Schweiz rechtfertigt Kampfjet-Geleit für russische Passagiermaschine


313428033

Das Verteidigungsministerium der Schweiz hat erstmals das Geleit eines russischen Regierungsflugzeugs auf dem Weg zum APEC-Gipfel in Peru durch schweizerische Militärflugzeuge kommentiert: Das war einfach nur eine Prüfung, wie es laut der Agentur Reuters am Sonntag aus der Behörde hieß.

Demnach erfolgten solche Prozeduren regelmäßig – bis zu 400 Mal jährlich, um die Zugehörigkeit von Flugzeugen im eigenen Luftraum zu prüfen. Laut dem Ministerium hatten zwei Schweizer Kampfjets vom Typ F/A-18 sieben Minuten die russische Passagiermaschine begleitet.

Zuvor war berichtet worden, dass sich dem russischen Regierungsflugzeug in der Schweiz Militärflugzeuge angenähert hätten, die die Maschine mehrere Minuten lang über Schweizer Territorium begleiteten. Einer der Jets soll dem Passagierflugzeug so nah gekommen sein, dass man die Schweizer Flagge, die Bordnummer J- 5024 und sogar das Gesicht des Piloten erkennen konnte.

Der Asien-Pazifik-Gipfel (APEC) startet am 19. November in der peruanischen Hauptstadt Lima. Für den russischen Präsidenten Wladimir Putin stehen neben den Arbeitssitzungen auch fünf bilaterale Treffen mit den Staatschefs Japans, Perus, Chinas, der Philippinen und Vietnams im Terminkalender.

Quelle: https://de.sputniknews.com/panorama/20161120313427518-schweiz-russland-flugzeug-geleit-kommentar/

.
Gruß an die Klardenker
TA KI

3 thoughts on “Schweiz rechtfertigt Kampfjet-Geleit für russische Passagiermaschine

  1. Peinlich, die ganze Sache.

    Schade nur, dass die heldenhaften Schweizer Kampfflieger nicht den Mut dazu haben die Chemtrail-Fluzeuge, die uns mit Gift besprühen, abzufangen.

    Es gab einmal eine Zeit, da war die Schweiz eine souveräne Nation, und nicht der Stiefelknecht der globalen pädophil-satanischen Eliten.

    Ob es wohl auch solche Routineüberprüfungen gibt, wenn Obama über die Schweiz fliegt?

    Man muss sich schämen ein Schweizer zu sein.

    Ein sinnloser Nadelstich gegen Putin, um sich bei den Eliten einzuschleimen.

    Und dann versucht die Regierung auch noch über die Hintertüre unser Land in die NATO(D) zu bugsieren.

    Dieses Land kotzt mich nur noch an.

    Immer, wenn man denkt dieses Land könne nicht mehr tiefer sinken, dann geht es noch eine Stufe weiter runter.

    In 10 Jahren sind „wir“ dann in der NATO und Schweizer Soldaten dürfen beim Krieg gegen Russland mitspielen: Schweizer Kampfflieger über Moskau als helvetischer Beitrag zum Frieden.

    Eine kleine russische Atombombe auf Zürich oder Bern dürfte dann wohl genügen.

    Es gibt überhaupt keine Schweizer Kampfjets, weil die Schweiz als souveräne Nation längst nicht mehr existiert – die Chemtrails beweisen es.

    Wer keinen souveränen Luftraum mehr hat, der hat keine souveräne Nation mehr.

    Und auch der Niedergang des helvetischen Bankenplatzes spricht für sich. Eine wahrhaft souveräne Nation hätte sich das unverschämte Verhalten der Amerikaner niemals bieten lassen.

  2. Saratoga

    Dein Hinweis auf die irre Chemtrailerei i de suubere Schwiiz gibt dir recht. Ich schrubete vor zwei Jahren an das Bundesamt für Umwältschotz, stellte einfache Fragen bezüglich der Trails.
    Die Antwort, sinngemäss wiedergegeben: Der Bundesrat habe befunden, dass der Schweizer Luftraum bis 24km Höhe so genau überwacht werde, dass es undenkbar sei, dass „so etwas“ passiere.
    Dann haben wir die BIZ auf rechtsfreiem (!!) Raum in Basel, im Zentrum von Basel, sieht aus wie der Turm zu Babülon, dann haben wir noch die Kleinigkeit CERN in Gänf, sodann ist mir persönlich das Gotthardloch nicht geheuer – wie kömmet es, dass ein satanisches Ritual ( in diesem Falle offiziell ohne Kindesfolter) öffentlichstens als Gründungsfeier hat veranstaltet werden können für, so schlabbe siebenstellige Zahl in zarten Schwiizerfranke? Nicht zu reden von den ziemlich ziemlich grossen Banken UBS CS, welche, mittlerweile gesetzlich abgesegnet, Geld „kreieren“, Teufel komm raus, dir „Geld“ geben als Kredit, welches nie nirgends gedeckt ist.

    Ich hör schon auf, genug rückwärts gefressen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s