Mit Niqab bei Anne Will: Muslimische Frauenbeauftragte empört Gäste und Zuschauer


Nora Illi, die umstrittene Frauenbeauftragte des islamischen Zentralrats der Schweiz, war als Gast der ARD-Talk-Show ‘Anne Will’ eingeladen. Das Thema der Show: “Mein Leben für Allah: Warum radikalisieren sich immer mehr junge Menschen – Die Antworten die Nora Illi darauf hatte erstaunten nicht die Zuschauer im Studio und in den Sozialen Netzwerken.

unbenannt-640x367

Nora Illi (32), die umstrittene Frauenbeauftragte des islamischen Zentralrats der Schweiz, war als Gast der ARD-Talk-Show Anne Will eingeladen. Das Thema der Show: „Mein Leben für Allah: Warum radikalisieren sich immer mehr junge Menschen.“ Das Magazin der „Focus“ berichtete. Illi trug in der Sendung selbst Vollverschleierung und löste mit mehreren Aussagen Empörung beim Publikum aus.

In Deutschland seien Muslime ausgeschlossen, weil ihnen verboten werde, einen Gesichtsschleier zu tragen und in öffentlich Räumen zu beten. Die Radikalisierung beginne dort, wo Muslime mit solchen Verboten aus der Gesellschaft ausgeschlossen würden, so Illi.

Illi: „Dschihad ist bitterharte Langzeitprüfung für Jugendliche“

An anderer Stelle äußerte Illi, der Dschihad sei eine bitterharte Langzeitprüfung für orientierungslose Jugendliche. Sie selbst habe im Islam Vielfältigkeit und Respekt gefunden. Sie habe als Frau “ganz viele Rechte, sich auszuleben”. Auch müsse man nicht den Spagat zwischen Karriere- und Familienfrau machen, dem andere Frauen ausgesetzt seien.

ARD Zuschauer reagierten auf Twitter brüskiert. Eine Userin schreibt: Es sei eine Unverschämtheit, dass sie sich “als Frau in einem GEZ-finanzierten TV derart beleidigen lassen muss”. Bislang gibt es von der ARD keine Stellungnahme.

Ehemaliger radikalisierter Psychloge: „Sie schließen sich doch selbst aus“

Die Aussage ‘Muslime würden durch Verbote ausgeschlossen‘, ärgert auch Talk-Gäste. Der ebenfalls geladenen Ahmad Mansours, sagt: “Sie schließen sich doch selbst aus”, so seine heftige Reaktion. Der israelisch-arabische Psychologe wurde in seiner Jugend beinahe selbst radikalisiert.

Heute empfindet es Mansour es schon als radikal, „wenn Türken in Deutschland für Erdogan auf die Straße gehen oder Mädchen nicht am Schwimmunterricht teilnehmen“.

Man vermittle keine Werte mehr, so der Psychologe. Es sei befremdend, diese [Verantwortung] an die Gesellschaft zurück zu delegieren.

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/europa/mit-niqab-bei-anne-will-muslimische-frauenbeauftragte-empoert-gaeste-und-zuschauer-a1968575.html

Gruß an die, die wissen, daß es sinnlos ist, sich seinen Willen mit Gewalt zu erzwingen…

TA KI

11 thoughts on “Mit Niqab bei Anne Will: Muslimische Frauenbeauftragte empört Gäste und Zuschauer

    • Was diese Gestalten hier wollen ?
      Übernehmen sollen (!) sie !

      Kurz erklärt, wie es immer und immer und immer und immer … wieder funktioniert, für uns ab auf „Anno 0″ gesetzten “ Human-Ressourcen“ noch nachvollziehbar :

      Als das römische Imperium unterging, ging das rkK-Reich auf, nun geht auch dieses unter – wie schon mal gehabt, wird flugs der ehemals erbittert, grausamste verfolgte Feind = zur neuen „Staatsreligion“ erklärt.
      Irgendwann … werden wir auf den dritten im Bunde der Wüsten-Ideologien eingerichtet, dem Jahwe, dem vor Gott und Allah „Einzigen“, dem ältesten in diesem Bunde, – es sei denn da kommt aus dem All der einzig Mächtigen allmächtigst (!) eine neue Heiligkeit.

      Wer weiß ..

      “ Was ich weiß, ist das ich nichts weiß“ !

      „Aber der Glaube versetzt Berge“.
      Und die Erde wäre eine Scheibe geblieben (!), ohne Galilei und Kepler z.B.
      Und eine Hildegard von Bingen wird über die „Besetzungs-Couch“ gerutscht sein, entgegen vieler, vieler, vieler anderer Frauen die wussten wie Kräuter helfen – und im Feuer ihr Ende fanden – nach Kerker, Folter, Vergewaltigung …

      Auf dem Felsendom … im Heute verstecken hohe „Würdenträger“ das Kreuz, auf welches sie sich berufen, an das der Mann, nach römischer Sitte … genagelt wurde.
      Nun, es war ein “ Austausch-Besuch“.

      Und Frauen ohne Form und Gesicht, in einem ÖR-Sender …, dessen Auftrag es ist relevante öffentlich/rechtliche Belange zu vermitteln – hat seinen Auftrag erfüllt.

      .

  1. Mal erhrlich, was dieses verschleierte Etwas … da gesichtslos … von sich gab, war doch bestens geeignet aufzuzeigen wie aus einem Menschen so etwas wie ein unterbelichtetes Foto werden kann …
    Dieses Etwas … tritt alles was in 400 Jahren an freiheitlichen Werten, bitter und opfervoll, erkämpft wurde mit Füßen !
    Aber wenn schon höchste, “ christliche Würdenträger“ das Kreuz verstecken sind doch alle Fragen eigentlich schon beantwortet.
    Es geht in die “ Erneuerung“ die Xte im Politik-Religionsreigen, immer mit dem Ziel die “ Human-Ressourcen“ zu unterwerfen … …
    MEIN Leben gestern für X, morgen für Y – weil „XY für ein U “ meint, das der Glaube des Herren … fürs Volk gleichermaßen gilt.
    Nu wechseln aber die PolitikerX … ihren Glauben mal wieder schneller als es das Volk ( Gefolge) dem „Wandelnden Irrsinn“ folgen kann.

    Wer spürt noch recht lebendig was vor „Anno 0″, weitab von Wüste(n) -Ideologien hier, in unseren, gänzlich anderen Bedingungen trotzen müssend, mit den Gesetzten der Natur vertraut … lebte. ALLES wurde uns schon einmal geraubt, zum Trost … wurden unsere “ barbarischen, heidnischen “ Feste “ integriert“ …
    Das Winter-Sonnen-Wende-Fest wurde zum Weihnachtsfest – und ist nun auf dem Weg zum Zuckerfest.
    Spätestens wenn auch Mohamed eine unbefleckte Oma ( frei der Erbsünde) und eine Jungfrau zur Mutter hat … … ( da gibt es ja schon einige vor ihm, zumindest was die jungfräuliche Geburt am 24/25.12 angeht ), die unbefleckte Oma ist eine “ neuere“ Geschichte 😉

  2. Bewusste Provokation !
    Sowohl des ÖR-Senders, als auch von diesem verschleierten Etwas.
    Gemeinsam stark “ schaffen“ die was.

    Aber … was wollen die (er)schaffen ?
    Eine “ Bartholomäus-Nacht “ ? …, einen 30jährigen Krieg ? …( der die Hälfte der Bevölkerung (der heutigen EU) gen Nirvana, Paradies, Walhalla oder in den -individuellen – Puff mit den 72 Jungfrauen ?? “ schickte ?)

    Was anderes als Krieg, Elend, Leid und viele Tote hat Religion … bisher erschaffen ?
    Instrumente für Folter ? Kerker erbaut ? Gesegnete… Waffen ?

    NEIN !!!
    Aber willige Helfer taten das …
    – dieselben, welche schon die Stäbe aus den Feuerstellen am Wegrand des Mobs … nahmen, um sie den „Hexen“, den „Ketzern“ – in den eh schon elendig malträtierten, gefesselten, schon mehr tot gefolterten, als lebendigen Körper – des „Sünders “ stechen zu können.

    Wehe demnach dem, der Nora Illi – der Beauftragten – keine Plattform einräumt, sie genießt sozusagen Immunität … … vermummt !
    Also unkenntlich – aber effektiv … …

    Ich such mal meine Blockflöte, spiele eine keltisch-germanische Melodie …, behaupte das Pelz tragen im nassen, kalten Nord-Europa von Odin höchst selbst, als unwiderrufflch, einzig zu geltende Anweisung ist.

    Ob ich bei A.Will eingeladen werde, wage ich zu bezweifeln😉

  3. Offenes Visir und die rechte Hand reichend – waren die Zeichen (Ursprünge) dafür, dass man offen sein Gesicht ( sich identifizierte) zeigte- und ohne Waffe in der rechten … Hand seinem Gegenüber entgegenkam.
    Wer sich verhüllt ( sein Visir schließt) wird als demnach intuitiv als Bedrohung, als feindlich eingestuft.
    Was die linke oder rechte Hand angeht … wenn mir schon bei geringsten “ Sünden “ die rechte Hand abgehackt wird, müsste ich verhungern – falls ich Muslim wäre – als Agnostiker nutze ich einfach … die mir geschenkte linke Hand.

  4. Bei aller Ablehnung gegenüber dem, was radikal-argumentierende Islamisten hier von sich geben, sollte man dennoch um seiner eigenen Rechte Obacht walten lassen. Ich habe nichts gegen Vollverschleierung (bspw. Hijab) oder andere Bademode (bspw. Burkini), denn genau dies tritt der Massenüberwachung entgegen und ist letztendlich auch die freie Entfaltung der Persönlichkeit – wie frei man frei definiert, obliegt jedem selbst. Gleiches zur grundsätzlichen Religionsausübung: wer gegen den Islam ist, muss auch gegen das Christentum sein, denn es ist letztendlich genau das gleiche (Gehirnwäsche, psychologische „Umformung“, Manipulation, Machtmissbrauch, finanzieller Diebstahl per Zwang, Schattenregierung).

    Das einzige was hier bei den Islamisten wieder heraussticht, ist deren ultimatives, diktatorisches Verhalten gekoppelt mit totalitärer Gleichgültigkeit anderen gegenüber, dem noch zusätzlich zwischen hohem (Islamgläubiger) und Niedermensch (Nichtislamist) unterschieden wird. Diese Charakterzüge sind eindeutig faschistischer Art und kennen wir bereits – als ob man unsere jetzige(n) Generation(en) für die Taten anderer, in der Vergangenheit Liegender bestrafen wolle.

  5. Die verschmumte Schlampe,hat von nicht`s Ahnung.Hauptsche ist das sie gefickt wird.aber so so wie die die aus sieht ist es besser dss manb es im verborgenen hält.der islam ist keine religion,sondern nur eir ein grund undschulige menschen zui töten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s