Linke machen Jagd auf Wendt


Er war einer der wenigen, die es gewagt haben, über die zunehmende Migrantengewalt in Deutschland zu reden, Zahlen zu nennen und den Vertuschern die Stirn zu bieten. Aber wie allen, die sich gegen ein Unrechtssystem erheben, geht es ihm jetzt an die Gurgel. Die dts-Nachrichtenagentur vermeldet:

Führende Politiker von SPD, Linken und Grünen halten den Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, für nicht mehr tragbar. „Er hat jegliche Glaubwürdigkeit verloren“, sagte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Eva Högl, dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitagsausgabe). „Deshalb kann er sein Amt auch nicht mehr mit Autorität ausführen und sich für die Polizistinnen und Polizisten einsetzen.“

Linksparteichef Bernd Riexinger erklärte, er halte es für „undenkbar“, dass Wendt im Amt bleibe. Die Kritik richte sich aber auch an den nordrhein-westfälischen Innenminister Ralf Jäger (SPD) und dessen Vorgänger, die für die Bezahlung Verantwortung trügen. Die innenpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, Irene Mihalic, betonte: „Alles, was bisher bekannt geworden ist, stellt die Integrität seiner Amtsführung infrage. Meiner Ansicht nach ist Herr Wendt nicht mehr tragbar.“ Dieser hatte am Freitag in der ARD zunächst gesagt, er beziehe keinen Beamtensold, und dies kurz darauf zurück nehmen müssen. Am Dienstag hatte er der „Bild“-Zeitung gesagt: „Ich bekomme von meinem Dienstherrn Teilzeitbezüge und von der Deutschen Polizeigewerkschaft eine Aufwandsentschädigung für mein Ehrenamt. In der Summe ist das nicht mehr als mein eigentliches Gehalt von 4.400 Euro brutto als Polizeihauptkommissar.“ Am Mittwoch schließlich hatte sein Anwalt alle Einkünfte offengelegt.

Dass es ausgerechnet Leute sind, die sich mit Steuergeldern vollstopfen, und die jetzt Herrn Wendt durch das Dorf treiben, macht die Sache nur noch schlimmer.

Foto: Rainer Wendt (über dts Nachrichtenagentur)

Quelle: http://www.journalistenwatch.com/2017/03/10/linke-machen-jagd-auf-wendt/

Gruß an die Erwachenden

TA KI

Advertisements

5 Kommentare zu “Linke machen Jagd auf Wendt

  1. Hat mich schon gewundert, daß ein Systemling Ansichten äußert, wie Wendt es tat … daß er sich damit mitten ins Fadenkreuz des Systems geschoben hat, war ja klar. Jetzt macht man ihn mundtot – sein Nachfolger wird wieder artig und brav dem System dienen, ohne die mutigen Wendt’schen Sätze …

    Merke: wer sich dem System nicht bedingungslos unterwirft, wird eliminiert! Vorerst nur kaltgestellt – wenn er sich noch etwas muckst, endet er wie J. W. Möllemann, Detlef C. Rohwedder, Kirsten Heisig oder Jörg Haider …

  2. Wer es in dieser Diktatur zu etwas bringen möchte muss (!) krumme Geschäfte machen. So haben die Kriminellen sich gegenseitig in der Hand. Und wer dann aus der Reihe tanzt, dem geschieht genau das. 😉

  3. Nehmen war schon immer seliger denn geben.

    „Wendt erhielt seit Jahren in Nordrhein-Westfalen ein Gehalt als Polizist, obwohl er ausschließlich für die Gewerkschaft arbeitete. Den Sachverhalt hatte er zunächst geleugnet.“

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/rainer-wendt-nrw-landesverband-fordert-konsequenzen-aus-besoldungsaffaere-a-1138205.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162672766/Rainer-Wendt-veroeffentlicht-die-Hoehe-seine-Einkuenfte.html

  4. Kaum sagt einer die Wahrheit, schon wird ein Kesseltreiben veranstaltet. Seine Gelder wurden von seinen Dienstherren überwiesen somit müsste man sich erst mal um diese kümmern. Ich kann mir ein Gehalt auch nicht selbst überweisen.Traurig, dass Diese nicht hinter ihm stehen, welche er verteidigt hat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s