Top-Meldung: Van der Bellen will Heer halbieren


van_der_bellen

Geht es nach dem grünen Bundespräsidentschaftskandidaten Alexander Van der Bellen dann hat das Bundesheer wenig zu lachen. Schweres Gerät wie beispielsweise Kampfpanzer sollten „langsam verschrottet werden“. Den Ankauf von Abfangjägern lehnte Van der Bellen neuerlich kategorisch ab. „In einer Zeit, wo jeder Schilling bei einem Notstandshilfe-Empfänger überprüft wird, ist nicht einzusehen, daß wir für etwas, das wir nicht brauchen, Milliarden ausgeben“. Das Heer mit seiner Stärke von 55.000 Mann soll innerhalb von fünf bis zehn Jahren halbiert werden.

Interessant ist an Van der Bellens Forderungen, dass sie aus dem Jahr 1998 stammen. Eine damalige Presseaussendung der APA erlangt nun aktuell offenbar ordentlich Berühmtheit. Meistgelesen wurde die Meldung auf www.ots.at in den letzten 24 Stunden. Das liegt wohl daran, dass seine Ausführungen in den sozialen Medien unlängst eine Verbreitung fanden. Ob Van der Bellens damalige Einschätzungen von der Leserschaft positiv angenommen wurden, oder ob ihm das Archiv jetzt zum Verhängnis wird, nun der Wahlsonntag wird es zeigen…

Quelle: https://www.unzensuriert.at/content/0020557-Top-Meldung-Van-der-Bellen-will-Heer-halbieren

Gruß an die Klardenker

TA KI

 

Werbeanzeigen

Nigel Farage schockiert mit Erklärung


images-april2016-nf8709273_189112657

 

Der britische Politiker hat gesagt, dass die EU eine Schandtat in der Ukraine begangen habe und das niederländische Referendum eine Wohltat für Europa sei.

Nigel Farage, Parteichef der UK Independence Party (UKIP) und Mitglied des Europäischen Parlaments, schockierte mit seiner Rede über das niederländische Referendum im Europäischen Parlament. Er sagte , dass diese Entscheidung „der Beginn einer neuen Politik“ war und jetzt „würden die Menschen über die antidemokratische EU triumphieren.“

Andere EU-Politiker zögerten nicht, seine scheinbar provokative Erklärung zu attackieren. So fragte der Schwede Peter Eriksson, wie er ein Referendum geniessen könne, wenn dies Putin froh machen würde.“ Der Brite hatte erklärt, dass die Europäische Union eine Schandtat in der Ukraine begangen habe und mit dem Sturz und eine korrupte Regierung förderte.

„Wir begannen tatsächlich mit einem Stock den russischen Bären zu stechen und waren dann von seiner Reaktion überrascht. Das hätten wir nicht tun müssen“,sagte Nigel Farage.

VIDEOCLIP

Foto: Dweller/CCA SA 3.0

Quelle: http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/26727-Nigel-Farage-schockiert-mit-Erklrung.html

Gruß an die Wahrheit

TA KI

Reisewarnung der Bundesregierung für die Türkei: Ist man „Terrorist“, wenn man Erdogan kritisiert?


.
.
Gruß an die Aufrichtigen
TA KI

Der Vollmond am 22. April 2016


Eine seltsame Stimmung macht sich breit, ein fernes, stilles Donnergrollen, unsichtbar, versteckt in einer Zeitfalte unterwegs zu uns. Zu spät, um die Riesenwelle aufzuhalten, von hemmungslosen Spekulanten inszeniert, wird sie an den Strand unseres Bewußtseins branden.

Noch nicht jetzt sofort, aber sie wird kommen, gnädig im Schenken von kostbarer Zeit, sich gut vorzubereiten. Die Zeichen stehen auf Sturm, die Finanzexperten warnen, und den Hütern der Währungen entgleitet die Kontrolle aus allzu leichtfertigen Händen. Die Gier, alles für sich in Be- sitz zu nehmen, hat Ausmaße angenommen, die nun die ganze Weltwirtschaft bedro- hen. Dieser Prozeß läuft weltweit, und die Auswirkun- gen können unsere kühnsten Vorstellungen übertreffen.

Es war seit Jahren absehbar, und wer hat vernünftige Vorkehrungen getroffen, die Völker zu schützen? Der Westen kein Stück, aber der Osten sehr wohl. Zu deutlich wird uns vor Augen geführt werden, wer sein Volk liebt, und wer nicht.

In den letzten Jahren haben China und Russland erhebliche Maßnahmen der Vorbereitung auf ein solches Szenario unternommen, sie kooperieren in vielen Bereichen, und bereiten sich auf ein neues Zeitalter der multi-nationalen Zusammenarbeit vor. Letztes Jahr wurde die AIIB eröffnet, die neue Weltbank, und jetzt wurden die ersten Kredite für einige BRICS-Großprojekte genehmigt. Sie sind bereit und gut aufgestellt, eine neue Gold-gedeckte Währung einzuführen, während der Westen kostbare Zeit damit verplempert, sich neue Intrigen und Angriffe auf Russland auszudenken. Sie beharren auf der alten Denkweise, daß die Wirtschaft nur über Kriege anzukurbeln sei – aber diese Haltung führt ins Nichts, und setzt vor allem die Völker einer Bedrohung aus.

Wir sind nun fast am Ende dieses 70jährigen Zeitzyklus des Finanzsystems angekommen. Es wurde über die Maßen ausgereizt, mit virtuellen Minus-Summen, die geschätzte 600 Billionen betragen sollen. Eine Folge der aufgehobenen Bankentrennung, die es ermög- lichte, mit den Sparersummen zu spekulieren. Alle beteiligten sich, auch Versicherungen, die einen großen Crash natürlich nicht abfangen können. Diese Banken-Euphorie setzte ein mit Pluto im Schützen, und erhielt seinen ersten Dämpfer beim Eintritt von Pluto in den Steinbock 2008. Dies betraf ganz klar den Dollar, der sein MC dort stehen hat. Seitdem wird uns vorgelogen, die Regierungen und Zentralbanken hätten alles im Griff. Nein – das haben sie ganz und gar nicht.

Es stehen sich also die bisher dominanten Staaten – vertreten von den angelsächsischen Ländern – und die BRICS gegenüber, mit vielen sympathisierenden Staaten. Inzwischen ist der Westen in der Minderzahl, was in den Medien so gut wie nicht erwähnt wird. Das alte Europa, das sich von US und GB gängeln läßt, spielt in der Gestaltung der Welt nunmehr eine Nebenrolle am Rande. Dabei hält Russland seine Türen offen, allen miesen Erfahrun- gen mit uns zum Trotz, aber unsere Regierungen können diese Großmut überhaupt nicht wertschätzen. Da sind es dann eher die Industriellen, die sich über die Sanktionen hinweg- setzen und sich trotzdem mit Putin treffen.

Nun, Europa wird an sein vorgezeichnetes Ende gelangen, wenn es nicht Russland die Hand reicht. Die Völker wissen das längst, aber für eine gute Zusammenarbeit braucht es wohl auch neue Regierungen, die auf einer ethisch wie völkerrechtlich sauberen und vor allem kompetenten Grundlage arbeiten. Dies ist der einzig gangbare Weg – alles andere führt ins Verderben.

Wo wir nun finanziell stehen, wird hier offensichtlich:
http://www.miningscout.de/kolumnen/2016/04/12/die-situation-ist-brandgefaehrlich/

http://www.konjunktion.info/2016/04/wirtschaftskollaps-der-naechste-prozessschritt-wurde-eingelaeutet-regierungen-im-panikmodus/

Russland hat viele neue Freunde gewonnen, und zwar weil die Menschen spüren und vor allem an seinen Handlungen sehen, daß es die grundlegenden Werte ehrlich vertritt. Des- halb gelingen auch viele wirtschaftliche Fortschritte:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/russland-iran-und-aserbaidschan-verstaendigen-sich-auf-bahnbrechenden-verkehrskorridor.html

Außerdem wird Russland zukünftig wohl auf die Münchner Unsicherheitskonferenz ver- zichten, die durch den negativen Nato-Einfluß nicht mehr zielführend sein kann, und gründet seine eigene:
http://de.sputniknews.com/politik/20160414/309213755/russland-sicherheitskonferenz-einladung-schoigu.html

Zum selbstanpreisenden Sultan, der zielgerichtet alle Fettnäpfchen anpeilt. Nun aber hat er vor, den Kurden ihre türkische Staatszugehörigkeit zu nehmen:
Gelingt es Präsident Erdoğan, fünf Millionen Türken ihre Nationalität zu nehmen?
http://www.voltairenet.org/article191188.html

Eine erstaunliche Errungenschaft der Russen, die Geheimdienste mit teilweiser Transpa- renz arbeiten zu lassen. Eine Auflistung von Erdogans Wohltaten an Daesh:
Zweiter Bericht des russischen Geheimdienstes über die aktuelle türkische Unterstützung für Daesh
http://www.voltairenet.org/article191261.html

Unsere BRD-GmbH-Chefin reitet hingegen buchstäblich in den Sonnenuntergang, mit ihrer Haltung gegenüber Erdogan. Um den EU-Deal nicht zu gefährden, geht sie auf erpresse- rischen Druck ein, absolut fatal für eine Staatsführung, und ein Armutszeugnis für uns. An- dere Länder fassen sich an den Kopf und nehmen uns nicht mehr ernst – da fragt man sich schon, was es noch alles braucht, bis das Volk aufsteht und diese Scheinregierung verjagt. In Frankreich und England gibt es große Proteste, aber sie sind zum Teil organisiert wie der ‚Arabische Frühling‘, und ich halte es für möglich, daß dies auch bald bei uns passiert. Bitte aufmerksam lesen, was Thierry Meyssan herausgefunden hat:
„Die Nacht zum Tag“ (Nuit debout), ein Alptraum
http://www.voltairenet.org/article191222.html

Ein nachdenklich machendes Gespräch von Michael Vogt mit dem weitsichtigen Herrn Rassadin:
http://quer-denken.tv/neugeburt-von-erde-und-menschheit-blutig-dramatisch-befreiend-ekstatisch-wie-machen-wir-die-menschen-fit-fuer-den-umbruch/

Die letzten beiden Updates von Benjamin Fulford über die bevorstehenden Umbrüche:
04. April
http://benjaminfulfordtranslations.blogspot.de/2016/04/deutsch-benjamin-fulford-04042016.html
12. April
http://benjaminfulfordtranslations.blogspot.de/2016/04/deutsch-benjamin-fulford-12042016.html

SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

Vollmond 22.04.2016

Es wird nicht gerade leichter, der Ereignisvorlauf sorgte bereits dafür, daß es nun schwierig und kompliziert wird, trotz Zwilling-AC im Vollmond. Es wird um viele Infos gehen, die bisher geheim waren (Merkur H1 in 12), das betrifft die Finanzen genau so (Merkur H2 in 12), wie unsere Sicherheit und Grenzen, die so nicht mehr gegeben sind. Es liegt ein miß- bräuchliches Versagen vor (Merkur Konj. Sedna), das unter Verschluß gehalten wird (beide im Stier einge- schlossen). Hinzu kommt, daß sicher auch die Mißbrauchsgeschichten einiger Promis dazu gehören. Es dürfte im Zusammenhang stehen, daß viele Kinder spurlos verschwun- den sind (Sonne H5 in 12, Orcus in 5 in Jungfrau eingeschlossen). Die Sorglosigkeit der Banken macht allen Ländern zu schaffen, und hier sieht man sehr schön die unfaßbar große Finanzblase (Jupiter H8 + H7 Opp. Neptun), worüber ja auch nicht die Wahrheit berichtet wird (beide in Jungfrau + Fische eingeschlossen). Wir haben die Bedin- gungen, daß Medien nicht berichten dürfen (Mond H3 im Skorpion eingeschlossen), und die Bedingung kommt als Zwang, daß falsche Glaubensmuster gesetzt werden (Pluto in 9), wir werden also bewußt falsch informiert, per Anweisung aus dem Ausland (Saturn H9 in 7). All dies liegt also im Merkur verborgen.

Aber die Wahrheit steht schon bereit, mit all dem Schmerz und Verrat der in ihr liegt, sie ist schon zum Ursprung gekommen (Neptun, Chiron, Nessus in 11), aber noch versteckt (eingeschlossen in Fische). Der Hammer ist, die Regierung weiß das alles, und schickt quasi die Wahrheit – und somit die Befreiung – zurück vor den Ursprung (Uranus H10 + H11 in 12). Auch das geschieht unter Zwangsanordnung (Pluto Qu. Uranus). Damit hebt die Regierung unsere Werte und Grenzen komplett auf (Uranus Konj. Venus). Es ist auch der Streit mit dem Ausland zu sehen, damit ist wohl die Türkei gemeint (Mars am DC), und die Bedingung der Verurteilung eines Satirikers (Pluto H6 in 9, Saturn H9 in 7). Auch dies ist natürlich eine Aufhebung der demokratischen Werte, wenn man solchem Druck nach- gibt. Aber die Demokratie muß man ja inzwischen als Nadel im Heuhaufen suchen. Dies alles wäre mehr als Grund genug, die Regierung in die Wüste zu schicken (H10 in 12). In der Koalition herrscht zudem Streit (Uranus Konj. Venus + Eris).

Mehrfach erzählte ich schon, daß es seit Jahresbeginn diese spezielle Zwickmühle gibt: den Saturn-Pluto SP um 0° Steinbock, und den Uranus-Neptun SP um 0° Widder. Erster nimmt die Welt in den Zwangszangengriff, und zweiter will die Befreiung im Sinne der Wahrheit. Das macht enormen Druck, den viele von uns spüren. Hier stehen sich auch Kriegstreiber und Whistleblower gegenüber. Wer wird sich durchsetzen? Und jetzt haben wir die Situation, daß Mars in seiner Station genau dort seinen ‚Bohrer‘ ansetzt. Es ist nicht nur ein zunehmender Wille zur Bereinigung (Mars Qu. Neptun), sondern ein gnadenloses, detektivisches Aufspüren aller Zwänge und Manipulationen (Mars SP Pluto). Und nur das gibt uns die Chance zu gewinnen, wenn jetzt rücksichtslos aufgedeckt wird!

Dazu möchte ich die unbedingte Buchempfehlung geben:
„Whistleblower“ von Jan van Helsing und Stefan Erdmann.

Bitte lest es, damit wir die Wahrheit zur Kenntnis nehmen können, die falsche Vorstellun- gen von heiler Welt vertreibt. Das muß sein, um entsprechend adäquat handeln zu können. Wenn ihr könnt, bitte verschenkt das Buch an zwei unwissende Menschen, mit der Bitte, sie mögen es wieder an zwei weitere verschenken. Das ist etwas, was ihr konkret tun könnt, denn es wird überlebenswichtig für uns, daß alle die Wahrheit erfahren!

Der Mars bohrt nun den ganzen April auf den Nerven der Sklavenhalter, und das ist ein globaler Prozeß. Die Welt sitzt praktisch beim Zahnarzt, der ihr sagt „ich muß jetzt leider ein paar Zähne anbohren, nämlich die mit giftigen Füllungen. Das tut zwar weh, aber da- nach bauen wir die Zähne ganz neu auf.“ Indem er das macht, kommt nämlich plötzlich alles Verborgene zum Vorschein (Mars H12 in 7), also all das Verheimlichte, das der Merkur in 12 verborgen hielt. Und so drängt zumindest ein erheblicher Teil der Wahrheit in unser Bewußtsein.

Zudem ist damit zu rechnen, daß die Banken in einen Strudel geraten, der sie umreißen wird, wenn die Banker nicht endlich mit dem Herzen handeln (GZ auf Spitze Haus 8). Darauf können wir uns aber nicht verlassen, weil gerade die Bankstrukturen so vernetzt und voller Verrat sind, und als Einzelner ist da nichts zu machen. Das alte System muß gehen, und so sollten wir es gehen lassen.

Am besten, wir nehmen den Blick aus der Vogelperspektive und einen möglichst unsicht- baren Standort ein (Merkur in 12) und sorgen etwas für unsere Sicherheit (Merkur im Stier). Diese kommende Welle der Bereinigung wird kollektiv erlebt, und wir brauchen nun hohe Aufmerksamkeit und Flexibilität, uns darauf einzustellen. Es bedeutet auch, sich möglichst aus irgendwelchen Grabenkämpfen rauszuhalten (Mars in 7) – ob familiär, beruflich oder spirituell. Aber aufklären, sobald sich die Gelegenheit bietet. Die Wahrheit wird ihren eige- nen Weg finden. Man kann sie nicht auf ewig verschließen, das ist der falsche Glaube der Unterdrücker. Für sie ist es wohl die letzte Möglichkeit, die Kraft der Schöpferliebe anzu- erkennen.

Die Macht des souveränen Geistes


gefunden auf wakeupworld, geschrieben von Neil Kramer, übersetzt von Aoween

The-Power-of-the-Sovereign-Spirit-300x210Das übliche Verständnis des Wortes „Souverän“ erschafft im Kopf Bilder von Königen, Königinnen, obersten Herrschern, mit all den in Verbindung gebrachten Insignien, dem Pomp und den Umständen, die wir durch die TV-Berichte gezeigt bekommen und integriert haben. Es ist schwierig, sich davon zu trennen, besonders in Grossbritannien, wo Queen Elizabeth II nur 31 Plätze in der „direkten königlichen Senior-Linie“ von dem französisch-geborenen William dem Eroberer (oder William der Bastard, wie er vor 1066 genannt wurde) entfernt ist. Es ist verständlich, dass Menschen nicht anders über Souveränität denken können als etwas ausserhalb von ihnen. Aber das beginnt sich zu verändern.

Für eine wachsende Anzahl von Menschen, die sich in Bezug auf Bewusstsein, heiliges Wissen und persönliche Freiheit ausrichten, wurde die Bedeutung des Wortes Souverän tiefgründig wichtig. Innerhalb dieses Paradigmas, sich selbst als ein souveränes Wesen zu begreifen, ist die eigene totale spirituelle Autonomie und der bedingungslose Anspruch auf Selbstbestimmung anzuerkennen. Es ist das ursprüngliche Bekenntnis eines Jeden als ein freies und natürliches menschliches Wesen – kein Sklave, kein Gegenstand, kein Unternehmenseigentum oder auch nicht als Staatsangehöriger. Keine Personen oder von Menschen gemachte Gesetze haben irgendeine Rechtshoheit oder was auch immer über ein souveränes Wesen. Das alles ist sehr alarmierend für jedes Imperium, welches heimlich versucht, die Bevölkerung dazu zu bringen, sich zahnlos zu fühlen.

Es ist trügerisch heikel für uns zu verstehen, dass Macht nicht etwas ist, das uns gnädigerweise von einer Autorität verliehen wird. Es ist nicht etwas, das wir uns hart erarbeiten müssen, um sie zu verdienen. Die wirkliche Macht ist nicht etwas, das übergeben werden kann: es ist etwas, das wir bereits in uns tragen. Es ist von Anfang an da und es ist die ultimative Macht. Es ist die Kraft des freien Willens.
Der Grad an Freiem Willen, die ein Individuum besitzt, ist direkt proportional zu der Tiefe und Klarheit des Bewusstseins, welches es erreicht hat. Bevor wir unseren freien Willen voll realisieren können, müssen wir diesen erst einmal bewusst anerkennen. Der schlummernde Geist ist sich der grossartigen, realitätsformenden Kraft nicht bewusst, auf die er Zugriff hat; der freie Wille könnte auch nur mit der Auswahl gleichgesetzt werden, welche Filme wir ansehen oder welche Schuhe wir kaufen. Im Gegensatz dazu ist der erwachte Geist äusserst bewusst, wie der freie Wille imaginäre Visionen in manifeste Dinge verwandeln kann. Das ist ein charakteristisches Merkmal von spirituell lebendigen Menschen.

Je mehr Integrität, Gelassenheit und Aufrichtigkeit in unseren Gedanken mitschwingen, in unseren Taten und im Verhalten – umso ehrenhafter sind wir – umso reiner ist unser Geist. Das erlaubt uns, unser Bewusstsein zu vertiefen und zu erweitern und das bestimmt die Auswirkung unseres freien Willens in Bezug auf die Welt. Das ist eine der klügsten absolut zuverlässigen Einrichtungen, die das Universum jemals umgesetzt hat. Es stellt sicher, dass nur die wahre Seele, die transparent aus ehrenhafter Motivation heraus arbeitet, tatsächlich die Realität verändern kann.

Ehre dient auch als starkes Instrument des Urteilsvermögens, insbesondere in Hinblick auf die Absicht und das Verhalten, beides sowohl in uns selbst als auch in anderen. Wir haben eine integrierte Vorrichtung zur Messung, ob die Worte und Taten von jemandem ehrenwert sind oder nicht. Ehre ist eine jener seltenen Qualitäten, die die üblichen sozialen und demographischen Grenzen überschreitet; seine einzigartige energetische Signatur ist für die meisten Menschen leicht wahrnehmbar. Wir können es fühlen.

Man würde denken, dass Ehre ein höchst wünschenswertes Merkmal für einen Führer darstellt, der eine grosse Zahl von Menschen vertritt. Tatsächlich sollte es eine zwingende Voraussetzung für alle gesunden Gesellschaften sein auf Führungspersönlichkeiten zu bestehen, die in ihrer Regierungsführung ganz natürlich Ehre ausstrahlen. Wir sollten niemals Angst haben, in die Herzen unserer Mitmenschen zu schauen, um diese Fragen zu stellen. Denkt an alle prominenten Persönlichkeiten in den Medien. Ihr könnt sofort sagen, ob ihre Motive ehrenvoll sind oder nicht. Es ist nicht schwer hinter die Verblendung der oberflächlichen Freundlichkeit zu schauen. Obwohl wir die anhaltende Lüge von Aufrichtigkeit, Glaube und Moral bei bestimmten Personen sehen mögen, können nicht alle Dinge so leicht gefälscht werden. Die einzigartigen Nuancen der Ehre bleiben entschieden schwer erfassbar für jene, die dem Gerede nicht wirklich gefolgt sind. Sie können es nicht gänzlich abstreifen.

Ehre kann nicht gestohlen oder beschlagnahmt werden. Noch kann sie von einem Skript abgelesen oder in einem Regierungstrainingszentrum wie Aspen gelernt werden. Du erwirbst sie nicht einfach, indem du die Ärmel hochkrempelst und im Waisenhaus oder in der Suppenküche ehrenamtlich mithilfst, oder dich am Sonntag in der Kirche zeigst, oder vorgibst, dich über ein Massaker in einem fernen Land zu alterieren. Die Beobachtung der berühmten Gesichter aus Politik, Wirtschaft und Unterhaltung, die durch diese Maskeraden gehen, haben noch nie jemanden wirklich täuschen können.

Für den aufsteigenden natürlichen menschlichen Geist ist Ehre ein fundamentaler Impuls. Es ist etwas, wie wir handeln wollen und etwas, was wir sein wollen. Auch wenn das so ist, ist es manchmal schwierig, den nötigen spirituellen Mut und die Selbstdisziplinaufzubringen, um dies in der täglichen Realität umzusetzen. Dinge werden ein wenig rostig, wenn wir sie nicht nutzen. Glücklicherweise haben unsere Vorfahren verschiedene positive Rahmenbedingungen entwickelt, um uns zu helfen, unsere spirituelle Fitness wieder zu erlangen. Ein solches System – der Edle Achtfache Pfad – wurde von Siddhartha Gautama – auch bekannt als Buddha – vor über 2500 Jahren formuliert. Es ist eine einfach, aber elegante Lehre für bewusstes Leben, bestehend aus der rechten Sicht mit den rechten Gedanken, rechter Rede, rechtes Verhalten, rechte Lebensweise, rechte Hingabe, rechte Achtsamkeit und rechte Versenkung.

 

The-Power-of-the-Sovereign-Spirit-8-Fold-Path

Das Schlüsselwort ist „richtig/recht“. Auf den ersten Blick könnte man vernünftigerweise argumentieren, dass das, was für eine Person das Richtige ist, für eine anderen falsch sein könnte. Richtig? Recht so? Nicht ganz. Richtigkeit ist eine Reflexion der Wahrheit. Die Wahrheit ist sowohl universell und relativ. Wie das? Wenn wir Perspektiven verschieben, beeinflussen wir die Universalität unserer Wahrheit. Wenn ihr aus euren eigenen Belangen heraustretet, euch davon entfernt bekommt euer Sinn für Wahrheit einen mehr universellen Aspekt. Ihr seid gezwungen, eine Wahrheit zu kennen, die nicht nur für euch gültig ist, sondern auch für andere. Je weiter ihr herauszoomt, umso mehr Bewusstsein und Erkennen entwickelt ihr, dass Wahrheit umfassend und zu respektieren ist. Das Gegenteil ist auch der Fall. In die eigenen Angelegenheiten hinein zu zoomen verringert die Universalität der Wahrheit. Um mit Ehre zu handeln, ist es daher nötig mit der göttlichen Ordnung zu fliessen. Wir lernen nicht, was richtig ist – wir erlauben unserem inneren angeborenen Wissen, dass es sich entfaltet. Wir tragen es bereits in uns. Wir sind souverän.

Vor dem Hintergrund der allumfassenden modernen Medien kann das Gerede von gerechtem Verhalten eher verstaubt erscheinen. Betrachtet wenige Abende in Folge die Fernsehberichte und ihr könnt den Eindruck gewinnen, dass für derartige Dinge keinerlei Interesse mehr besteht. Selbstzerstörerische Schauspieler, bigotte Politiker, desorientierte Sportler, gewalttätige Musiker sind ständig als sexy Anti-Helden des neuen Jahrtausends zu sehen. Die Medien bemühen sich, nicht mehr die Attraktivität der Dekadenz zu verbergen, sie verkünden sie kühn in glänzenden goldenen Buchstaben. Geschwätzige, schwachsinnige Lifestyle-Magazine – unerklärlicherweise sind diese an jeder Supermarktkasse ausgestellt – sind mit armseligen Geschichten von menschlicher Begehrlichkeit beschmutzt. Unehrenhaftigkeit macht Schlagzeilen für jene, die das mögen. Wenn aber diese Schadstoffe durch jede Öffnung des Systems spritzen, fragt man sich, wo wir uns auf der Diagrammkurve der Zivilisation befinden. Werden wir Zeugen einer Wiederholung der letzten Tage von Rom?

Vielleicht ist es gut, hier Mark Aurel (121-180 n.Chr.), den letzten der „fünf guten Kaiser“, zu zitieren. Aurelius scharfe Einsichten in die menschliche Natur haben ihm oft geholfen, sich über die verschiedenen negativen Schwierigkeiten seines hohen Amtes zu erheben. Er schrieb:
„Ein edler Mann vergleicht und beurteilt sich selbst in Bezug zu einer Idee, welche grösser ist als er selbst, und ein gewöhnlicher Mann zu einer Idee, die niedriger ist als er selbst. Das eine erschafft Sehnsucht, das andere Begierde, was jener Weg ist, welchen ein gewöhnlicher Mann anstrebt.“

Solche wahrhaften Aussagen halfen Aurelius, sich von dem Wahnsinn und den Ausschweifungen früherer Kaiser, wie Tiberius, Caligula und Nero zu unterscheiden. Wie der Historiker Herodian schrieb: „Allein er als Kaiser gab den Beweis seines Wissen nicht durch blosse Worte oder das Wissen von philosophischen Doktrinen, sondern durch seinen untadeligen Charakter und den gemässigten Weg des Lebens.“
Aurelius hebt die Tatsache hervor, dass letztendlich persönliche Ambition eher ein unsicherer Weg ist, da diese nur dazu dient, den flüchtigen Appetit des Egos zu befriedigen. Wenn wir an unsere eigenen modernen Herrscher denken, können wir sehen, wie rasch dies geschehen kann. Es ist immer ein Hauch von frischer Brise, wenn eine authentische menschliche Seele energisch auftritt und die Art von noblen Qualitäten an den Tag legt, die uns Vertrauen in die Menschheit zurückgibt. In diesen merkwürdigen Tagen wurde ich darin bestätigt, dass solch feine Menschen da draussen sind und zwar eine erhebliche Anzahl von ihnen.

Spirituelle Souveränität lehrt uns, dass Kraft und Energie zwei sehr verschiedene Dinge sind. Jeder kann Kraft ausüben, aber nicht jeder ist mit Macht ausgestattet. Um wirkliche Macht auszuüben, müssen wir im Einklang mit unserem höheren Ziel sein, mit unserer universellen Wahrheit. Das ist die Wahrheit, die wir in unserem Herzen, Verstand und Geist fühlen können und diese ist ein Kompass für bewusstes Wachstum. Wenn wir das in unsere täglichen Gedanken und Taten einbauen, leben wir als ehrenwerte Männer und Frauen.

Über den Autor: Neil Kramer ist ein Philosoph. In seiner Arbeit befasst er sich vorzugsweise mit Spiritualität, Mystik und Metaphysik.

Quelle: http://transinformation.net/die-macht-des-souveraenen-geistes/

Gruß an die mächtigen Seelen

TA KI