Cola Light ist schädlicher als bisher angenommen.


Eine kalte Cola Light als Erfrischungsgetränk zu sich nehmen, weil man Kalorien sparen will? Das solltest du dir lieber zweimal überlegen! Cola Light enthält Aspartam, ein Süßungsmittel, das (fast) keine Kalorien hat und 200-mal süßer als Zucker ist. Es wird vor allem in Softdrinks, aber auch in diversen anderen (Diät-)Lebensmitteln verwendet, um figurbewussten Menschen eine Alternative zum dickmachenden Zucker in Cola & Co. zu bieten. Dass Aspartam nicht unbedingt gesünder als Zucker ist, wissen die meisten Konsumenten. Doch diese Studie wird selbst hartgesottene Fans von Light-Produkten zum Nachdenken anregen.

41abdcf008aed20b6edbb3aecc0c45bf

Forscher der University of lowa schlagen nämlich Alarm. Offenbar ist Aspartam weitaus gefährlicher für die Gesundheit als bisher angenommen. In einer auf über 10 Jahre angelegten Langzeitstudie mit 60.000 Probanden untersuchten die Wissenschaftler die Auswirkungen des Zuckeraustauschstoffes auf die Gesundheit – mit erschreckenden Ergebnissen.

Die Studie hat ergeben, dass nur zwei Diätdrinks pro Tag das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen um bis zu 30 Prozent steigern können. Zudem hast du eine um 50 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit, an einer Herzattacke zu sterben.

Doch Aspartam hat noch weitere negative Effekte. Es kann das Risiko erhöhen, an Depressionen zu erkranken. Was viele nicht wissen: Depressionen machen anfällig für Herz-Kreislauf-Probleme. Menschen mit Depressionen legen oft Verhaltensweisen an den Tag, die das Herz schädigen können. Dazu gehören übermäßiger Alkoholkonsum, das Rauchen von Zigaretten sowie mangelnde Bewegung.

Flickr/ Adam Hinett

Als ob das nicht schlimm genug wäre, hat Aspartam noch viele weitere schädliche Wirkungen auf den Körper und die Psyche. Es kann folgende Krankheiten auslösen bzw. begünstigen:

  • Hyperaktivität 
  • Ängstlichkeit
  • Alzheimer 
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Persönlichkeitsveränderungen
  • Aggressionen
  • Lupus
  • ALS 
  • Fibromylagie
  • Unterleibsschmerzen 

Flickr/ Andy

Doch es gibt auch andere Untersuchungen, die diese Befunde aus Amerika nicht bestätigen können. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) untersucht regelmäßig die Schädlichkeit von Aspartam. Erst 2013 hat die EFSA noch einmal die Unbedenklichkeit von Aspartam und dessen Abbauprodukten für den menschlichen Körper bestätigt.

Ob du weiterhin Getränke und Lebensmittel mit dem Süßstoff Aspartam zu dir nehmen möchtest, musst du entscheiden. Wie du siehst, scheiden sich bei diesem Thema die Geister. Manche Studien halten den Süßstoff für ungefährlich, wohingegen andere eindringlich davor warnen.

Quelle: http://www.gutfuerdich.co/cola-light-schaedlich/

Gruß an die Wissenden

TA KI

8 thoughts on “Cola Light ist schädlicher als bisher angenommen.

  1. Pingback: Have A Laugh: Give Him a Rap Name | behindertvertriebentessarzblog

  2. TA KI , wie ist das gemeint, 200 mal süßer als Zucker ?
    Weil, wenn es 200 mal süsser als Zucker wäre, bräuchte man davon ja nur einen achtel Würfelzucker davon in einer Dose Cola – da man ja sagt 8 Würfelzucker sind in einer Dose drin enthalten.
    Ist so ein Achtel dann so gefährlich ?! Das wäre schlimm.
    Ich habe eine gruselige Erfahrung mit Zuckeraustauschstoff – und frage mich, ob nicht das Gegenteil der Fall ist.
    Ich wollte meinen Ex davon abbringen, sich immer 5 Würfelzucker in eine Tasse
    Kaffee zu tun – und habe dann einfach Zuckeraustauschschiffchen gekauft-lang ist´s her.
    Meine Idee war: Jetzt muss er sich nur noch ein Schiffchen (Würfelzuckergröße) in
    den Kaffee tun-und dann ist es so süss-das es ihm schmeckt.
    Tatsache aber war-er musste sich acht Schiffchen in den Kaffee tun, damit er überhaupt etwas süsses schmeckte – und danach hatte er richtig Kopfschmerzen.
    Wir haben das dann sofort weggeschmissen – logisch !

    Was bedeutet 200 mal süsser ? Das was es bedeutet – oder in Fachkreisen was anderes ???
    Ist eine ehrliche Frage,denn mir- damit es überhaupt ein bisschen nach was süssem schmeckte…

    Aber toller Bericht ! Ist so wichtig über die Beschissenen Fake-Zucker zu schreiben.
    Meine Mutter frisst die haufenweise und wird dann noch aggressiver.
    Bei Kokain machen die so einen Wirbel-aber was ähnliches kann jede Oma zu sich nehmen…. Z. K. !!!

    LG von Christiane

  3. Pingback: Cola Light ist schädlicher als bisher angenommen. — das Erwachen der Valkyrjar | lichterschein.com

  4. Aspartam ist ein giftiges Nebenprodukt aus der Aluminiumherstellung !
    Ich hab einen Bekannten der auch Lightgetränke trinkt, der ist sowas von vergesslich daß es schon fast so ähnlich wie Alzheimer ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s