzellen ausgelöst wurde. Im Wesentlichen wirkt Fasten als eine Art von Entgiftung, Ausräumen des Alten und tiefgründige Erneuerung.

Valter_Longo_pt_8

Was passierte, wenn der Schlüssel zur Erhaltung eines lebendigen Immunsystem einfach zweimal im Jahr für ein paar Tage nicht zu essen wäre? Forscher von der University of Southern California in Los Angeles sagen, dass regelmäßiges, längeres Fasten – das heißt, nicht zu essen an zwei bis vier aufeinander folgenden Tagen – nicht nur vor Schäden des Immunsystem schützt, sondern auch die Regeneration des Immunsystems fördert, insbesondere bei Patienten, die bereits ein geschwächtes Immunsystem haben.

Valter Longo, ein Professor für Gerontologie und biologische Wissenschaften an der USC Davis School of Gerontology und Direktor des USC Longevity Institute, hat die Auswirkungen des Fastens bei Mäusen und Menschen erforscht und beobachtete dass, wenn diese Säugetiere fasteten, sich ihre weißen Blutkörperchen verminderten. Das Ergebnis war, dass der Körper alte Immunzellen recycelte, wodurch die Produktion von neuen Immunzellen ausgelöst wurde, um sie zu ersetzen.

Mit der Zeit können Immunzellen verschleißen und nicht mehr auf optimalem Niveau funktionieren. Es wurde bisher angenommen, dass es nicht viel gibt, was getan werden könnte, um dies zu überwinden, abgesehen von Stammzell-Behandlungen. Allerdings zeigen diese neuesten Forschungsergebnisse, dass periodische Fasten-Zyklen tatsächlich eine Art von regenerativem Schalter im Inneren des Körpers schalten können, die Signalwege für hämatopoetische Stammzellen zu ändern, die sowohl Blut und Immunität erzeugen.

„Wir konnten nicht vorhersagen, dass längeres Fasten solch eine bemerkenswerte Wirkung auf die Förderung einer stammzellbasierten Regeneration des blutbildenden Systems haben würde“, sagte Longo

“Wenn man hungert, versucht das System Energie zu sparen und eines der Dinge, die es tun kann um Energie zu sparen, ist eine Menge der Immunzellen, die nicht benötigt werden, zu recyclen, vor allem diejenigen, die beschädigt sind. Was wir begannen zu bemerken, ist, dass sowohl in unserer menschlichen Funktion, als auch beim Tier, die Anzahl der weißen Blutkörperchen bei längerem Fasten sinkt. Dann, wenn man wieder füttert, kommen die Blutzellen wieder. Also begannen wir nachzudenken, nun ja, wo kommt das her?“

Periodisches Fasten könnte helfen, Autoimmunerkrankungen zu berichtigen, einschließlich derjenigen, die durch Impfstoffe verursacht wurden. Während die Studie sich in erster Linie auf Chemotherapie-Patienten konzentrierte, deren Immunsystem durch dieses tödliche Gift verwüstet wurde, erweiterten sich die Implikationen der Studie auch auf andere Erkrankungen, wie Autoimmunkrankheiten. Durch die Auslösung der Produktion von neuen, unbeschädigten Immunzellen, könnte das Fasten Menschen helfen, die an dem leiden, von dem das System lange behauptet hat, dass es unheilbare Krankheiten seien.

Wie sich herausstellt hat, zwingt längeres Fasten den Körper Ansammlungen von Glucose, Fett und Ketone zu gebrauchen, sowie einen erheblichen Teil der vorhandenen weißen Blutzellen. Im Wesentlichen wirkt Fasten als eine Art von Entgiftung, Ausräumen des Alten, so kann es durch das Neue ersetzt werden. Die Forscher sagen, dass das Ergebnis im wesentlichen die Bildung eines vollständigen neuen Immunsystems ist.

Insbesondere hilft längeres Fasten die Mengen eines Enzyms, als PKA oder Proteinkinase A bekannt, zu reduzieren. Wie frühere Forschungen festgestellt hatten, stützt dies die Regelung der Stammzellenselbsterneuerung und Pluripotenz neben einer Erweiterung der Langlebigkeit. Längeres Fasten hilft auch IGF-1 Mengen zu verringern, ein Wachstumsfaktor-Hormon, das mit Altern, Tumorprogression und Krebsrisiko in Verbindung gebracht worden ist.

„PKA ist das Schlüssel-Gen, dass heruntergefahren werde muss, um die Stammzellen in einen regenerativen Modus zu schalten“, sagt Longo.

„Es gibt das OK für die Stammzellen vorwärts zu gehen und zu wachsen, das gesamte Systems wieder aufzubauen. Und die gute Nachricht ist, dass der Körper die Teile des Systems während des Fasten los werden kann, die beschädigt sein könnten oder alt sind, sich von ineffizienten Teilen zu befreien. Nun, wenn Sie mit einem stark von Chemotherapie oder Alterung geschädigten System starten, können Fasten-Zyklen, wörtlich, ein neues Immunsystem erzeugen.“

Quellen:

http://www.sciencedirect.com

(NaturalNews/mh)

Quelle: http://www.epochtimes.de/gesundheit/fasten-erneuert-immunsystem-a1295772.html

Gruß an die, die wissen wie man sich selber hilft

TA KI

Stuttgart: Marokkaner oder Algerier prügeln und treten auf 19-Jährigen ein


dts_image_4325_pqiermoppj__pt_8

Vier Unbekannte haben in der Silvesternacht (31.12.2015) einen 19-Jährigen auf dem Schlossplatz beraubt.

Der junge Mann hielt sich gegen 23.30 Uhr im Bereich der Jubiläumssäule auf, als er von vier arabisch sprechenden Männern unvermittelt angegangen wurde.

Sie drückten ihn zu Boden, wobei sie auf ihn einschlugen und eintraten. Dabei wurde die Kleidung des Opfers durchsucht und ein Handy entwendet. Zu den Tätern ist lediglich bekannt, dass es sich um Südländer, vermutlich Marokkaner oder Algerier im Alter zwischen 20 und 26 Jahren handeln soll. Hinweise nehmen die Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5778 entgegen.

.

Quelle: https://www.netzplanet.net/stuttgart-marokkaner-oder-algerier-pruegeln-und-treten-auf-19-jaehrigen-ein/

Gruß an die Vorbereiteten

TA KI

Warnung vor Selbstmordanschlägen-Münchner Polizei bleibt in Alarmbereitschaft


Die Lage am Münchner Hauptbahnhof und dem Bahnhof Pasing hat sich entspannt, doch die Polizei ist weiter auf der Hut. Was ist dran an den Hinweisen, dass der IS Terroranschläge in München geplant hat? Die Fahndung nach möglichen Attentätern läuft.

pasing

Nach Geheimdienstwarnungen vor einem drohenden Selbstmordanschlag durch Anhänger der Terrormiliz IS hatte die Polizei am Silvesterabend den Münchner Hauptbahnhof sowie den Bahnhof Pasing im Westen der Stadt geräumt. Es gab laut Bayerns Innenminister Joachim Herrmann Hinweise auf fünf bis sieben Attentäter. „Die Kollegen der Kriminalpolizei sind weiter an der Arbeit, um festzustellen, was an den Hinweisen dran ist und sie gegebenenfalls zu konkretisieren“, sagte die Sprecherin.

Die Bahnhöfe sind inzwischen wieder freigegeben. Gegen 2 Uhr sagte Münchens Polizeipräsident Hubertus Andrä, die Behörden sähen die Lage momentan als entspannter an als vor Mitternacht. „Der Hinweis bezog sich ganz konkret auf eine Tatausführung um Mitternacht“, hatte Herrmann auf einer nächtlichen Pressekonferenz mitgeteilt. Unklar sei, ob die fünf bis sieben Attentäter die Tat selbst verübt hätten oder ob sie Helfer gewesen wären. „Wir hoffen, dass es weiterhin ruhig bleibt und dass dieser Anschlag nicht stattfindet – vielleicht weil er tatsächlich gar nicht so geplant war oder vielleicht weil die Täter jetzt davon Abstand genommen haben“, so Herrmann in der Nacht.

Vergleichbar mit Hannover

Der Hinweis kam laut Herrmann gegen 19.40 Uhr vom Bundeskriminalamt – nachdem dieses von einem befreundeten Nachrichtendienst die „dringende Warnung“ erhalten habe. Aus Sicherheitskreisen hieß es, die erste Warnung sei vom französischen Geheimdienst gekommen. Der Hinweis habe eine konkrete Uhrzeit, einen konkreten Ort und eine klare Benennung von Tätern aus dem Bereich des selbsternannten Islamischen Staates (IS) enthalten.

„Das Bundeskriminalamt und die bayerische Polizei waren übereinstimmend der Auffassung, dass das nicht einfach ignoriert werden kann.“ Die Einschätzung der Gefährdung sei vergleichbar gewesen mit der in Hannover, wo vor wenigen Wochen ein Fußball-Länderspiel abgesagt worden war. Die Münchner Polizei hatte Kräfte aus dem südbayerischen Raum zur Unterstützung in die Landeshauptstadt geholt. Rund 550 Polizisten waren im Einsatz.

Silvesterstimmung ungetrübt

Bei den mutmaßlichen Attentätern soll es sich nach Informationen des Bayerischen Rundfunks um sieben Iraker handeln, die sich schon in München aufhalten und namentlich bekannt sind. Dem Sender zufolge war geplant, dass sich die Männer zu zweit an die Anschlagsorte begeben, um sich kurz hintereinander in die Luft zu sprengen.

Nach Auskunft einer Polizeisprecherin habe sich in der Nacht eine Reihe besorgter Bürger mit verdächtigen Beobachtungen bei der Münchner Polizei gemeldet, bei der Überprüfung habe sich aber nichts ergeben. Die meisten Menschen in der bayerischen Landeshauptstadt ließen sich die Silvesterlaune von den Warnungen nicht verderben. Am frühen Morgen waren auf den inzwischen menschenleeren Straßen Kehrmaschinen unterwegs, um den Müll der Jahreswechselfeiern zu beseitigen.

Quelle:http://www.n-tv.de/politik/Muenchner-Polizei-bleibt-in-Alarmbereitschaft-article16675006.html

Gruß an die Besonnenen

TA KI

Extreme Forderungen: Vier syrische Familien strapazieren Stadt Augsburg


+++UPDATE: Aus Versehen haben wir hier eine Geschichte aus dem Jahr 2013 verarbeitet! Ein Leser wies uns auf den Fehler hin. Wir entschuldigen uns für die Unachtsamkeit und belassen den Text im Original. +++ Die Stadt Augsburg hat ein Problem mit einer Flüchtlingsgruppe, die extrem fordernd auftritt: Mehrere syrische Familien wollen sofort Wohnungen haben und aus der Gemeinschaftsunterkunft Ottostraße ausziehen – einer Unterkunft, die laut Insidern die beste Augsburgs ist.

Die Stadt Augsburg hat ein Problem mit einer Flüchtlingsgruppe, die extrem fordernd auftritt: Mehrere syrische Familien wollen sofort Wohnungen haben und aus der Gemeinschaftsunterkunft Ottostraße ausziehen – einer Unterkunft, die laut Insidern die beste Augsburgs ist.

Zur Erklärung:

Was ist der Unterschied zwischen Kontingentflüchtlingen und Asylsuchenden?

Die sogenannten Kontingentflüchtlinge sind auf Einladung der Bundesregierung in Deutschland. Sie erhalten nach ihrer Ankunft sofort eine Aufenthaltserlaubnis, zunächst für zwei Jahre und müssen kein Asylverfahren mit allen seinen Einschränkungen durchlaufen. Die Kontingentflüchtlinge müssen sich in den Flüchtlingslagern im Libanon bewerben und werden dort nach bestimmten Kriterien ausgewählt: Sie sollten zum Beispiel aufgrund von Krankheit besonders schutzbedürftig sein oder bereits Verwandte in Deutschland haben.

Syrische Flüchtlinge, die auf eigene Faust nach Deutschland reisen, können sich nicht nachträglich hier als Kontingentflüchtling bewerben. Ihnen bleibt kein anderer Weg, als Asyl zu beantragen und dann das reguläre Verfahren abzuwarten.

Welche Rechte haben Kontingentflüchtlinge aus Syrien?

Anders als Asylbewerber dürfen Kontingentflüchtlinge sofort arbeiten. Wenn sie keine Arbeit finden, haben sie Anspruch auf die sogenannte Grundsicherung, also Leistungen entsprechend Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld, genau wie deutsche Bürger. Außerdem dürfen sie einen Integrationskurs und einen Sprachkurs besuchen. Was die Unterbringung angeht, haben es Kontingentflüchtlinge ebenfalls leichter als Asylbewerber: Ziel ist, dass sie eine eigene Wohnung erhalten und möglichst nicht in Sammelunterkünften leben müssen.

Quelle: Deutsche Welle, Artikel vom 12.06.2014

+++ Ab hier der originale Artikel +++

augsburg

Die Familienväter üben auf unterschiedliche Weise Druck aus, so dass die Behörden bereits alles tun, um Wohnungen zu organisieren – bisher erfolglos. Das Argument der Syrer: Im Libanon, wo sie zuvor waren, hätten ihnen Mitarbeiter der Vereinten Nationen versprochen, dass sie in Deutschland sofort Wohnungen bekommen.

Die betreffenden Syrer sind Kontingentflüchtlinge, die von der Bundesrepublik aus bestehenden Flüchtlingslagern im Libanon übernommen wurden. Sie sind gegenüber anderen Asylbewerbern privilegiert und müssen kein Verfahren durchlaufen, bekommen höhere Sozialleistungen, dürfen sofort arbeiten und müssen auch nicht in Sammelunterkünften leben.

Wollten vor Rathaus campieren

Am Montag hatten vier Familien mit 15 teils kleinen Kindern sich auf den Gehsteig vor das Augsburger Rathaus gestellt und angekündigt, dort im Freien zu übernachten, solange man ihnen keine Wohnungen gibt. Die Polizei und andere Zuständige mussten fünf Stunden lang mit ihnen verhandeln, bis sie samt ihren Kindern wieder ins warme Heim zurückkehrten. Falls sie nicht zufrieden gestellt würden, wollen sie nächsten Montag auf ähnliche Weise protestieren.

Caritas nennt Verhalten „befremdend“

Wolfgang D. Friedel, Referatsleiter Migration der Caritas sagte gegenüber der Augsburger Allgemeinen: „Das Verhalten ist sehr befremdend.“ Berater hätten sich von Anfang an um Schule, Krankenkasse usw. gekümmert. Es sei sogar eine Mitarbeiterin vor Ort, die aus Syrien stammt. Trotzdem schalteten die Flüchtlinge auf stur. Vor allem ein Mann spiele sich in „Clanführer-Manier“ auf.

Friedel, der oft im Nahen Osten war, vermutet, dass bei der „Auswahl“ der Kontingentflüchtlinge Bestechungsgelder im Spiel waren, die sich nur finanziell Bessergestellte leisten können: „Da kommen nicht die Armen aus den Flüchtlingslagern zu uns.“ Auch die Syrer in der Ottostraße sagen, im Libanon hätten sie Wohnung und Arbeit gehabt. Die Rückkehrberatung der Caritas ist deshalb bereits involviert. Eine Verlegung der Familien in andere Bundesländer mit besseren Wohnraum-Angebot wird erwogen.

Der Protest der Familienväter dauere schon seit Wochen an und beinhalte auch Verbalattacken gegen Sozialarbeiter, Gebrüll und Sachbeschädigung, so die Zeitung. (rf)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/update-extreme-forderungen-vier-syrische-familien-strapazieren-stadt-augsburg-a1295631.html

Gruß an die, die mehr versprechen als sie zu halten in der Lage sind…

TA KI

Mit der Hand stricken – das können sogar Kinder


fb-babyschal-stricken-mit-den-haenden-560x300

In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du einen schönen und lustigen Schlauchschal oder Babyschal stricken kannst.

Es wärmt gut auf und ist in weniger als einer Stunde gefertigt. Warum? Man strickt einfach mit den Fingern!

Heutzutage findet man überall schöne und günstige Angebote zum Kaufen, aber wenn man etwas selber macht, bereitet es doppelt so viel Freude! Für das Stricken mit der Hand brauchst du außer Wolle keine weiteren Utensilien. Die Ergebnisse sind schnell sichtbar, besonders für Anfänger ist dies sehr motivierend.

Stricken ist ein Hobby, das sogar Kinder spielend erlernen können, für gemeinsamen Handarbeits-Spaß! Schon manche Drei- bis Vierjährige sind in der Lage, nach dieser Anleitung mit der Hand zu stricken, wenn es ihnen einmal geduldig gezeigt wurde. Wenn es dann mangels Ausdauer und Konzentration doch nur für ein paar Maschenrunden reicht, ist das halb so wild. Du kannst das Stück einfach beiseite legen und beim nächsten Mal an der gleichen Stelle weitermachen.

Zum Stricken mit den Fingern benötigst du:

  • Wolle, ca. 100 Gramm (für den Anfang ist dickere Wolle zum Stricken von Mützen gut geeignet, z.B. diese in bunt oder einfarbig)
  • Deine Hände

Mit den Händen stricken

Eine gute Darstellung dieser Technik siehst du in diesem Video:

Schritt für Schritt gehst du so vor:

  1. Faden zwischen Daumen und Zeigefinger nach hinten ziehen
  2. Wie im Schlängellauf um alle Finger wickeln, beginnend beim Zeigefinger: hinter den Zeigefinger, vor den Mittelfinger, hinter den Ringfinger und vor den kleinen Finger
  3. Und wieder zurück: um den kleinen Finger herum, vor den Ringfinger, hinter den Mittelfinger und vor den Zeigefinger
  4. Nun eine Runde um alle Finger wickeln, etwas oberhalb der vorherigen Fäden, vom kleinen Finger bis zum Zeigefinger, und den Faden dort mit Zeigefinger und Daumen festhalten

Jetzt fängt das eigentliche Stricken an:

  1. Beim kleinen Finger (oder beim Zeigefinger) beginnend, die untere Schlaufe greifen und über den zweiten Faden und die Fingerspitze nach hinten legen
  2. Das Gleiche mit den anderen drei Fingern wiederholen
  3. Faden wieder eine Runde um alle Finger wickeln
  4. Die nächste Runde beginnt – weiter mit Schritt 1!

Mit jeder Runde entstehen vier neue Maschen, damit kannst du endlos neue Reihen machen. Ich würde zuerst zum Üben ca. 15-20 Runden stricken, um zu sehen, wie das Ergebnis wird. Zuerst entsteht ein wirres Knäuel auf dem Handrücken. Wenn du aber an dessen Ende etwas ziehst, wird daraus der längliche, rund gestrickte Schal. So sollte das Produkt nach ein paar Runden aussehen:

Es gibt eine einfache Stricktechnik, für die du nicht einmal Stricknadeln benötigst. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du leicht einen Babyschal strickst

Der Abschluss

Wenn der Schal lang genug geworden ist, musst du nur noch den Abschluss stricken, damit sich der Schal nicht auftrennt. Schneide dazu das Ende des Fadens bis auf ca. 30 cm Länge ab und wickle das Ende wie zuvor auch um alle Finger. Beginnend beim kleinen Finger legst du nun die Masche wie zuvor auch nach hinten und ziehst dann das lose Ende des Fadens komplett durch die Masche. Das wiederholst du mit allen Fingern, bis der Schal abgeschlossen ist.

Das ist alles, was du für die Grundtechnik benötigst. Mit ein paar Variationen kannst du das Ergebnis nochmal deutlich verbessern und richtig schöne, flauschige und auch wärmende Schals mit den Händen stricken:

  • Verwende mehrere Wollknäuel, z.B. gleich vier oder fünf. Knote die Enden aller Fäden zusammen und stricke nun mit dem Fünfer-Fadenbündel, als wäre es ein einziger Faden. Auf diese Weise entsteht ein richtig dicker, flauschiger Schal!
  • Verwende verschiedene Farben parallel oder alternativ Strickgarn mit wechselnden farben, damit der Schal schön bunt wird.
  • Einen längeren Schal, z.B. zwei oder drei Meter, kannst du am Schluss zu einem Ring zusammennähen oder häkeln und dann in Schlaufen mehrfach um den Hals legen – sehr warm und sehr dekorativ!

Es gibt eine einfache Stricktechnik, für die du nicht einmal Stricknadeln benötigst. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du leicht einen Babyschal strickst

(…)

Quelle: http://www.smarticular.net/mit-der-hand-stricken-das-koennen-sogar-kinder/

Gruß an die Selbermacher

TA KI