Sechs Migranten verdächtig nach Großbrand in Düsseldorfer Asylheim


Sechs Migranten wurden vernommen, nachdem ein Großfeuer gestern in Düsseldorf eine als Unterkunft genutzte Halle zerstörte. Die Polizei vermutet Brandstifung durch Bewohner: Für Fremdenfeindlichkeit bestehe kein Hinweis, ebenso nicht auf Brandstiftung von außen.

urn-newsml-dpa-com-20090101-160607-99-220599_large_4_3_Aus_der_ausgebrannten_Halle_steigt_Rauch__Die_Fluechtlingsunterkunft_hatte_komplett_in__Flammen__pt_8

Nach dem Großbrand in einer Flüchtlingsunterkunft in Düsseldorf werden die Ermittlungen fortgesetzt. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen dem Verdachts der schweren Brandstiftung nach.

Vom Brandort nahm die Polizei sechs Männer zur Vernehmung ins Polizeipräsidium. Der Verdacht habe sich im Zuge der Ermittlungen vor Ort ergeben. „Bislang haben sich keine Hinweise auf eine Brandlegung von außen ergeben“, hieß es in einer Mitteilung am Dienstagabend. Hinweise auf eine fremdenfeindliche Straftat gebe es ebenfalls nicht.

Das Feuer hatte am Dienstag die Unterkunft in der Nähe der Messe komplett zerstört, siehe Bericht HIER

In der ehemaligen Lagerhalle der Messe waren laut Stadt 282 ausschließlich allein reisende Männer untergebracht, vor allem Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. Beim Ausbruch des Brandes waren den Angaben zufolge etwa 130 Menschen im Gebäude. Sie konnten nach derzeitigem Stand gerettet werden. Vermisst werde niemand. 28 Flüchtlinge zogen sich Rauchvergiftungen zu. Auch ein Feuerwehrmann und ein Helfer aus der Unterkunft wurden leicht verletzt.

Noch unklar ist, welches Motiv hinter der möglichen Brandstiftung steckt. Auch die Schadenshöhe stand Dienstagnacht noch nicht fest.

Löscharbeiten dauern an

Die Nachlöscharbeiten sollten nach Angaben der Polizei noch bis zum Mittwoch dauern. Dachteile müssten abgetragen werden, um mögliche Glutnester zu entdecken, sagte ein Feuerwehrsprecher. (dpa / rf)

(dpa)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/sechs-migranten-verdaechtig-nach-grossbrand-in-duesseldorfer-asylheim-a1335344.html

Gruß an die Aufklärer

TA KI

4 thoughts on “Sechs Migranten verdächtig nach Großbrand in Düsseldorfer Asylheim

  1. aus Focus online:
    Einem Bericht der „Rheinischen Post“ zufolge wurden 28 Flüchtlinge verletzt.
    Außerdem erlitten zwei Helfer leichte Verletzungen. Nach dem Feuer wurden zwei
    Männer in der Nähe des Brandortes in Handschellen abgeführt. Aktuellsten
    Informationen der Zeitung zufolge ermittelt die Polizei wegen schwerer Brandstiftung
    gegen Flüchtlinge. Es soll sechs Verdächtige geben.
    Auch der „Express“ berichtete, dass es sich bei den Verdächtigen um Flüchtlinge
    handelt. Beiden Berichten zufolge soll einer der Festgenommenen vor Reportern mit
    Videos aus dem Inneren der brennenden Flüchtlingsunterkunft geprahlt haben. Die
    beiden Männer wurden von Personen in Zivilkleidung abgeführt. Laut „Express“ gaben
    Bewohner an, den Brand aus Frust gelegt zu haben.
    Ich frage mich: wieviel „Bereicherung“ durch sonnengebräunte Facharbeiter verträgt Deutschland? Wie mag wohl diesmal das Strafmaß ausfallen? Wieso mussten die Bewohner geweckt werden (es war 12.30 Uhr mittags als wir die Qualmwolke aus dem Bürofenster gesehen haben)?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s