Migrantenterror – Malmö kapituliert


Police car on the street at night

Police car on the street at night

Die Polizei in Malmö sieht sich einer Welle von Gewaltverbrechen gegenüber. Mordversuche, Schlägereien und Vergewaltigungen lassen sie kapitulieren.

Mit einem verzweifelten Appell richtet sich nun der Polizeichef Stefan Sinteus an die Bevölkerung: „Wir versuchen alles, um Verdächtige zu verhaften. Aber wir schaffen das nicht mehr alleine. Bitte helft uns! Wir sind auf Euch und Eure Aussagen angewiesen,“ fleht er die Migranten im Bezirk Rosengard an.

Nach dem Mord an dem 16jährigen Iraker Ahmed Obaid am 14. Januar, weigern sich mögliche Augenzeugen aus Angst auszusagen.

Der Iraker war in Rosengard erschossen worden, einem Bezirk mit einem Migrantenanteil von 80 Prozent. Er gilt als das berüchtigste Ghetto Schwedens.

Weniger als 40 Prozent der Einwohner haben einen Job. Soziale Unruhen, Gangs und ethnisch bedingte Gewalt untereinander bestimmen den Alltag.

Vergangene Woche waren Stimmen laut geworden, dort das Militär zur Unterstützung einzusetzen, um der Spirale der Gewalt Herr zu werden.

Die Polizei in Malmö ermittelt im Augenblick gegen 11 Mörder und weitere Täter unter Mordverdacht sowie unzählige andere Gewaltverbrechen, Diebstahl, Schlägereien, Betrug und Vergewaltigung.

Malmö sieht sich einem weiteren Höhepunkt des Verbrechens innerhalb der letzten zwölf Monate gegenüber. Erst im Juli vergangenen Jahres waren Polizeieinheiten aus anderen Teilen des Landes in die Stadt beordert worden, um eine Flut an Bombenattacken, Schießereien und Brandanschläge einzudämmen.

Symbolfoto: Fotolia/benekamp
http://www.express.co.uk/news/world/759946/Swedish-violence-crime-police-urgent-plea-malm-Rosengard

Quelle: http://www.journalistenwatch.com/2017/01/28/migrationsterror-malmoe-kapituliert/

Gruß an die Schweden

TA  KI

Advertisements

8 Kommentare zu “Migrantenterror – Malmö kapituliert

  1. Pingback: .. für 530 € Syrer werden … und nie wieder arbeiten … | inge09

  2. SELBSTVERSCHULDETE LAGE ! ! !
    (Das gleiche gilt für andere europäische Länder . . .)

  3. Wenn sich nichts verbessert, und es schaut im Moment ganz danach aus, dann werden wir hier bald Zustände wie in Palästina haben. Und schlimmer. Die Weißen werden dann eine Minderheitenrasse sein, die höchstens geduldet wird. Die Koran-Muslime hassen die Christen, das kann man in aktuellen muslimischen Diskussionen immer wieder entdecken. Die Muslime, also besonders die geistlichen Führer der Muslime wollen den Islam in der Welt als primäre Religion durchsetzen. Und wie wir nicht nur in Syrien gesehen haben, werden diese Führer, wenn sie die Macht dazu in die Finger bekommen, anfangen alle Menschen unter Zwang zu setzen, bis hin zum bestialischen Mord. Das alles war zu sehen, dafür gibt es Augenzeugen.

    Aber es gibt genug Politiker in Deutschland, von denen gesprochen wird, sie haben Muslima geheiratet und sind möglicherweise konvertiert. Auch solche jüdischen Verbindungen gibt es anscheinend.

  4. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 30. Jan. 2017 – Nr. 1020 | Terraherz

  5. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 30. Jan. 2017 – Nr. 1020 | Viel Spass im System

  6. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 30. Januar 2017 – Nr. 1020 | Der Honigmann sagt...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s