Eine unglaubliche Frau kämpft alleine gegen Wilderer


Seit Jahrhunderten hat der Elfenbeinhandel tragische Auswirkungen auf den Bestand der afrikanischen Elefanten-Population. Das Bewusstsein über diesen Zustand ist zwar in den letzten Jahren gewachsen, aber illegaler Handel und die Wilderei sind immer noch die traurige Wahrheit auf diesem Kontinent.

Auch wenn jeder Elefantentod entsetzlich ist, hört das Drama damit nicht auf. Oft bleiben Elefantenbabies als Waisen zurück, die noch zu klein sind, um alleine überleben zu können.

daphne1
Dankenswerterweise hat eine Frau ihr Leben dem Wohlergehen dieser Elefanten gewidmet, die so früh und so grausam ihre Familie verloren.

daphne1
Seit 1977 arbeitet der David Sheldrick Wildlife Trust, der von ihrem Mann Dr. Dame Daphne Sheldrick eingerichtet wurde, daran, diese Leben der jungen Elefanten und anderer Tiere zu retten, die wegen dieses schrecklichen Handels leiden.

daphne1
Die Kleinen werden zur Basis in Tsavo, Kenia, gebracht, wo dafür gesorgt wird, dass ihre physischen und psychischen Verletzungen geheilt werden.

daphne1
Genau wie wir leiden und trauern sie, wenn ein naher Angehöriger stirbt.

daphne1
In der Einrichtung werden sie geheilt und können neue Familien bilden.

daphne1
Sheldrick fand durch ihre Studien eine wichtige Zusammensetzung der Milch heraus, die der Muttermilch ähnelt und die Nährstoffe enthält, die kleine Elefanten in den beiden ersten Lebensjahren für ihre Entwicklung brauchen.

daphne1
daphne1
In Kenia aufgewachsen, ist es bereits ihr ganzes Leben schon ihre Leidenschaft, gefährdeten Tieren zu helfen.

daphne1
Im Laufe der Jahre haben sie mehr als 170 verwaiste Elefanten in ein gesundes Erwachsenenalter aufgezogen.

daphne1
Wenn sie alt genug und gesund sind, werden die Elefanten ausgewildert, damit sie zur weiteren Vermehrung ihrer schönen Art beitragen können.

daphne1
Ihr ultimatives Ziel ist es, den grausamen Elfenbein-Handel komplett auszurotten und Elefanten eine Chance auf ein sicheres Leben zu geben.
daphne1
Trotz aller Bemühungen der Organisation und anderer sowie der kenianischen Regierung, die hier gestohlene Stoßzähne zerstört, ist der Markt für Elfenbein wertvoller als Gold.

Neben den Elfenbein-Wilderern gibt es weitere Faktoren, die zu dem Niedergang der Population führen, wie Abholzung, Wassermangel, Verlust ihres Heimatgebietes durch ansteigende Bevölkerung und Kriege. Die Organisation kümmert sich auch um Nashörner, denen es genauso ergeht.

Diese sanften Riesen verdienen unsere Freundschaft, nicht ihren Untergang.

Quelle: http://www.tierherz.com/eine-unglaubliche-frau-kaempft-alleine-gegen-wildererund-ruehrt-uns-zu-traenen/

Gruß an die, die ein Gewissen ihr eigen nennen

TA KI

One thought on “Eine unglaubliche Frau kämpft alleine gegen Wilderer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s