Dänische Polizei nimmt Flüchtlingskindern Handys weg


ein-kind-bei-der-ankunft-mit-einem-zug-in-daenemark-

Wenn die Identität von allein reisenden Flüchtlingskindern nicht anders geklärt werden kann, nimmt ihnen die Polizei in Dänemark laut einem Zeitungsbericht die Handys ab. Die Praxis stößt auf Kritik.

In den vergangenen Monaten sei dies 55-mal der Fall gewesen. Bis sie ihr Handy zurückbekämen, müssten viele Kinder einen Monat lang warten, hieß es in dem Bericht von „Politiken“.

„Das ist ein Problem, das uns bewusst ist“, sagte der Chef des Nationalen Ausländerzentrums der Reichspolizei, Richard la Cour, dem dänischen Fernsehen. „Wir werden das in Zukunft schneller machen.“

Die große Zahl der Asylbewerber seit dem vergangenen Herbst habe die Ermittler vor Herausforderungen gestellt, erklärte er.

Kritik von linker Partei

Die dänische Mitgliedsorganisation von Save the Children, Red Barnet, nannte das Vorgehen problematisch, „weil Kinder generell verletzlicher sind als Erwachsene und das Handy ihre einzige Verbindung zu Eltern und Hilfe sein kann“.

Die linke Partei Einheitsliste kritisierte die Praxis als verrückt. „Sie (die Kinder) sind ohnehin ganz alleine, und wenn man ihnen das Handy wegnimmt, nimmt man ihnen jede Möglichkeit, Kontakt mit der Familie zu halten, die vielleicht Tausende Kilometer weit weg ist“, sagte die justizpolitische Sprecherin Pernille Skipper.

Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_76997240/polizei-in-daenemark-nimmt-fluechtlingskindern-handys-weg.html

Gruß an die, die wissen, daß gerade Kinder und Bilder von Kindern medienwirksam eingesetzt werden um die Emotionen des Betrachters gezielt zu lenken, währenddessen die EU-Politik mit ihrer Masseninvasion sogenannter „Flüchtlinge“ ganz Europa ins Chaos stürzen will.

Wohl dem der klar denkt und sich nicht spalten läßt von dem was ihm das Nächste ist!!

TA KI

Werbeanzeigen

7 Kommentare zu “Dänische Polizei nimmt Flüchtlingskindern Handys weg

  1. Pingback: Dänische Polizei nimmt Flüchtlingskindern Handys weg | Grüsst mir die Sonne…

  2. Wie kommen denn diese Kinder – ohne “ Identitäts- Papiere“ überhaupt bis nach Dänemark ?
    Und ist es nicht das Recht eines jeden Staates zu ermitteln wer da in seinem Land Aufenthalt inkl. “ Familienzusammenführung“ fordert ?
    Über die Handys ist zu ermitteln woher diese Kinder gekommen sind und wer darauf wartet sein Kind wieder in die Arme zu schließen … am liebsten natürlich innert EU/Europa… ist mehr als legitim ! Man kann ja die Nachricht übermitteln das die Kinder nicht unterwegs “ verloren gingen “ und bald wieder zu Hause sein werden …. in ihrer Heimat bei den Ihren.
    Nur so kommt die Erkenntnis zu den Eltern – und zu denen die schon die Koffer für Ihre “ Anker-Kinder “ packen – das es sich nicht lohnt ihre Kinder auf diesen höchst gefährlichen Weg zu schicken !!
    Wehe so etwas würden Eltern aus z.B. D tun … nicht auszudenken was dann rechtlich ins Rollen käme … …

    Gruß in die Runde aus dem Rheinland !

    • Ja, du mußt ja die unsagbare Traumatisierung beachten, die selbst aus jedem 90-Jährigen ein Kind macht … Trauma – das neue Zauberwort … gilt ja hier vor Gericht auch als Ausrede bei Straftaten: Bin traumatisiert! Schon wird nicht bestraft. Bisher hatten ja Türken schon einen Bonus, weil sie ja in einer ausländerfeindlichen Umwelt lebten … Deutsch hat völlig fertig! So laden wir die Welt ein, ihre Straftaten bei uns zu begehen … ohne jedes Risiko …

      So arbeitet das System schon lange daran, uns fertig und die Ausländer grioß zu machen … wer da an Zufall denkt, ist mit dem Klammerbeutel gepudert! Alles gelenkt und gesteuert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.