Neues Flüchtlingsproblem Flüchtlinge tricksen EU und Türkei aus


1269616_1_RTX29KNT

Karibische Flüchtlinge stranden in Griechenland. (Foto: Reuters )

Laut „Daily Mail“ kommen momentan hunderte Migranten in der Türkei an, um nach Europa weiterzureisen – per Flugzeug aus der 10.000 Kilometer entfernten Karibik!

Der Trick: Die Flüchtlinge aus u.a. Haiti, Jamaika, Kuba oder der Dominikanischen Republik nutzen die billigen Flüge aus ihrer Heimat (über Amsterdam nach Istanbul) und benötigen kein Visum für die Türkei.

Dann reisen sie nach Griechenland weiter, geben sich dort als Syrer, Somalier oder Afghanen aus, um leichter in die EU einzureisen. 2015 sollen 400 Flüchtlinge aus der Karibik auf diesem Wege nach Europa gelangt sein, heuer sind es bereits 150.

.
Quelle: http://www.heute.at/news/welt/Fluechtlinge-tricksen-EU-und-Tuerkei-aus;art23661,1288982
Gruß an die Erwachten
TA KI
Werbeanzeigen

Idomeni: Flüchtlinge nutzen Waggon als Rammbock


Migrants push a wagon through the camp towards Greek police at the Macedonian border, in Idomeni, Greece, Wednesday, May 18, 2016.  Thousands of stranded refugees and migrants have camped in Idomeni for months after the border was closed. (AP Photo/Darko Bandic)

Migrants push a wagon through the camp towards Greek police at the Macedonian border, in Idomeni, Greece, Wednesday, May 18, 2016. Thousands of stranded refugees and migrants have camped in Idomeni for months after the border was closed. (AP Photo/Darko Bandic)

An der griechisch- mazedonischen Grenze ist es am Mittwochabend neuerlich zu einer Eskalation gekommen. Die griechische Polizei setzte Tränengas und Blendgranaten ein, um eine Gruppe von rund 300 Flüchtlingen daran zu hindern, den mazedonischen Grenzzaun in der Nähe des improvisierten Lagers von Idomeni zu durchbrechen. Erst Donnerstagfrüh beruhigte sich die Lage wieder.

Wie griechische Medien berichteten, hatten aufgebrachte Migranten einen Eisenbahnwaggon bis zur letzten Absperrung der griechischen Polizei geschoben, um ihn anschließend als Rammbock zu nutzen, um den Zaun auf der mazedonischen Seite einzureißen. Viele der Randalierenden, aber auch unbeteiligte Migranten, darunter Kinder, hätten wegen der beißenden Luft, die die Tränengaswolken erzeugte, an Atemwegsbeschwerden gelitten.

Foto: Associated Press
Foto: Associated Press
Foto: Associated Press

Militär versperrt NGOs den Weg

Laut der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (Medecins Sans Frontieres MSF) haben derzeit lediglich das Rote Kreuz und die MSF Zugang zum Flüchtlingscamp. Alle anderen Organisationen werden vom griechischen Militär am Passieren der Sperren gehindert.

Im provisorischen Lager von Idomeni harren seit Monaten knapp 10.000 Menschen aus. Sie hoffen, dass die Westbalkanroute, die auf Österreichs Initiative hin geschlossen wurde, doch noch geöffnet wird, damit sie nach Zentraleuropa gelangen können. Um ihrem Wunsch nach einer Weiterreise Nachdruck zu verleihen, blockieren sie die wichtige Eisenbahnverbindung zwischen Griechenland und Mazedonien. Die griechischen Behörden versuchen schon seit Wochen, das Lager zu räumen.

Quelle: http://www.krone.at/Welt/Idomeni_Fluechtlinge_nutzen_Waggon_als_Rammbock-Traenengaseinsatz-Story-510839

Gruß an die Griechen

TA KI

Mordversuch mit Ninjaschwert: Bandenkrieg unter Migranten in Wien


In Wien gelang den Ermittlern ein Schlag gegen das organisierte Verbrechen. Eine Messerstecherei führte die Beamten auf die Spur der Banden-Mitglieder. Die Asylbewerber aus Algerien hätten in Wien schon seit Monaten mit großen Mengen Drogen gehandelt.

GettyImages-493356574_pt_8

Die Asylkrise nimmt in Österreich bislang ungeahnte Ausmaße an: Wien wird zum Brennpunkt wenn es um Ausländerkriminalität geht. Immer öfter zieren Schlagzeilen über Vergewaltigungen, brutale Übergriffe auf Passanten und nun auch Bandenkriege die Titelblätter der österreichischen Zeitungen.

In einem aktuellen Bericht der „Kronen-Zeitung“ mit dem Titel: „Drogenkrieg unter Asylwerbern in Wien – Festnahmen“, heißt es, dass dem Landeskriminalamt Wien nun ein Schlag gegen die organisierte Drogenkriminalität gelungen sei.

Im Zuge von Ermittlungen nach einem Mordversuch mit einem Ninjaschwert in Wien seien die Beamten auf zwei rivalisierende Gruppen aufmerksam geworden. Die Mitglieder der ausländischen Banden „Mostapha“ und „Islem“ („Islam“) seien allesamt Asylbewerber und hätten, so die „Krone“, seit August 2015 unter anderem am Wiener Praterstern große Mengen an Rauschgift vertrieben.

Die Bandenmitglieder, im Alter zwischen 19 und 38 Jahren, stammten aus Algerien und seien bereits im Vorjahr unter Angabe falscher Identitäten nach Österreich gereist und hatten Asyl beantragt. Laut Angaben der Polizei, verkauften die Drogenhändler Cannabis und Ecstasy in großen Mengen. Mindestens 1,5 Kilogramm pro Woche, so das Blatt.

Die Köpfe der beiden Banden, bestehend aus insgesamt elf Mitgliedern, konnten laut Angaben der Polizei nun festgesetzt werden.

Krieg unter Bandenmitgliedern

Offenbar hatte ein Mitglieder der „Mostapha“ einen Aufpasser der „Islem“ am Praterstern mit einem Messer verletzt, weil dieser die Grenze des jeweiligen Verkaufsgebiets missachtet habe. Danach hätten sich die beiden Bandenanführer zu einer „Aussprache“ verabredet, bei der es laut „Krone“ zur Eskalation gekommen sei.

Demnach gingen die Mitglieder der „Mostapha“ – der Anführer ein 19-Jähriger Algerier, der sich gegenüber den Behörden auch schon als Tunesier oder Belgier ausgegeben hatte – mit einem Ninjaschwert und einem Messer auf die Anhänger der „Islem“ los. Diese wiederum hätten sich mit Bierflaschen zur Wehr gesetzt. Wie die „Krone“ weiter berichtet, wurde dabei ein 28-Jähriger schwer verletzt. Er habe zahlreiche Stich- und Schnittverletzungen erlitten und sei eine Woche im künstlichen Tiefschlaf gelegen.

„Dealer kannten sich schon in der Heimat“

Nach der Messerstecherei habe die Polizei einige Hinweise erhalten die auf einen Bandenkrieg hindeuteten, berichtet die „Krone“ weiter. Die in dem Streit verwickelten Bandenmitglieder hätten bei ihrer Vernehmung zwar angegeben, dass es sich bei der Auseinandersetzung um einen „Raubversuch“ gehandelt habe, doch die Hinweise hätten eindeutig in Richtung Bandenkrieg gezeigt. Während der Ermittlungen habe sich herausgestellt, dass sich alle Banden-Mitglieder bereits in ihrer Heimat gekannt hatten und auch dort im Rauschgifthandel tätig gewesen waren, so das Blatt.

Nach langwierigen Ermittlungen hätten schließlich elf Männer festgenommen werden können. Davon seien vier aus der „Mostapha“ Bande und sechs aus der „Islem“- bzw. „Islam“-Gang. Alle Banden-Mitglieder hätten in zwei verschiedenen Wiener Asylheimen gewohnt.

Die Männer seien laut Polizei stets mit Schwertern und Messern bewaffnet gewesen. Bei der Festnahme habe einer von ihnen ein Stanley-Messer als „Backup „in seiner Unterhose getragen, so ein Ermittler zur „Krone“. Bei den Verdächtigen seien demnach auch Drogen gefunden worden – ein halbes Kilo Marihuana, Kokain und Ecstasy. Darüber hinaus seien Bargeld, zahlreiche gefälschte Dokumente und Stichwaffen sichergestellt worden.

Aktuell säßen zehn der elf Festgenommenen in Untersuchungshaft. Alle müssten sich wegen gewerbsmäßigen Drogenhandels verantworten, dem „Islem“-Anhänger würde zudem ein Mordversuch vorgeworfen. Die Migranten seien alle geständig und würden sich gegenseitig belasten.

Nach den Ermittlungen sagte ein Beamte zur „Krone“: „Die wichtigsten Leute haben wir auf jeden Fall, die ‚Lebensadern‘ der beiden Gruppierungen sind in Untersuchungshaft“.  (so)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/europa/mordversuch-mit-ninjaschwert-bandenkrieg-unter-migranten-in-wien-a1330352.html

Gruß an die, die sich von dem , durch die Mainstream Medien inszeniertem Bild des traumatisierten und Kriegsgeschädigten „Flüchtlings“ verabschieden und nun Äugleinreibend die Realität erkennen.

TA KI

12 Zeichen dafür, dass eine Wolke des Wahnsinns das Land befallen hat


tattooed-eyeballs-and-split-tongue

 

Von Michael Snyder

michael snyder FBWas um alles in der Welt geschieht mit Amerika?

Kürzlich wurde ich gebeten zu beschreiben, was mit unserer Nation passiert. Nachdem ich darüber nachgedacht habe, kam ich zu der Schlussfolgerung, dass es beinahe so ist, als würde sich eine “Wolke des Wahnsinns“ über die Vereinigten Staaten und den Großteil des Rests der Welt legen.

Von unseren höchsten Führern abwärts verhalten sich die Menschen unglaublich selbstzerstörerisch und treffen extrem irrationale Entscheidungen. Einige würden dies beschreiben, als hätte ein verkommener Verstand übernommen und ich würde dem zustimmen müssen. Es ist fast so, als wenn irgendeine schwere mentale Krankheit über die Luft übertragen wird und alle ansteckt.

Ich tauche praktisch jeden Tag in Nachrichten und aktuelle Ereignisse ein und nach all der Zeit ist es schwierig, mich zu schockieren. Jüngst gab es jedoch einige Geschichten und Artikel, die selbst mich fassungslos gemacht haben. Hier ein paar dieser Stories:

1. Eine 27-jährige Frau in Maryland hofft, dass “nackte Brüste wieder normal werden“, weil sie in der Öffentlichkeit ohne Oberbekleidung herumläuft. Sie sagt, sie sei bisher nicht verhaftet worden und kein Mann habe versucht, sie unangemessen anzufassen.

2. Es wird berichtet, dass “Sex-Roulette-Parties“ in der westlichen Welt zunehmend populär werden. Das Konzept hinter diesen Parties ist, dass einer der Teilnehmer insgeheim HIV-positiv ist und jeder mit anderen ungeschützten Sex hat, ohne zu wissen, wer die entsprechende Person ist.

3. Die Besessenheit mit “Body-Art“ in der westlichen Welt gerät offiziell außer Kontrolle. Ein paar der heißesten aktuellen Trends unter jenen die ihren “Körper modifizieren“, sind die Tätowierung der Augen und das Trennen der Zunge.

4. Ein katholischer Erzbischof aus St. Louis hat vor Kurzem vor Gericht ausgesagt, dass er sich »nicht sicher« war, »ob es illegal für Priester ist, Sex mit Kindern zu haben«.

5. Im ganzen Land halten Colleges und Universitäten Workshops und Veranstaltungen ab, bei denen “Polyamorie“ als “akzeptabler Lebensstil“ für junge Menschen beworben wird. Laut Wikipedia ist Polyamorie die »Praxis, Liebesbeziehungen zu mehr als einem Menschen zur selben Zeit zu haben. Dies geschieht mit vollem Wissen und dem Einverständnis aller beteiligten Partner.«

6. Mit jedem weiteren Jahr wird das Niveau der Schuldsklaverei in diesem Land schlimmer. Der durchschnittliche amerikanische Haushalt schuldet inzwischen rund $ 131.000 und zahlt etwa $ 6.000 im Jahr an Zinsen.

7. Eine gefährliche Form synthetischen Marihuanas findet sich dieser Tage in vielen amerikanischen Städten und schickt viele der Nutzer in einen Zustand, der mit Zombies vergleichbar ist:

Ermittler in Clearwater beschrieben eine Szene direkt aus The Walking Dead. Menschen haben sich in einen dermaßen verdummten Zustand fallen lassen, dass sie kaum noch des Sprechens fähig waren. Für die Streifen in Crest Lake Park ist es nur allzu sehr zur Routine geworden. Sie berichten von einer wachsenden Zahl Meldungen von Überdosen Spice – oder synthetischem Marihuana.

Die Polizei sagt, dutzende Anrufe seien hereingekommen, weil Menschen mit dem Verdacht auf die Nutzung von Spice ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Medizinisches Personal und Mitarbeiter der Polizei warnten vergangene Woche vor einem gefährlichen Anstieg der Überdosen, welche vermutlich mit einer schlechten Charge der Droge in Zusammenhang steht. Ermittler in Clearwater wollen eine Verbindung zu den Vorfällen in Tampa nicht ausschließen.

8. Laut einigen Progressiven wird es jetzt als “Mikroaggression“ empfunden, wenn man sich als “Amerikaner“ bezeichnet und dies sollte unterlassen werden, weil es gewisse Minderheiten verletzen könnte.

9. Obwohl wir sehen können, was der Sozialismus Venezuela, Nord-Korea und Dutzenden anderen gescheiterten Regimes in der Geschichte angetan hat, heißen junge Amerikaner ihn mit Begeisterung willkommen. Eine Umfrage förderte jüngst tatsächlich zutage, dass eine Mehrheit der jungen amerikanischen Erwachsenen unter 30 sagen, dass sie den Kapitalismus vollständig ablehnen.

10. Die Obama-Administration hat gerade neue “Richtlinien“ herausgegeben, aufgrund derer von öffentlichen Schulen in ganz Amerika erwartet wird, dass »transgender-Studenten die Toiletten und Umkleidekabinen gemäß dem von ihnen gewählten Geschlecht wählen« dürfen. 55 Jahre nachdem Präsident John F. Kennedy also verkündete, dass wir einen Mann auf den Mond bringen werden, verkündet Barack Obama, dass wir Männer an Orte bringen werden, an denen sie noch niemals zuvor gewesen sind…

11. Ein anonymes Mitglied des Kongresses, das nur unter dem Alias “Congressman X“ bekannt ist, schlägt Wellen mit der Veröffentlichung eines Buches, in welchem er erläutert was hinter den Kulissen in Washington tatsächlich abläuft. Die New York Post hat einige Auszüge aus diesem Buch veröffentlicht und einige davon sind in der Tat verblüffend:

Der Kongress ist viel zu polarisiert und parteiisch, um irgendwas erledigt zu bekommen, so die Aussage des Congressman.

»Es scheint eine komplette Auflösung des Vertrauens in die Regierung zu geben. Eine Angst, welche durchaus im besonderen Interesse der Regierung ist.», sagt er.

»Amerika befindet sich im unaufhaltsamen Fall und niemanden in Washington scheint dies zu kümmern.«

Wenn selbst Mitglieder des US-Kongresses beginnen zuzugeben, dass unsere Nation sich »im unaufhaltsamen Fall« befindet, dann wissen wir, dass die Party so gut wie vorbei ist.

12. Wenn Sie den Begriff »korrupter Politiker« Online nachschlagen, sollten Sie unmittelbar auf Fotos von Bill und Hillary Clinton stoßen. Bill hat eine lange Geschichte bestens dokumentierter sexueller Eskapaden, welche Jahrzehnte zurückreichen und beide sollten sie an sich langjährige Haftstrafen für eine schockierende Serie schrecklicher Verbrechen bis weit zurück in die 1970er Jahre verbüßen. Aber die amerikanische Bevölkerung ignoriert all dies bereitwillig und wenn die Wahlen bereits heute abgehalten werden würden, dann würde Hillary Clinton mit großer Gewissheit zur neuen Präsidentin der Vereinigten Staaten.

Letztlich bekommen wir alle die Führer, welche wir verdienen und ich rede nicht nur über das Weiße Haus. Wenn man sich den Kongress heute anschaut, dann zeigt er recht gut, wo wir als Nation stehen und das ist nicht wirklich ein schönes Bild.

Einer der wichtigen Gründe, warum es in Amerika heute soviel Hirnrissigkeit gibt ist, dass es keine gemeinsamen Werte oder Moralvorstellungen mehr gibt die uns vereinen. Man sollte meinen, dass wir uns zumindest über die US-Verfassung einig sein sollten, aber auf der juristischen Fakultät habe ich gelernt, dass Gerichte die Verfassung regelmäßig ignorieren, wenn es ihnen in den Kram passt. Es mag sogar sein, dass wir heutzutage tatsächlich gar keine Verfassung mehr haben, denn kaum jemand in der juristischen Gemeinde nimmt sie überhaupt noch ernst.

Ohne solide Basis ist es unausweichlich, dass unsere Nation zerfallen wird. Der von uns allen zu beobachtende verbreitete Wahnsinn ist einfach nur die Beschleunigung eines Verfallsprozesses, welcher seit Jahrzehnten in Bewegung ist. Ich würde gerne glauben, dass wir das Ruder noch herumreißen können, aber mittlerweile bin ich nicht mehr besonders optimistisch.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle: http://n8waechter.info/2016/05/12-zeichen-dafuer-dass-eine-wolke-des-wahnsinns-das-land-befallen-hat/

Gruß an die Aufrichtigen

TA KI

 

Warum Kefir so gesund ist


Kefir gilt als besonders gesund und unterstützt die Verdauung sowie das Immunsystem. Im Kaukasus, seiner Heimat, wird Kefir wegen seiner positiven Wirkung als „Getränk der Hundertjährigen“ bezeichnet. Erfahren Sie alles Wissenswerte über Kefir.

Was ist Kefir?

Kefir ist ein Sauermilchgetränk, das bei der Gärung von Milch in Verbindung mit Kefirpilzen entsteht. Ursprünglich wurde er aus Stutenmilch hergestellt, heute wird meist Kuhmilch verwendet. Das dickflüssige Getränk schmeckt ähnlich säuerlich wie Buttermilch, enthält aber Kohlensäure und sprudelt daher leicht.

Abhängig vom Herstellungsprozess hat Kefir einen geringen Alkoholgehalt. Neben Milchkefir gibt es auch Wasserkefir, der mithilfe einer zuckerhaltigen Wasserlösung hergestellt wird und dem Kombucha ähnelt.

Was sind Kefirpilze?

Die für die Herstellung des Milchgetränks verwendeten Kefirpilze, oft als Kefirknollen bezeichnet, sind eine Mischung aus Hefen und Bakterien. Diese bewirken eine Gärung, bei der Milchzucker (Laktose) in Milchsäure, Alkohol und Kohlensäure umgewandelt wird. Kefirpilze sind im Reformhaus erhältlich und können mehrfach verwendet werden.

Gesunde Wirkung von Kefir

Kefir gilt als sehr gesund, da er die Darmtätigkeit anregt und zahlreiche Nährstoffe besitzt. Doch seine Wirkung ist noch vielfältiger:

  • Kefir enthält viel Eiweiß, Vitamin A, D, B-Vitamine und Folsäure. Zudem liefert er Kalzium, Magnesium, Eisen und Jod. Diese sind wichtig für Knochen und Zähne, Muskeln, Nerven sowie die Schilddrüse.
  • Beliebt ist Kefir auch wegen der enthaltenen Probiotika. Im Gegensatz zu anderen Milchprodukten, wie etwa Joghurt oder Buttermilch, sind im traditionellen Kefir neben Milchsäurebakterien auch Hefen und Essigsäurebakterien enthalten. Im Dickdarm unterstützen diese Mikroorganismen die Darmflora, beseitigen Krankheitserreger und stärken so die Abwehrkräfte.
  • Magermilch-Kefir ist reich an Proteinen, sättigend, besitzt wenig Fett und kaum Kalorien. Daher kommt er oft bei Diäten zum Einsatz – zum Beispiel in Shakes, mit frischem Obst oder püriertem Gemüse. Zugleich wirkt sich eine gesunde Darmflora positiv auf den Energiestoffwechsel aus und kann so beim Abnehmen unterstützen.
  • Auch zu schöner Haut soll Kefir verhelfen – nicht nur weil eine intakte Darmflora im Kampf gegen Pickel und Mitesser eine Rolle wichtige spielt. Kefir findet auch in reinigenden und feuchtigkeitsspendenden Gesichtsmasken Verwendung.

Kefir in der Schwangerschaft

Durch den Gärungsprozess besitzt traditioneller Kefir einen Alkoholgehalt von 0,3 bis zu 2 Prozent. Ähnlich wie bei alkoholfreiem Bier oder Fruchtsäften gilt diese Menge als unkritisch, solange man die Getränke in Maßen zu sich nimmt.

Oft wird Schwangeren sogar empfohlen, wegen seines hohen Folsäuregehalts täglich ein Glas Kefir zu trinken. Das Vitamin unterstützt die Zellentwicklung, weshalb es während der Schwangerschaft vermehrt benötigt wird.

(…)

Kefir kaufen oder selbst machen?

Der im Handel unter der Bezeichnung „Kefir mild“ zu kaufende Kefir unterscheidet sich im Herstellungsprozess vom selbst gemachten. Beim industriell hergestellten Kefir werden Bakterien und Hefen anstelle von Kefirpilzen verwendet. Infolgedessen verändert sich nicht nur der Geschmack, es ist auch kein Alkohol, dafür aber Milchzucker enthalten.

Traditioneller Kefir hingegen enthält zwar Alkohol, ist aber fast laktosefrei und deshalb für Menschen mit einer Laktoseintoleranz besser geeignet. Es wird davon ausgegangen, dass traditioneller Kefir zudem mehr gesundheitsfördernde Nährstoffe erhält.

Tipps zum richtigen Kefir-Genuss

Kefir ist nicht nur ein erfrischendes Getränk. In zahlreichen Rezepten wird er auch zum Backen und Kochen verwendet. Kefir-Fans sollten es jedoch nicht übertreiben: Trotz seiner positiven Wirkung kann zu viel Kefir ungesund sein. Eine dauerhafte Aufnahme großer Mengen an Milchsäurebakterien kann sich gesundheitsschädlich auswirken, da das natürliche Gleichgewicht der Darmflora gefährdet werden kann. Empfohlen werden etwa 0,5 bis 1 Liter Kefir am Tag – diese Menge ist gesund und unterstützt das Immunsystem.

Quelle: http://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/milchprodukte/kefir

Gruß an die Gesundenden

TA KI

 

Nichts geschieht zufällig – Die natürliche Ordnung im Universum


Es ist die ultimative Bedrohung, die uns in den Massenmedien präsentiert wird: Kosmische Gesteinsbrocken, so wird berichtet, rasen ziellos und unkontrolliert durchs All und könnten zufällig auch die Erde treffen. Grund genug, Waffen im Weltall zu stationieren, um diese im Ernstfall abschießen zu können. Doch im Universum geschieht nichts zufällig – alles folgt einer genau festgelegten Ordnung, von der bereits die alten Mystiker zu berichten wussten. Andreas Beutel, Leiter des Dresdner Pythagoras-Institutes, stellt auf dem ersten bundesweiten Exopolitik-Treffen seine sowie die Ergebnisse anderer Forscher vor.

So ist nicht nur die Bewegung von Planeten genau festgelegt, sondern beispielsweise auch die Form von Pflanzen und Blüten. Erstaunlicherweise scheinen Blüten nach demselben unsichtbaren Schema geformt zu sein wie bestimmte Wasserklangbilder – dabei wird Wasser mit bestimmten Frequenzen in Schwingung versetzt, es entstehen feste “Klangbilder”.

Die ordnende Kraft hinter allen Dingen hat seit 2001 einen Namen: Global Scaling. Es handelt sich die Entdeckung, dass das Universum logarithmisch und skaleninvariant aufgebaut ist. Früher nur an russischen Eliteuniversitäten gelehrt, ist das Wissen um die fundamentale Ordnung des Universums nun auch der Öffentlichkeit zugänglich.

.
Gruß an die Wissenden
TA KI