Putin im Liveticker: „Der heiße Draht“ zum Kremlchef


Putin-Lifeticker

Zum 14. Mal stellt sich Russlands Präsident Wladimir Putin am Donnerstag ab 11.00 Uhr (MESZ) öffentlich den Fragen der Bürger. Sputniknews überträgt die Live- Sendung „Direkter Draht“ per Liveticker. Im Vorfeld sind per Telefon, SMS und Internet mehr als eine Million Fragen eingegangen.

Bei seiner bislang längsten Live-Fragestunde im Jahr 2013 (4:47 Stunden) hatte Putin insgesamt 85 Fragen beantwortet.

  • Eine Videofrage wird eingeblendet: Ein Dmitri aus einer Rüstungsfabrik in Tscheljabinsk (Ural) beklagt Lohnrückstände. Putin: Die betreffende Fabrik stelle Autoanhänger her und gehöre zur Automobilindustrie. Der Kremlchef verspricht, die Regierung werde sich um den Fall kümmern.

    Automobilindustrie

    © Sputnik/ Alexander Podgorchuk
  • Der Moderator spricht den russischen Syrien-Einsatz an. Putin: Die Bedrohung durch den Terrorismus für Russland bleibt bestehen. Auch wenn Russland den Großteil seiner Streitkräfte aus Syrien abgezogen habe, sei die syrische Armee weiter zu erfolgreichen Offensiven fähig und habe die antike Stadt Palmyra befreien können. Er hoffe, dass in Syrien eine neue Verfassung angenommen werde, so der Kremlchef.

    Putin: Wenn man nicht weiter gegen den Terrorismus kämpft, kann der IS wieder erstarken.

    Syrische Armee zu großen Offensiven fähig

    Putin: Bedrohung durch den Terrorismus für Russland bleibt bestehen

    Su-25Su-24

    Russland vs. Islamischer Staat

     

  • 11:18

    Die Regierung gehe davon aus, dass das BIP 2016 um 0,3 Prozent zurückgehen, aber schon 2017  um 1,4 Prozent wachsen werde. Die Staatsreserven haben wieder den Stand von Anfang 2014 erreicht: 387 Milliarden US-Dollar. Die Struktur der Wirtschaft müsse geändert werden und es gebe Bewegung in diese Richtung.

    Russlands Präsident Wladimir Putin

    Putin sieht keine Wirtschaftskatastrophe in Russland

    Die Lage der russischen Wirtschaft ist nach Einschätzung von Staatschef Wladimir Putin alles andere als katastrophal. „Wir haben eine nicht gerade einfache Situation, doch es gibt Gott sei Dank keine Katastrophen“, äußerte Putin am Dienstag bei einem Treffen mit Michail Schmakow, dem Vorsitzenden der Unabhängigen Gewerkschaften Russlands.

     

    Putin: Die Struktur der Wirtschaft muss geändert werden

  • 11:15

    Die russische Wirtschaft durchläuft gegenwärtig einen grauen Streifen.

    US-Investor Jim Rogers

    US-Investor: West-Wirtschaften werden straucheln, besser in Russland Geschäfte machen

    13:32 13.04.2016

    Immer mehr Menschen erkennen, dass Russland günstige Bedingungen für Investitionen bietet, wie der US-amerikanische Investor Jim Rogers, Inhaber des Unternehmens Rogers Holdings, gegenüber der Agentur Reuters erklärte. Die USA und Deutschland würden dagegen vor einer starken wirtschaftlichen Talfahrt stehen.

     

  • 11:14

    Eine Frage aus Moskau: Woran sparen Sie?, will eine Frau wissen.

    Putin: An Zeit.

    11:12

    Eine Frage aus Moskau: Eine Frau ist besorgt über angestiegene Preise. Putin: Die Lebensmittelpreise haben im vergangenen Jahr zwar deutlich zugenommen, doch im dritten Quartal habe es einen Rückgang gegeben. Doch die Landwirtschaft sei um drei Prozent gewachsen.

    Milchprodukte in einem Moskauer Supermarkt

    © Sputnik/ Maksim Blinov
  • 11:09

    Es gebe bereits 2,3 Millionen Anfragen an Putin, sagt die Moderatorin.

    TV-Fragestunde mit Wladimir Putin 2016

    © Sputnik/ Alexei Druzhinin
  • 11:04

    Eine Frage aus Omsk. Eine Frau beklagt den schlechten Straßenzustand in der Region.

    Die Behörden würden nicht reagieren, sagt sie. Putin stimmt zu: Das Problem sei nicht nur in Omsk akut. Geld werde zwar bereitgestellt, doch sehr viele Mittel würden für andere Zwecke genutzt, sagt der Kremlchef und kündigt Maßnahmen an.

    Straßenzustand in der Region

    © Sputnik/ Alexander Kryazhev
  • 11:01

    Putin kommt ins Studio, die Fragerunde beginnt.

    Ein Moderator sagt, im Call-Center gingen jede Minute mehrere Anfragen ein.

    .
    Gruß an die russische Regierung
    TA KI
    .
Advertisements

4 Kommentare zu “Putin im Liveticker: „Der heiße Draht“ zum Kremlchef

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s