Zehn Konzerne, die alles kontrollieren, was Sie im Lebensmittelgeschäft kaufen


s-0-e1478863396509

Oxfam hat eine Infografik veröffentlicht, die zehn Konzerne aufweist, die die Mehrheit der Nahrungsmittel und Getränke kontrollieren, die wir konsumieren, und worunter sich einige Enthüllungen befinden, die Sie schockieren könnten.

Die Nahrungsmittel, die wir essen und das Wasser, das wir trinken, sind kein Grundrecht. Sie werden von nur einigen wenigen Konzernen kommerziell ausgeschlachtet, die sie uns zu einem Preis verkaufen, der ihnen genehm ist – und nicht uns.

Leider werden fast alle unsere Grundnahrungsmittel- und Getränkekäufe, besonders im Westen, von einer handvoll von Konzernen kontrolliert. Oxfam hat eine verblüffende Infografik erstellt, die zeigt, wie Konzerne unsere Nahrungsmittel kontrollieren. Oxfam ist ein internationales Bündnis gemeinnütziger Organisationen, die sich auf die Linderung der weltweiten Armut konzentrieren.

Laut Oxfam gibt es nur zehn Konzerne, die den Großteil der Nahrungsmittel und Getränke kontrollieren, die wir kaufen. Zu diesen Konzernen gehören Nestlé, PepsiCo, Coca-Cola, Unilever, Danone, General Mills, Kellogg’s, Mars, Associated British Foods und Mondelez.

k-e1478863550302

Jeder dieser Konzerne macht jedes Jahr Umsätze in Milliardenhöhe, und sie sind in vielen Ländern auf der ganzen Welt vertreten. Trotz der Tatsache, dass diese Konzerne mit ihren Profiten ein Vermögen erwirtschaften, horten sie ihr Geld, während viele Menschen unter erbärmlicher Armut leiden. Oxfam erklärte, dass die Initiative nötig gewesen sei, um den Leuten aufzuzeigen, wer die Nahrungsmittel- und Getränkemarken kontrolliert, die sie kaufen, um dadurch Druck auf die Konzerne auszuüben, damit sich die Dinge in den Ländern zum Positiven verändern, in denen sie tätig sind.

Nachfolgend ist eine kurze Übersicht über die zehn Konzerne, denen die Nahrungsmittel- und Getränkemarken gehören, die wir täglich benutzen:

s-1-17

Kellogg’s: Kellogg’s ist ein multinationaler amerikanischer Nahrungsmittelhersteller mit Sitz in Battle Creek, Michigan.  Der Konzern ist im Besitz von Froot Loops und Frosties. Außerdem gehören ihm auch Marken ohne Zerealien, einschließlich Eggo, Pringles und Cheez-It. 2015 lag der Umsatz des Konzerns bei 13,5 Milliarden Dollar [ca.12,2 Milliarden Euro].

s-2-19

Associated British Foods: Associated British Foods ist ein multinationaler britischer Lebensmittelverabeitungs- und Einzelhandelskonzern mit Sitz in London. Dieser Konzern besitzt sowohl Marken wie Dorset Cereals und Twinings Tea als auch die Einzelhandelskette Primark. 2015 wurde geschätzt, dass der Konzern Umsätze in Höhe von 16,6 Milliarden Dollar [ca. 15 Milliarden Euro] erwirtschaftete.

s-3-17

General Mills: General Mills Incorporated ist ein multinationaler amerikanischer Hersteller und Vermarkter von Nahrungsmittelmarken, die über Einzelhändler verkauft werden. Er ist in Golden Valley, Minnesota, angesiedelt, einem Vorort von Minneapolis. General Mills ist am bekanntesten für Zerealien wie Cheerios und Chex. Zusätzlich besitzt er auch Marken wie Yoplait, Hamburger Helper, Häagen-Dazs und Betty Crooker. Zum Ende des Jahres 2015 erzielte General Mills Gewinne in Höhe von 17,6 Milliarden Dollar [ca. 15,9 Milliarden Euro].

s-4-18

Danone: Danone ist ein multinationaler Konzern für Nahrungsmittelprodukte aus Frankreich, der in Paris ansässig ist. Er hat vier Geschäftsbereiche: frische Milchprodukte, Wasser sowie Nahrungsmittel für Kleinkinder und für den medizinischen Bereich. Danone ist in vielen westlichen Ländern am bekanntesten für Joghurts wie Activa, Yocrunch und Oikos. Der Konzern verkauft auch medizinische Ernährung und in Flaschen abgefülltes Wasser. Schätzungen zufolge erzielte Danone 2015 Umsätze in Höhe von 24,9 Milliarden Dollar [ca. 22,5 Milliarden Euro].

s-5-14-e1478863425272

Mondelez: Mondelez ist ein multinationaler Konzern aus Amerika, der Konfekt, Nahrungsmittel und Getränke herstellt und in East Hanover, New Jersey, ansässig ist. Zu den Marken des Konzerns gehören Oreo, Trident-Kaugummi und Sour Patch Kids. Ende 2015 hatte Mondelez einen geschätzten Umsatz in Höhe von 29,6 Milliarden Dollar (ca. 27,27 Milliarden Euro].

s-6-6

Mars: Mars ist ein multinationaler Hersteller von Konfekt, Tiernahrung und anderen Nahrungsmittelprodukten aus den USA. Der Konzern ist am bekanntesten für seine Schokoladenmarken wie M&M. Außerdem gehören ihm Uncle Ben’s-Reis, Starburst und Orbit-Kaugummi. 2015 bezifferte sich der Gesamtwert seiner Verkäufe auf 33 Milliarden Dollar [ca. 31 Milliarden Euro]. Laut Forbes ist Mars der sechstgrößte US-Konzern in privater Hand.

s-7-3

Coca-Cola: Das Hauptquartier des Coca-Cola-Konzerns befindet sich in Atlanta, im US-Bundesstaat Georgia. Selbstverständlich ist es ein multinationaler Limonaden-Konzern sowie ein Hersteller, Einzelhändler und Vermarkter von nichtalkoholischen Getränkekonzentraten und Sirups. Neuerdings betätigt sich Coca-Cola auch jenseits von Limonaden. Er besitzt nun Getränkemarken einschließlich Dasani, Fuze und Honest Tea. 2015 lag der Umsatz von Coca-Cola bei 44,3 Milliarden Dollar [ca. 41,3 Milliarden Euro].

s-8-3

Unilever: Unilever ist ein multinationaler britisch-niederländischer Konzern für Verbrauchsgüter, dessen Zentralen sich sowohl im holländischen Rotterdam als auch im britischen London befinden. Zu seinen Produkten gehören Nahrungsmittel, Getränke, Reinigungsmittel und Körperpflegeprodukte. Zu Unilevers Liste unterschiedlicher Marken gehören Axe-Deodorant, Magnum-Eiscreme und Hellmann’s-Mayonnaise. Der Jahresumsatz des Konzerns lag 2015 bei 59,1 Milliarden Dollar [55,4 Milliarden Euro].

s-9-2

PepsiCo: PepsiCo Incorporated ist ein amerikanischer Konzern mit Sitz in Purchase, New York, der Nahrungsmittel, Snacks und Soda-Getränke herstellt. PepsiCo gehören auch Marken wie Quaker Oatmeal, Cheetos und Tropicana. Das Interessensgebiet des Konzerns liegt bei der Herstellung, Vermarktung und dem Vertrieb von Nahrungsmittelsnacks auf der Basis von Getreide sowie anderen Produkten. Es wird geschätzt, dass PepsiCo 2015 Gewinne in Höhe von 63 Milliarden Dollar [ca. 59 Milliarden Euro] erwirtschaftete.

s-10-e1478863455940

Nestlé: Nestlé ist ein transnationaler schweizer Nahrungsmittel- und Getränkekonzern mit Sitz in Vevey, Vaud, Schweiz. Zu den Marken, von denen man nicht unbedingt weiß, dass sie im Besitz von Nestlé sind, gehören Gerber-Babynahrung, Perrier, DiGiorno und Hot Pockets. Ihm gehören auch Süßigkeitenmarken einschließlich Butterfinger und KitKat. Er machte 2015 einen enormen Umsatz von 87 Milliarden Dollar [ca. 81 Milliarden Euro]. Gemessen am Umsatz, ist Nestlé somit der größte Nahrungsmittelkonzern der Welt. 2014 rangierte der Konzern auf Platz 72 von Fortune Global 500 [einer jährlich erscheinenden Liste mit den 500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt].

Wir erklären hiermit, dass ein Teil dieses Artikels aus Independent entnommen wurde.

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com

Quelle: http://derwaechter.net/zehn-konzerne-die-alles-kontrollieren-was-sie-im-lebensmittelgeschaft-kaufen

Gruß an die, die solche Produkte gezielt meiden

TA KI

5 thoughts on “Zehn Konzerne, die alles kontrollieren, was Sie im Lebensmittelgeschäft kaufen

  1. Das BIP der Schweiz beträgt etwas um die 600Milliarden / Jahr.
    Nestlés Anteil davon beträgt demnach rund 1/7.
    Zudem sei Nestlé die weltweit grösste Bauchfüllfabrik.
    Das vom Bauchfüllen habe ich gewusst. Die Grössenordnung dieser natürlich nur gesundheitsfördernden und nie und nimmer nimmerwo Wasser stehlenden Anstalt ist mir neu. Danke für den Artikel.
    Ach so, dich interessiert, warum es mich interessiert. Ich bin im Ausland lebender Kuhschweizer, der sich, an die Fabrik Nestlé denkend, fremdschämt.

    • Saratoga

      Darf ich in meinem Sinne präzisieren? Ich würde sagen: Die, welche die Welt über Jahrtausende beherrscht haben, sie herrschen noch über den Geldfluss und über die Medien. Ebenso tun sie alles, um Menschen von gesunder Nahrung weg, hin zu gesundheitsschädlichem Fabrikfrass zu bringen.

      Hier in Indonesien bin ich Augenzeuge. In den von mir hier gelebten 7 Jahren sind Miniläden mit Jemüs‘ und Frücht‘ verschwunden, und klimatisierte unisonokonform – Läden mit AUSSCHLIESSLICH per Fabrik versautem Gut steht in den Regalen. Du findest in diesen Läden null NULL nichts, was naturbelassen ist. Und das Beste! Es ist billig, kostet wenig! Es wird gekauft und gefressen, die reine Wonne.
      Kinder latschen mit all den Aluplastikverpackungen mit Nullwertigem drin rum und verspeisen den Inhalt. Noch und überall.
      Man kann gegensteuern. Dem Kind eines Arbeiters, 6 jährig, habe ich mal lächelnd gesagt, dass das, was es da grad (von Mama gespendet) zu sich nehme, nicht so besonders gesund sei.
      Hier gilt das Wort wenig, man hört kaum hin. Dieser Junge aber schnappte den Köder voll. Ab Minute fragte und fragt er mich, ob dies oder jenes gesund sei oder nicht. Klar, dass er bei uns essen darf, wenn wir grad dran sind. Und er geniesst unsern Vollreis, mit Gmüs‘ und feinem Gewürz. Er hat umgesattelt. Für das von Mama zum Essen kaufen gegebene Geld kommt er nun häufig strahlend mit einem Schnitz Wassermelone.

  2. Ich möchte schon lange wieder eine Welt voller Einzelhändler.
    Ich finde alles ist so unglaublich langweilig geworden – alles exakt dasselbe,egal wo man hinkommt.
    Und, es ist wirklich sehr gefährlich einer Gruppe Menschen alles Geld zukommen zu lassen.
    Und es ärgert mich unwahrscheinlich das ich keinen Laden mit selbstproduzierten
    Hanf und Baumwollklamotten eröffnen darf.
    In Indien und China muss alles hergestellt sein – will ich aber nicht.
    Ich will Hergestellt in Deutschland anbieten -aber keine Sau macht mit.
    Ich hoffe da ja sehr auf Tom´s Projekt !
    Man muss schnell handeln – diesmal ist alles schon knapp vorm Bürgerkrieg – richtig !

    Christiane

    Es gibt genug Arbeit für jeden – wenn man Tische im Lande anfertigt-und Kleidung von deutschen Frauen nähen und verkaufen lässt.
    Aber es werden ja nur Ausländer zur Lehre zugelassen….soweit ist es hier schon gekommen in Hamburg !

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s