Terror in München – Was verschweigt man uns? Gab es einen zweiten Täter?


Schweigekartell-bricht-auseinander-–-Gab-es-einen-zweiten-Täter-696x364

Zusammengestellt aus anonymousnews

Innerhalb einer Woche gab es nun auch bei uns zwei Terroranschläge. Zuerst in Würzburg, wo ein Afghane mit Axt und Messer auf hilflose Bürger losging und nun in München. Nun erleben wir in trauriger Realität, dass es Anschläge auch bei uns gibt.

Den Anschlag in München betreffend gibt es einige Ungereimtheiten und auch viele Fragen, die sich stellen. Zudem ließ natürlich wieder mal die Berichterstattung der deutschen Medien zu wünschen übrig. So musste man beispielsweise zuerst aus ausländischen Medien erfahren, dass es einen Terrorakt in München gab/gibt, ehe die Milliarden Euro schweren BRD-Systemmedien es geschafft haben, darüber auch nur ein Wort zu schreiben oder zu senden.

 

Wir haben einmal 10 Fragen und Ungereimtheiten rund um das Attentat für euch zusammengestellt:

  1. Die BRD-Systemmedien waren sich schnell einig, dass es ein deutscher Täter mit rechtsextremen Hintergrund war. Doch in ausländischen Medien wurde schon berichtet, dass der Täter „Allah u Akbar“ rief und zitierten auch Augenzeugen, so zum Beispiel auf CNN.attentmünchenscreenshot-696x364
  2. ARD-Reporter Richard Gutjahr war ganz zufällig beim Anschlag in Nizza und auch inMünchen vor Ort. Gutjahr ist übrigens mit der ehemaligen Knesset-Abgeordneten und Mossad-Agentin Einat Wilf verheiratet.
  3. Wie kommt man von 3 Personen mit Langwaffen auf 1 Person mit Pistole? Auf beiden Videos, die durch die Medien Verbreitung fanden, war jeweils immer nur eine Person zu sehen.
  4. Woher wusste der Passant, der das Video am McDonalds machte, dass der Täter gleich das Feuer eröffnen wird und zoomt deshalb kurz vor dem ersten Schuss ran?
  5. Beim zweiten Video vom Täter auf dem Dach des Einkaufszentrums hört man deutlich das Streitgespräch zwischen einem Nachbarn und dem vermeintlichen Täter. Man kann genau hören, was der Täter sagt, obwohl er ja nicht wie verrückt schreit. Die Sirenen von den Einsatzfahrzeugen, die immer sehr laut sind, hört man jedoch nur leise im Hintergrund. Wurde hier der Ton nachbearbeitet?
  6. Warum hat der Täter überhaupt so viel Zeit, um sich zu rechtfertigen und seine halbe Lebensgeschichte zu erzählen? Warum flüchtet er nicht?
  7. Der Täter läuft schön gemütlich auf dem Dach herum und legt nicht einmal die Waffe an. Trotzdem klingt es, als wird auf den Balkon geschossen, von wo aus gefilmt wird (ca. Minute 1:14 im Video).
  8. Warum bat die Polizei darum, keine Bilder und Videos zu posten? Bisher hat die Polizei immer zu Mitarbeit und Kooperation aufgerufen. Haben Attentäter auf der Flucht wirklich genug Zeit, um Facebook zu checken und nach Videos und Bildern vom Tatort und dem Umkreis zu suchen?
  9. Warum tragen die mit Maschinengewehren bewaffneten Polizisten im Einsatz teilweise nicht einmal schusssichere Westen, sondern nur Warnwesten? Mussten sie nicht befürchten, dass sie selbst beschossen werden?
  10. Warum wurden Einsatzkräfte der österreichischen Spezialeinheit Cobra nach München geschickt? Welche Befugnisse haben diese Kräfte eigentlich in der BRD?

 

tz:

„Im Internet kursiert derweil ein Foto, das den erschossenen Amokläufer David Ali S. zeigen soll. In einem Video, offenbar von einem Anwohner in der Henckystraße aufgenommen, sieht man, wie Polizisten in der Dunkelheit eine Leiche mit Blitzlicht fotografieren. Allerdings trägt der Tote auf den Fotos und im Video ein anderes T-Shirt als auf dem Dach des Parkdecks oder bei den Schüssen vor McDonald’s. Gab es zwei Täter?“

Damit ist die „Verschwörungstheorie“, für die wir hier viel gescholten wurde, im Mainstream angekommen… Die amtliche Darstellung, bei Ali David S. habe es sich um einen Einzeltäter gehandelt, wurde schon ein bisschen wackelig, als vor einigen Tagen ein zweiter Beschuldigter festgenommen wurde, ein 16-Jähriger Afghane. Er wird als Mitwisser bezeichnet, war bis kurz vor Schuss-Beginn ebenfalls am OEZ. Mittlerweile ist er wieder auf freien Fuß.

Außer der Sache mit den zweierlei T-Shirts ist der tz noch aufgefallen, dass es im Zeitablauf in der Blutnacht ein zweistündiges Loch gibt, und zwar zwischen 18.15 Uhr (Parkdeck-Schreierei) und 20.30 Uhr (angeblicher Selbstmord). Die Polizei verlor angeblich seine Spur in dieser Zeit… Und nochwas: „Auffallend ist – so berichtet es die SZ – dass der spätere Amokläufer bereits auf verschlungenen, logisch nicht nachvollziehbaren Wegen zum OEZ gelangt war.“ Die Polizei weiß also nicht, wie der kleine Ali David ins OEZ gekommen ist und dort 9 Leute abknallte, und sie weiß nicht, wo er sich anschließend zwei Stunden lang aufhielt, bevor er geselbstmordet aufgefunden wurde? Deutet das nicht eher drauf hin, dass der Schütze im/ums OEZ gar nicht der kleine Ali David war? Wie gesagt, diese Frage stellt sich mittlerweile nicht nur Anonymous, sondern auch die tz…

LKA-Beamter löst das Rätsel mit den zwei T-Shirts im Gespräch mit tz auf:

„Dafür gibt es eine plausible Erklärung“, sagt Waldinger vom LKA. Ali David S. habe zwei T-Shirts übereinander getragen. „Das war wohl eine Eigenart von ihm“, sagt Waldinger. Die Polizei habe beide Shirts sichergestellt. „Angehörige haben bestätigt, dass beide T-Shirts ihm gehören. Laut den Ermittlern hat sich S. irgendwann das eine, schwarze T-Shirt ausgezogen. Warum und zu welchem Zeitpunkt er das getan hat, sei bislang nicht bekannt. Die Ermittler fanden das Shirt später in dem Rucksack, den Ali David S. dabei hatte.“

Quelle: http://derwaechter.net/terror-in-muenchen-was-verschweigt-man-uns-gab-es-einen-zweiten-taeter

Gruß an die Nachforscher

TA KI

Advertisements

2 Kommentare zu “Terror in München – Was verschweigt man uns? Gab es einen zweiten Täter?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s