Natürlich entgiften


Natürlich entgiften

Die Harmonie von Körper und Geistfotolia_99537439_xs

In diesem Drama aus körperlich und seelischem Leid, gefangen in chronischen Krankheitsbildern, hilft das natürlich entgiften, den über Jahre hinweg aufgebauten Krankheitszustand, wieder zu normalisieren. Das natürlich entgiften verhilft auch dazu, Ihre gesamte Lebenseinstellung zu überdenken, wenn Sie sich dazu entscheiden, hier gelesenes auch umzusetzen.

Das Grundproblem

Wenn in Ihrem Körper etwas tadellos funktionieren soll, dann sind maßgeblich dafür chemische und biophysikalische Prozesse verantwortlich. Das optimale chemische Milieu, in dem alle biochemischen Prozesse ablaufen, wird mit der sogenannten pH-Wert Messung kontrolliert. Der pH-Wert ist ein Maß für den sauren oder basischen Charakter einer wässrigen Lösung

Was bedeutet das:

pH-Wert messen und natürlich entgiftenDie Skala des pH-Wertes einer wässrigen Lösung, reicht von 0 bis 14, in der Mitte finden wir den pH-Wert 7, „chemisch neutral“. Diesen chemisch neutralen pH-Wert von 7, finden wir in der Regel bei unbehandelten Trinkwasser aus der Leitung. Gerade und erst recht, ist auch die Qualität unseres Trinkwassers, beim natürlich entgiften, mit von essentieller Bedeutung. Jeder Wert unter 7 wird als sauer bis stark ätzend und jeder Wert über dem Messwert 7, als basisch oder alkalisch bezeichnet. In jedem Gewebe unseres Körpers, in jeder einzelnen Zelle finden wir einen ganz spezifischen pH-Wert der ein optimales funktionieren der Prozesse im Körper gewährleistet. Das Trinkwasser was wir täglich benötigen, um unseren Wasserhaushalt aufrecht zu erhalten, sollte in excellenter Qualität vorhanden sein, denn es sorgt für die Qualität des Zellwassers in unserem Körper.

Spezifische pH-Werte im Körper:

  • im Magen, finden wir einen pH-Wert zwischen 1 und 3
  • dagegen sollte es im Darm, immer basisch zugehen und, der pH-Wert bei etwa 8 liegen
  • auch die Leber, mit einem Wert von etwa 7,1 befindet sich im leicht basischen Bereich
  • die Muskulatur befindet sich im leicht sauen Bereich, bei einem Wert von etwa 6,9
  • der pH-Wert unserer Herzmuskulatur liegt auch bei etwa 6,9 und sollte sich dieser Wert auf 6,2 pH absenken, führt das zum Herzinfarkt
  • unser Blut liegt mit einem Wert von 7,36 bis 7,45 im basischen Bereich

Der wichtigste pH-Wert

Durch natürlich entgiften tragen Sie dazu bei, dass der wichtigste Wert, dass ist der pH-Wert des Blutes zwischen 7,36 und 7,45, sich nicht verändern wird. Es sei dabei erwähnt, dass solange es Ihnen gut geht, der Wert Ihres Blutes in dem zuvor genannten Bereich liegt. Das chemische Milieu dieser wichtigsten Körperflüssigkeit ist so essentiell, dass es vom Körper unter allen Umständen in diesem pH-Wert Bereich gehalten werden muss. Wenn es aber, zu starken pH-Wert Verschiebungen in den anderen verschiedenen Geweben kommt und gar nichts mehr geht, wird eine Störung auch im Blut messbar sein. Ihr Körper befindet sich dann aber bereits, in einer lebensbedrohlichen Notlage. „Lassen Sie es bitte, nicht soweit kommen“.

Natürlich entgiften, der Säure-flut entgegenwirken

Wir sind tagtäglich einer enormen Flut von Säuren ausgesetzt und es ist somit für unseren Körper, eine sehr große Herausforderung diesen basischen Blut-pH-Wert aufrecht zu erhalten. Das meiste was wir am Tage an Getränken und „Nahrung“ zu uns nehmen, wird von unserem Körper sauer verstoffwechselt. Es ist also, das wir über unser Essen und Trinken ständig, sogenannte, Säurebildner aufnehmen.

Den wahrscheinlich größten Säurebildner, stellt Zucker dar. Nun versuchen Sie mal Ihren Zuckerkonsum einzuschränken, das ist eine schier unmöglich zu bewältigende Aufgabe, denn nahezu alle fertigen „Nahrungsmittel“ oder Fertiggerichte enthalten Zucker. Und dabei ist es völlig egal, ob Sie sich Jogurt, Knabbergebäck, Essiggurken, Mayonnaise, Senf oder Ketschup holen, um nur einige zu nennen, überall finden wir Zucker oder Süßstoffe. Auch Brote oder viele Wurstsorten, enthalten Zucker.

Diese Säurebildner, beim natürlich entgiften, möglichst meiden:

  • Raffinierter Zucker ist ein Zellgift, den unser Körper überhaupt nicht braucht, genauso wenig wie raffiniertes Salz aus dem Supermarkt
  • Zucker und zuckerhaltige Produkte
  • Essig (vor allem Weinessig und Balsamico)
  • Getreideprodukte aus Auszugsmehlen (z.B. Back- und Teigwaren, Nudeln oder auch Cerealien aus Weißmehl)
  • Fleisch, Wurst, Schinken, Fleischbrühe, Innereien
  • Fisch und Meeresfrüchte aus konventionellem Anbau
  • Eier aus konventionellem Anbau
  • Gluten-haltige Produkte
  • Fertiggerichte
  • Ketchup, Senf
  • Alkohol
  • Softdrinks und Limonade
  • Koffein
  • und vieles mehr

Das Mineralien-Depot zum natürlich entgiften

Eine gesunde Ernährung, auch als Unterstützung zum natürlich entgiften, sollte Basen-überschüssig sein, was bedeutet, dass der größte Teil unserer aufgenommenen Nahrung, basisch verstoffwechselt werden sollte. In erster Linie, ist das aber nur mit Obst, Gemüse und Kräutern möglich. Nur etwa 20 Prozent unserer Nahrung, sollte aus sogenannten guten Säurebildnern bestehen, wie zum Beispiel Nüssen und Vollwert-Getreide. Das Verhältnis von ca. 80 Prozent Basen und ca. 20 % Säuren im Körper, bildet somit ein optimales Säure-Basen Gleichgewicht und hilft beim natürlich entgiften.

Säuren müssen neutralisiert werden

Fest steht das Säuren im Blut oder anderen Gewebezellen, bestmöglich neutralisiert werden müssen. Diese Neutralisation erfolgt durch die Umwandlung in Salze, wozu jedoch Mineralstoffe (Basen) benötigt werden. Der Körper holt sich die Mineralien die er braucht, um Säuren zu neutralisieren, aus seinen Depots. Wir lagern unsere aufgenommenen Mineralstoffe in Knochen, im Knorpel-Gewebe, den Zähnen, Gefäßwänden, in Sehnen und Haarböden. Haarausfall ist übrigens das Signal dafür, dass Ihr Mineral-Depot (Haarböden) zur Neutralisierung von Säuren ist leer, eine Folge der Übersäuerung.

Durch Ausleiten, beim natürlich entgiften, schnelle Effekte erzielen

Schnelle Effekte erzielen Sie durch ausleiten der Säuren, zu den Ausscheidungsorganen. Die Ausscheidung der Stoffwechselendprodukte erfolgt als Aus-Atemluft (Wasser und Kohlenstoffdioxid), Schweiß (Wasser, Harnstoff und Salze) und als Harn (Wasser, Harnstoff und Salze), sowie die unverdaulichen Nahrungsreste als Kot. Zu den Organen mit Ausscheidungsfunktion gehören die Lunge, die Haut und die Niere. Allein schon durch die Umstellung der Ernährungsweise und durch die ausreichende Zufuhr von optimal gereinigtem Trinkwasser, werden Säuren gebunden und zu den Ausscheidungsorganen weitergeleitet.

(…)

 

Durch die Lunge wird überschüssiges Kohlenstoffdioxid aus dem Körper ausgeschieden. Die Haut scheidet Salze, Harnstoff und Wasser aus, die Nieren entfernen Wasser, Salze und Harnstoff als Harn. Besonders wichtig ist dabei die Entfernung überschüssigen Stickstoffs aus dem Eiweißabbau. Über den Darm werden nicht verdaubare Nahrungsreste abgegeben. Die Leber wandelt Abbauprodukte des Hämoglobins in eine transportierbare Form um, die mit der Gallenflüssigkeit über den Darm ausgeschieden wird.

Mit Basen das Ausleiten aktivieren und natürlich entgiften

Es gibt natürlich die unterschiedlichsten Methoden und Entgiftungs-Kuren. Viele dieser Kuren basieren darauf, basische Substanzen oral aufzunehmen, damit Säuren zu binden und diese mit ausreichender Wasserzufuhr wieder auszuleiten. Das erscheint uns nicht hinreichend sinnvoll, denn der Organismus will sich ja erst einmal von den Säuren trennen, auch um wieder Platz zu schaffen. Wenn unser Körper bereits mit Säuren überflutet und gesättigt ist, hat er es schwerer noch mehr Stoffe aufzunehmen. Wir empfehlen einzig und allein diejenigen, die den damit verbundenen und durchaus hohen Kostenaufwand vermeiden wollen, einen anderen Weg. Wir sind auch der Meinung, dass erst einmal die oben genannten Ausscheidungsorgane optimal vorbereitet und aktiviert werden sollten.

Nachdem wir wir es geschafft haben, unseren Organismus über Jahre hinweg aus dem chemischen Gleichgewicht zu bringen, sollten wir bedingt jetzt, bei der Ausscheidung anfangen.

Grundlegende Maßnahmen beim natürlich entgiften sind:

  • ausreichend Wasser trinken, denn wenn das Grundbedürfnis Ihres Köpers nicht erfüllt ist, werden keine Ihrer Bemühungen, in vollem Umfang, zum Erfolg führen. Achten Sie dabei auch, auf die Qualität Ihres Trinkwassers.
  • eine vertiefte Atmung: Puffersysteme des Organismus gleichen über die Atmung, (respiratorische Kompensation) oder Nieren-Ausscheidung (renale Kompensation) den Säure-Basen-Haushalt aus, wenn dem Körper Säuren zugeführt werden oder diese als Stoffwechselprodukte vermehrt anfallen.
  • „Verzicht“ auf Medikamente: Medikamente unterdrücken die Selbstheilungskräfte Ihres Organismus, sie unterdrücken die Reaktion der Regulation Ihres Körpers.
  • regelmäßiger Sport an der frischen Luft. Achtung: Achten Sie bitte dabei, auf Ihren aktuellen Trainingszustand. Wenn Sie „jetzt“ erst mit dem regelmäßigen Sport beginnen, dann sollten Sie sich nicht überpowern sondern langsam, Schritt für Schritt ihr Training an Ihren Fitness-zustand anpassen. Muskelkater, entsteht durch die Übersäuerung der Muskulatur und durch kleinste Muskelfaserrisse, die die Schmerz-Symptomatik in überanstrengten Bereichen auslösen. „In der Ruhe liegt die Kraft“

Natürlich entgiften mit basischen Anwendungen (Teil 1)

Stoffwechselendprodukte, Schlackenstoffe haben einen sauren pH-Wert. Hier kann man über den osmotischen Zug eingreifen. Allein genutzt wird dazu, die chemische Kraft, die die Teilchen dorthin zieht, wo es weniger von ihnen gibt und das ist äußerst Wirkungsvoll. Die Säuren und Schlackenstoffe, ziehen wir aus dem Organismus, indem wir sie, mit Basen umgeben. Das ist viel sinnvoller als Basen-pulver oder Kapseln einzunehmen, denn wir wollen ja aus unserem Körper die Säuren erst einmal hinausziehen und nichts hineingeben. Wenn Sie vermehrt Basen einnehmen, landen diese folglich zu erst einmal im Magen und neutralisieren die Magensäure. Und genau das, ist nicht das was wir eigentlich mit dem natürlich entgiften, erreichen wollen.

Die beste Anwendung zum entgiften: Das basische Vollbad

Unter basischen Anwendungen, ist wohl das basische Vollbad die effektivste und kostengünstigste Methode. Wir umgeben den übersäuerten Organismus mit Basen indem wir, je nach Wasserqualität, 3 bis 4 gehäufte Esslöffel hochwertiges basisches Badesalz (eine günstige Alternative, bietet Natron), in eine volle Badewanne geben. Man sollte für das Basen Vollbad, schon ca. 45 Minuten einplanen. Bis die Wirkung des osmotischen Zugs eintritt, dauert es schon einige Minuten, da zuerst die Stoffe aus dem Gewebe mobilisiert werden. Nach ca. 20 Minuten beginnt dann die eigentliche Phase, dass effektive ausscheiden von Säuren bzw. Schlackenstoffe über die Haut. Eine Mindestdauer Ihres basischen Vollbades von ca. 35 Minuten, sollte nicht unterschritten werden, nach oben hin gibt es keine Zeitbegrenzung. Um so länger sie baden, um so tiefere Gewebeschichten werden dadurch entsäuert.

Was noch zu beachten ist:

  • Baden Sie nicht zu heiß, die Wassertemperatur sollte Ihrer Körpertemperatur entsprechen und nicht höher als 38 Grad betragen.
  • Als basisches Badesalz können Sie auch wunderbar Natron (Natriumhydrogencarbonat) nutzen, Sie müssen also keine teuren Badesalze kaufen.
  • Sie können natürlich auch, Ihr eigenes Badesalz herstellen indem sie Natron mit Mineralien, im Verhältnis ca. 70 % Natron und 30 % Mineralien, miteinander vermischen.
  • Empfehlung für Mineralien: Kaliumhydrogencarbonat, Calcium (tri-Calciumdicitrat Tetrahydrat) Magnesium citricum (tri-Magnesiumdicitrat Nonahydrat) Schon haben Sie Ihr eigenes Badesalz.
  • Wenn Sie sich Teststreifen, gibt es in jeder Apotheke, zur Messung des pH-Wertes zulegen, dann achten Sie darauf, dass der pH-Wert Ihres Badewassers bei ca. 8,5 liegt. Das Fruchtwasser, in dem auch Sie geboren wurden, hat ebenfalls einen optimalen pH-Wert von 8,5.

Die Ausscheidungsorgane unterstützen

  • Steigern Sie die Ausscheidung von Säuren vor dem baden, mit Bürstenmassagen. Mit Bürstenmassagen steigern Sie die Effektivität, denn eine vermehrte Durchblutung mobilisiert den Transport der Säuren zu den Ausscheidungsorganen.
  • Je öfter Sie baden, umso schneller erreichen Sie die gewünschte Wirkung.
  • Sollte Ihnen keine Badewanne zur Verfügung stehen, um natürlich entgiften zu können, nehmen Sie als Alternative eben Fußbäder.
  • Auch Sitzbäder bieten eine weitere Variante und sind gerade bei, Blasen- oder Scheidenentzündungen sehr wirkungsvoll.
  • Nach dem Vollbad, nicht mit dem Handtuch den Körper abrubbeln sondern nur abtupfen und nicht eincremen. Ihre Haut wird durch das Bad angeregt, die Feuchtigkeit selbst zu regulieren.
  • Legen Sie sich hin und gönnen Sie sich, nach dem Bad, wenigstens eine halbe Stunde Ruhe.

Grundsätzlich sei gesagt, kann man bei dieser sehr effektiven, basischen Anwendung nichts falsch machen außer, Sie baden zu heiß. Je öfter Sie baden, um so größer ist der Effekt.

Wer ernsthaft erkrankt ist sollte täglich baden, um seine Beschwerden los zu werden. Beginnen Sie eventuell, erst einmal mit einem basischen Fußbad und achten Sie auf die Reaktion Ihres Körpers. Wenn Ihnen das Basen-Fußbad gut bekommt und Sie sich wohl fühlen, dann steigern Sie Ihr Wohlbefinden und baden immer mehr Körperteile.

Abbauprodukte der Pharmazeutika ausleiten

Diese Art der Entsäuerung ist immer hilfreich, es verbessert die Versorgung der Gewebestruktur, lindert Schmerzen und beruhigt darüber hinaus Ihre Nerven. Übrigens, diese basischen Anwendungen sind natürlich auch für Kinder jeden Alters gut. Basische Bäder sind für Jeden, ob Klein ob Groß, ob Jung oder Alt, sehr zu empfehlen. Natürlich auch für andere, im Haushalt befindliche, Lebewesen. 🙂

Menschen, die Jahrelang mengen-haft Medikamente eingenommen haben, sollten vorsichtig mit basischen Vollbädern umgehen und erst einmal mit basischen Fußbädern beginnen. Es werden durch die Salze (Badesalz) auch die Abbauprodukte der Medikamente, durch die Haut ausgeleitet, was durchaus zu starken Juckreiz oder anderen Irritationen führen kann. Gerade in diesem Fall, wäre es aber besonders wichtig, die Ausscheidung von Schlacken und Säuren anzukurbeln. Hilfreich ist diese Art des Entsäuern und Entschlacken immer. Lassen Sie sich ein basisches Bad ein und Sie werden feststellen, wie sich Ihr Wohlbefinden steigert.

shadow-ornament
.
Gruß an die Entsäuerten
TA KI

2 thoughts on “Natürlich entgiften

  1. Pingback: Natürlich entgiften – Säure-Basen-Haushalt | lichterschein.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s