Migranten in Duisburg: „Sie versauen ein Haus nach dem anderen“


Eine Immobilie gilt in Deutschland immer noch als Betongold. Als sichere Altersvorsorge in einer Nullzins-Frustphase. Doch wenn vor dem schönen Wort Immobilie das hässliche Wort Schrott steht, dann ist die Wertanlage wertlos. Was das für die Besitzer, die Nachbarn und die betroffene Stadt bedeutet, zeigt sich zurzeit in Duisburg. Ganze Straßenzüge stehen dort vor dem Verfall. Kaputtgewohnte Häuser, die nach der Zwangsräumung kaum wiederzuerkennen sind.

Quelle: https://politikstube.com/migranten-in-duisburg-sie-versauen-ein-haus-nach-dem-anderen/

Gruß an die Klardenker

TA KI

4 thoughts on “Migranten in Duisburg: „Sie versauen ein Haus nach dem anderen“

    • So leben die meisten Mohammedaner eben sowenig – wie die Deutschen. Bei denen soll es ja auch vorkommen, dass sie Wohnungen verwüsten.
      Es gibt in jedem Land solche und solche.

  1. Pingback: Bedrohungen, Beschimpfungen und Schläge in Kliniken | inge09

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s