Kardamom als effektive Unterstützung beim Abnehmen.


Egal, ob du mit einer Diät oder einer dauerhaften Ernährungsumstellung und Sport abnehmen willst: Du kannst diesen Prozess aktiv unterstützen, indem du Kardamom zu dir nimmst. Dabei handelt es sich um ein Ingwergewächs, das oft als Gewürz für Lebkuchen und andere Weihnachtsgebäcke verwendet wird. Wenn du Kardamom in deine Ernährung integrierst, kannst du nicht nur Kilos, sondern z.B. auch Müdigkeit, Blähungen oder Mundgeruch schneller loswerden.

Pixabay

Bauchfett abbauen

Bauchfett ist besonders gefährlich. Menschen, die besonders viel Fett am Bauch einlagern, leiden häufiger unter Stoffwechselstörungen und Herz-Kreislauf-Problemen. Wird Kardamom als Nahrungsergänzung eingenommen, kann es dabei helfen, dass sich das Fett gar nicht erst am Bauch einlagert. In einer Studie bekamen Ratten eine Ernährung mit hohem Kohlenhydrat- und hohem Fettanteil, damit Fettablagerungen zustande kommen. Als die Ratten Kardamom-Pulver als Nahrungsergänzungsmittel bekamen, begannen sich deren Glukosetoleranz und Blutfettwerte zu verbessern. Zu guter Letzt sorgte Kardamom dafür, dass die Versuchstiere weniger Bauchfett einlagerten.

Ein Versuch ist Kardamom daher auf jeden Fall wert, wenn du unter deinem Bauchfett leidest und es gezielt bekämpfen möchtest. Mit Kardamom können außerdem der Blähbauch sowie Völlegefühl effektiv reduziert werden. Das Bauchfett wird verbrannt, und das Risiko, an einem metabolischen Syndrom zu erkranken, sinkt.

Pixabay

Überschüssiges Wasser im Körper loswerden

Wassereinlagerungen und Blähungen können langfristig ebenso zu einer Gewichtszunahme führen. Kardamom wirkt harntreibend und kann dabei helfen, Wasseransammlungen im Körper endlich loszuwerden. Durch die harntreibende Wirkung senkt Kardamom ebenso den Blutdruck.

Cholesterinspiegel senken

Angesichts der fettreduzierenden Eigenschaft von Kardamom liegt es nahe, dass diese Pflanze nicht nur gegen Übergewicht, sondern auch gegen einen zu hohen Cholesterinspiegel hilft. Und dies ist tatsächlich der Fall: Eine Studie berichtet über einen Versuch, bei dem die Versuchstiere Kardamom als Nahrungsergänzung erhielten. Ihr Gesamtcholesterinspiegel und der Triglycerid-Wert sanken enorm.

Flickr/ Mattie Hagedorn

Magen-Darm-Erkrankungen behandeln 

Kardamom ist ein beliebtes Heilmittel bei Magen-Darm-Problemen. Das Gewürz enthält Mentholextrakte, die gegen unangenehme Körpergerüche helfen. Diese Extrakte sind es auch, die gegen Bakterien vorgehen, die für den Verdauungstrakt schädlich sind, wie z.B. das Kolibakterium Escherichia. Mit Kardamom kannst du deine Darmflora wieder ins Gleichgewicht bringen. Es unterstützt dich auch bei einer Darmreinigung.

Kardamom in die Ernährung integrieren

Um abzunehmen oder generell von den zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen von Kardamom zu profitieren, solltest du das Gewürz in deine Getränke und Lebensmittel geben. Für einen Kräutertee mit Kardamom gibst du einen zerdrückten Kardamomsamen mit 1 TL Kräutertee deiner Wahl in eine Kanne und gießt die Mischung mit 500 ml heißem Wasser auf. Ein Kardamom-Tee verhilft zudem zu mehr Energie und verringert die Müdigkeit im Alltag.

Flickr/ elizaraxi

Du kannst jegliche Gerichte beliebig mit Kardamom würzen. Noch intensiver wird die Wirkung jedoch, wenn du Kardamom frisch aus der Kapsel verwendest.

Kardamom ist also ein echtes Wundergewürz, das dich schlank und gesund machen kann. Es wird ihm sogar nachgesagt, dass es gegen Depressionen, Spannungskopfschmerzen, Menstruationsschmerzen, Erkältungen sowie Harninkontinenz hilft.

Quelle: http://www.gutfuerdich.co/abnehmen-kraut/

Gruß an die Wissenden

TA KI

2 thoughts on “Kardamom als effektive Unterstützung beim Abnehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s