Sex-Übergriffe von Köln: Warum es keine Verurteilungen geben wird


Wilkommen in der Bananenrepublik, dem zukünftigen Emirat Kölnistan! Die Fakten stehen fest:
1. Es gibt KEINE Verdächtigen
2. Es waren KEINE Flüchtlinge
3. Es wird keine Verurteilungen geben.
4. Falls doch (extrem unwahrscheinlich) Täter ausfindig gemacht werden können, wird man diese nicht abschieben können, weil sie „keine Papiere haben“.

.
.
Gruß an die Unprovozierbaren
TA KI
Werbeanzeigen

11 Kommentare zu “Sex-Übergriffe von Köln: Warum es keine Verurteilungen geben wird

  1. Ich bin ja ganz bestimmt kein Frauenfeind, aber als ich mir da diese Tussi von Kölner Oberbürgermeisterin angesehen und Ihren Kommentar mit Belehrung der Frauen für richtiges Verhalten im öffentlich „rechtlichen“ Fernsehen angesehen hab, kam mir schon das Grausen.
    Hoffentlich wachen die Kölner/innen auf und belohnen sie in der nächsten Wahl dafür.
    Ich frage mich wann die ersten „Selbsthilfegruppen“ öffentlich tätig werden, denn Hilfe vom Staat und den Institutionen ist bestimmt nicht zu erwarten.
    Im Gegenteil, wie man sieht werden die Betroffenen (Frauen) verantwortlich gemacht.
    Pfui Deibel

    • [Zitat]“Hoffentlich wachen die Kölner/innen auf und belohnen sie in der nächsten Wahl dafür.“[Zitat-Ende] Zur nächsten Wahl, zumindest zur nächsten Kölner OB-Wahl wird es längst zu spät sein!

  2. Auf die Frage: „Warum es keine Verurteilungen geben wird“ kann und möchte ich keine Anwort geben. Aber ich weiß eine „Lösung“ für die Zukunft, sofort an Ort und Stelle Täter die gestellt werden können Ihren Schwanz ab, am Besten mit nem sehr scharfen, medizinischen Instrument – ruck zuck – ein Schnitt und fertig ist der Eunuche.
    Wenn die Staatsmacht nichts macht, dann muss man eben selber „Hand“ anlegen UND so lange unsere Bürger in den alten Bundesländern weiter „Willkommen Klatschen“ dann kann es nicht genug solche Übergriffe geben. Sorry, aber is so!

    • Jau, ohne Schwanz geht nichts. Und wenn die Jubeliererinnen (habe selbst eine in der Bekanntschaft, aber sie ist sehr sehr leise geworden) selbst ein bisserl vergewaltigt werden wie weiland eine 46-jährige Frau in Rastatt durch ihren im Hilfewahn aufgenommenen 26-jährigen Kulturbereicherer, so sollen sie es haben. Wir sollten allerdings dann frei nach Mohammedeleinchens Wahnvorstellungen diese beschmutzten Frauen auch etwas meiden. Konsequenz muss sein und wenn es Schwielen an den Händen geben sollte.

  3. Wohin der Hase läuft ist deutlich daran zu erkennen, dass über die Vorgänge erst Tage danach in der Presse berichtet wurde. Vermutlich auch nur deshalb, weil es durch die sozialen Medien beim besten Willen bicht mehr zu verheimlichen und unterdrücken war.

    Was für eine verlogene Presse, verkommene Politik mit lausigen Statisten und schwanzlutschenden Hinterherläufer. Aber wir können warten. Nun kommen bald die Saudi- und Iranflüchtlinge in Millionenzahl, dann gerät es aus der Kontrolle. Dann jagen wir Moslems durch die Straßen.

  4. Mein armes Deutsches Vaterland…….
    Jetzt sitzen sie in der Falle! Die Roten und die Grünen. Seit ihr für die Nigga oder für die Weißen Frauen?
    Daran werden sie Zerbrechen!! Jede Wette!
    Die Frauen werden die kommenden Wahlen entscheiden und Sie werden nicht Links wählen.
    Denn das bedeutet Lebensgefahr!
    Deutschland erwacht und zwar genau jetzt.

  5. Es ist schon schlimm wenn der heilige Geist die Frauen belästigt, misshandelt, beklaut und vergewaltigt. Niemand war das – nur „Deutsche“ machen so was oder ansonsten der unheilige Geist.

  6. „Ich frage mich wann die ersten “Selbsthilfegruppen” öffentlich tätig werden, denn Hilfe vom Staat und den Institutionen ist bestimmt nicht zu erwarten.“

    Im Gegenteil werden sich die Ordnungskräfte gegen das eigene Volk richten, weil ihnen ihr Kapitalgeber, Ami pflichtgetreu das so befohlen hat. Der Kapitalgeber hat uns Bürgern vorher – rechtswidrig – das Geld dazu und für viele andere Dinge gestohlen. Der hochgradig verseuchte Verfassungsschutz (welche Verfassung will der eigentlich schützen) hat gestern schon in n-tv vor Nachbarschaftsgruppen zur Bewachung eigener Sicherheit gewarnt.

    Zum lächerlichen Verfassungsschutz: Das Grundgesetz dient immer nur als Übergangslösung für Staaten vom Kriegsende (für die unterlegenen Staaten) bis zur Bildung einer eigenen Verfassung nach Neubildung des Staates. Danach gilt dann die Verfassung, das Grundgesetz wurde durch diese abgelöst.

    Also: Entweder Grundgesetz oder Verfassung, niemals Beides. Hat Deutschland nun ein Grundgesetz oder eine Verfassung? Rechtlich gesehen wohl keines von beiden. Hier mehr dazu:

    http://www.egon-w-kreutzer.de/0PaD2012/8.html

  7. Pingback: “Wann geht der Flieger?” | inge09

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.