Gesundheit Bevölkerungswachstum kontrollieren: Kenianische Ärzte entdecken Sterilisationsmittel in Impfstoffen


Kenias katholische Bischöfe beschuldigen zwei Organisationen der Vereinten Nationen Millionen von Mädchen und Frauen unter dem Deckmantel eines Anti-Tetanus-Impfung Programm sterilisiert zu haben. Laut einer Erklärung des katholischen Ärzteverbandes von Kenia hat die Organisation ein Antigen in einem Impfstoff gefunden, welches Fehlgeburten verursacht.

GettyImages-457588204_pt_8

Ein Artikel, erschienen in „Lifesitenews“, erhebt schwere Vorwürfe, dass zwei Organisationen der Vereinten Nationen Millionen von Mädchen unter Verwendung von Anti-Tetanus-Impfprogrammen sterilisiert hätten. Entdeckt wurde die von der kenianischen Regierung geförderten Programme von Ärzten des katholischen Ärzteverbandes. Die kenianische Regierung behauptet, dass sie die Sache schon untersuchen würde. Da sie aber selber in den Fall verwickelt ist, ist fraglich, wie unvoreingenommen diese Untersuchungen abgeschlossen werden können.

Massensterilisation mit Tetanus-Impfstoff

Kenias katholische Bischöfe beschuldigen zwei Organisationen der Vereinten Nationen Millionen von Mädchen und Frauen unter dem Deckmantel eines Anti-Tetanus-Impfung Programm, gefördert von der kenianischen Regierung, sterilisiert zu haben.

Laut einer Erklärung des katholischen Ärzteverbandes von Kenia hat die Organisation ein Antigen in einem Impfstoff gefunden, welches Fehlgeburten verursacht. Der Impfstoff wurde 2,3 Millionen Mädchen und Frauen in einem Programm der Weltgesundheitsorganisation und UNICEF verabreicht. Priester in ganz Kenia beraten nun Berichten zufolge ihre Gemeinden, den Impfstoff zu verweigern.

„Wir haben sechs Proben aus ganz Kenia zu Laboratorien in Südafrika geschickt. In allen fand sich das HCG-Antigen“, sagte Dr. Muhame Ngare vom Mercy Medical Center Nairobi, wie Lifesitenews berichtet. „Sie wurden alle mit HCG bepackt.“

Dr. Nagare, ein Sprecher des katholischen Ärzteverbandes, veröffentlichte dieses Statement über die Angelegenheit.

„Das bestätigte unsere schlimmsten Befürchtungen; dass diese WHO-Kampagne nicht den Neugeborenen-Tetanus auszurotten zum Ziel hatte, sondern eine gut koordinierte gewaltsame Massensterilisierung-Übung zur Bevölkerungskontrolle mit einem bewährten Fruchtbarkeits-Regulierungs-Impfstoff war. Dieser Beweis wurde dem Gesundheitsministerium vor der dritten Runde der Immunisierungskampagne vorgestellt, wurde aber ignoriert.“

Dies ist nicht das erste Mal, dass Anschuldigungen in dieser Größenordnung von afrikanischen Ländern ausgesprochen worden sind. Aber sie wurden wahrscheinlich auf Eis gelegt, wie frühere Untersuchungen in ähnlicher Weise im Sande verlaufen sind.

Bill Gates: Das Bevölkerungswachstum mit Impfstoffen verringern

Die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung gilt als die größte private Stiftung der Welt. Pro Jahr spenden die Gates vier Milliarden Dollar. 85 Milliarden Dollar stehen Melinda Gates, die die Bill Gates Stiftung verwaltet, an eigenem Geld zur Verfügung.

Die Gates-Stiftung finanziert Gesundheits- und Agrarprojekte. Einer der Schwerpunkte der Stiftung liegt bei der Impfstoffforschung. Immer wieder ist die Stiftung durch die Finanzierung von Impfprogrammen und illegalen Impfstofftest in der Dritten Welt in Verruf geraten.

Dass Bevölkerungswachstums-Kontrolle mit Impfstoffen diskutiert wird, zeigen die Aussagen von Gates selbst. In einem Interview am 5. März 2011 mit Dr. Sanjay Gupta in CNN, sagte Gates, dass die Vorteile von Impfungen die Reduzierung von Krankheiten, sowie eine Reduzierung des Bevölkerungswachstums darstellt:

Quelle: http://www.epochtimes.de/gesundheit/bevoelkerungswachstum-kontrollieren-kenianische-aerzte-entdecken-sterilisationsmittel-in-impfstoffen-a1337657.html

Gruß an die Erwachten

pampers_unicef

TA KI

Werbeanzeigen

HAARP – WETTERKRIEG und MASSENDEPRESSION für Deutschland und Österreich und der Schweiz


Es ist offensichtlich, daß wieder einmal Deutschland, Österreich und Frankreich in einer Bestrafungsaktion (immer noch keine Krieg gegen Russland) mit einer weiteren Waffe bearbeitet werden.
Der „Menschengemachte Klimawamdel“ ist das Fundament der Neuen Weltordnung.
Die Erbsünde der CO2 Religion, mit der überhaupt erst der Mensch durch seine Existenz zur Plage wird.
Es ist doch aus dieser Logik nur eine Endlösung berechtigt.
Die Dezimierung der Weltbevölkerung?!
Doch tatsächlich machen die Bürger nur einen kleinsten Bruchteilder Umweltverschmutzung aus.
Die 15 größten Tanker der Welt schleudern mehr Schwefeldioxid in die Atmosphäre als alle Autos der Welt zusammen,
stellt der NABU fest: klick
Die Großindustrie und die Millionen Tonnen an Chemikalien, die in den Chemtrails verstreut werden sind die Hauptursache der Klimagestaltung.
Schuldgefühle beim Menschen zu erzeugen hat aber doch soooo viele schöne Eingriffsmöglichkeiten.
Alsoentspannt bleiben, viel Freude-Energie produzieren und nicht mitspielen in diesem Perphiden Mensch ärgere Dich nicht Spiel.
Deutschland wird mit einem Depressions und Wachkoma Mantel bedeckt.
HAARP ANLAGE in Norwegen
Kann den Deutschen Bürger eigentlich noch irgendetwas auf die Barrikaden bringen?
Nur sehr schwer. Unsere „Ossis“ sind da noch klarer im Kopf und zeigen Grenzen auf.
Doch was ist los in diesem Land, ist das tatsächlich nur die Jahrzehnte lange Gehirnwäsche von unseren Kriegsgefangenen -Verwaltern?
Speziell über Deutschland wird eine Frequenz gelegt, die einem Wachkoma ähnlich kommt.
Es ist auffällig wenn man vom Ausland nach Deutschland einreist, dieses Feld sehr stark spürbar ist und die Menschen wie Zombis eingestellt sind.
Ein Schritt über die Grenze zur Schweiz und dieser Spuk hört auf.
Ist das nicht seltsam?
Und so schützen wir uns am besten davor : klick
Wenn dieser russische Politiker in Rage gerät plaudert er ganz schön aus dem Nähkestchen
…..wenn er dazu auch noch Vodka trinkt gibt es keine Staatsgeheimnisse mehr……
Gruß an die Klardenker
TA KI

Türkische Ärzte bestätigen: IS-Terroristen werden in türkischen Kliniken verpflegt


Einmal mehr wird die Frage aufgeworfen, welche Beziehungen die türkische Regierung zu den Terroristen des Islamischen Staates pflegt. Offenbar werden die IS-Kämpfer in türkischen Krankenhäusern verpflegt.

GettyImages-474780954_07_pt_8

Die Türkei steht schon seit langem unter Verdacht die Terror-Miliz Islamischer Staat in Syrien zu unterstützen. Unter anderem lasse die türkische Regierung absichtlich Lücken an der türkisch-syrischen Grenze offen, damit der IS mit Waffen und neuen Kämpfern ausgestattet werden kann. Diese Vorwürfe wurden von verschiedenen Medien und investigativen Journalisten hervorgebracht.

Darüber hinaus sollen die verwundeten Kämpfer der Terrorgruppe in türkischen in Krankenhäusern im Südosten der Türkei behandelt werden.

Dieser Vorwurf wurde nun sogar von türkischen Ärzten bestätigt: „Wir behandelten diese Kämpfer. Als sie genesen waren, sind sie wieder in ihre Reihen zurückgekehrt. Einige wurden zwei bis drei Mal bei uns eingeliefert. Die Regierung hat uns zur  Behandlung der Milizen keine Anweisungen gegeben. Zugleich werden die Kämpfer aber nicht daran gehindert, die Grenzen zu überqueren“, sagte der Chef des lokalen Ärzteverbands in Gaziantep, Hamza Agca, in einem Interview RT.

Ein Ärzte aus der Grenzstadt Kilis habe dem Sender mitgeteilt, dass die türkische Grenze massenhaft von verletzten Kämpfern, darunter auch IS-Milizen, überquert werde. Die Terroristen wären oftmals mit Sprengstoffgürteln und Granaten in den Hosentaschen eingeliefert worden, so der Arzt zu RT. Deshalb sei die Behandlung der IS-Kämpfer besonders gefährlich.

Zudem habe ein Arzt aus dem Ersin-Aslan-Krankenhaus in der Stadt Gaziantep im Südosten der Türkei dem russischen Sender Sputniknews bestätigt, dass Dschihadisten in seinem Spital behandelt worden seien.

Demnach sagte er, dass die Leitung des Krankenhauses nicht wolle, dass die Öffentlichkeit von der Behandlung dieser Leute erfahre. „Weder Ärzte noch Pflegepersonal wollen IS-Kämpfer behandeln, da auch einige Ärzte und Mitarbeiter aus der türkischen Grenzstadt Kilis stammen, die jeden Tag von den unter IS-Kontrolle stehenden Gebieten aus mit Artillerie beschossen wird“.

Im Sommer 2015 erzählte eine Krankenschwester von ihrer Arbeit in einem geheimen Militärhospital in der Stadt Sanliurfa im Südosten der Türkei. Ihren Angaben zufolge wurde das Krankenhaus von Sümeyye Erdogan, der Tochter des türkischen Staatsführers Erdogan, betrieben, um IS-Militanten zu behandeln. (Siehe: Die türkische Präsidentenfamilie und ISIS: So unterstützen Erdogans Kinder den Islamischen Staat)

Auch Oppositionelle, investigative Journalisten und Regierungskritiker berichteten bereits mehrfach über die Verstrickungen zwischen der türkischen Erdogan-Regierung um dem IS. (so)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/welt/tuerkische-aerzte-bestaetigen-is-terroristen-werden-in-tuerkischen-kliniken-verpflegt-a1337531.html

Gruß an die Aufklärer

TA KI

15 Indizien, dass Orlando eine False-Flag war


15 Indizien, dass Orlando eine False-Flag war

Im Internet kursieren jede Menge Artikel und Videos, in denen bekannte “Terroranschläge“ in den USA – oder auch Charlie Hebo in Paris – seziert und das von den Medien vermittelte Bild erheblich in Frage gestellt werden. So war es nur eine Frage der Zeit, bis alternative US-Medien damit beginnen würden, sich der von den Leitmedien angebotenen Puzzlestücke anzunehmen und die Vorfälle in Orlando zu hinterfragen.

Laut einem Hinweis unter dem im Folgenden teil-übersetzten Artikel von MemoryHoleBlog.com wird darauf hingewiesen, dass der Name der Autorin Vivian Lee das Pseudonym einer Professorin an einer Universität an der Ostküste der Vereinigten Staaten ist. Die Autorin führt in ihrem Beitrag vom 14.06.2016 eine Liste von 15 Indizien dafür auf, dass mit der offiziellen Berichterstattung zum “Terroranschlag“ in Orlando am vergangenen Samstag womöglich irgendetwas nicht stimmt:

1. Am Sonntagabend sollen die “Toten“ immer noch im Nachtclub gelegen haben – genau wie Berichten zufolge die Kindern in der Schule in Sandy Hook verblieben waren. Wurden sie nicht ins Krankenhaus gebracht? Wo ist das Notfallprotokoll?

2. Berichte in den Nachrichten besagen, dass am Sonntagabend nur wenige der Toten identifiziert gewesen seien. Trägt denn nicht jeder der eine Bar betritt eine ID [Ausweis]? Am Montag um 16 Uhr lagen die Namen vor und wurden von Anderson Cooper (CNN) unter Tränen auf Sendung vorgelesen und vollständig auf Wikipedia aufgelistet.

3. Das Bildmaterial in den Nachrichten zeigt keine toten oder auch nur sichtbar verletzte Menschen. Keine Rettungswagen eilen zum Ort des Geschehens, keine abgedeckten Körper, vor Ort wimmelte es nicht von Sanitätern oder irgendwas anderem was beweisen könnte, dass das “Massaker“ tatsächlich wie berichtet stattgefunden hat.

Ein paar “verletzte Opfer“ werden gezeigt, wie sie zwanglos vom Club weggehen oder weggetragen werden, wobei eine Person auf die Ladefläche eines Pickups geworfen wird, um so zum Krankenhaus transportiert zu werden. Derartige Szenen werden immer und immer wieder im Fernsehen gezeigt. Wie bei der “Schießerei“ in Sandy Hook sollen wir den Berichten glauben, trotz eindeutig fehlender Beweise.

4. Um diesen Mangel auszugleichen haben wir jedoch eine Zeugenparade, die tränenlos schluchzt und wenig überzeugende Darbietungen abliefern, wie wir es bei vielen noch nicht lange zurückliegenden False-Flag-Ereignissen gesehen haben. Darunter findet sich auch Luis Burbano, welcher bald nach der “Schießerei“ in Orlando gegenüber mehreren Sendern Interviews gab.

Wie Carlos Arrendono beim Boston Marathon, so wurde Burbano erzwungenermaßen zum Gesicht der Tapferkeit, nachdem er Berichten zufolge sein Hemd ausgezogen und es um den Arm eines Mannes gewickelt und mit einem anderen Kleidungsstück das Bein eines Mannes abgebunden haben soll.

In seinem Interview auf CNN sagte er, er habe eine “syringe“ [= Spritze] um den Arm des Mannes gewickelt – korrigierte sich dann jedoch und sagte, es sei ein “tourniquet“ [= Druckverband] gewesen.

5. Auch die Interviews von verschiedenen Offiziellen hören sich drehbuchmäßig und seltsam an. Darunter auch Senatorin Geraldine Thompson, die behauptet, sie sei die Senatorin jenes Bezirks, in welchem sich der Nachtclub Pulse “in Tallahassee“ befindet – obwohl der Club tatsächlich in Orlando ist.

6. Wie bei vielen False-Flag-Ereignissen gibt es auch Verbindungen zu Übungen (über dieses Thema wird sicher noch mehr herauskommen). Seltsamerweise hob die Webseite des Orlando Sentinel einen ursprünglich im Jahr 2015 veröffentlichten Artikel hervor, in dem es um eine Übung für die Vorbereitung von Krankenschwestern auf massenweise Opfer ging.

7. Fast sofort wurden Spendenaktionen für die “Opfer“ auf den Weg gebracht, wie man es von anderen inszenierten Ereignissen kennt. Patty Sheehan, Stadträtin von Orlando, versichert uns, dass bereits Menschen zum Geldsammeln unterwegs sind. Nach weniger als 24 Stunden hatte eine für die “Opfer“ aufgesetzte Spendenseite im Internet bereits 1,3 Millionen Dollar eingenommen und es wird sicher noch mehr werden.

8. Auch die Online-Posts vor dem Event hören sich vertraut an – wie in den Suchergebnissen über das “Orlando Shooting“ auf Yahoo dokumentiert, welche auf den 11. Juni datiert sind, also einen Tag vorher. Dies war auch bei anderen False-Flags der Fall, insbesondere bei Sandy Hook.

9. Bezüglich des “Attentäters“: Omar Seddique Mateen (oder auch Omar Saddiqui Mateen) war in Florida gemeldet, geboren in New York, Eltern aus Afghanistan und Berichten nach sei er (laut seinem Vater) gegen Schwule gewesen. Seine Familie ist mehr als verdächtig. Sein Vater, Seddique Mateen, soll für das Präsidentenamt in Afghanistan kandidiert haben und beste Verbindungen zu US-Kongressabgeordneten und Mitarbeitern im Außenministerium haben.

10. Angeblich soll das FBI Omar Mateen auf dem Radar gehabt haben, aber irgendwie haben die Behörden keinen Zusammenhang hergestellt. Dies ist ein bekanntes Muster bei allen False-Flags in den USA, angefangen mit 9/11.

Wir sollen glauben, dass die monströsen Geheimdienste einfach nicht die Fähigkeit haben, eine terroristische Bedrohung zu erkennen. Und das obwohl mehr als 50 Milliarden Dollar im Jahr an die 16 Geheimdienst-Agenturen gehen. Wie beim Boston Marathon-“Bomber“, Tamerlan Tsarnaev, war Mateen den Behörden bekannt und sie haben ihn einfach gewähren lassen.

11. Mateen hat mit “mindestens zwei Waffen“ gewütet – einem Sig Sauer AR-15 Sturmgewehr und einer Glock-Pistole. Dies passt zum Waffenprofil anderer angeblicher Täter bei “Massenerschießungen“, darunter auch Syed Farook und Tashfeen Malik (in San Bernadino) und Adam Lanza (in Sandy Hook).

12. Die meisten dieser “Massenmörder“ haben ihre Waffen legal gekauft, besaßen Lizenzen dafür und hatten Hintergrundüberprüfungen bestanden. In dem oben zitierten Artikel der New York Times heißt es:

»Mindestens acht Schützen waren vorbestraft oder hatten nachweislich mentale Probleme, was nicht verhindert hat, dass sie an Waffen gelangten.«

Mateen ist keine Ausnahme, er passt perfekt ins Profil. Laut seiner Ex-Frau, die angeblich von ihren Eltern aus der Ehe gerettet werden musste, hatte er “mentale Probleme“.

13. Mateen wird von allen Nachrichten-Quellen als “selbst radikalisiert“ und einsamer Wolf beschrieben – ein hausgemachter Terrorist. Dies war auch bei anderen “Terroristen“-Darstellern der Fall, wie den Schützen von San Bernardino. Marco Rubio gab zu Protokoll, dass hausgemachter Terrorismus die größte Bedrohung für unser Land sei. Er befürchtet, dass »wir mehr davon sehen werden«.

14. Alle Quellen haben berichtet, dass Mateen 20 Minuten nach Beginn des Anschlags die Polizei angerufen habe und (am Telefon) ISIS die Treue geschworen habe. Auch soll er die “Boston-Bomber“ als Inspiration erwähnt haben. (Die Aufnahme wurde nicht freigegeben.) Das ist schlicht lächerlich: hat denn niemand im Club versucht, den “Killer“ zu überwältigen, als er sich Zeit für den Anruf genommen hat?

Diese Form des Exhibitionismus gab es auch bei der Eskapade in Paris bei Charlie Hebdo, als Amedy Coulibaly aus dem koscheren Hyper Cacher-Supermarkt bei BFMTV angerufen hat, um seinen Namen zu nennen und seine Verbindung zu den islamischen Extremistenbrüdern Kouachi zu verkünden. So wurde der Angreifer identifiziert und mit der Terror-Organisation der Wahl asoziiert.

15. Letztens, Mateen wurde bequemerweise von der Polizei getötet (wurde er?). Dabei bekam nur ein Beamter einen Treffer ab, aber die Kugel wurde glücklicherweise von seinem Kevlar-Helm abgelenkt. Dasselbe geschah bei praktisch allen anderen False-Flag-Amokläufen, wobei die “Bomben“ beim Boston Marathon eine Ausnahme bilden. Dzhokhar Tsarnaev wurde Berichten nach gefangen und ins Gefängnis gesteckt – es sei denn, er wurde in Wirklichkeit getötet, als er sich in dem Boot versteckte.

Wieder einmal gibt es mehr als genügend Gründe dafür, die offizielle Version der Abläufe in Frage zu stellen. Wie bereits in diesem Beitrag kommentiert, muss hier erneut die Frage in den Raum gestellt werden: Wem nützt es diesmal?

Wie Vivian Lee treffend zusammenfasst:

Wie immer dient die Agenda hier mehreren Zwecken: Waffenkontrolle, Überwachung der mentalen Gesundheit, mehr Überwachung der Bevölkerung, Stärkung der Geheimdienste, Militarisierung lokaler Strafverfolgungsbehörden, zusätzliches Engagement im “Krieg gegen den Terror“ – ob im Ausland oder zuhause – und in diesem Fall, dem LGBT-Programm [LGBT= Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender]. Die Strategie wird von den Eliten vorgegeben, über die Medien programmiert und die Menschen sind die Gelackmeierten.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle: http://n8waechter.info/2016/06/15-indizien-dass-orlando-eine-false-flag-war/

Gruß an die, die sich nicht blenden lassen

TA KI

Bio- Bananenschalen gegen Akne


Sie reibt eine Bananenschale auf ihr Gesicht und das passiert mit ihrer Akne!

banana-acne-FI-759x419

Akne ist die häufigste Hauterkrankung. Es kann sich entwickeln durch Bakterien, verstopfte Poren, abgestorbene Hautzellen und Öl-Produktion und es gibt viele Faktoren, die es noch schlimmer machen können wie Hormone, bestimmte Medikamente, Ernährung und Stress. Akne kann frustrierend, peinlich und schwer zu behandeln sein, aber ohne Behandlung können dunkle Flecken und bleibende Narben auf der Haut auftreten.

Es gibt Unmengen an verschiedenen Akne-Behandlungen, während einige wirkungsvoll sein können und andere mit unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Wenn es nur eine kostengünstige, natürliche Behandlung für Akne geben würde… Gute Nachrichten, es gibt sie wirklich! Anstatt die Schale der Banane wegzuwerfen, wenn du nächstes Mal eine isst, behalte sie und verwende sie als ein natürlicher Akne-Zerstörer.

Deswegen funktioniert es:

  • Bananenschalen enthalten Vitamin A, B, C und E, alle die zu einer gesunden Haut beitragen
  • Bananenschalen enthalten Zink, Mangan und Eisen, die helfen, entzündete Haut zu beruhigen.
  • Bananenschalen funktionieren als natürliches Körperpeeling um Giftstoffe aus den Poren zu entfernen.
  • Bananenschalen sind antiseptisch, so sind sie in der Lage um bakterielle Infektionen zu verhindern, die Akne verursachen.
  • Bananenschalen sind reich an Antioxidantien, die Keime bekämpfen, die Akne verursachen.
  • Bananenschalen enthalten Enzyme, die die Haut befeuchten, Narben heilen und verhindern, dass sich neue Akne bilden kann.
  • Bananenschalen enthalten Stärke, die hilft, die überschüssigen Öl-Poren auszutrocknen.

Versuche eine dieser sechs Bananenschale-Methoden um deine Akne zu reinigen und eine glatte, klare und strahlend schöne Haut zu erhalten:

1. Bananenschale

  1. Reinige deine Haut mit kaltem Wasser  und tupfe sie dann trocken mit einem sauberen Handtuch.
  2. Iss eine Banane und schneide dann die Schale in kleine Stücke.
  3. Massiere sie Haut mit der Innenseite der Bananenschale für 10 Minuten.
  4. Wenn ein Stück braun wird, wirf es weg unf beginne mit einem frischen Stück.
  5. Warte 20 Minuten für die haut um Nährstoffe zu absorbieren.
  6. Wiederhole den Vorgang 2-3 mal pro Tag.

2. Bananenschale mit Hafer

Haferflocken funktionieren hervorragend als natürliches Peeling für die Haut!

  1. Mische in einem Mixer 1 Bananenschale mit 1/2 Tasse Haferflocken und 3 Esslöffel Rohrzucker.
  2. Mische es, bis es glatt und pastös ist.
  3. Massiere sie Paste auf die betroffene Haut und lass es für 10 Minuten.
  4. Spüle es mit warmem Wasser ab und tupfe die Haut trocken.
  5. Trage eine ölfreie Feuchtigkeitscreme auf.
  6. Wiederhole es täglich um die Akne loszuwerden.

3 Bananenschale mit Kurkuma

Kurkuma ist natürlich antibakteriell und entzündungshemmend und kann Schwellungen und Rötungen reduzieren, währednes auch Keime tötet, die Akne verursachen.

  1. Zerdrücke eine Bananenschale zu einer dicken Paste.
  2. Mische gleich viel zerdrückte Bananenschale und Kurkuma Pulver.
  3. Füge Wasser hinzu bis du eine feine Paste erhältst.
  4. Massiere es auf der Haut ein und lass es für 15 Minuten einwirken.
  5. Spüle es mit warmem Wasser ab und tupfe es dann trocken.
  6. Trage eine ölfreie Feuchtigkeitscreme auf.
  7. Wiederhole es täglich um deine Akne loszuwerden.

4. Bio- Bananenschale und Bio- Zitrone

Die natürliche Säure in Zitronen hilft, die Bakterien zu töten, die Akne verursachen, während sie auch helfen als natürliches Bleichmittel um das Auftreten von Narben zu reduzieren.

  1. Zerdrücke eine Bananenschale zu einer Paste.
  2. Mische gleich viel Bananenschale mit frisch gepresstem Zitronensaft zusammen.
  3. Verwende einen Wattebausch um die Paste auf die betroffene Haut aufzutragen.
  4. Massiere es sanft ein und lass es einwirken für 15 Minuten, spüle es dann mit warmem Wasser ab und tupfe deine Haut trocken.
  5. Wiederhole es täglich.

5. Bananenschale mit Natron

Natron hilft, Giftstoffe aus den Poren zu entfernen.

  1. Zerdrücke eine Bananenschale bis es eine Paste bildet.
  2. Mische 1 Esslöffel Bananenschale-Paste mit 1/2 Esslöffel Natron.
  3. Füge Wasser hinzu, bis sich die Paste in eine feine Paste verwandelt.
  4. Verwende einen Wattebausch um die Paste auf der Haut aufzutragen.
  5. Lass es für 2 Minuten einwirken, spüle es dann mit warmem Wasser und tupfe deine Haut rocken.
  6. Trage eine ölfreie Feuchtigkeitscreme auf.
  7. Wiederhole es täglich.

6. Bananenschale mit Honig

Honig ist antibakteriell und befeuchtet die haut natürlich.

  1. Zerdrücke eine Bananenschale zu einer Paste.
  2. Mische 1 Esslöffel Bananenschale mit 1/2 Esslöffel rohem Honig.
  3. Verwende einen Wattebausch um die Paste auf die betroffene Haut aufzutragen.
  4. Lass es für 15 Minuten einwirken und spüle es dann ab mit lauwarmem Wasser.
  5. Trage eine ölfreie Feuchtigkeitscreme auf.
  6. Wiederhole es täglich.

Quellen:
Family Freedom Health Network
American Academy of Dermatology
Mayo Clinic
Home Remedies For Life
David Wolfe
David Wolfe

Quelle: http://www.erhoehtesbewusstsein.de/sie-reibt-eine-bananenschale-auf-ihr-gesicht-und-das-passiert-mit-ihrer-akne/

Gruß an die „Sauberen“

TA KI

 

Wamena: Bäume können uns vor Elektrosmog schützen!


Umweltgefahren wie Elektrosmog hinterlassen in uns oft ein Gefühl der Machtlosigkeit. Doch die Natur stellt uns auch hierfür besondere Hilfsmittel zur Verfügung. Ein Österreicher hat nämlich einen Spezialkompost entwickelt, dank dem Bäume uns vor schädlicher Strahlung schützen können.

Was sind die größten Lebewesen auf der Erde? Blauwale? Weit gefehlt! Die – für uns alltäglichen – Bäume sind es, die besondere Maßstäbe setzen. Doch nicht nur wegen ihrer physischen Größe sind sie einmalig, sondern auch wegen ihrer Fähigkeit, andere Lebewesen vor Gefahren zu schützen. Sie können sogar einen Schutzschirm gegen Elektrosmog oder Radioaktivität bilden – wenn wir sie dabei unterstützen, wie Herward Auersperg, Entwickler eines ganz besonderen Produktes, aufzeigt. „Ich bin der Mann, der der Welt jetzt etwas wirklich Nützliches anzubieten hat“, ist er überzeugt. Wissenschaftliche Untersuchungen und Fallbeispiele untermauern dies.

Bäume bauen auf vielfältige Weise ein bewahrendes Kraftfeld auf, das wir noch verstärken helfen können.

Bäume bauen auf vielfältige Weise ein bewahrendes Kraftfeld auf, das wir noch verstärken helfen können.

Um zu seinem Haus zu gelangen, ist ein kurzer romantischer Fußmarsch zu bewältigen. Über einen Holzsteg quert man den Fluss Piesting, der dem schönen Tal gut fünfzig Kilometer südlich von Wien seinen Namen gibt. Dann führt ein Wanderweg steil bergauf zu einem Hof inmitten der Natur. Als Begrüßungskomitee fungieren Ziegen und Pferde – und Milliarden unsichtbarer Wesen, ohne die es kein Leben auf der Erde gäbe: Bodenbakterien, die für besten Kompost sorgen. Doch mit herkömmlichen Komposthaufen haben die Gebilde, die Auersperg mit Hingabe formt, nur am Rande zu tun: Sie sind das Ergebnis einer jahrzehntelangen Suche nach einem Heilmittel für Mensch und Schöpfung.

Im Haus angekommen, serviert seine Frau Beatrix herrlich riechenden und schmeckenden Tee aus frisch gepflückten Kräutern, dazu selbst gebackenes Brot mit selbst gemachter „Dirndlmarmelade“ (Marmelade = Konfitüre; Dirndl meint hier die Frucht des gleichnamigen Baumes) – eine Spezialität aus der Region.

Herward Auersperg schafft Komposterde mit wunderbaren Wirkungen. Sie enthält Jahrzehnte an Wissen, kosmische Energien und sehr viel liebevolle Handarbeit.

Herward Auersperg schafft Komposterde mit wunderbaren Wirkungen. Sie enthält Jahrzehnte an Wissen, kosmische Energien und sehr viel liebevolle Handarbeit.

Auersperg hat mit seinem Spezialkompost jedoch einen noch viel größeren Schatz zu bieten. Wamena heißt dieser und steht für Water, the Memory of Nature – Wasser, das Gedächtnis der Natur. Diesen Ausspruch hat der große österreichische Wasserforscher Viktor Schauberger1 geprägt. „Auch bei meiner Kompostarbeit geht es um das Wasser als Informationsträger“, erklärt Auersperg. Mit seinem Produkt könne jeder von uns die Bäume bei der Fähigkeit unterstützen, heilende Information weiterzugeben. Hören wir ihm zu, wie ihn das Leben Schritt für Schritt zu diesem Geschenk führte, an welch großartiger Rettungsaktion er nach dem Atomunglück in Tschernobyl schon beteiligt war und warum wir uns vor jedem alten Baum ehrfurchtsvoll verbeugen – und ihn womöglich auch mit Wamena versorgen – sollten.

Geboren in Salzburg und aufgewachsen in Wien, genießt Auersperg zuerst als Teil der „wilden“ 68er-Generation die (vermeintlich) neuen Freiheiten. Sein Geld verdient er zunächst als Discjockey – bis er, mit zarten 19 Jahren, eine Frau kennenlernt. Sie planen eine Motorradtour durch Afrika. Noch bevor es losgeht, eröffnet ihm seine Freundin, schwanger zu sein. Statt eines Abenteuerurlaubs wartet das viel größere Abenteuer des echten Lebens. Sie verlassen Wien und ziehen in den Süden Österreichs, nach Obergöriach in Kärnten. Zuerst wohnen sie in einem Ausgedingehaus (Altenteil, „Stöckli“) und beginnen, mit dem biologischen Landbau zu experimentieren. Platz gibt es wenig, Komfort so gut wie keinen, dafür jede Menge frische Luft, herrliches Wasser und vor Kraft strotzende Natur. Schon bald bereichert eine Tochter ihr Leben. Auersperg arbeitet als Briefträger. Nachdem er mit seiner Frau ganz in der Nähe ein großes Bauernhaus mit fünf Hektar Grund findet, wird er bald zum zweiten Mal Vater. Er lernt Land und Leute kennen, wird gerne auf ein Gespräch und ein „Schnapserl“ eingeladen. Dabei lauscht er den Sorgen, Nöten und Freuden der Menschen und schätzt ihre Naturverbundenheit. Eines Tages zeigt ein Bauer auf eine große, alte Linde und sagt: „Der Baum darf nie gefällt werden!“ Auf die Frage nach dem Warum, antwortet dieser: „Weil er die ganze Umgebung beschützt!“ Auersperg ist davon tief beeindruckt, aber die Wahrheit und Bedeutung dieser Aussage sollte ihm erst deutlich später klar werden.

Sieben Jahre ziehen durchs Land. Auerspergs damaliger Frau wird das fast einsiedlerische Landleben zu viel und es kommt zur Scheidung, die dem damals immer noch jungen Mann sehr wehtut. Die Idylle ist für ihn dadurch nicht mehr die alte und er beschließt, weit wegzugehen – nach Saudiarabien, um am Bau viel Geld zu machen. Doch mit dem schnellen Reichtum wird es nichts: Je mehr er verdient, desto mehr gibt er aus. Aufgrund seiner gesammelten Erfahrungen im Ausland will er nicht mehr so weiterarbeiten, sondern seine innere Berufung finden.

Holunder als Lehrmeister

So kehrt er im Alter von dreißig Jahren in seine Heimat zurück und probiert viele interessante Tätigkeiten aus. Er saniert mehrere Bauernhäuser, hilft bei einem Sozialprojekt mit und mietet in der Zeit günstig ein Grundstück am Rand von Klagenfurt, um in der Nähe seiner beiden Kinder zu sein. Er ist bei der Gründung der Waldorfschule in Klagenfurt beteiligt und kommt dadurch mit dem biologisch-dynamischen Landbau nach Rudolf Steiner in Berührung. An seinem neuen Wohnsitz hat er dreitausend Quadratmeter Grund, tausend davon Wildnis. Er freut sich über die Wohnung inklusive Grundstück zum günstigen Preis. Doch bald sollte er wissen, warum dies so ist: Das Grundstück war zu einem Drittel eine wilde Mülldeponie. Einige Sperrmülltrümmer aus dem Hof werden sogar noch nach seinem Bezug der Wohnung abgeholt.

Von Anfang an wachsen ihm einige junge Holunderbüsche ans Herz, die für ihn so etwas wie Ordnung im vom Menschen verursachten Chaos schaffen. Er entwickelt den Ehrgeiz, alles Abgestorbene von den verschiedenen Büschen abzuschneiden. Er macht die Sache mit Freude. Doch eines verwirrt ihn: Die Gedanken, die ihm dabei durch den Kopf gehen, sind ihm fremd. Er fragt sich: „Wer oder was spricht da in mir?“, und bekommt rasch die Antwort: „Die Gedanken sind von mir, dem Holunder. Je mehr du auf mich hörst, desto mehr kannst du von mir lernen!“ „Oha“, denkt er sich, „das kann ja spannend werden.“ Immer wieder spricht es in ihm. Eines Tages aber kommt eine Art Befehl: „Geh in dein Atelier und drehe das Radio auf!“ Doch Auersperg hat keine Lust dazu. Wieder hörte er die Stimme: „Geh in dein Atelier und drehe dein Radio auf!“ Widerstrebend gibt er nach und geht ins Haus. Als er aufdreht, sagt der Radiosprecher gerade: „Ein neuer Berufsstand ist gegründet worden: Der des Umweltberaters.“ Auersperg stutzt kurz und denkt: „Schön und gut. Aber die Umwelt braucht weniger Berater, sondern eher Arbeiter.“ Wieder fragt er sich: „Was soll der Umweltarbeiter das ganze Jahr über tun?“ – und wieder erhält er eine klare Antwort: „Kompost höchster Qualität produzieren!“ Ihm ist klar: Jetzt hat er seine Berufung gefunden.

.
Gruß an die Naturverbundenen
TA KI