Gehirnforscher: Weltsicht ist durch Magnetstimulation veränderbar


So real kann Gehirnwäsche sein: Mit Magnetstimulation schafften es Wissenschaftler, die politischen Meinungen und religiösen Überzeugungen ihrer Studienteilnehmer zu verändern.

brainwash_pt_8

Dass man mit Magneten Depressionen behandeln kann, ist bekannt. Doch mit der gleichen Technik kann man auch Meinungen eines Menschen beeinflussen, wie amerikanische Forscher herausfanden. Der britische „Express.co.uk“ berichtete.

Mit Transkranieller Magnetstimulation (TMS) regt man normalerweise Nervenzellen an, die für die Laune der Patienten maßgeblich sind. Was aber, wenn religiöse Menschen dadurch vom Glauben abfallen und Asylkritiker Migranten plötzlich aufgeschlossen gegenüberstehen? Genau das haben Wissenschaftler der University of New York geschafft.

Sie deaktivierten gezielt bestimmte Neuronengruppen im Gehirn der Versuchsteilnehmer. Dazu brachten sie eine große elektromagnetische Spule am Kopf der Probanden an, die elektrische Ströme induzierte.

Erstaunliche Ergebnisse kamen zum Vorschein: Den Glauben an Gott konnten die Forscher um ein Drittel reduzieren und 28,5 Prozent der Teilnehmer störten sich weniger an den Flüchtlingszahlen.

„Wir haben das Experiment durchgeführt, weil Menschen schnell eine feste Meinung (Ideologie) haben, wenn sie auf ein Problem stoßen“, erklärt Keise Izuma die Beweggründe für den Versuch.

„Wir wollten Folgendes herausfinden: Sind Gehirnregionen, die sonst eigentlich für körperliche Abläufe beim Hindernislauf zuständig sind, auch am Lösen abstrakter Probleme beteiligt, die mit ideologischen Auffassungen in Zusammenhang stehen“, zitiert sie „Express.co.uk“.

Die Wissenschaftler schauten sich den hinteren medialen frontalen Kortex an, der für Problemerkennung und -lösung steht.

Es funktioniert mit religiösen Überzeugungen …

Zuvor wurden die Teilnehmer zu ihrem Glauben, dem Himmel und der Hölle befragt, um festzustellen, ob es in dieser Richtung Überzeugungen gibt.

„Wir haben die Menschen an ihren Tod erinnert, weil frühere Studien zeigen konnten, dass die Menschen sich im Angesicht des Todes eher ihres Glaubens besinnen.“

„Als wir den hinteren medialen frontalen Kortex deaktivierten, war den Teilnehmern ihre religiöse Anschauung weniger wichtig – selbst wenn wir ihnen ihren Tod vor Augen führten.“

… und mit politischen Meinungen

Dann zeigten die Forscher den Studienteilnehmern zwei Essays, die Flüchtlinge verfasst hatten. Einer ließ Sympathien mit dem amerikanischen System erkennen, der andere war ausgesprochen systemkritisch geschrieben.

„Als wir den Hirnbereich abschalteten, der in Gefahrensituationen aktiv wird, war die Haltung gegenüber dem Systemkritiker weniger abwehrend. Auch war sie nicht so ideologisch motiviert“, fasst Izuma zusammen.

Gehirnwäsche ist möglich

Wenn wir mit weltanschaulichen Problemen konfrontiert sind, werden in unserem Hirn also die selben Hirnregionen aktiv, mit denen man praktische Probleme löst.

„Die Ergebnisse sind sehr auffällig. Die Ergebnisse bestätigen, dass Hirnmechanismen, die bei einfachen Problemen wirksam sind, für ideologische Beeinflussung genutzt werden könnten“, sagt Colin Holbrook, die Hauptautorin der Studie. Die Ergebnisse wurden veröffentlicht in der Zeitschrift „Social Cognitive und Affective Neuroscience“ unter dem Titel „Neuromodulation of Group Prejudice and Religious Belief“. (kf)

.
Gruß an din Unmanipulierbaren
TA KI
Werbeanzeigen

Russophobie im Westen: Eine tausend Jahre währende Lügengeschichte


Panorama

Seit nahezu tausend Jahren existiert sie im Westen schon – die Russophobie. Ihre Ursprünge beschreibt der Schweizer Guy Mettan in seinem Buch „Russland-Westen: Ein tausendjähriger Krieg“. Demnach gründet die Russenfeindlichkeit auf Schuldzuschreibungen und Ressentiments, berichtet der TV-Sender RT.

Vor 1.200 Jahren habe Carl der Große das westliche Imperium erschaffen und dabei die Grundlagen für das Schisma zwischen der West- und Ostkirche im Jahr 1054 gelegt. Darauf gehen die Anfänge russophober Stimmungen im Westen zurück, sagte Mettan in einem Zeitungsinterview.„Um sich von der Schuld an dieser kirchlichen Spaltung reinzuwaschen, haben damalige westliche Theologen in einer Kampagne angefangen, der Ostkirche die Verantwortung für das Schisma aufzuerlegen und intellektuell zu begründen“, erklärt der Historiker. Damals schon hätten die Theologen Argumente bemüht, die in der gegenwärtigen Konfrontation zwischen dem Westen und Russland immer und immer wieder aufkämen, betont er.

„Als Russland nach dem Fall Konstantinopels die Rolle des Byzantinischen Reiches auf sich genommen hatte, wurden all diese auf die byzantinische Welt gerichteten Vorurteile und Lügen automatisch auf Russland übertragen“, sagte Mettan.

Auch die Größe Russlands habe, so der Autor, zum Aufkommen der Russophobie im Westen beigetragen. „Ein Blick auf die Karte genügt, um zu verstehen, dass Russland gegenüber Europa eine dominante Erscheinung ist“, erklärt der Historiker: „Etwas derart Riesiges kann für die Europäer nicht anders als böse sein. Daher ruft Russland bei ihnen Sorgen und Unruhe hervor.“Zudem nutze die europäische Kartografie einen Trick, indem sie Russland größer darstelle, als es wirklich sei, betont der Historiker. „Das hilft, die russophobe Ideologie zu verbreiten“, konstatiert Mettan.

http://de.sputniknews.com/panorama/20160530/310213447/russophobie-westen-luegengeschichte.html

.

Gruß an die Wachen

TA KI

Denk mal darüber nach


 Die Erde existiert seit ca 4.6 Milliarden Jahren. Passen wir es mal an und sagen es sind 46 Jahre. Dann wären wir erst seit 4 Stunden auf der Erde. Unsere “industrielle Revolution” begann vor 1 Minute und in dieser Zeit haben wir 50% der Wälder auf der Erde zerstört.

erdeende.

http://uncut-news.ch/2016/05/07/denk-mal-daruene/
.
Gruß an die denkenden Menschen
TA KI

Forschung sagt dass Frauen mehr Schlaf benötigen als Männer weil ihre Gehirne komplexer sind


SLEEP-EXPERTS

Paare streiten sich manchmal darüber, wer mehr schläft. Laut der Wissenschaft stellte sich heraus, dass die Frau diejenige sein sollte, die mehr schläft.

”In der Tat brauchen Frauen 20 Minuten mehr Schlaf als der durchschnittliche Mann”, schreiben die Autoren der Studie. ”Und das ist aufgrund dessen, weil sie ein Multi-Tasking Gehirn haben.”

”Eine der wichtigsten Funktion des Schlafes ist, das Gehirn sich erholen und selbst reparieren zu lassen”, sagt Professor Jim Horne, der Direktor des Schlafforschugs-Zentrums an der Loughborough Universität.

”Je mehr du dein Gehirn während des Tages gebrauchst, desto mehr davon muss sich erholen und braucht folglich desto mehr Schlaf. Frauen neigen zum Multi-Tasking- sie tun viel auf einmal und sind flexibel- und so nutzen sie mehr von ihrem tatsächlichen Gehirn als Männer. Deswegen ist ihr Schlafbedürfnis grösser. Ein Mann der einen komplexen Job hat, der eine Menge Entscheidungsfindung beinhaltet, braucht folglich auch mehr Schlaf als die durchschnittlichen Männer- obwohl es wahrscheinlich trotzdem nicht so viel ist wie bei einer Frau”, fuhr er fort.

”Das liegt daran, dass das Gehirn von Frauen verschieden verdrahtet ist als das der Männer und auch komplexer ist, so dass ihr Schlafbedürfnis etwas grösser ist. Der Durchschnitt liegt bei 20 Minuten mehr, aber einige Frauen können etwas mehr oder etwas weniger von dem benötigen.”

Also in jeder Hinsicht sind die Gehirne der Frauen komplexer und brauchen mehr Zeit um sich über Nacht zu entspannen und zu erholen.

Eine weitere Studie die 210 Männer und Frauen in mittlerem Alter untersuchte fand heraus, dass Frauen grössere Gesundheitliche Probleme aus Schlafmangel erleiden als Männer.

”Wir fanden heraus, dass für Frauen, schlechter Schlaf stark verbunden ist mit einem hohen Grad an psychischer Belastung und grösseren Gefühlen der Feindseligkeit, Depression und Wut. Im Gegensatz dazu wurden diese Gefühle bei Männern mit Schlafstörungen nicht so stark in Verbindung gebracht.”

Bild

Quelle: http://www.erhoehtesbewusstsein.de/forschung-sagt-dass-frauen-mehr-schlaf-benotigen-als-manner-weil-ihre-gehirne-komplexer-sind/

Gruß an die, die das bereits vermutet haben

😉

TA KI

Wie man Programmierungen aus vergangenen Leben heilt


von Michelle Wallings, In5D.com ; übersetzt von Taygeta

Hat dir jemals jemand gesagt, dass du den Untergang von Atlantis [vgl. auch http://trans-information.net/die-rueckkehr-der-lichtmeister-von-atlantis/] mitverursacht hast? Hast du das Gefühl, dass du in früheren Leben eine dunkle Rolle gespielt hast? Wenn du zu diesen Menschen gehörst, dann hast du möglicherweise negative Erfahrungen in früheren Leben gehabt, die geheilt werden müssen. Die tief in Inneren kodierten Lebenserfahrungen aus der Vergangenheit können zusammen mit der heutigen Gedanken-Kontrolle und -Programmierung die Angst auslösen, dass man wieder in die gleichen Muster verfällt und die alten Fehler wiederholt.Past life 2

Die Programmierung wird in der DNA weitergetragen

Wir sind in der Endphase der Bereinigungen, und versteckte Schuld gehört zu den am weitesten verbreiteten Energien, die wir noch haben und überwinden müssen. Sie hält dich davon ab, zu vergeben und dich vollumfänglich selbst zu lieben. Eine der Programmierungen in unserer heutigen Gesellschaft besteht darin, dich fühlen zu lassen, dass du nie gut genug bist und dass du keine selbständigen Entscheidungen treffen kannst.

Programmierungen aus vergangenen Leben sind auch in deiner DNA enkodiert und kommen in dieser Zeit an die Oberfläche, um gelöscht zu werden. Begnadete mediale Menschen können sich auf dein Energie-Feld einstimmen und sich in diese Bilder und Schwingungen einklinken. Erkennen und Loslassen durch Umwandlung sind die Schlüssel, um diese Kodierungen aus vergangenen Leben zu löschen.

Gedankenkontrolle und freier Wille

Als erstes ist zu überprüfen ist, ob die Aktionen in der Vergangenheit das Ergebnis deines eigenen freien Willens waren oder ob sie durch Macht, Kontrolle oder Gier entstanden sind. Zur Zeit von Atlantis waren Viele gedankengesteuert, um Dinge zu tun, die nicht im besten Interesse der Menschheit waren. Gedankenkontrolle begann eigentlich bereits am Anfang der Adam Kadmon – Version des menschlichen Körpers. [zu Adam Kadmon siehe auch: http://anthrowiki.at/Adam_Kadmon]

Damals benutzten die Schöpfer des Menschen gentechnisch veränderte Sklaven, um Edelmetalle aus der Erde abzubauen. Viele der Dinge, die Menschen in früheren Leben getan haben, taten sie nicht aus ihrem eigenen freien Willen. Wenn [durch den Missbrauch von Menschen] die Gesetze des Universums gebrochen wurden, wie kann dann eine Person für ihre Taten zur Rechenschaft gezogen werden?

Andere wurden gedankengesteuert, um zu glauben, dass sie verantwortlich seien für den Untergang einer Zivilisation, auch wenn sie eigentlich gar nichts damit zu tun hatten. Sie wurden Programmierungen unterworfen mit Tönen und Visualisierungen, so dass ihre Seele Bilder von Dingen mit sich herumtrugen, von Leben zu Leben, die nur Illusion waren.

Dies geschah, um zu gewährleisten, dass sie [die kontrollierenden Kräfte] in der Lage waren, die Menschen von der Verarbeitung einer allfälligen Mitschuld abzuhalten, was ihnen, speziell auch in dieser Lebenszeit, ermöglichen würde, weiterhin Kontrolle auszuüben. Es gibt Empathen, und das macht die Sache noch komplizierter, die für sich Dinge aus dem Kollektivschuld-Bewusstsein der Menschheit aufnehmen, obwohl sie zum Zeitpunkt der Gräueltaten gar nicht auf dieser Planeten anwesend waren.

Past life 1Die meisten jener Menschen, die tatsächlich zum Fall von Zivilisationen beitrugen, taten dies unter dem Einfluss von Gedankenkontrolle. Weil wir alle untereinander verbunden sind, trägt die ganze Menschheit die Schuld einer „Sünde“ in ihrem kollektiven (Unter-)Bewusstsein. Das Ankh war eine ausserirdische Technologie, die für Gedankenkontrolle verwendet werden konnte, indem es Töne und geometrische Codes im Körper verstärken konnte. Es war wie ein Mikrofon, das Klang und Energie verstärkt. Das Ankh konnte zur Heilung verwendet werden, aber es wurde auch zur Herrschaft und Kontrolle verwendet. Fernsehgeräte übertragen diese gleiche Schwingung von Mind Controlling durch extrem niedrig-frequente Wellen, die über die Lautsprecher verstärkt werden.

Wie man Angst-Energien wandelt

Einige Leute tragen Schuld und Gewissensbisse für Taten in vergangenen Leben mit sich herum und erkennen nicht einmal genau, was in dieser Lebenszeit diese Gefühle verursacht. Es ist nicht notwendig, sich an alles in früheren Leben zu erinnern, um es zu heilen. Unser Körper gibt uns Hinweise auf Probleme, die tief im Inneren begraben sind, indem er auf Dinge reagiert, die Gefühle der Angst auslösen. Jedes Mal, wenn ein Angstgefühl entsteht, bringt das eine Gelegenheit, es zu deaktivieren. Egal, was der aktuelle Grund für das Gefühl sein mag, es geht sehr wahrscheinlich um eine tief sitzende Angst aus einer anderen Zeit. Es könnte möglicherweise nicht einmal deine eigene sein, denn viele Leute sind hierher gekommen, um zu helfen, andere zu heilen. Angstgefühle schliessen Wut, Eifersucht, Hass, Trauer und Schuld mit ein.

Anerkenne einfach diese Emotionen und ermögliche es ihnen zu gehen. Das Blockieren der Emotionen verursacht im physischen Körper Probleme, was wiederum eine andere Art von Alarm-System ist, mit dem unser Körper ausgerüstet ist. Weinen ist die am weitesten verbreitete Art und Weise wie diese Emotionen umgewandelt werden können. Frauen tun sich leichter mit dem Weinen als Männer, weil eine Programmierung darin besteht, dass Männer ihre Gefühle nicht zeigen dürfen. So reagieren einige Männer mit  Wutschreien oder, am gegenüberliegenden Ende des Spektrums, mit aufrichtigem, tiefem Beten in der Einsamkeit. Aus einer höheren Perspektive gibt es allerdings einen anderen Weg, der verfügbar ist.

Indem man den Körper in einer höheren Frequenz vibrieren lässt wird alles, was nicht die Wahrheit ist, wegfallen. Keine dieser Illusionen wird von deinem Herzzentrum getragen. Du kannst immer Ruhe und Trost innerhalb dir selbst finden. Jeder trägt die Reinheit des Lichts unseres Schöpfers in sich, und die Verbreitung dieses Licht in deinem Körper ist ,wie wenn eine kühle Flamme deinen Gedanken und die negativen Programmierungen reinigt.

Versöhnung

Es ist unerlässlich, alle vorgefassten Meinungen aufzugeben von dem, wer wir in einem früheren Leben waren, weil wir in unserer begrenzten Sichtweise dazu neigen, jene Leben mit einem Urteil zu belegen. Jemand, der eine dunkle Rolle für die Menschheit spielte, ist nicht weniger wichtig als jemand, der Licht brachte. Aus einer höheren Perspektive hatten alle eine Rolle in dem grossen Drama zu spielen. Alle sind aus dem Einen Schöpfer entstanden und gehen wieder an den Schöpfer zurück.

Jetzt ist die Zeit für Versöhnung. Dazu gehört das Hören des Aufrufes, dass wir alle uns bereit machen, auf die nächste Ebene der Erfahrung weiterzugehen; aus der Dichte heraus. Indem wir mehr von unseren Seelen-Teilchen in unsere Körper bringen, um unsere Schwingung zu erhöhen, müssen diese Teilchen auch von jeglichen negativen Programmierungen befreit werden. Diese negativen Programmierungen stammen aus vergangenen Leben, die alle innerhalb der Erfahrungen deiner Monade gleichzeitig stattfinden ausserhalb von Raum und Zeit im Jetzt.

In deine Kraft kommen

Dein Emotionalkörper ist die Reinigungsstation und Teil eines aufwendigen Plans, der im Verlaufe der Inkarnationen in Vergessenheit geraten ist. Die kluge Verwendung von Körper und Geist anstatt ein Opfer deiner Emotionen zu werden ist das, was man unter „in deine Kraft kommen“ versteht. Es ist wichtig, deinem Körper Dankbarkeit zu erweisen dafür, dass er das Vehikel ist, durch das du die Energien deiner Monade bereinigen kannst und dadurch in dieser Inkarnation dein Bewusstsein auf eine höhere Ebene bringen kannst.Awakening-rising

Um die absolute Wahrheit über vergangene Leben zu erkennen muss man die Dinge aus der Sicht des Herzens erfahren, viel eher als aus einer Kopf-Perspektive. Das Gesamtbild findet man im Herzen und in diesem Raum hast du das Wissen darum, wer du wirklich bist und warum und wie die Dinge geschehen sind. Indem du dir selbst vergibst, ob du einen guten Grund dafür hast oder nicht, öffnest du die Tür zu deinem Herzen. Indem du anderen vergibst hilfst du auch dir selber zu vergeben, denn wir sind alle miteinander verbunden.

Liebe dich selbst, weil du ein göttliches Wesen bist, und das wird mehr Raum in deinem Herzen öffnen, so dass aus diesem Herzensraum heraus mehr von deinem Licht scheinen kann. Dies ist die Grundlage für die bedingungslose Liebe, die die Welt verändern wird.

Warum ignorieren andere die Wahrheit?

Oft neigen wir dazu, über die Menschen um uns herum zu urteilen, weil sie nicht aufwachen und nicht sehen, was in der Welt abläuft. Wir befürchten, dass sie sich nicht mit uns zusammen in eine neue Realität hinein bewegen werden. Ein Fehler, den wir machen können, ist anzunehmen, dass alle anderen Menschen so denken, wie wir es tun, und dass sie auf einem bestimmten Level sein müssten. Dies bewirkt eine unnötige Frustration, die wir uns selbst auferlegen.

Der Körper ist so geartet, dass er mit Emotionen arbeitet, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht. Wir haben keine Ahnung, was andere Leute aus anderen Leben mit sich herumtragen, was geklärt werden muss. Wir haben auch keine Ahnung, ob nicht eine andere Person einfach hier ist, um die Energien für andere Menschen zu klären. Des weiteren haben wir auch keine Ahnung, ob sie genau das tun, was von ihrem Höheren Selbst geplant ist, wenn sie nicht jetzt zu diesem Zeitpunkt aufwachen.

Alle erhalten das, was sie benötigen, um da zu sein, wo sie sind, auch wenn sie hie und da ein paar Chancen verpassen. Sie werden noch aufholen, wenn sie beschlossen haben, in diesem Leben voranzukommen. Die Aussenwelt ist das grösste Mittel zur Ablenkung.

Mit gutem Beispiel vorangehen

Es ist Zeit, vom Fokus auf andere Menschen wegzukommen, um die Arbeit an uns selbst abzuschliessen. Die jetzige Energieschwingung des Planeten unterstützt Änderungen. Heile dich selbst und werde ganz innerhalb dieses physischen Körpers. Wenn andere in uns die Veränderung sehen werden sie neugierig auf das, was wir tun. Wir haben den Bann gebrochen und wir können ihnen zeigen wie es geht.

Führe, indem du mit deinem Beispiel vorangehst, mit der Kraft des Wissens um das, was mit der Menschheit geschehen ist, und indem du dich selbst zuerst de-programmierst. Du kannst nicht anderen Personen die Sauerstoffmaske geben, wenn du bewusstlos bist. Wenn du so viel Liebe für dich selbst hast, dass du eine Elf bekommen kannst auf einer Skala von eins bis zehn, dann wirst du sicherlich als Vorbild dienen können und der Menschheit helfen können das gleiche zu tun.

Quelle: http://trans-information.net/wie-man-programmierungen-aus-vergangenen-leben-heilt/

Gruß an die Wachwerdenden

TA KI