Vorgeschmack auf TTIP: Mitarbeiter in US-Agrarindustrie müssen Windeln tragen


windel

Einen Vorgeschmack auf TTIP und Co. erhält man derzeit aus der US-Agrarindustrie. In der dortigen Geflügelindustrie ist das Arbeitsrecht so weit aufgeweicht, dass die Mitarbeiter nicht einmal eine kurze Toilettenpause machen dürfen. De facto herrscht für sie Windelpflicht bzw. absolutes Verbot des Toilettengangs, da die Vorarbeiter in einzelnen Verarbeitungsbetrieben die Belegschaft dermaßen unter Druck setzen, um die Fließbandarbeit in Gang zu halten und Akkordarbeit zu leisten.

Agrarindustrie verweist auf Einzelfälle 

Viele Mitarbeiter behelfen sich damit, dass sie nichts trinken bzw. ihren Toilettenbesuch einfach hinauszögern – Maßnahmen die in jedem Fall die Gesundheit nachhaltig schädigen. Gewerkschaftsvertreter sehen sich durch diese Vorkommnisse an Verhältnisse am Ende des 19. Jahrhunderts zurückversetzt.

Betroffen sollen Verarbeitungsbetriebe von so großen Agrarkonzernen wie Tyson Foods, Pilgrim’s Pride, Perdue Farms oder Sanderson Farms sein. Deren Interessenvertretungen National Chicken Council und die U.S. Poultry & Egg Association weisen die Anschuldigungen jedoch zurück, sehen in ihnen Einzelfälle und warnen vor Verallgemeinerungen.

Zuwanderer leichte Beute für Konzerne

Dass es bis heute zu keinem Arbeitskampf und einem landesweiten Aufstand gegen die angeprangerten Arbeitsverhältnisse gekommen ist, erklären die Gewerkschaftsvertreter so: Viele Mitarbeiter in der Geflügelindustrie kämen aus dem Bereich des neuen Proletariats, seien also Zuwanderer oder Mitglieder von ethnischen Minderheiten, die für die Großkonzerne leichte Beute wären.

Quelle: https://www.unzensuriert.at/content/0020788-Vorgeschmack-auf-TTIP-Mitarbeiter-US-Agrarindustrie-muessen-Windeln-tragen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Gruß an die, die sich zur Wehr setzen

TA KI

Werbeanzeigen

Staat geht gegen Klimaleugner vor


The-Old-Bailey-–-Known-also-as-the-Central-Criminal-Court-600x300

In den USA sind Ex-Vizepräsident Al Gore und über ein Dutzend Generalstaatsanwälte der Meinung, sie müssten das „richtige Klima-Denken“ juristisch anordnen, schreibt Gastautor Jon Schnee.

Es heißt ja, aus der Vergangenheit könne man lernen, und ein ums andere Mal fragt man sich dann, wie es wohl wäre, könnte man zwischen den Zeiten reisen. Wie fühlten sich Menschen aus der Vergangenheit, wenn sie in unserer Gegenwart ihre Zukunft erlebten? Und wie würden wir dastehen, wenn wir denen erklären müssten, was wir aus deren Gegenwart /unserer Vergangenheit gemacht haben?

Im Jahre 1818 gab es einen Fall vor dem New Yorker Gericht. Verklagt wurde ein Kerzenmacher, der sich geweigert hatte, für drei Fässer Walöl die übliche Fischölsteuer zu entrichten. Sein Argument: Wale seien nach den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen keine Fische, sondern Säugetiere. Eine absurde Behauptung befand damals der zuständige Inspekteur Maurice und zerrte den Kerzenmacher Judd vor Gericht.

Justiz-Urteil nach Gutdünken

Hauptzeuge in dem Prozess war der renommierte amerikanische Naturforscher Samuel Latham Mitchill. Dieser lieferte stichhaltige Gründe dafür, warum Wale Säugetiere und keine Fische seien. Dafür wurde er allerdings heftig attackiert vom ebenfalls namhaften William Sampson, wohl dem talentiertesten Staatsanwalt des Landes seiner Zeit.

Der Mann der Staatsgewalt argumentierte, die Wissenschaft habe kein Recht, Gottes Geschöpfe nach Gutdünken in absurde Gruppen einzuteilen. Dass Menschen und Wale derselben Kategorie angehören sollten, erschien ihm grotesk. Mitchill und die Wissenschaft hatten in dem Verfahren keine Chance. Die Geschworenen zogen sich zur Beratung zurück, und schon nach einer Viertelstunde entschieden sie zugunsten des Klägers. Vor dem Gesetz des Staates New York waren fortan Wale weiterhin Fische und keine Säugetiere.

Es hat sich nichts geändert…

Unklar bleibt, ob der Erlös der Kerzen aus drei Fässern Walöl den ganzen Aufwand am Ende wert war und ob es für den Kerzenmacher nicht einfacher gewesen wäre, einfach die Steuern zu zahlen. Die Konstellation bleibt auf jeden Fall interessant.

Hier habe ich mir mal die Mühe gemacht, etwas tiefer zu recherchieren: Auf der einen Seite stand der Kerzenmacher mit Unterstützung des leutseligen, pedantischen, als „lebende Enzyklopädie“ oder „wandelnde Bibliothek“ bekannten Wissenschaftlers Mitchill. Auf der anderen agierte der Verwaltungsbeamte und sein staatlicher Beistand, der aus wohlhabenden Verhältnissen stammende Jurist und Literaturfreund Sampson mit eigenen Ambitionen im Schreiben politischer Satire, Gedichten und Liedern.

Die Beurteilung des Falls und der dabei Beteiligten scheint uns heute eigentlich offensichtlich. Mit Hilfe der eingangs angeführten Zeitreise würde ich dem Kerzenmacher Judd gerne persönlich gratulieren und sagen wollen „Wenn du wüsstest …“.

Das „richtige Denken“ juristisch anordnen

Leider hätte ich aber auch eine schlechte Nachricht für ihn. An den Strukturen hat sich nämlich nichts geändert, weswegen ich ihm schamerfüllt davon zu erzählen hätte, dass heutzutage in den USA ein Ex-Vizepräsident namens Al Gore und mehr als ein Dutzend Generalstaatsanwälte der Meinung sind, Meinungs- und Staatsmacht könnten und müssten das „richtige Denken‘“ juristisch anordnen. Denen zufolge habe, wer einen menschgemachten Klimawandel leugne, das Recht auf freie Meinungsäußerung verwirkt und sei sogar strafrechtlich zu belangen[1].

„Klimawandel ist real“, verkündete in dem Zusammenhang der Generalbundesanwalt des Staates New York, Eric Schneiderman. Die amerikanische Justizministerin Loretta Lynch (Nomen est omen), hatte schon zuvor angekündigt, zivilrechtlich gegen Klimaleugner vorgehen zu wollen:

„Wir haben Informationen darüber an das FBI weitergeleitet, um herauszufinden, ob Kriterien vorliegen, die uns gestatten, Maßnahmen in die Wege leiten zu können oder nicht.“

Da wird selbst der Wal in der Pfanne verrückt.

 

Anmerkung

[1] http://www.washingtontimes.com/news/2016/apr/18/ed-feulner-democrats-would-punish-climate-change-d/?mkt_tok=eyJpIjoiTURkak5tUTRZV0ZrTVRsbCIsInQiOiJVaEhTQ0ZFanAxOG0rRmRDbUZRcDR3UkM0ZmVnSnM1K0w0V2pEM1lhQll2ejRUWXMrK2kxckszMndJbFp4eFVkMndxQzBMSVwvOXFIMnFWQ3UzZFhGTlI0QzdiZzN5RDVwTGdhVnBpK2FsRW89In0%3D

Quelle: http://www.geolitico.de/2016/05/20/staat-geht-gegen-klimaleugner-vor/

Gruß an die Aufrichtigen

TA KI

Kindesmissbrauch in Merkels türkischem Flüchtlingslager


In einem türkischen Flüchtlingslager, dass als „Erfolg“ von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Besuch dort bezeichnet wurde, gibt es einen riesigen Kindesmissbrauchs-Skandal.

Das türkische Flüchtlingslager wurde noch im April von Angela Merkel überschwänglich gelobt. Jetzt gibt es Berichte über einen Sex-Missbrauchs-Skandal. Mehrere syrische Kinder wurden von einem Mitarbeiter des Lagers vergewaltigt.

Eine männliche Reinigungskraft des staatlichen Lagers in Nizip im Süden der Türkei wird beschuldigt 30 Jungen im Alter von acht bis zwölf Jahren sexuell missbraucht zu haben Der Mann soll den Kindern zwischen 1,50 und 5 türkische Lira gezahlt haben, um sie danach in den Toiletten zu vergewaltigen.

Nizip ist eine Containerstadt, in der 14.000 Syrer leben. Noch im April lobte Kanzlerin Merkel das Lager in der Türkei für seine humanitären Bemühungen.

Während Merkels Besuchs feierte die Türkei am 23. April den Tag der Kinder und ihr wurde von einer Gruppe syrischer Mädchen Blumen überreicht. In einer anschliessenden Pressekonferenz überhäufte sie die Türkei mit Lob und sagte, sie sei „sehr beeindruckt“ von dem was sie in Nizip gesehen habe.

Fotos vom Besuch der deutschen Bundeskanzlerin, während in den Toiletten vergewaltigt wurde.

Quelle: http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/27013-Kindesmissbrauch-Merkels-trkischem-Flchtlingslager.html

Gruß an die Kinder

TA KI

 

Paul Craig Roberts: Kann Russland Washingtons Angriff überleben?


usa-russia-clash-fists-ww3-crisis

Von Paul Craig Roberts

paul craig robertsNicht nur amerikanische Generäle sind unverantwortlich und erklären ohne jeglichen Beleg, dass »Russland eine existenzielle Bedrohung für die Vereinigten Staaten« ist; sowie für das Baltikum, Polen, Georgien, die Ukraine und ganz Europa. Auch britische Generäle beteiligen sich an der Kriegstreiberei. Sir Richard Shirreff, General a.D., ehemaliger NATO-Kommandant und bis 2014 stellvertretender Oberbefehlshaber der Allianz in Europa, hat jüngst erklärt, dass ein nuklearer Krieg mit Russland innerhalb eines Jahres »gänzlich möglich« sei.

Meine loyalen Leser wissen, dass ich selbst seit einiger Zeit vor der Möglichkeit eines Atomkrieges gewarnt habe. Allerdings gibt es einen erheblichen Unterschied zwischen mir und den westlichen Generälen. Ich sehe den Krieg als Konsequenz des neokonservativen Drangs nach der US-Weltherrschaft. Der neokonservative Drang nach der Weltherrschaft wird von den Neokonservativen selbst in ihren öffentlichen Positionspapieren bestätigt und hat eine 15-jährige Vorgeschichte der Umsetzung in Amerikas vielen und fortlaufenden Kriegen im Mittleren Osten und Afrika. Obwohl die presstituierten Medien ihr Bestes geben unseren Fokus von den bekannten Fakten fernzuhalten, so bleiben die Fakten doch bekannt.

Die Position der westlichen Generäle ist, dass die »russische Aggression« ein unschuldiges Amerika, samt der NATO, in einen nuklearen Krieg treibt. Hier die Liste der »russischen Aggressionen« von General Shirreff:

»Er [Putin] ist in Georgien einmarschiert, er ist auf der Krim einmarschiert, er ist in der Ukraine einmarschiert. Er hat Gewalt angewendet und ist damit durchgekommen. In einer Zeit der Spannungen ist ein Angriff auf die baltischen Staaten … gänzlich plausibel.«

Shirreff redet über vorgespiegelte Ereignisse, die selbst wenn sie real wären innerhalb dessen stattfinden würden, was bis vor nicht allzu langer Zeit Russlands seit langem bestehende nationalen Grenzen waren. General Shirreff scheint mir entweder schlecht informiert oder ein Heuchler zu sein.

Es sind die Vereinigten Staaten und Israel, welche Gewalt anwenden und damit durchkommen. Die russische Invasion der ehemaligen russischen Provinz Georgien war eine Reaktion auf die Invasion Süd-Ossetiens durch die Marionetten-Regierung der Amerikaner, wo die von Amerikanern und Israelis trainierten und ausrüsteten georgischen Truppen russische Friedenstruppen und eine große Zahl süd-ossetischer Zivilisten getötet haben, während sich die russische Regierung bei den Olympischen Spielen in Beijing aufhielt.

Ein kleiner Bruchteil der russischen Armee benötigte nur wenige Stunden, um die von Amerikanern und Israelis trainierte georgische Armee zu überrollen. Putin hatte die ehemalige russische Provinz in seiner Hand. Er hätte den Marionetten-Präsidenten Amerikas aufhängen und Georgien wieder Russland angliedern können, wo es vermutlich hingehört, nachdem es die gesamte moderne Geschichte dazugehört hatte.

Aber Putin hat Georgien nicht als Beute gesehen und nachdem er seinen Punkt gemacht hatte, gab er den Amerikanern ihren Marionetten-Staat zurück. Der seinerzeitige Präsident, ein schäbiger Schurke, wurde von den Georgiern aus dem Land geworfen und dient nun im amerikanischen Marionetten-Staat Ukraine – wie so viele andere Nicht-Ukrainer. Anscheinend findet Washington nicht genügend Ukrainer, die bereit sind ihr Land für Washington zu verraten und muss folglich Ausländer hereinbringen, die Washington dabei helfen die Ukraine zu beherrschen.

Leider gab es auch keine Invasion der Ukraine. Putin wollte nicht einmal das Gesuch der russischen Bevölkerungsmehrheit in den abtrünnigen Provinzen Donezk und Luhansk akzeptieren, welche wieder zu Russland gehören wollten, wo sie auch hingehören. Wenn Putin die Ukraine wirklich haben wollte, dann bräuchte er keine Armee zu schicken. Er kann den östlichen und südlichen Teil einfach dadurch zu Russland zurückholen, indem er das Gesuch der Bevölkerung akzeptiert, dass sie wieder ein Teil Russlands sein möchten.

Das einzige Gesuch das Putin akzeptierte, was das der Bewohner der Krim, welche sich mit einem extrem hohen Ergebnis – wie es von “westlichen Demokratien“ noch niemals erlebt wurde – von 97,6 Prozent dafür entschieden, sich Russland wieder anzuschließen – zu dem die Krim länger gehörte als die USA überhaupt existierten, bis der Ukrainer Chruschtschow die Krim von der Russischen Sowjetrepublik zur Ukrainischen Sowjetrepublik transferierte, als beide noch Teil der Sowjetunion waren.

Es ist kaum anzuzweifeln, dass Putin das Gesuch der Krim akzeptierte, weil die russische Marinebasis auf der Krim Russlands einziger Warmwasser-Hafen und Zugang zum Mittelmeer ist und es ist auch kaum anzuzweifeln, dass Putin die Gesuche aus Donezk und Luhansk abgelehnt hat, um propagandistische Anklagen aus Washington zu vermeiden, wie jene des ehemaligen Generals Shirreff. Putin nahm – meiner Ansicht nach fälschlicherweise – an, dass seine Verweigerung gegenüber Donezk und Luhansk Washingtons NATO-Marionetten-Staaten beschwichtigen und Washingtons Einfluss in Europa mindern würde. Für die korrupten Europäer haben Fakten jedoch keine Konsequenzen, Washingtons Geld ist wichtiger.

Putin versteht die Macht des Geldes aus Washington nicht. Im gesamten Westen zählt nur Geld. Es gibt nicht so etwas wie Washingtons Wort, eine integre Regierung, Wahrheit oder gar empirische Fakten. Es gibt nur bestens propagandierte Lügen. Der gesamte Westen ist eine Lüge. Der Westen existiert nur für ein Ziel: Konzernprofite.

General a.D. Shirreff behauptet ohne Belege, was typisch ist, dass Putin »Gewalt« angewendet habe »und damit durchgekommen« sei. Von welcher Gewalt redet dieser General? Kann er die Gewalt benennen? Die unabhängigen internationalen Beobachter des Referendums auf der Krim berichten, dass es vollkommen gerecht zuging, dass es keinerlei Einschüchterung gab, keine Truppen oder irgendeine Bedrohung von Seiten der Russen vorlag.

Der ehemalige NATO-General Shirreff glaubt, dass ein russischer Angriff »auf die baltischen Staaten gänzlich möglich« sei. Aus welchem Grund? Die baltischen Staaten, ehemaligen Provinzen der Sowjetunion, stellen für Russland überhaupt keine Bedrohung dar. Die Russen haben keinerlei Grund die baltischen Staaten anzugreifen. Es war Russland, welches den baltischen Staaten ihre Unabhängigkeit gab. Genau wie es auch Russland war, welches der Ukraine und Georgien ihre Unabhängigkeit gab.

Das imperiale Washington hebelt die Angemessenheit der russischen Regierung aus, um Russland in ein propagandistisches Licht zu rücken. Die russische Regierung hat zugelassen in die Defensive gedrängt zu werden und Washington die Offensive überlassen.

Russland hat niemanden angegriffen, außer die Terroristen-Gruppe ISIS. Angeblich stellt sich Washington gegen den Terrorismus, aber Washington hat ISIS benutzt, um die syrische Regierung durch Terrorismus zu stürzen. Russland hat dies gestoppt. Die Frage ist, ob die russische Regierung sich derart wünscht vom Westen akzeptiert zu werden, dass Putin die Zersplitterung Syriens durch Washington/Israel zulassen wird, um zu zeigen, dass Russland für den Westen ein guter Partner ist?

Wenn Russland nicht über seine Zuneigung für den Westen hinwegkommt, dann wird Russland seine Unabhängigkeit verlieren.

Nach meinem Verständnis ist Russland als christliches Land mit moralischen Prinzipien wieder auferstanden, vielleicht als das einzige auf der Welt. Die Frage, die sich das russische Volk und seine russische Regierung dringend stellen müssen lautet: Wollen wir mit dem kriegsverbrecherischen Westen zusammenarbeiten, der nicht nur seine eigenen, sondern auch internationale Gesetze missachtet?

Der überwiegende Teil des Bösen auf der Welt weilt im Westen. Es ist der Westen mit seinen Lügen und seiner Gier, der im 21ten Jahrhundert Millionen von Menschen in 7 Ländern verheert hat. Dies ist der bedrohlichste Beginn eines neuen Jahrtausends in der Neuzeit.

Nachdem die westlichen Kapitalisten mit der Plünderung der Dritten Welt, Süd-Amerikas, Griechenlands, Portugals, Lettlands, Argentiniens und jetzt Brasiliens nicht zufrieden sind, haben sie jetzt Russland, China, Indien und Süd-Afrika im Visier.

Was für eine Trophäe wäre Russland mit all seiner Ausdehnung in Sibirien, welche für kapitalistische Profite ökologisch vergewaltigt und zerstört werden kann. Das Angebot der russischen Regierung, freies Land in Sibirien zu erhalten, wäre besser auf russische Bürger beschränkt worden. Sonst wird das Land wahrscheinlich vom Westen aufgekauft, der seine Besitztümer in Russland zur Zerstörung des Landes benutzen wird.

Die Russen und die Chinesen sind blind ob der Tatsache, dass sie seit Jahrzehnten unter unterdrückenden und gescheiterten Regimes gelebt haben. Sie halten den Westen für einen Erfolg. Ihre Missdeutung des Westens gefährdet ihre Unabhängigkeit.

Weder Russland noch China suchen den Konflikt. Es ist eine überflüssige und rücksichtslose Handlung Washingtons, Russland und China die Botschaft zu senden, dass sie sich zwischen Krieg und Vasallentum entscheiden müssen.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle: http://n8waechter.info/2016/05/paul-craig-roberts-kann-russland-washingtons-angriff-ueberleben/

Gruß nach Russland

TA KI

 

Pasteurisation schuld an Laktose-Intoleranz?


Ein großangelegte Befragung von „Rohmilch-Trinkern“ zeigt: Rohe Milch ist verträglich. Selbst Menschen, die offiziell an Laktose-Intoleranz leiden, klagen über deutlich weniger Symptome.

Im amerikanischen Bundestaat Michigan gibt es für Bauern die Möglichkeit, rohe, unpasteurisierte Milch direkt an Kunden zu verkaufen. Cowsharing nennt sich dieses Modell: Jeder Milchbauer bekommt eine Gruppe von Familien zu gewiesen, die vorher einen Vertrag mit dem Milchbauernverband von Michigan abschliessen. Offiziell ist die Abgabe von Rohmilch in den USA verboten, über diesen Ansatz können diverse Gesetzeslücken überbrückt werden.

Die Anzahl der beteiligten Haushalte war groß genug, um eine umfassende Befragung der Kunden zu starten. Mitglieder der „Weston A. Foundation“, arbeiteten ein offizielles Dokument aus und leiteten die anonyme Befragung ein.

Kopien der Umfrage sowie eine kurze Einführung wurden den Familien ausgehändigt. Ein vorgestempelter Briefumschlag wurde an verschiedenen Bauernhöfen ausgelegt, die Rückanworten direkt an eine übergeordnete Adresse gesandt. Alle Beteiligten wurden aufgefordert, verschiedene Fragen über Ihr Trinkverhalten, über die Milchfarmen und über verschiedene gesundheitliche Probleme zu beantworten.

Die Umfrage startete im Sommer 2007. Ingesamt fanden 731 Umfragebögen den Weg zurück zu den Auftragebern. Zusammen zählten die Haushalte 2, 503 Personen, 60% davon hatten Kinder, 40 % waren nur Erwachsene.

Einige Daten aus der Untersuchung zur Laktose-Intoleranz

Auch wenn es unzählige Studien zur Laktose-Intoleranz gibt, zeigt keine davon den Unterschied zwischen pasteurisierter Milch und roher Vollmilch. Roh bedeutet in diesem Fall, die Milch nicht weiter zu verarbeiten oder zu kochen, und der direkte Bezug vom Bauern.

Die Milch soll innerhalb von 48 Stunden nach dem Melken an den Verbraucher ausgehändigt und innerhalb von 7 – 10 Tagen konsumiert werden.

17 der Fragepunkte, bezogen sich auf die Gesundheit, 6 davon auf Laktose-Intoleranz, einschließlich dieser drei:

Frage 2: „Anzahlt der Haushalte, die ihre Milch roh und unverarbeitet trinken.“ Ergebnis: 2, 217, also 89% der Untersuchung.

Frage 37: “ Anzahl der Menschen, die vom Arzt eine Laktose-Intoleranz diagnostiziert bekamen.“ Ergebnis: 155 Leute. ( 6 % der Umfrage)

Frage 40: “ Anzahl der Menschen, einschließlich #37, #38, oder #39, die nach dem Wechsel auf Rohmilch keine Symptome zeigen.“

Dabei zeigten 118 Personen, die offzielle an Laktose-Intoleranz leiden, keine Symptome, nach dem sie auf rohe Milch umstiegen. Also 81% der Menschen, die offiziell an Laktose-Intoleranz litten.

Schlussfolgerung: Basierend auf den Umfrage-Ergebnissen wurden bei 6% der Haushalte von Ärzten eine Laktose-Intoleranz diagnostiziert. Davon konnten 81% rohe Milch trinken, ohne an den Symptome zu leiden, die pasteurisierte und homogenisierte Milch bei ihnen auslösen.

Anmerkung: Es handelte sich bei oben genannten Untersuchung um keine offizielle Studie, sondern um eine im großen Rahmen angelegte Umfrage. Dennoch sind die Ergebnisse eventuell ein Wink darauf, wo der Urspung der Laktose-Intoleranz begraben liegen könnte. In jedem Fall ein Grund mehr, Pasteurisation und Homogenisation in zukunftigen Studien zur Laktose-Intoleranz mit ein zu beziehen. Man darf gespannt sein.

Quelle: http://www.realmilk.com/documents/LactoseIntoleranceSurvey.doc

Quelle: http://www.gesundbuch.de/blog/2011/10/26/pasteurisation-schuld-an-laktose-intoleranz/

Gruß an die Belehrbaren

TA KI

Gemeinsames Interview Cobra & Corey Goode im Mai 2016


Hier ist die Abschrift des ersten Teils des gemeinsamen Cobra / Corey Goode Interviews von Rob Potter. Das Transkript des zweiten Teils wird veröffentlicht, wenn es fertig ist.
Die Übersetzung ist ein „Joint-Venture“ von HAS, (dem Admin der deutschen Version von spherebeingalliance.com) und Antares (Admin bei transinformation mit den deutschen Übersetzungen von Cobra).

Teil 1/1

Rob – Hallo meine Damen und Herren, Jungs und Mädchen, Brüder und Schwestern, die göttliche Verkörperungen des Allganzen. Mein Name ist Rob Potter und das ist die ‚Victory oft he Light’ Radio-Show. Ich möchte Alan aus dem Land der Wunder ‚down under’ (Anm. Australien) danken, der dies möglich macht. Ich möchte Danell für das Transkript danken, Rique Seraphico, der normalerweise die Transkription macht. Ich möchte Chris danken für die Veränderung von Cobras Stimme.
Wir werden einige gute Informationen mit euch teilen.

Insider, die enthüllen was vor sich geht, haben im Interesse der Einheit und im Interesse ihrer Anhänger vereinbart, die Fragen an den jeweils anderen zu kommentieren. Es wurden so einige Fragen eingereicht.

(Rob – http://thepromiserevealed.com, Cobrahttp://2012portal.blogspot.com, Corey http://www.spherebeingalliance.com)

Happy

Rob – Corey und Cobra. Trotz der Tatsache, dass bestimmte Aspekte eurer Daten nicht miteinander übereinstimmen, seid ihr euch im Allgemeinen bei den grösseren Fragen einig wie der vollständigen Offenlegung, der Freiheit für die Menschen, der Freigabe von verborgen gehaltener Technologie, der Notwendigkeit des Endes von Krieg und Umweltzerstörung. Corey.

Corey – Ja, ich denke, das ist etwas, wo so ziemlich jeder sich dahinter stellen kann. Wir haben alle gesehen, dass jegliche Anzeichen für diese Themen keine Verschwörungen sind, sondern real. Wir haben die verschiedenen politischen Bewegungen gesehen. Jeder ist müde von den Lügen. Man ist bereit. (Cobra)

COBRA – Ja, natürlich stimme ich dem zu und habe mein ganzes Leben lang dafür gekämpft. Und natürlich bin ich einverstanden und würde jeden unterstützen, der in der gleichen Richtung kämpft.

Rob – Gäbe es einen Grund, dass eure jeweilige Hörerschaft nicht miteinander für die vollständige Enthüllung und Befreiung des Planeten zusammenarbeiten sollte. Cobra.

COBRA – Ich sehe keinen Grund dafür. (Corey)

Corey – Dies ist eines der wichtigsten Dinge, die wir beim Full Disclosure-Projekt zu tun versuchen, die Einheit in der Gemeinschaft zu erhalten. Es gibt so viele verschiedene Ideologien, über die wir streiten können. Das Einzige, wo wir uns alle einig sind ist, dass wir eine vollständige Offenlegung möchten. Wir wollen die Wahrheit wissen. Wenn wir Scheuklappen anlegen bzgl. all der Dinge, mit denen wir nicht einverstanden sind und uns auf das konzentrieren, worin wir uns einig sind, können wir viel erreichen.

Rob – Wunderbar. Das ist es, was die Welt hören wollte. Corey weisst du, was das Event ist so wie Cobra es beschrieben hat. (Nein.) Cobra magst du ihm eine kurze Zusammenfassung geben?

COBRA – Ja, natürlich. Das Event ist der Moment des Kompressions-Durchbruchs. Der Kompressions-Durchbruch geschieht, wenn die Lichtkräfte von oberhalb der Oberfläche des Planeten und von unterhalb der Oberfläche des Planeten in der Mitte, also auf der Oberfläche des Planeten zusammentreffen. Ich hoffe, dass wir uns alle einig sind, dass es bestimmte Fraktionen gibt, die das Licht und die Befreiung unterstützen, die innerhalb des Sonnensystems existieren. Es gibt einige Fraktionen, die das Licht und die Befreiung des Planeten unterstützen, die unterhalb der Oberfläche existieren. Sie schreiten in Richtung der Oberfläche des Planeten fort, weil die Oberfläche des Planeten das Hauptschlachtfeld, der Mittelpunkt dieser ganzen Situation ist, die nicht nur auf den Planeten Erde begrenzt ist. Wenn dieser Durchbruch geschieht, ist es das, was wir als Event bezeichnen. Das Event umfasst tatsächlich viele Dinge im gleichen Augenblick. Dies ist, wenn die Lichtkräfte die Massenmedien übernehmen und Geheiminformationen über die ausserirdische Beteiligung, über die Verbrechen der Kabale, über die fortschrittlichen Technologien veröffentlichen, also die vollständige Offenlegung. Dies ist ein Teil davon, der andere Teil ist die Massenverhaftung der Kabale. Ein weiterer Teil ist der finanzielle Reset, den die Östliche Allianz seit einer recht langen Zeit vorbereitet hat. Und natürlich sind wir nach und nach in Richtung des Erst-Kontaktes vorgerückt, der ein tatsächlicher offizieller Kontakt zwischen der irdischen Zivilisation und anderen positiven ET-Rassen ist, die überall in der Galaxie existieren. Und das Event wird ein Triggerpunkt, der diesen Prozess auslöst. Das ist die kurze Übersicht über das, was das Event ist. Und natürlich haben wir den Puls von der Galaktischen Zentralsonne. Die Galaktische Zentralsonne ist ein lebendes Wesen und sie setzt den Energieimpuls zeitlich entsprechend unserem globalen Bewusstsein und der Höhe dieses Bewusstseins und der Höhe des Erwachens. Und wenn wir diesen Kompressions-Durchbruch haben ist das Niveau des Erwachens hoch genug für die Menschheit, diesen Impuls erhöhter Energie aus dem Galaktischen Zentrum zu empfangen.

Aelora

Rob – Corey, Hast du irgendwelches Intel (Anm.: Hintergrundinformationen), die Cobras Informationen über das Event bestätigen, wie er es speziell erklärt hat.

Corey – Vieles von dem, was er gesagt hat, ist Teil der Verhandlungen zwischen all diesen verschiedenen Allianzen, Kabale-Gruppen, alles Sachen, die ich über die Dinge gehört habe, die ausgehandelt wurden. Ja, das ist ein grosser Teil der Realität dessen, was los ist und verhandelt wird. Viele dieser Dinge sind im Fluss bzgl. dessen, welchen Prozentsatz einige Gruppen freigeben wollen und das alles. Wenn alles gesagt und getan ist, werden sie nicht wirklich. . . sie denken, dass sie mehr Macht darüber haben, wie Dinge herauskommen als darüber, in welcher Form sie es tatsächlich tun.

Rob – Das ist wirklich eine gute Nachricht für alle. Die nächste Frage richtet sich an Cobra. Cobra, du hast bisher eine Bestätigung von deinen Quellen gehört, die nicht nur die blauen Avianer, sondern die Sphären-Wesen Allianz oder die Treffen mit der Superföderation der 40 bestätigt, die Anchara-Allianz und die verschiedenen Gruppen wie Corey sie beschreibt?

COBRA – Dies sind im Grunde viele Fragen in einer. Ich kann bestätigen, dass meine Quellen die Existenz der sogenannten Sphären (Kugeln) bestätigt haben. Sie bestimmen sie nicht auf diese Weise. Sie sagen, es gibt viele gigantische Objekte im äusseren Bereich des Sonnensystems und auch im gesamten Sonnensystem, die die meiste Zeit über getarnt sind, und zwar nicht nur im sichtbaren Teil des Spektrums, sondern in allen Bereichen der elektromagnetischen Strahlung, so dass sie nicht nachweisbar sind. Sie sind auch nicht für Remote-Viewer sichtbar. Und ja, das ist es, was ich bestätigen kann. Ich kann nicht alle Details bestätigen, die Corey freigegeben hat, und ich kann nicht seine Treffen mit verschiedenen Allianzen bestätigen. Aber ich kann definitiv die Existenz der Sphären bestätigen, nicht im Detail, aber allgemeine Informationen kann ich bestätigen.

Rob – Nochmal, meine Damen und Herren, wir haben hier Herren, die beide echte Kontakte haben und es scheint, dass diese Gruppen in ihren eigenen unterschiedlichen Parametern arbeiten. Corey, kannst du deine Meinung sagen, ich weiss, es gibt viele verschiedene Menschen mit vielen verschiedenen Arten von Kontakten. Ist das der Grund, dass einige dieser aufrichtigen Menschen mit Kontakt von Angesicht zu Angesicht, die aus dem gleichen Grund arbeiten, deinem Verständnis nach vielleicht nicht auf der gleichen Linie sind? Es gibt offensichtlich viele Gruppen. Was ist deine Meinung dazu?

Corey – Es gibt viele verschiedene Gruppen, die an Agenden mit leicht unterschiedlichem Endziel arbeiten, die wie ich glaube, die gleiche übergreifende Agenda haben. Sie arbeiten an ihren eigenen segmentierten kleinen Operationen und daher, weisst du, sie sind nicht immer vollständig im Bilde bzgl. der Handlungen anderer Gruppen. Sie arbeiten vielleicht eine Menge des gleichen Intels ab, aber sie arbeiten nicht am gleichen Leitbild, wenn das verständlich ist. Wenn man verschiedene Wesen meint, könnte man daher zwei oder drei verschiedene Wesen treffen, die verschiedene Operations-Modi haben und Informationen an die Menschen aus unterschiedlichen Gründen weitergeben. Es geschieht tatsächlich alles wegen des gleichen operativen Gesamtziels.

Rob – Cobra, würdest du zustimmen, oder hast du irgendwelche Anmerkungen da?

COBRA – Ja, ich würde zustimmen, und hinzufügen, dass jede Gruppe ihre eigenen kulturellen Wurzeln und seine eigene Strategie hat. Es ist nicht leicht für jede dieser Gruppen, die Situation zu steuern, da es so viel Komplexität in der Situation gibt und jede Gruppe muss ihre eigene Handlungsweise herausfinden, und das ist nicht immer einfach. Jede Gruppe betrachtet es aus ihrer eigenen Perspektive und wenn diese Perspektiven zusammenkommen, gibt es immer eine Zeit, wo man sich gegenseitig kennenlernt, das Intel aufeinander abstimmt. Es ist ein Prozess, der Zeit braucht, vor allem innerhalb dieses Sonnensystems, da es so viel Spaltung gab und so viel Intel unterdrückt wurde. Das ist also der Prozess, von dem ich erwarte, dass er einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Corey – Das ist ein wichtiger Punkt, den Cobra hier macht. Man muss eine Beziehung zu einem Wesen entwickeln, um seine Kultur zu verstehen, wo sie herkommen, wie sie kommunizieren, weil all diese verschiedenen Wesen in einer anderen Art und Weise kommunizieren können, genau wie all die verschiedenen Menschen, denen wir im täglichen Leben über den Weg laufen.

Rob – Das ist in Ordnung. So wie Italiener in einer bestimmten Art und Weise sprechen und kommunizieren.

Corey – Nicht nur das, sondern unterschiedliche Persönlichkeitstypen und Sichtweisen. Menschen kommunizieren anders und in unserem täglichen Leben können wir unsere normale Unterhaltung so lange verkennen, bis man eine Person kennt, dann erst beginnt man zu verstehen, was sie einem mitzuteilen versucht. Wir müssen eine Beziehung mit einigen dieser Wesen entwickeln, bevor wir uns in vollem Umfang darauf beziehen können, was sie uns kommunizieren.

Rob – Ok. Danke. Hier ist eine interessante Frage: Leute haben mir Links von Nachrichtenreportern aus der ganzen Welt geschickt über diese gleiche Phänomenen wie jenen riesigen runden Dolinen, die sich aufgetan haben und über die geschwiegen wird. Aber auf der ganzen Welt haben viele Leute sowohl auf Videos als auch aus Nachrichtensendungen aufgezeichnet, dass bestimmte Städte bestimmte Geräusche hören. Was sind diese traurigen Trompetenklänge, die in Ländern auf der ganzen Welt aufgezeichnet werden. Cobra zuerst. Hast du Intel darüber, was diese Töne sind? Sie scheinen definitiv real zu sein.

COBRA – Okay. Gemäss meinen Quellen, würde ich das, was passiert ist, als Infraschall bezeichnen, der gerade an der Schwelle des menschlichen Gehörs bei 16 Hz liegt und diese Frequenz ist schädlich für das menschliche Bewusstsein und die Kabale verwendet Skalar-Geräte, die Infraschall übertragen. Der Infraschall reist nicht nur durch den physischen Raum, er bewegt sich durch den Äther-Raum und er bewegt sich vor allem durch das Plasma. Durch Infraschall-Skalarwellen halten sie das Bewusstsein der Menschen innerhalb eines bestimmten Schwingungszustandes eingesperrt und Menschen, die ein gutes Gehör haben, können diesen Ton hören. Einige können tatsächlich diesen Ton in ihrem Körper als eine bestimmte Schwingung fühlen, bestimmte unterdrückende Vibrationen. Es ist etwas, das auf der ganzen Welt tatsächlich beobachtet, gemessen und dokumentiert wurde.

Rob – Um hieran anzuschliessen, einige der Töne werden tatsächlich in bestimmten Bereichen gehört. Sie wurden ca. eine Woche lang aufgenommen, ich bin nicht sicher, aber irgendwo in Utah hört man diese Geräusche. Sie sind in den Nachrichten, ist es daher so, dass diese Technologie der Kabale zusammenbricht und jetzt in das hörbare Spektrum einbricht?

COBRA – Eigentlich können viele Leute diesen Klang hören. Es ist nicht so schwierig, ihn zu hören, wenn man weiß, worauf man achten muss. Jedoch beachten es die Menschen üblicherweise nicht, weil sie sich auf so viele andere Dinge in ihrem Leben konzentrieren müssen. Wie ich bereits gesagt habe, diese Klänge wurden dokumentiert und gemessen. Das Frequenzspektrum wurde gemessen und in der Regel liegen sie knapp unterhalb der Hörschwelle des Menschen, aber Einige können sie hören.

Rob –Ok, sie werden aufgezeichnet, daher können viele Leute sie hören. Kannst du darüber sprechen, Corey?

Corey – Das ist etwas, was ich ziemlich oft gefragt wurde, und es hängt von der tatsächlichen Begebenheit ab. Dies ist ein Klang, der vollständig zu hören ist und den man aufzeichnen kann, folglich ist es ein mechanischer Klang. Wenn dies regional auftritt, nur um eine kleine Stadt herum vorkommt, ist es oft Luftaustausch mit der Oberfläche durch die unterirdischen Basen. Wenn er in grösseren Regionen rund um den Planeten als grosser Trompetenklang und andere Wortfrequenzen gehört wird, ist es sowas wie Himmelsbeben. Es ist aus hereinkommenden energetischen Wellen, die in das Sonnensystem kommen, die mit unserer oberen Atmosphäre interagieren.

Rob – Interessant, danke sehr. Wir haben hierbei die zwei verschiedenen Möglichkeiten, sowohl ein Schwingungsphänomen als auch eine Infrastruktur der Kabale, dem beide zustimmen. Hier ist eine weitere andere interessante Frage. Hat einer von euch Intel über die Explosionen vor der Küste von Japan? Nach Benjamin Fulford sind dies unterirdische Schlachten unter einer Militärbasis, wie Ben Fulford sagte, um den 3. Weltkrieg zu verhindern. Corey, hast du ein Intel zu diesem Erdbeben vor Japan? War es eine kleine Atombombe oder hast du irgendwelche Informationen dazu?

Corey – Durchaus einige der Erdbeben, die wir haben und die zwischen 5,8 und 6,8 liegen, werden durch verschiedene exotische Waffen ausgelöst. Ein Teil dieser Intel-Updates, die wir veröffentlichen, wird entweder heute Abend oder morgen rausgehen. David Wilcock veröffentlicht sie auf seiner Website divinecosmos.com. Es hat mit einigen schrecklichen Schlachten zu tun, die in unterirdischen Basen und Höhlen vor allem unten in Südamerika und unter dem Ozean um die Antarktis herum stattfinden. Viele Aktivitäten geschehen unterirdisch und viele verschiedene exotische Waffen und Atombomben werden verwendet, all diese verschiedenen exotischen Skalarwaffen, und es ist ziemlich hektisch jetzt. Ja, es passiert viel.

Rob – Kannst du uns noch mehr dazu sagen? Geschieht dies zwischen verschiedenen ET-Gruppen oder ist dies zwischen bestimmten Aspekten des Positiven Militärs oder Negativen Militärs, oder allen dreien?

Corey – Alles des gerade Genannten war kürzlich Teil des neuesten Intel von Gonzales. Ich bekomme seit Wochen massiv Berichte von verschiedenen Arten von Orb-artigen UFOs über Australien. Einige sagen, sie seien metallisch. Andere berichteten sie hätten Portale um sich herum. Einige Berichte sagen, sie seien russischer Herkunft und dann gab es Berichte über diese sehr grossen kürbiskernförmigen Kreuzer, die von den Dracos sind. Es ist in Australien, in der Antarktis. Einige von ihnen hätten dann tatsächlich die Erdatmosphäre verlassen, bevor alle diese unbekannten dunklen angewinkelten Schiffe auftauchten und begannen, sie anzugreifen und dann waren sie in der Antarktis. Bei dem letzten Treffen wurde postuliert, es gebe eine Erd-Allianz-Gruppe, die diese Technologie erhalten hat, aber sie übernehmen keine Verantwortung für diesen Einsatz.

Rob – Ok, du sagst also, dass Dracos versuchten, in kürbissamenförmigen Schiffes von der Antarktis aus zu verschwinden und angewinkelte Schiffe, von denen gemunkelt wird, dass sie Schiffe der Erdallianz sind, holen sie wieder runter, nicht die grössere Konföderation, ist das richtig?

Corey – Richtig, und seit Monaten hatten wir Kabale / Nazi-Gruppen beobachten, die nach Brasilien und Argentinien runtergingen zu den unterirdischen Bunkern wie Ameisen in den Boden und sie verbringen eine Menge ihrer Besitztümer und Leute runter in die Antarktis. Diese Leute, glauben wir, sind in diesen Kreuzern und versuchen den Planeten zu verlassen, bevor etwas passiert. Die Dinge scheinen ein Crescendo aller Art zu erreichen, vor allem in der Erd-Allianz mit den Verhandlungen über die Erde und dem, was im Hintergrund geschieht.

Rob – Vielen Dank. Cobra, wir gingen nun auf andere Informationen ein, doch kannst du die Informationen über Japan bestätigen, von denen Corey sagt, sie seinen korrekt und diese anderen Dinge oder Teile dieses Intels?

COBRA – Okay. Was ich von meinen Quellen empfangen habe ist: ja, es gibt Kämpfe in – ich würde sagen – flachen unterirdischen Basen in Japan. Meistens wurden konventionelle Waffen verwendet, die einige der Erdbeben auslösten. Aber nicht alle Erdbeben wurden dadurch ausgelöst. Es gibt auch eine erhöhte Aktivität der tektonischen Platten, die auf eine erhöhte Aktivität der Galaktischen Zentralsonne reagieren. Die andere Sache, die ich bestätigen kann ist, dass es viel Bewegung der Kabale-Gruppen gibt. Sie wollen über zwei Routen in die Antarktis entkommen. Die einen werden nun von Texas nach Mexiko und dann nach Südamerika gehen, vor allem Brasilien und Argentinien und in Richtung Antarktis. Die anderen gehen nach Neuseeland und Tasmanien in Richtung Antarktis. Sie wollen fliehen, weil sie denken, dass sie dort nicht gefunden werden. Tatsächlich haben einige von ihnen versucht, dem Planeten zu entkommen. Gemäss einer Quelle versuchte die Gruppe, die Corey als ‚Dunkle Flotte’ bezeichnet, die breakaway-Fraktion der Nazi von vor langer Zeit, die Nazi-Fraktion in der Antarktis zu kontaktieren und bildeten eine Brücke, die einen Teil des Personals von der Antarktis bis zum äusseren Rand des Sonnensystems in Richtung des Kuiper-Gürtels transportierte. Aber dieses Intel ist nicht bestätigt, daher kann ich keine 100%ige Garantie dafür geben, doch das ist es, was ich von einer der Quellen gehört habe.

Rob – Okay, vielen Dank. Hat einer von euch von einer alten Plejadischen Zivilisation in Südamerika gehört, die im Regenwald war und durch Erdverschiebungen nicht mehr existiert? Schon vor langer Zeit gab es sehr tief unter der Erde eine Technologie, die noch heute existiert, die den Planeten stabilisiert. Hat einer von euch von dieser tief unterirdischen Technologie-Basis der Plejadier in der Antarktis gehört?

Corey – Nicht von der Plejadiern, die du erwähnst. Doch ja, ich habe ausführlich sehr viel über diese alten Technologiearten gesprochen, die in verschiedenen Teilen der Erde einschliesslich der Antarktis unterirdisch angebracht wurden. Ein Teil davon war entfernt worden und das hat Probleme mit unseren tektonischen Platten, dem Wetter und anderen Dingen verursacht, denn sie hatten mit dieser Technologie gehandelt und sie weggegeben und das verursachte ein Ungleichgewicht.

Rob –Corey: weisst du, wer die Technologie ursprünglich dort angebracht hat?

Corey – Es ist nicht bekannt. Sie ist extrem alt. Wenn ich auf die Fussnoten des Berichts geschaut habe, hätten es drei verschiedene Bevölkerungen gewesen sein können, die sie dort eingebaut haben könnten.

Rob – Vielen Dank. Cobra, hast du irgendwelche Informationen?

COBRA – Im Grunde müssen wir ein wenig zurück gehen – in die Geschichte von Atlantis. Atlantis war auf dem Planeten Erde so ziemlich eine globale Zivilisation, die von verschiedenen Wellen, Wellen unterschiedlicher kosmischen Rassen ausgesät oder gefördert wurde. Es gab eine Plejadische Welle, die Atlantis vor 200.000 Jahren zu seiner Grösse gebracht hat. Und es gab eine Besiedlung aus dem Sirius-Sternensystem, das den Gipfel der atlantischen Zivilisation vor etwa 75.000 Jahren bildete. Und jede dieser Rassen brachte Atlantis eine Menge Technologie und spirituelles Verständnis, und jede dieser Rassen, die ich erwähnt habe, hatten ihr eigenes Netzwerk von Städten an der Oberfläche, unter der Oberfläche und von Tunnelnetzen, unterirdischen Pyramiden, Kristallen, sowie Stabilisierungstechnologie für die tektonischen Platten erschaffen. Aber leider war es eine andere Fraktion, die vom Orion kam, die diese Netzwerke von Atlantis infiltrierte und diese Technologie missbrauchte. Der Missbrauch dieser Technologie war faktisch verantwortlich für die Flut von Atlantis, für das letztendliche Sinken von Atlantis, welches vor etwa 11.500 Jahren stattfand. Viel von der alten Technologie ist immer noch verbreitet vorhanden. Ein Teil davon ist auf dem Grund des Ozeans gesunken. Ein Teil davon ist knapp unter der Erdoberfläche. Einiges davon wurde absichtlich zerstört oder unterdrückt. Aber viele dieser Maschinen und Technologien und Kristalle sind noch übrig geblieben und einige der unterirdischen Fraktionen haben diese alten Reste. Vieles davon wird zum Zeitpunkt des Events in die Mainstream-Medien kommen.

Corey – Das ist viel jüngere Technologie, das ist nicht die älteste Technologie im unterirdischen Gestein.

Rob – Es gibt also noch weit ältere Technologie, ich habe das auch gehört.

Corey – Ja, Hunderte von Millionen Jahre alt.

Rob – Vielen Dank dafür. Simon Parks hat gemeint, er hätte gehört, dass dies ein Kampf gewesen sei. Dies ist etwas näher zu uns hin und wir wissen es nicht sicher, doch die Leute haben es gefilmt, das waren mehrere Gruppen. Es gab in der Area 51 eine grosse Menge Rauch und es sah nicht wie ein Buschfeuer aus, weil es aus einer Quelle kam. Hat einer von euch Intel bzgl. dieser riesigen Rauchwolke in Area 51, über die berichtet wurde? War diese Untergrund-Basis an einer dieser Schlachten beteiligt oder war dies ein Buschfeuer, hat einer von euch Intel dazu?

Corey – Sie hatten ein grosses Problem, ihr Kernmaterial aus ihren Tests loszuwerden und sie haben Kernmaterial gebrannt und man hat es bereits so einige Male zuvor dort gemacht. Dies ist etwas, was vorher passiert ist.

COBRA – Nach meinen Quellen war es nur ein Buschfeuer.

Corey – Ja. Sie haben einige Dinge verbrannt und freigelassen, die ausser Kontrolle geraten sind und das ganze Gebiet fing Feuer. Es ist mehrmals passiert ist. Sie schalten dann die Strahlungsdetektoren in Bereichen aus, wo der Wind es hinträgt. Es geschah schon häufiger.

Rob – Interessant. Beide können hier richtig sein. Cobra sagt, es ist ein Buschfeuer. Corey. .

Corey – Es war ein Buschfeuer. Es wurde zu einem riesigen Buschfeuer.

Rob – Abgesehen von den Bränden ist es einfach verrückt. Diese Kerle sind wirklich verrückt. Danke an euch. Hier ist nun eine Frage für beide von euch. Ich denke, da für Corey die Event-Informationen neu sind, so ist doch das generelle Thema, über das du von deinen verschiedenen Quellen gehört hast, die Absicht der Befreiung. Die Frage ist… während sich die globale Situation auf dem Planeten verbessert, auch wenn es langsam zu sein scheint, brauchen wir wirklich ein Ereignis oder einen Wendepunkt, um die Situation weiterhin zu verbessern, wie es bereits in den vergangenen Jahren geschah? Ist eine langsame Dynamik ausreichend oder meint ihr beide, dass es tatsächlich einen Aha- Moment erfordert, eine Offenlegung durch die Massen-Medien mit einem breiten Fokus auf die Welt, um das Event zu erschaffen?

Corey – Ja. Es wird unbedingt ein katalysierendes Ereignis benötigt, so dass jeder wach gerüttelt wird. Wenn wir zu langsam vorankommen, erwarten alle, dass sie in diese neue Realität des Verständnisses über all diese unterdrückten Technologien hineinsickern, einschliesslich all dieser anderen Sachen, über die Cobra und ich so sprechen. Wir würden Jahrtausende warten. Nun mag es externe [von ausserhalb der Erde] Quellen geben, die alles tun, was sie nur können, doch wir haben einen Teil in diesem Szenario zu spielen. Jeder einzelne von uns. Nicht eine Person ist zu klein, um einen Teil zu übernehmen und etwas zu bewirken, und sie [die externen Quellen] warten darauf, dass wir in unsere Startposition gehen und unseren Teil angehen. Keiner von uns kann sagen, dass wir damit nichts zu tun hätten. Somit, wenn jeder von uns dazu beiträgt und wir unsere Differenzen beiseitelegen und beginnen, an der vollständigen Offenlegung zu arbeiten, um die Informationen nach draussen an die breite Öffentlichkeit zu bringen, dann kann der Effekt des 100. Affen auftreten. Umso mehr und mehr von ihnen diese Informationen begreifen, wie ihr wisst, je mehr wird es für weitere Leute akzeptabel. Und die Menschen werden beginnen, die Fragen zu stellen, die wir hoffen, dass sie sie fragen werden. Wenn das katalysierende Ereignis auftritt, dann werden sie nicht so sehr in Schock verfallen, wie es zuvor gewesen wäre.

Fortsetzung mit Teil 1/2…

Quelle: http://trans-information.net/gemeinsames-interview-cobra-corey-goode-im-mai-2016/

Gruß an die Zukunft

TA KI