„Die aggressivste Demo seit Jahren“ – Mehr als 120 Polizisten in Berlin verletzt


Die Berliner Polizei hat die gestrige Demonstration in Friedrichshain als die „aggressivste und gewalttätigste“ seit fünf Jahren bezeichnet. Bei den Ausschreitungen linker Demonstranten waren nach den jüngsten Angaben mehr als 120 Polizeibeamte verletzt worden.

Bei einer Protestaktion linker Gruppen in Berlin war es am Samstagabend zu Ausschreitungen gekommen. Mehrere Demonstranten und Polizisten wurden verletzt.

6 thoughts on “„Die aggressivste Demo seit Jahren“ – Mehr als 120 Polizisten in Berlin verletzt

  1. Ach das waren die Linken?

    Heute in der „Tagesschau“ wurde der Beitrag direkt ohne Unterbrechung hinter der Berichterstattung, daß die AfD doch wohl unter Beobachtung durch die Stasi zu stellen ist.
    Jeder der etwas unbedarft vor der Kiste hing, mußte annehmen, daß die DEMO von der AfD veranstaltet wurde usw.usw.

  2. https://www.goettingen.de/magazin/artikel.php?artikel=19350&type=2&menuid=1&topmenu=1&objectid=0&objecttype=

    „Für Ihre vorurteilsvollen Aussagen bleiben Sie jeden Nachweis schuldig.“ Mit diesen klaren Worten hat der Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler Behauptungen des Göttinger Politikwissenschaftlers Bassam Tibi scharf verurteilt. Er bezog sich dabei auf ein Interview Tibis, das unter dem Titel „Heute sieht Göttingen aus wie ein Flüchtlingslager“ am 4. Juli 2016 auf dem Portal „Welt-Online“ veröffentlicht wurde.

    Der Göttinger OB widerspricht. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

  3. Pingback: „Die aggressivste Demo seit Jahren“ – Mehr als 120 Polizisten in Berlin verletzt – das Erwachen der Valkyrjar – Andreas Große

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s