Wie man sich die Ohren ohne Wattestäbchen richtig reinigt.


Die meisten Menschen finden Ohrenschmalz störend oder sogar unappetitlich und möchten ihn um jeden Preis aus ihrem Ohr verbannen. Eigentlich müsste man jedoch gar keine Mühe darauf verwenden, sich den Ohrenschmalz herauszukratzen:

Diese Flüssigkeit richtet keinen Schaden an und hat durchaus ihre Daseinsberechtigung: Ohrenschmalz wird von den körpereigenen Talgdrüsen produziert, um die Haut im Ohr feucht zu halten und tote Hautzellen hinauszutransportieren. Und obwohl es vielleicht nicht so aussieht, sind unsere Ohren doch so konzipiert, dass sie sich selbst reinigen. Führt man die Spitze eines Wattestäbchens in den Gehörgang ein, bringt das den natürlichen Reinigungsvorgang durcheinander. Es kann sogar dazu führen, dass die Talgdrüsen anschließend mehr Schmalz produzieren.

Imgur/ omelly

Mit einem Wattestäbchen schiebt man immer auch einen Teil der Verstopfung wieder zurück in den Gehörgang, wo dieser sich zu einer Blockade anstauen kann, die von einem Arzt entfernt werden muss. Es besteht hierbei verstärkt die Gefahr, das Trommelfell zu verletzen und im schlimmsten Fall einzureißen. Wenn dich der Schmalz in deinen Ohren jedoch so sehr stört, dass du ihn unbedingt entfernen möchtest, solltest du auf folgende, ungefährliche Methode zurückgreifen:

Träufle 10 Minuten vor dem Duschen einen Tropfen 3-prozentige Wasserstoffperoxid-Lösung in dein Ohr. (…)

Wasserstoffperoxid löst den Ohrenschmalz auf. Beim Duschen läuft das Ganze dann aus dem Ohr heraus. Dieses Verfahren kannst du etwa einmal im Monat anwenden.

Imgur/AmishLatinJew

Nimm auf keinen Fall eine Lösung, die höher als 3 Prozent dosiert ist. Bei trockenen Ohren sollte man jedoch ganz darauf verzichten und stattdessen mit einem Tropfen Mineralöl dafür sorgen, dass der natürliche Schmalzgehalt wieder hergestellt wird. Im Zweifelsfall ist immer ein Ohrenarzt zu konsultieren.

Quelle: http://www.gutfuerdich.co/schmalzig/

Gruß an die Wahrer des Wissens alter Hausmittel

TA KI

Advertisements

2 Kommentare zu “Wie man sich die Ohren ohne Wattestäbchen richtig reinigt.

  1. Walnußöl in das Ohr träufeln, das dann eine Zeit zustopfen, damit das Öl nicht herauslaufen kann und dann mit Wasser z.B. mit einer Spritze ausspülen.

  2. Pingback: Einwanderung und Staatsbürgerschaft | inge09

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s