Wie wird Ankara die 3 Milliarden nutzen? Merkel zum bevorstehenden EU-Türkei-Gipfel


 Merkel-nachdenklich© REUTERS/ Fabrizio Bensch

Panorama

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die drei wichtigsten Themen auf der Agenda des EU-Türkei-Gipfels genannt, der am 7. März in Brüssel stattfinden wird. Bedeutend sei die Frage, „für welche Projekte die drei Milliarden Euro Unterstützung für Flüchtlinge in der Türkei eingesetzt werden“, sagte Merkel in einem Interview für die „Bild am Sonntag“.

Zuvor haben Brüssel und Ankara vereinbart, dass sich die Türkei für die Verteidigung der EU-Grenzen vor dem Migrantensturm einsetzt. Dafür soll Ankara drei Milliarden Euro erhalten und wieder als EU-Beitritts-Kandidat betrachtet werden.

„Drei Dinge werden im Vordergrund“ stehen beim EU-Türkei-Gipfel, so Merkel. Darunter die Frage, „für welche Projekte die drei Milliarden Euro Unterstützung für Flüchtlinge in der Türkei eingesetzt werden“ sowie die Frage, „wie wir die EU-Außengrenze schützen können“. Außerdem soll geklärt werden, „wie wir Griechenland in dieser schwierigen Situation helfen können“.

Was Ankara betrifft, sind drei Milliarden Euro laut der Bundeskanzlerin genug für die Türkei, um für die syrischen Flüchtlingskinder Schulen zu bauen und den Migranten Arbeitsmöglichkeiten zu schaffen.

http://de.sputniknews.com/panorama/20160306/308294585/merkel-eu-tuerkei-gipfel.html

.

Gruß an die Verschwender

TA KI

2 Kommentare zu “Wie wird Ankara die 3 Milliarden nutzen? Merkel zum bevorstehenden EU-Türkei-Gipfel

  1. Geld regiert, Geld kriegt –
    Erdogan wird das Geld für Befreiung und Demokratisierung verwenden.

    http://www.theatlantic.com/photo/2016/03/kurdish-residents-return-to-their-devastated-city-in-southeast-turkey/472122/

    h ttps://www.youtube.com/watch?v=zlrg9rJK8Ho

    Videoaufnahmen aus der türkischen Stadt Cizre, zeigen den Ort, wo das Militär Berichten zufolge „mehr als 150 Menschen“ bei lebendigem Leib verbrennen lassen haben soll. Verschiedene Quellen, darunter ein türkisches Parlamentsmitglied der pro-kurdischen HDP, beschuldigen das türkische Militär, Gräueltaten im Südosten der Türkei verübt zu haben. Die Rede ist von mehr als 150 Menschen, die in einem Keller eingesperrt bei lebendigem Leib im Rahmen eines „Anti-Terror-Einsatzes“ in Cizre verbrannt wurden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.