Warum NIRP (Negativ-Zinspolitik) jämmerlich scheitern wird


Warum NIRP (Negativ-Zinspolitik) jämmerlich scheitern wird

Von Charles Hugh Smith

Charles H SmithDie Abschiedsvorstellung der Zentralbanken ist die Negativ-Zinspolitik – NIRP [engl.: Negative Interest Rate Policy]. Die grundsätzliche Idee hinter NIRP ist es, die Sparer so gravierend zu bestrafen, dass Haushalte und Unternehmen sich genötigt sehen, was auch immer sie an Geld haben, für irgendetwas auszugeben.

Wofür das Geld verschwendet wird, ist den Zentralbanken unwichtig. Alles, was zählt ist, dass die Menschen und Firmen gezwungen werden, alles Bargeld auszugeben, anstatt es zu “horten“ und somit ihr Kapital zu erhalten und zu bewahren.

Das dies nachweislich verrückt ist, versteht sich von selbst. Wenn eine Volkswirtschaft davon abhängig ist, zukünftige Ausgaben in die Gegenwart vorzuziehen, indem die Ersparnisse zerstört werden, dann ist diese Volkswirtschaft dem Untergang geweiht, unabhängig von NIRP, da letzten Endes das Geld ausgeht und folglich die Ausgaben ohnehin wieder zurückgehen.

Aber NIRP wird aufgrund einer anderen Dynamik vollständig und total versagen. Wie der Korrespondent Mike Fasano festgestellt hat, zwingen uns Negativzinsen dazu mehr zu sparen, nicht weniger:

»Leute wie ich, die ihr ganzes Leben gespart haben, erkennen jetzt, dass ihre Ersparnisse (egal wie viel es ist) niemals genügend Geld abwerfen werden, um in Rente zu gehen […]. Dies ist insbesondere deshalb so, weil man sicher davon ausgehen kann, dass die Sozialversicherungen abgebaut, indiziert oder komplett abgeschafft werden.

Entsprechend ist mir klar, wenn ich an den Punkt komme, an dem ich nicht mehr arbeiten kann, werde ich von meinem Kapital leben müssen und nicht von Zinsen. Dies ist ein Anreiz weiterzuarbeiten und nichts auszugeben.«

Wenn Banken anfangen, von Sparern Geld für ihre Einlagen zu verlangen, dann werden sie sogar noch mehr ihres Einkommens sparen müssen, um die zusätzlichen Kosten abzudecken, die ihren Ersparnissen von den Zentralbanken aufgebürdet werden.

Eine dritte Dynamik verdammt die verrückte Negativ-Zinspolitik. Was sagt sie über die Stabilität und den Gesundheitszustand des Status Quo aus, wenn Zentralbanken sagen, der einzige Weg diesen Status Quo zu erhalten sei, alle dazu zu zwingen ihre Sparschweine zu leeren und jeden verbliebenen Groschen auszugeben?

Was genau retten wir denn durch die Zerstörung von Ersparnissen und Kapital? Ist Kapital nicht das Fundament des Kapitalismus? Die Antwort ist, wir retten nichts anderes, als ein bis auf den Kern verrottetes, parasitäres, räuberisches Bankensystem, welches von den Zentralbanken und den Staaten verhätschelt und lebendig gehalten wird.

Was NIRP über die Zentralbanken aussagt ist, dass ihnen die Optionen ausgegangen sind und sie jetzt in ihrer eigenen Endzone [A.d.Ü.: Anspielung auf die Endzone im American Football] angekommen sind und den letzten verzweifelten Hail Mary-Pass versuchen, welcher keinerlei Hoffnung begründet, dass sie noch vor der kompletten und totalen Niederlage gerettet werden können.

NIRP sagt ebenfalls, dass eine Wirtschaft die NIRP braucht todkrank ist und einer Schuldenimplosion, überschuldeten Risiko-Wetten und Anlagen-Blasen zum Opfer fallen wird, die durch Aktienrückkäufe und Zentralbank-Aufkäufe von Schrottanleihen hervorgerufen werden wird.

Die Zentralbanker sind wahnsinnig, wenn sie glauben, dass NIRP das Vertrauen von Investoren, Spekulanten, Haushalten und Firmen wiederherstellen wird. NIRP signalisiert das Scheitern von Zentralbank-Politiken und des Endspiels der Kredit-Expansion, als Lösung für alle ökonomischen Krankheiten.

Die Botschaft von NIRP lautet: alles schmiert ab, also verkauft alles und hortet Bargeld und Edelmetalle. Wenn das das ist, was die Zentralbanken von den Haushalten und Firmen wollen, dann wird NIRP ein toller Erfolg werden.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle: http://n8waechter.info/2016/02/warum-nirp-negativ-zinspolitik-jaemmerlich-scheitern-wird/

Gruß an die Klardenker

TA KI

4 Kommentare zu “Warum NIRP (Negativ-Zinspolitik) jämmerlich scheitern wird

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.