Bill Holter: Etwas sehr großes ist im Gange!


empty-vault

Von Bill Holter

Bill HolterSeit mehr als drei Jahren habe ich die COMEX sehr genau beobachtet. Der anfängliche Anhaltspunkt sie im Auge zu behalten, waren die Wasserfall-Ereignisse, bei denen die Mengen an Papiergold und -silber schlichtweg alles in den Schatten stellten, was von den Minen gefördert wurde.

Nach den Rückschlägen habe ich viele Male gesagt:

»Erstens, niemand hat so viel Gold oder Silber. Zweitens, kein Händler würde jemals in dieser Form verkaufen und so den Preis zerstören, den er für seinen Verkauf erhält. Die Verkäufe wurden eindeutig durchgeführt, um den Preis runterzubringen.«

Jedes Mal wenn ich über dieses Thema geschrieben und darauf hingewiesen habe, dass es ultimativ mit einem Lieferausfall enden wird, wurde ich ausgelacht. Es sieht jedoch sehr danach aus, dass wir bald herausfinden werden, dass ein Lieferausfall nicht nur möglich, sondern höchst wahrscheinlich ist.

Fangen wir mit Gold an. Vergangenen Monat (Mai) standen 221.000 Unzen zur Auslieferung an. Diese Zahl wuchs tatsächlich während des Monats, was höchst ungewöhnlich ist, da die ausstehende Menge während Auslieferungsperioden immer gefallen ist. Dies war meines Wissens das erste Mal, dass die ausstehende Menge tatsächlich anstieg. Zum Vergleich, im Mai 2015 wurden nur 2.500 Unzen ausgeliefert.

Wenn man auf Juni 2015 zurückschaut, lag die Menge am ersten Anzeigetag bei 509.000 Unzen. Letztlich ausgeliefert wurden 295.000 Unzen. Wie ich bereits geschrieben und hinterfragt hatte: wer würde sein Konto zu 100 % für die Auslieferung belasten… und dann einfach “weggehen“? Die Antwort ist natürlich, jemand der bereit ist ein “Premium“ als Bestechung dafür anzunehmen, dass er nicht ausliefern lässt.

Dieser Juni sieht ziemlich interessant aus. Die Anzeigemenge lag bei 49,119 Tonnen oder über 1,5 Millionen Unzen. Die Menge fiel am zweiten Tag um etwa 4 Tonnen, hat seither aber fast alles zurückgewonnen und steht jetzt bei 49,11 Tonnen. Wenn ich mich nicht täusche, ist dieser Monat der größte jemals dagewesene Monat für zur Auslieferung stehende Gold-Kontrakte.

Über 40 Tonnen wurden bereits bedient, also wissen wir, dass diese Longs nicht dazu überredet werden konnten “wegzugehen“. Wir haben keine Hinweise auf Auslieferungen für März, April oder Mai gesehen. Wenn wir diese zum Juni hinzurechnen, dann stehen 65,813 Tonnen aus und nur 51,12 Tonnen sind registriert.

Mein Punkt ist der: jemand sehr reales und sehr großes erwartet die Auslieferung. Dieser “jemand“ konnte vergangenen Monat nicht zum weggehen bestochen werden und es sieht auch nicht so aus, als wäre das diesen Monat der Fall. Wer ist dieser Long, der plötzlich nicht mehr zur Zurückhaltung gekauft werden kann?

Wie Sie wissen habe ich spekuliert, dass die Chinesen (und Russland) sich positioniert haben, um sich vom Dollar als Reservewährung abzuwenden. Ich stellte bereits vor fast zwei Jahren die Theorie in den Raum, dass es die Chinesen waren, die Monat um Monat überrollen… bis sie es eben nicht mehr tun und die Auslieferung fordern.

Ich glaube, dass dies nach wie vor der Fall ist, weil der Open Interest bei Silber so hoch geblieben ist und nur finanzkräftige Staaten die Verluste hätten aushalten können. Es muss auch nochmal gesagt werden, dass kein Markt jemals den Open Interest auf Rekordhöhen erlebt hat, während der Preis auf Mehrjahrestiefs vor sich hin plätscherte. Irgendwann wird es zum Abgleich kommen, entweder muss der Open Interest ausgewaschen werden oder der Preis durch die Decke gehen – so oder so.

Wenn man sich Silber anschaut, dann haben wir eine wahre potenzielle Atombombe für Juli in Arbeit. Die COMEX behauptet 22.482.000 Unzen registriertes Silber für die Auslieferung verfügbar zu haben. Diese Zahl ist ein Allzeittief für “registrierte“ Unzen. Um diese Zahl ins rechte Licht zu rücken: sie entspricht weniger als 400 Millionen Dollar und nur etwa 10 Tage weltweiter Produktion. Und Kunden haben allein in den ersten 8 Tagen im Juni bereits 12.244.000 Silberunzen abgezogen!

Der echte Schocker sind aber die Juli-Kontrakte. Der Open Interest für Juli über 107.000 Kontrakte ist mehr als 50 % des gesamten Open Interest. Sie entsprechen 536 Millionen Unzen! Erkennen Sie, dass dies über 60 % der weltweiten Gesamtproduktion an nur einer Börse und für nur einen einzigen Monat sind? Ganz offensichtlich werden am 1. Juli keine 536 Millionen Unzen für die Auslieferung zur Verfügung stehen, aber wie es aktuell aussieht, sind für je 1 registrierte Unze Auslieferungskontrakte für 24 Unzen offen.

Wird es also einen Lieferausfall geben, hier und jetzt im Juni oder Juli? Ich bin sicher, ich werde hören: “Die werden niemals ausfallen, sondern in Cash begleichen“. “Cash-Abrechnung“ ist ein Lieferausfall, also blenden Sie sich nicht selbst, indem Sie glauben dem wäre nicht so. Wenn Sie glauben, dass Cash-Abrechnung in Ordnung ist, was werden Sie dann im Nachhinein denken, wenn Sie für Ihr Geld kein Metall kaufen können? Es gibt keine Möglichkeit zu sagen, ob es hier und jetzt geschieht, aber es scheint sicher möglich zu sein.

Irgendwas hat sich definitiv verändert. Die Longs der Vergangenheit, die sich am Anzeigetag einfanden, nur um mysteriöserweise im Laufe der Auslieferungsperiode wieder zu verschwinden, scheinen nun andere zu sein. Es ist klar, wenn man sich die Auslieferungen der Vergangenheit und die aktuellen Bestände anschaut, dass die COMEX kein wichtiges Liefer-Drehkreuz sein soll. Sie wurde zum Einpreisen von Gold benutzt, obwohl nur sehr wenig echtes Metall den Besitzer gewechselt hat.

Ich glaube, dies wird sich bald ändern, weil gehandeltes echtes Gold zum Preismechanismus wird. Die Kehrtwende bei den Preisen über die letzten sechs Monate und die jetzt offenen Mengen besagen, dass etwas sehr großes im Gange ist. Wir wissen bereits, dass sich seit Jahren physisches Metall von West nach Ost bewegt hat. Ich glaube, wir werden bald herausfinden, dass auch der Preismechanismus selbst von West nach Ost verlagert wird. Bleiben Sie dran!

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle: http://n8waechter.info/2016/06/bill-holter-etwas-sehr-grosses-ist-im-gange/

Gruß an die Aufklärer

TA KI

2 thoughts on “Bill Holter: Etwas sehr großes ist im Gange!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s